Brombeerblätter

Brombeerblätter

Der Brombeer-Strauch ist einer der beliebtesten Obststräucher in unseren Gärten. Der Strauch ist pflegeleicht, macht sich optisch gut im Beet und die Beeren des Strauches schmecken köstlich – doch sie schmecken nicht nur gut, sondern beinhalten auch viele wertvolle Nährstoffe.

Doch wie sieht es mit den Brombeerblättern aus? Immer öfter hört man, dass die Blätter des Obstgewächses gerne für gesundheitliche Zwecke verwendet werden. Wir zeigen dir in diesem Artikel, wozu die Brombeerblätter gut sind, woher du diese bekommst und welche Nebenwirkungen die Einnahme haben kann.

Bestseller Nr. 1 Brombeerblätter grün Naturideen® 100g
Bestseller Nr. 2 500 g Brombeerblätter getrocknet und geschnitten Brombeerblättertee Kräutertee
Bestseller Nr. 3 Vita Natura Brombeerblätter Tee, loser Arzneitee, Bio, 1er Pack (1 x 100 g)

Inhaltsstoffe

Zunächst sollte man sich die Nährstoffe der Blätter anschauen. Wie wir bereits festgestellt haben, beinhalten zumindest die Brombeeren gute Nährstoffe – darunter beispielsweise Vitamin A, Vitamin C, viele Mineralstoffe und weitere Inhaltsstoffe, wie z.B. Carotinoide.

Auch die Blätter enthalten wichtige Inhaltsstoffe. Sie beinhalten Gerbstoffe, sowie Pflanzensäuren – darunter Zitronensäure, Triterpensäure und Flavonoide. Diese Stoffe haben sogar eine medizinische Heilwirkung – dazu jedoch später mehr.

Anwendungen

Brombeerblätter können bei verschiedensten Erkrankungen helfen und Beschwerden lindern – bei welchen Symptomen die Blätter helfen, erklären wir dir gleich. Man kann die Blätter in Form von Säften, Smoothies, Tinkturen oder Tees zu sich nehmen.

Bei Brombeerblättern handelt es sich zwar um ein ungefährliches Hausmittel, jedoch kann man Nebenwirkungen nie ausschließen. Deshalb sollte man eine bestimmte Dosis ohne Absprache mit dem Arzt nicht überschreiten. Es wird eine Tagesdosis von ca. 4,5.g Brombeerenblättern empfohlen.

Unser Tipp: Falls du diese Tagesdosis überschreiten möchtest, solltest du das vorher mit deinem Arzt absprechen. Bei Einnahmen von Brombeerblättern während einer Schwangerschaft gelten andere Empfehlungen. Weiter unten im Artikel haben wir einige Tipps zusammengefasst, die man als schwangere Person unbedingt beachten sollte.

Heilwirkung

Die Inhaltsstoffe der Brombeerenblätter sind vor allem hilfreich, wenn man Magenprobleme hat. Dabei hilft die Pflanze besonders bei akuten und unspezifischen Durchfallerkrankungen oder bei einer chronischen Reizung des Blinddarms. Die Einnahme der Blätter lindert die Beschwerden. Das liegt an den Gerbstoffen, die die Oberfläche im Magen-Darm-Trakt verdichten – so können keine Erreger eindringen und der Flüssigkeitseinstrom wird gemindert.

Zudem können Brombeerblätter bei folgenden Erkrankungen medizinisch angewendet werden:

  • Schleimhautentzündungen im Mund- oder Rachenbereich
  • Erkrankungen der Atmungsorgane
  • Sodbrennen
  • Blasenentzündung
  • Blutreinigung
  • Milderung von Hautausschlägen oder Hautunreinheiten
  • Diabetes

Brombeerblätter helfen bei diesen Beschwerden, da sie nicht nur blutreinigend sind, sondern auch blutstillend, adstringierend (zusammenziehend), schleimlösend und harntreibend. Die blutreinigende Wirkung ist besonders bei der Behandlung von Hautausschlägen oder Hautunreinheiten behilflich.

Dadurch, dass Brombeerblätter harntreibend wirken, können sie gut bei einer Blasenentzündung eingesetzt werden. Die schleimlösende Eigenschaft der Blätter wirkt Verschleimungen der Atmungsorgane entgegen.

