Buchsbaumdünger

Buchsbaumdünger

Buchsbäume erfreuen sich großer Beliebtheit. Das liegt zum einen daran, dass sie immergrüne Highlights sind, zum anderen an der leichten Pflege und der Möglichkeit, diesen kunstvoll zu beschneiden. Da er recht langsam wächst, ist er auch dort geeignet, wo nicht in wenigen Jahren große grüne Mauern entstehen sollen. Doch wie düngt man den Buchsbaum richtig, damit er sich wohl fühlt und uns immer sein grünes Gewand in gesunder Struktur zeigt?

Wie wollen in diesem Artikel darauf eingehen, wie und womit man den Buchsbaum düngen sollte, und was es dabei zu beachten gibt.

  • Wo gibt es Buchsbaumdünger zu kaufen?
  • Wie wird er angewendet?
  • Welchen Vorteil hat welcher Dünger?
  • Kann man den Dünger selber machen?

Die verschiedenen Arten von Buchsbaumdünger

Buchsbaumdünger kann verschieden sein – je nach Art ist die Anwendungsmenge unterschiedlich. Bei allen aber gilt: keinesfalls zu viel düngen, weil dies die Pflanze und der Boden übel nehmen. Eine Variante ist, den Buchsbaumdünger aus dem Handel zu benutzen. Eine weitere Möglichkeit ist Blaukorn, das es ebenfalls zu kaufen gibt. Auch natürlicher Dünger ist möglich, wie beispielsweise Hornspäne. Eigener Kompost eignet sich übrigens auch als Dünger für die immergrüne Pflanze.

Grundsätzlich gilt: wenn der Buchsbaum in einem Kübel steht, braucht er etwa mehr Dünger, da die Wurzeln nicht an natürliche Nährstoffe herankommen. Kübelpflanzen werden am ehesten gedüngt, wenn man Flüssigdünger ins Gießwasser gibt und dieses im Rahmen der normalen Bewässerung zugibt.

Eine andere Unterscheidung wird zwischen Langzeit-und Volldünger gemacht. Volldünger darf von März/April an bis zum Juni nachgedüngt werden. Wichtig ist bei beiden Sorten, dass der Dünger nicht auf die Blätter gelangt. Langzeitdünger hält mit seiner Wirkung bis zu einem halben Jahr vor.

  • Unterscheidung ist möglich nach Langzeit- oder Volldünger
  • Bei allen Düngerarten keinesfalls zu viel verwenden
  • Hornspäne, Kompost und Co tun dem Buxus ebenfalls gut
  • Kübelpflanzen etwas mehr Dünger zukommen lassen

Tipp: Flüssigdünger lässt sich bei Kübelpflanzen am besten nutzen, da er einfach ins Gießwasser gegeben wird.

Buchsbaumdünger kaufen

Buchsbaumdünger kann in unzähligen Geschäften erworben werden. Natürlich im Internet in vielen verschiedenen Shops, in Bau-und Gartenmärkten, Fachgeschäften, und – besonders im Frühling – auch mitunter bei Discountern oder in Supermärkten.

Egal, zu welchem man greift: es sollte ein Spezialdünger sein, der die angegebenen Inhaltsstoffe aufweist. Die Preise sind verschieden, weisen jedoch nicht unbedingt auf die Qualität hin.

  • Viele verschiedene Geschäfte bieten Buchsbaumdünger an
  • Darreichungsgrößen und Art des Düngers sind verschieden
  • Preis variiert stark

Tipp: Wenn man nicht weiß, zu welchem Produkt man greifen soll – einfach ausprobieren. Hat der Buchsbaum im Frühjahr dann gut ausgetrieben und fühlt sich offenbar wohl, hat man den richtigen Dünger erwischt und kann diesen im nächsten Jahr erneut kaufen.

Aldi

Auch bei Discountern wie Aldi und Co gibt es solchen Spezialdünger mitunter zu kaufen. Gerade im Frühjahr, wenn die Gartensaison so richtig beginnt, gibt es in solchen Geschäften häufig Gartenbedarf zu kaufen, zu dem auch Dünger gehören. Wenn man sich überzeugt hat, dass es das richtige Produkt ist und die wichtigsten Nährstoffe enthalten sind, kann man hier günstig zum Dünger kommen. Da diese Produkte meist nicht dauerhaft im Angebot des Geschäftes sind, kann man ruhig ein wenig auf Vorrat kaufen. Meist ist der Dünger längere Zeit haltbar.

