Buchsbaumzünsler entsorgen

Den Buchsbaumzünsler entsorgen

Buchsbaumzünsler entsorgen: Der Buchsbaum ist sehr ansehnlich und ziert aufgrund seiner vielen Gestaltungsmöglichkeiten viele Gärten. Ob als Hecke oder in verschiedenen Formen von der Kugel bis zum Würfel. Gerne wird der Buchsbaum auch als Solitärpflanze gehalten und dabei sieht er so schön aus, bis der gemeine Buchsbaumzünsler alles zu Nichte macht

Wenn du deinen Buchsbaum auf Buchsbaumzünsler kontrolliert hast und welche von den Raupen gefunden hast, fragst du dich bestimmt, wie du sie am besten entsorgen kannst. Kann man die Tierchen nicht einfach in die Mülltonne geben oder verbrennen? Gibt es eigentlich eine Meldepflicht, wenn man Buchsbaumzünsler hat?

Du erfährst, wie du den Buchsbaumzünsler entsorgen kannst und was du dabei beachten musst.

Folgende Themen werden näher erläutert:

  • Entsorgung über die Mülltonne
  • Entsorgung über die Biotonne
  • Entsorgung über die Restabfalltonne
  • Entsorgung über den Kompost
  • Entsorgung über den Wertstoffhof
  • Buchsbaumzünsler entsorgen lassen
  • Buchsbaumzünsler verbrennen
  • Mit Buchsbaumzünslern befallene Sträucher entsorgen
  • Meldepflicht bei Buchsbaumzünslern

Was muss man bei der Entsorgung von Buchsbaumzünslern beachten?

Da hast du deinen Buchsbaum mühevoll gepflegt, sodass er schön dicht wächst und da kommt der gefräßige Buchsbaumzünsler und will alles zu Nichte machen. Natürlich will man die Raupen so schnell wie möglich loswerden. Wenn du die Buchsbaumzünsler gesammelt hast, ist es wichtig, dass du sie fachgerecht entsorgst, damit sie keinen weiteren Schaden an deinem Buchsbaum verursachen können.

Die Raupen lagern giftige Alkaloide in den Blättern des Buchsbaums ein. Dadurch schützen sie sich vor Fressfeinden. Man müsste ja schon fast vermuten, dass es schwierig ist, den Buchsbaumzünsler zu entsorgen, wenn er Gifte in der Umwelt verbreitet. Aber eigentlich ist es ganz einfach.

Die Raupen lassen sich auf vielfältige Weise entsorgen zum Beispiel in der

  • Mülltonne
  • Biotonne
  • Restabfalltonne
  • oder auf dem Kompost

Junge Buchsbaumzünsler sind ohne ihre Futterpflanze nicht überlebensfähig. Nun fragst du dich bestimmt, was mit den giftigen Alkaloiden passiert, die in der Raupe enthalten sind. Mehr dazu auf Ist der Buchsbaumzünsler giftig?

Wenn du die Raupen auf dem Komposthaufen entsorgst, werden die Gifte chemisch und mikrobiell abgebaut. Die Raupen sind also keine Gefahr für die Umwelt, ebenso wenig, wie das befallene Laub des Buchsbaums.

Wichtig: Der Buchsbaumzünsler kann ohne den Buchsbaum nicht überleben. Dennoch ist es wichtig, dass Raupen zum Ende des Larvenstadiums und die Puppen getötet werden. Sonst können sie sich zu Schmetterlingen weiterentwickeln und somit weitere Pflanzen befallen.

Den Buchsbaumzünsler in Mülltonnen entsorgen

Das ist durchaus möglich. Du kannst die lebenden Jungraupen über

  • die Mülltonne
  • die Biotonne
  • den Restabfall
  • oder den Kompost

entsorgen.

Wenn du sie in einer Abfalltonne entsorgst, ist es jedoch sinnvoll, dass du nur die Jungraupen über den Müll entsorgst. Diese sterben ohne den Buchsbaum in recht kurzer Zeit ab, da ihnen das Futter fehlt.

Raupen vor der Entsorgung abtöten

Ältere Raupen, die kurz davor sind, sich in Schmetterlinge zu verwandeln, können sich immer noch von Kompost oder Biomüll ernähren und sich zu Schmetterlingen entwickeln. Aus diesem Grund solltest du sie nicht lebend auf den Kompost oder in die Biotonne geben.