Eingenommen werden die Brombeerblätter meist in Form eines Tees oder einer Tinktur. Wie du einen Tee oder eine Tinktur zubereitest und was du dabei beachten solltest, erklären wir dir später.

Achtung: Falls du Beschwerden hast, die besonders akut sind, lange anhalten oder durch die Einnahme der Brombeerblätter nicht besser werden, solltest du einen Arzt aufsuchen. Hinter einigen Symptomen können sich ernsthafte Krankheiten verbergen, die professionell behandelt werden müssen.

Brombeerblätter grün Naturideen® 100g
6 Bewertungen
Brombeerblätter grün Naturideen® 100g
  • Geben Sie „Naturideen“ einfach bei der Suche oben ein und finden Sie viele…
  • Naturideen Produkte sind aromageschützt verpackt und werden in einer Zipp-Tüte…

Sammelzeit

An einem Brombeeren Strauch können Blätter, Blüten und die Beeren geerntet werden. Für jedes dieser Pflanzenteile sollte man einen bestimmten Erntezeitpunkt beachten. Zuerst können die Blüten bereits im März und spätestens im April gepflückt werden.

Die Beeren können meist ab August bis Ende September geerntet werden. Hierbei kommt es jedoch auf die Sorte der Brombeere an. Jede Sorte hat einen anderen optimalen Erntezeitpunkt. Darüber sollte man sich informieren und diesen bei der Ernte beachten.

Die Blätter der Brombeere können über die gesamte Zeit, in der sie an dem Strauch zu finden sind, gepflückt werden. Das ist meist von April bis November der Fall. Zum Pflücken werden die Triebspitzen und die äußersten Blattstände des Strauches mit einer scharfen Schere abgeschnitten und gesammelt.

Unser Tipp: Du kannst bereits im Frühjahr mit dem Sammeln der Blätter anfangen, ohne Angst davor zu haben, dass keine neuen Blätter zum Sammeln wachsen. Die Triebe wachsen nämlich bis zum Herbst immer nach – dementsprechend hast du mehrmals im Jahr die Möglichkeit Brombeerenblätter zu sammeln.

Tee

Wer einen Tee aus Brombeerenblättern selbst herstellen möchte, der muss die Blätter der Pflanze zunächst richtig fermentieren. Dazu gehst du nach dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung vor:

  1. Frische Blätter ca. 24 Stunden lang auf einem Stofftuch an einem dunklen Ort antrocknen lassen.
  2. Nach dem Trocknen die Blätter in Streifen schneiden.
  3. Die Blätter mit einer mit Wasser befüllten Sprühdose ansprühen.
  4. Mit einem Nudelholz glattrollen.
  5. Die vorbereiteten Blätter mit Zitronenschalenstücken auf einem anderen Tuch ausbreiten und dann alles zusammen gut einrollen.
  6. Die Rolle kommt in einen Beutel und wird luftdicht verschlossen.
  7. Die Blätter werden jeden Tag rausgeholt und einige Minuten an der Luft liegen gelassen.
  8. Nach 14 Tagen in der Sonne sollten die Blätter fertig sein.
  9. Die Blätter werden von nun an in einem Behälter an einem dunklen und trockenen Ort aufbewahrt.

Sobald die Blätter fermentiert sind, kann man den Brombeertee zubereiten. Dazu kocht man Wasser auf und lässt es danach wieder auf ca. 70 Grad abkühlen. Liegt die Temperatur bei weit über 70 Grad, so ist das Wasser zu heiß und wird die wertvollen Inhaltsstoffe der Brombeerblätter zerstören.

Für eine Tasse werden zwei Teelöffel der Blätter entweder in ein spezielles Teesieb oder in einen Teefilter gefüllt und in einer Tasse mit 250ml warmen Wasser begossen. Nach ca. 10-15 Minuten kann man das Sieb oder den Filter entnehmen und den Tee genießen. Bei Bedarf kann er gesüßt werden.

Unser Tipp: Der Tee kann besonders gut bei Durchfallerkrankungen, Entzündungen der Atmungsorgane oder Entzündungen der Mund- oder Rachenschleimhaut eingesetzt werden – bei letzterem macht es am meisten Sinn den Tee zu gurgeln.