  • Discounter nach entsprechenden Angeboten durchsuchen
  • Preiswert und gut
  • Wichtig: die richtigen Nährstoffe müssen enthalten sein

Tipp: ist keine Einschränkung der Haltbarkeit in den nächsten Monaten zu befürchten, kann man sich hier gut bevorraten.

Buchsbaumdünger Aldi
Auch bei Discountern wie Aldi sollte man nach Buchsbaumdünger Ausschau halten.

Obi

Die Baumarktkette Obi ist für ein breites Sortiment im Gartenbereich bekannt. Dazu gehören auch verschiedene Dünger, wie der OBI Langzeit-Buchsbaumdünger. Hier gibt es meist flüssigen und granulierten Dünger, je nach Anwendungsmöglichkeit. Die Preise sind moderat und liegen meist deutlich unter denen der Markenhersteller. Diese bietet OBI meist noch zusätzlich an, sodass der Kunde beim Einkauf im OBI – Gartenmarkt die Qual der Wahl hat. Auch hier gilt: was einmal gut funktioniert hat, gern wiederkaufen, denn dann scheint der Dünger mit dem entsprechenden Boden zu harmonieren, was man schlecht im Vorfeld beurteilen kann.

  • Mehrere Buchbaumdünger im Angebot
  • Markenware und auch Eigenmarke oder Billiganbieter
  • Preise schwanken erheblich

Tipp: Man sollte im eigenen Garten versuchen, den richtigen Dünger zu finden. Denn entsprechend der vorhandenen Nährstoffe kann dies zwischen verschiedenen Grundstücken erheblich schwanken.

Buchsbaumdünger im Test

Verschiedene Tests haben gezeigt, dass alle Dünger die passenden Nährstoffe enthalten haben. Doch wie sie im Einzelnen wirken, kommt auf den Boden an, den du zu Hause hast. Deshalb ist hier eigentlich ausprobieren angesagt.

Zu empfehlen sind aber doch einige Produkte, wie

  • Compo Buchsbaumdünger – dieser ist ein mineralischer Langzeitdünger, der über ein halbes Jahr lang seine Inhaltsstoffe abgibt. Das ist möglich, weil die Düngerkörner mit einer Harzschicht umhüllt sind. Düngst du damit im März, ist dies für die gesamte Saison ausreichend.
  • Chrystal Buchsbaum Dünger mit Kalk – dies ist ebenfalls ein mineralischer Dünger, der vor allem Kalkzugaben enthält. Böden mit leicht saurem pH-Wert freuen sich darüber besonders. Gegeben wird dieser Dünger im März und Juni mit etwa einem Messlöffel pro Pflanze
  • Eine gute Kombi aus mineralischem und organischem Dünger hat der Buchsbaumdünger von Oscorna. Er kann bis zu drei Monate seine Wirkung entfalten. Davon gibst du 100 bis 120 Gramm pro Quadratmeter im März und noch einmal die Hälfte im Juni
  • Der Cuxin Buchsbaumdünger wir ebenfalls von Anwendern gelobt. Er hat außer den üblichen Inhaltsstoffen noch Magnesium und Meeresalgenkalk beizutragen. Nachteil: teuer. Er sollte im März mit etwa 100-150 Gramm pro qm ausgebracht werden, und das Ganze noch einmal im August.
  • Bei den Flüssigdüngern, die sich vor allem für Kübelpflanzen empfehlen, sind Compo Buchsbaudünger flüssig, Cuxin Buchsbaum Flüssigdünger und Gärtners Buchsbaudünger flüssig zu empfehlen. Ebenfalls geeignet sind die Düngestäbchen von Chrystal für Buchsbäume.

Tipp: Wer eines dieser Produkte kauft, kann in der Folge des Jahres beobachten, ob sich die Düngergabe gelohnt hat und ob man den Kauf weiterempfehlen kann.

Der Buchsbaum und Ilexdünger von Compo

Bei dem „Buchsbaum- und Ilexdünger von Compo“ handelt es sich um einen Langzeitdünger für alle Buchsbaumarten und Stechpalmen. Laut des Herstellers soll damit die Winterhärte gestärkt, und der gesunde, dichte Blattwuchs gefördert werden. Eine Düngung reicht für ein halbes Jahr aus.

Die Anwendungszeit wird zwischen März und Juli angegeben. Die Anwendung bei Neupflanzungen und bestehenden Pflanzungen ist auf der Packung angegeben.

Angebot
Compo Buchsbaum- und Ilexdünger für alle Buchsbäume auf Balkon, Terrasse und im Garten, Spezial-Flüssigdünger mit extra Eisen, 1 Liter
  • Für sattes Blattgrün und dichten Wuchs: Nährstoffdünger mit extra Eisen für…
  • Gesundes Wachstum: Versorgung der Pflanze mit allen wichtigen Haupt- und…

Bio Algenkalk von Vedelholzer Garten

Bei diesem Dünger, der das Wachstum von Buchsbäumen unterstützen soll, handelt es sich um ein Produkt aus Meeresalgen. Dem Dünger wird nachgesagt, effektiv den Buchsbaumzünsler zu bekämpfen. Als Düngung wird der Kalk nach Packungsanleitung in die Erde eingearbeitet. Bei Befall mit dem Schädling oder Pilzen kann der Kalk direkt auf die Pflanze aufgestreut werden. Die Anwendung ist ganzjährig möglich.

DER SIEGER 09/2020 Veddelholzer 6kg Bio Algenkalk 100% reines Pulver aus Meeresalgen stärkt Widerstandskraft & Regeneration des Buchsbaum beim Buchsbaumzünsler Buchsbaumdünger Naturdünger Spritzmittel
  • ✅Beste Qualität aus dem Atlantik: Der Veddelholzer Algenkalk besteht zu 100 %…
  • ✅Natürliche Nährstoffe für gesunde Flora: (Die Rotalge) Lithothamnium…

Cuxin Bio Langzeit-Buchsbaumdünger

Dieser granulierte, organische Dünger ist für Buchsbäume im Freiland oder in Töpfen geeignet. Er sorgt für gesunde, frische Blätter und gutes Wachstum. Er ist in verschiedenen Packungsgrößen erhältlich.

Die richtige Anwendung

Bei der Anwendung stehen einige Dinge im Mittelpunkt. So sollte auf alle Fälle die Dosieranleitung beachtet und keinesfalls mehr gegeben werden. Zum anderen ist zu beachten, welche Zeit (meistens ein bis zwei Monate) für die Düngergabe empfohlen werden.

Ganz wichtig bei allen Düngerarten: der Dünger sollte nicht unverdünnt und unmittelbar auf die Wurzeln treffen, da er dort Verbrennungen hervorruft. Das heißt: man kann den Flüssigdünger oder über Nacht in Wasser aufgelöstes Granulat verdünnt gießen, oder aber, man sollte mit Gießwasser dafür sorgen, dass die Erde durchlässig wird, ehe man den Dünger auf die Erde gibt.

  • Dünger nach Packungsanleitung anwenden
  • Zu den gegebenen Zeiten düngen
  • Für durchlässige Erde sorgen

Tipp: Sommers wie Winters die Erde um den Buchsbaum gut feucht halten und nach dem Gießen die Düngergabe vornehmen.

Buchbaumdünger selber machen

Wer auf gekauften Buchsbaumdünger verzichten möchte, sondern lieber Selbstangemischtes verwendet, kann entweder Hornspäne nutzen, sofern er eventuell Pferde selbst hält. Was aber wesentlich häufiger vorkommen dürfte, ist eigener Kompost. Den gibt es bei vielen Gärtnern einfach hinterm Haus, wo Pflanzen und Lebensmittel zum Verrotten aufgeschichtet werden.

Ideal ist frischer, feuchter Kompost. Der setzt Inhaltsstoffe frei, die vom Buchsbaum sofort aufgenommen werden. Diese Art des Düngens muss allerdings aller drei bis vier Wochen wiederholt werden. Bei einer Neupflanzung muss möglichst gleich Kompost eingearbeitet werden.