Vita Natura Brombeerblätter Tee, loser Arzneitee, Bio, 1er Pack (1 x 100 g)
19 Bewertungen
Vita Natura Brombeerblätter Tee, loser Arzneitee, Bio, 1er Pack (1 x 100 g)
  • 100% reine, geschnittene Brombeerblätter | Zertifizierter Bio Anbau |…
  • Vita Natura Brombeerblätter-Tee ist ein freiverkäufliches pflanzliches…

Tinktur

Neben dem Tee kann man aus Brombeerblättern auch eine Tinktur selbst herstellen. Dazu benötigt man nur wenige Dinge:

  • Ein luftdicht verschließbares Behältnis (z.B. Schraubdeckelglas)
  • Eine Handvoll frische Brombeerblätter
  • Hochprozentiger Alkohol (z.B. Doppelkorn, Wodka oder Weingeist)
  • Eine verschließbare Flasche

Die Brombeerblätter werden in das luftdicht verschließbare Behältnis gegeben. Anschließend wird das Behältnis mit dem Doppelkorn oder dem Wodka befüllt – alle Blätter sollten mit dem Alkohol bedeckt sein. Nun wird das Behältnis verschlossen und ca. 4-6 Wochen stehen gelassen. Nachdem das Gemisch lange genug einziehen konnte, wird es abfiltriert. Danach wird es in eine verschließbare und dunkle Flasche abgefüllt.

Sobald die Tinktur fertig ist, kann man sie in Tropfen dosieren. Je nachdem für welchen Zweck man die Tinktur verwenden möchte, kann sie bis zu dreimal am Tag einnehmen. Dabei nimmt man ca. 10-40 Tropfen ein. Meist wird die Brombeerblätter Tinktur bei Durchfallerkrankungen eingesetzt.

Unser Tipp: Falls dir die Tinktur alleine einen zu starken oder unangenehmen Geschmack hat, kannst du die Tropfen in ein Glas geben und es mit Wasser auffüllen.

ENNA Care Bitterspray 30 ml | Pur-Vegan-Glutenfrei - MZL | Nahrungsergänzung
19 Bewertungen
ENNA Care Bitterspray 30 ml | Pur-Vegan-Glutenfrei – MZL | Nahrungsergänzung
  • ✅ ohne Konservierungsstoffe, ohne Alkohol, ohne Zucker, ohne Aromen -…
  • ✅ Täglich 2 Sprühstöße am Morgen und am Abend in den Mund sprühen.

Smoothie

Der Trend zur gesunden Ernährung nimmt immer weiter zu. Sehr beliebt sind mittlerweile grüne Smoothies. Dabei handelt es sich um gewöhnliche Smoothies, die verschiedenstes Blattgemüse, Obst und Flüssigkeit (z.B. Wasser) enthalten – das Blattgemüse hat dabei hat besonders viele und wertvolle Nährstoffe. Deshalb wird das Getränk auch Powerdrink genannt.

Einen solchen Smoothie kann man auch gut mit Brombeeren oder mit Brombeerblättern zubereiten und sich somit zuhause ganz einfach einen gesunden, grünen Smoothie zaubern. Grundsätzlich ist es egal, welches Obst du neben den Brombeeren und den Brombeerblättern verwendest. Wir haben ein Rezept zusammengestellt, das wir dir empfehlen können. Dazu brauchst du folgende Zutaten:

  • Eine Handvoll Brombeerblätter
  • Eine Handvoll Blattgemüse (z.B. Spinat oder Grünkohl)
  • Eine Handvoll Brombeeren
  • 1 Apfel
  • 1 Birne
  • 1 Banane
  • 1 Kiwi
  • ¼ gepresste Zitrone
  • Stück Ingwer

Alle Zutaten werden in einem Smoothie-Mixer oder einem anderen ähnlichen Küchengerät zerkleinert. Je nachdem, welche Konsistenz man sich wünscht, kann man den Smoothie mit stillem Wasser oder einem abgekühlten und ungesüßten Tee nach Wahl auffüllen. Es würde sich auch ein frisch gebrühter und abgekühlter Brombeerblätter Tee anbieten.

Unser Tipp: Falls der Smoothie noch nicht süß genug ist, du aber auf Zucker verzichten möchtest, solltest du auf alternative Süßungsmittel zurückgreifen. Wir empfehlen dir das Süßen mit Agavendicksaft, Honig oder anderen Zuckerersätzen, wie z.B. Stevia oder Süßstoff.

Brombeeren
Brombeeren: sowohl Früchte als auch Blätter sind lecker und gesund!

Nebenwirkungen

Bei der Einnahme von Brombeerblättern – sei es in Form eines Smoothies, eines frisch gebrühten Tees oder einer Tinktur – sind bisher keinerlei Nebenwirkungen bekannt. Auch Wechselwirkungen mit anderen Heilmitteln oder Medikamenten wurden bisher nicht beobachtet.

Solltest du bei der Einnahme der Blätter jedoch plötzliche, auffällige Beschwerden oder andere ungewöhnliche Symptome verspüren, ist es wichtig, dass du dich an einen Arzt wendest und diesem die Situation schilderst.

Falls du deine Brombeerblätter selbst sammeln möchtest, solltest du unbedingt darauf achten, dass du die Blätter (und auch die Beeren) nur vom oberen Strauch pflückst. Das Pflücken von Beeren und Blätter in Bodennähe könnte gefährlich werden. Denn vor allem wild wachsende Brombeer-Sträucher könnten mit einem Parasiten – dem Fuchsbandwurmverunreinigt sein.

Eine Infektion mit diesem Parasiten wird meist über Jahre hinweg nicht bemerkt. Unbehandelt kann die Infektion jedoch schlussendlich zum Tod führen. Es gibt bisher keine Medikamente, die den Parasiten abtöten. Daher sollte man beim Pflücken von wilden Brombeerblättern unbedingt die Finger von bodennahen Blättern lassen!

Schwangerschaft und Stillzeit

Generell hat das Teetrinken in der Schwangerschaft eine entspannende Wirkung und kann das gesundheitliche Wohlbefinden steigern. Es gibt zahlreiche Tees, die empfohlen werden und während der Schwangerschaft ohne Bedenken getrunken werden können. Dazu gehört z.B. ein Hagebutten-, Kamillen-, oder Fencheltee – doch wie sieht es mit Brombeerblättertee aus?

Der Brombeerblättertee gehört – gemeinsam mit dem Himbeerblättertee – zu den wohl bekanntesten Tees unter Hebammen und Schwangeren. Er lockert die Muskulatur im Beckenbereich und regt die Muskulatur der Gebärmutter an. Jedoch sollte man diesen Tee unbedingt mit Vorsicht genießen.

Sowohl der Brombeerblättertee als auch der Himbeerblättertee wirken wehenfördernd und sollten deshalb nicht während der gesamten Schwangerschaft getrunken werden. Es wird empfohlen, dass die Tees ab der 37. Schwangerschaftswoche getrunken werden können. Man sollte eine Dosis von drei Tassen am Tag nicht überschreiten. Ab der 39. Woche kann die Dosis erhöht werden.

Achtung: Man sollte den Brombeerentee auf keinen Fall ohne Absprache mit dem Arzt oder der Hebamme zu sich nehmen. Wende dich vor der Einnahme von Brombeerblättern immer erst an diese Ansprechpersonen – diese werden dich am besten individuell beraten können.

Brombeerblätter kaufen

Wenn du keinen Brombeeren Strauch in deinem Garten hast oder dich nicht in den Wald begeben willst, um dort nach Brombeeren zu suchen, kannst du Brombeerblätter auch kaufen. Es gibt zahlreiche Händler, die die Blätter anbieten.

Die größte Auswahl gibt es im Internet. Es gibt unzählige Shops, die Brombeerblätter in verschiedensten Varianten anbieten. So kann man die Blätter bereits fermentiert kaufen und erspart sich somit die lange Prozedur des Fermentierens. Die fermentierten Blätter können direkt für einen Tee verwendet werden.

Neben den fermentierten Blättern kann man in einigen Online Shops sogar frische, nicht getrocknete Blätter kaufen – diese eignen sich dann entweder für Smoothies, Säfte oder um die Blätter selbst zu fermentieren. Eine andere Form, in welcher die Blätter erhältlich sind, sind fertige Tees. Fertige Brombeertees beinhalten oft noch weitere Kräuter oder Früchte, die in der Kombination für eine gute Abdeckung verschiedener Nährstoffe sorgen.

Neben verschiedenen Online Shops bieten auch Online Apotheken oder richtige Apotheken Brombeerblätter an. Zudem sind die Blätter auch oft in verschiedenen Teefachgeschäften erhältlich – hier aber meist in getrockneter bzw. fermentierter Form.