Das Düngen mit Kompost nimmt man am besten so vor, dass man die Erde um den Buchsbaum (ein paar Zentimeter tief ab der Oberfläche) wegnimmt, mit Kompost vermischt und wieder zugibt. Je besser der Kompost um die Buchsbaumwurzeln dringen kann, umso besser.

Blaukorn ist ebenfalls beliebt, aber nur bedingt geeignet. Es ist vor allem für blühende Pflanzen wichtig. Man kann aber etwas davon gern in den Kompost oder anderen Dünger hineingeben.

Ein altbewährtes Hausmittel zum Düngen ist Kaffeesatz. Als Kurzzeitdünger, wenn man nur wenige Exemplare auf dem Grundstück hat, ist er durchaus zu empfehlen. Dafür breitet man den Kaffeesatz aus und lässt ihn trocknen, gibt ihn gleichmäßig auf die Erde um den Buchsbaum und harkt ihn ein. Dies müsste einmal pro Woche passieren. Auch Teesatz von schwarzem oder grünem Tee enthält die wichtigen Substanzen des Kaffeesatzes.

  • Selbst gemachter Buchsbaumdünger ist nicht so effektiv
  • Muss deshalb öfter wiederholt werden
  • Kompost ist empfehlenswert
  • Kaffeesatz kann helfen

Tipp: Die selbstgemachten Varianten können bei ein oder zwei Exemplaren oder einer Topfpflanze angewendet werden. Bei größeren Hecken empfiehlt sich der Kauf von größeren Mengen Dünger.

Fazit

  1. Nährstoffe wie Stickstoff werden besonders häufig benötigt
  2. Verschiedene Düngerarten können genutzt werden – sofern die wichtigsten Nährstoffe enthalten sind
  3. Dünger sollte niemals direkt auf die Wurzeln gegeben werden
  4. Dünger wird von verschiedenen Herstellern angeboten
  5. Preise sind recht unterschiedlich

Wann sollte man den Buchsbaum düngen?

Man sollte sich mit dem Düngen danach richten, was der Hersteller auf der Packung angibt. Jedoch gilt der grobe Richtsatz: einmal im Frühling und einmal im Spätsommer, also vor dem Austreiben und vor der Winterruhe.

Im Frühling sollte gedüngt werden, bevor der Buchsbaum ausschlägt
Im Spätsommer sollte eine erneute Düngung erfolgen, um ihn fit für die Winterpause zu machen

Tipp: Steht auf der Packung des Düngers etwas Anderes, solltest du dich lieber danach richten. Denn der Hersteller weiß genau, welche Inhaltsstoffe der Baum wann benötigt.

Welche Nährstoffe braucht der Buchsbaum?

Wichtige Nährstoffe für den Buchsbaum, die er unbedingt zugeführt bekommen sollte, sind Stickstoff, Phosphor und Kalium. Dazu kommen weitere Mikronährstoffe, die in veränderlichen Mengen beigefügt sind. Bei Langzeitdünger solltest du auf die Ergänzung mit Eisen, Bor und Kupfer achten.

Einige wichtige Nährstoffe sollten immer enthalten sein

Unverzichtbar sind Eisen, Bor und Kupfer

Weitere mineralische Nährstoffe sollten zugesetzt sein

Tipp: Kaufst du einen speziellen Buchsbaumdünger, achte darauf, was in welchen Mengen beinhaltet ist.

Kann man Buchsbaumdünger für andere Pflanzen verwenden?

Die meisten Buchsbaumdünger lassen sich auch für andere Pflanzen verwenden, vor allem für immergrüne Gehölze. Denn sie geben den Pflanzen vor allem Stickstoff, und der ist für fast jede Pflanze wichtig.

Ist der Buchsbaumdünger auch für Koniferen gut?

Da Koniferen ebenfalls immergrüne Gehölze sind, haben sie in etwa den gleichen Nährstoffbedarf und können daher auch mit Buchsbaumdünger vorlieb nehmen (siehe oben).

Advertisement

Letzte Aktualisierung am 23.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top