Achtung: Wenn du dich dazu entscheidest, die Blätter in einem Online Shop oder in einer Online Apotheke zu erwerben, solltest du dir vorher Bewertungen anderer Kunden durchlesen – sowohl zu dem Produkt selbst als auch zu dem Online Shop. Im Internet locken viele schwarze Schafe mit guten Angeboten, welche sich später als falsch herausstellen.

Bestseller Nr. 1 Brombeerblätter grün Naturideen® 100g
Bestseller Nr. 2 500 g Brombeerblätter getrocknet und geschnitten Brombeerblättertee Kräutertee
Bestseller Nr. 3 Vita Natura Brombeerblätter Tee, loser Arzneitee, Bio, 1er Pack (1 x 100 g)

Fazit

Viele haben beim Gedanken an den Brombeeren Strauch nur die Früchte vor Augen. Dass die Blätter ebenfalls verwendet und verzehrt werden können, ist nur wenigen Hobbygärtnern bekannt. Noch weniger bekannt ist, dass die Blätter eigentlich voller wichtiger Nährstoffe stecken und viele gute und gesundheitsfördernde Wirkungen mit sich bringen.

Es ist es egal, ob man die Brombeerblätter selbst pflückt oder bei einem beliebigen Händler erwirbt. Beim Pflücken sollte man neben den oben genannten Informationen – besonders bei wilden Brombeeren – jedoch darauf achten, dass man die Blätter der richtigen Pflanze hat. Die Brombeere hat nämlich einen Doppelgänger, die Katzbeere. Diese sieht der Brombeere zum Verwechseln ähnlich, ist jedoch giftig!

Hat man die richtigen Blätter gepflückt, steht dem Verzehr jedoch nichts mehr im Weg – egal, ob man die Blätter als Tee, Tinktur oder Smoothie zu sich nimmt. Wie man das natürliche Heilmittel zu sich nimmt, ist im Endeffekt nicht wichtig, da die wertvollen Nährstoffe bei richtiger Zubereitung immer erhalten bleiben.

FAQ

Welche wichtigen Inhaltsstoffe beinhalten Brombeerblätter?

Brombeerblätter sind gesund und du kannst die stachelfreien Blätter sowohl unter den Salat mischen oder als gekochtes Gemüse essen. Zu den wertvollen Inhaltsstoffen der Blätter gehören Gerbstoffe und Zitronensäure.

In welcher Form kann ich Brombeerblätter zu mir nehmen?

Es gibt unterschiedliche Arten, Brombeerblätter zu sich zu nehmen. Aus den getrockneten Blättern kannst du einen Tee aufgießen. Du kannst eine Brombeer-Tinktur herstellen oder ein paar Brombeerblätter in deinen Smoothie geben. Junge Brombeerblätter ohne Stacheln schmecken gut im Salat und du kannst die Blätter auch als gekochtes Gemüse essen. Im Winter gelten Brombeerblätter bei Rohköstlern als vitaminreiche Ergänzung.

Gegen welche Beschwerden können Brombeerblätter helfen?

Brombeerblätter können gegen eine Vielzahl von Beschwerden helfen. Sie wirken blutreinigend und blutstillend sowie schleimlösend und harntreibend.

Gibt es Risiken bei der Einnahme von Brombeerblättern?

Brombeerblätter sind nicht giftig und du kannst bei der Einnahme nichts falsch machen. Bei anhaltenden Beschwerden solltest du jedoch einen Arzt aufsuchen.

Wann kann ich Brombeerblätter ernten?

Junge Brombeerblätter kannst du am besten im Frühjahr ernten. Ältere Blätter kannst du das ganze Jahr hindurch bis zum späten Herbst ernten.

Was mache ich, wenn ich keinen Brombeerstrauch habe?

Hast du keinen Brombeerstrauch im Garten kannst du im Handel Brombeerblätter oder fertige Tees aus Brombeerblättern kaufen.

Kann ich Brombeerblätter in der freien Natur pflücken?

Brombeeren wachsen häufig im Wald. Dort kannst du Brombeerblätter pflücken, doch du musst sie besonders gründlich waschen. Blätter und Früchte können mit Eiern des Fuchsbandwurms kontaminiert sein, der auch Menschen gefährlich werden kann.

Advertisement

Letzte Aktualisierung am 27.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top