Damit sie sich nicht zu Faltern entwickeln können, ist es sinnvoll, wenn du die Raupen in eine geschlossene Tüte verpackst und diese für ein paar Tage in die Sonne legst, damit der Buchsbaumzünsler abgetötet wird. Alternativ kann man die Raupen auch in einer Tüte verpacken und sie über die Nacht in die Kühltruhe legen. Danach können die Raupen über den Kompost oder den Restmüll entsorgt werden.

Die Raupen abtöten in Kürze:

  • Raupen in einen geschlossenen Plastikbeutel verpacken und über Nacht in die Kühltruhe legen
  • Raupen in einen geschlossenen Plastikbeutel verpacken und über Nacht in die Kühltruhe legen

Hinweis: Das Abtöten der Raupen ist nur im letzten Entwicklungsstadium der Raupen von Nöten.

Den Buchsbaumzünsler über den Wertstoffhof entsorgen

Du kannst den Buchsbaumzünsler grundsätzlich über den Kompost, die Biotonne, den Hausmüll oder den Restabfall entsorgen. Man kann die Raupen bis zu einem bestimmten Entwicklungsstadium lebend entsorgen, da sie ohne ihr Buchsbaumfutter nicht überleben können.

Wenn sie aber am Ende des Larvenstadiums sind und sich in Schmetterlinge weiterentwickeln, befallen sie weitere Pflanzen. In diesem Fall ist es also sinnvoll sie zu töten. Vielleicht traust du dir das nicht zu. In diesem Fall kannst du die Raupen und das Schnittgut auch über einen Wertstoffhof in deiner Nähe entsorgen.

Wenn du das befallene Schnittgut über einen Wertstoffhof entsorgen möchtest, informiere die Mitarbeiter darüber, dass es sich um einen Befall mit Buchsbaumzünslern handelt, damit die Mitarbeiter das Schnittgut fachgerecht und im richtigen Container entsorgen können.

Bevor du das Schnittgut über einen Wertstoffhof entsorgst, stelle sicher, dass der Wertstoffhof über entsprechende geschlossene Container verfügt, die für die Entsorgung von befallenem Schnittgut geeignet ist. Bei vielen Sammelstellen wird das Schnittgut offen gelagert.

Das heißt, der Buchsbaumzünsler kann weiter überleben und sich somit weiter verbreiten. Das Schnittgut muss also in einem geschlossenem Container entsorgt werden, damit die Raupen absterben. Sollte der Wertstoffhof deiner Wahl nicht über geschlossene Container verfügen, solltest du das Schnittgut anderweitig entsorgen oder entsorgen lassen. Am besten rufst du vorher beim Wertstoffhof an und fragst nach.

Buchsbaumzünsler am Werkstoffhof entsorgen
Woman and man putting waste green in container on recycling center Wenn du das befallene Schnittgut über einen Wertstoffhof entsorgen möchtest, informiere die Mitarbeiter darüber.

Die wichtigsten Informationen im Überblick:

  • Ältere Buchsbaumzünsler überleben im Kompost oder der Biotonne
  • Altere Buchsbaumzünsler müssen abgetötet werden
  • Junge Raupen sterben ab und können lebend entsorgt werden
  • Auf Wertstoffhöfen muss das Schnittgut in geschlossenen Containern entsorgt werden

Tipp: Buchsbaumzünsler sind vor allem im Zeitraum von März bis Oktober aktiv. Wenn man die Buchsbäume regelmäßig auf Raupen untersucht, kann man Schlimmstes verhindern. Sammel die Raupen mit einer Pinzette auf. Handelt es sich um Jungraupen, reicht es aus, die Raupen mit einem kalten Strahl Wasser zu entfernen. Sie können in der Nähe des Buchsbaums verbleiben, aber nicht zu nah am Strauch liegen. Dort sterben sie innerhalb kurzer Zeit ab.

Den Buchsbaumzünsler entsorgen lassen

Eigentlich ist das Entsorgen des Buchsbaumzünslers kein Problem. Vielleicht traust du es dir aber nicht zu oder dir fehlt einfach die nötige Zeit, um dich so intensiv um deinen Buchsbaum zu kümmern und die Raupen aufzusammeln. In diesem Fall kannst du dir zum Beispiel Hilfe von einem Landschaftsgärtner holen, der die Aufgabe für dich übernimmt.

Er entfernt die Tiere aus deinem Buchsbaum, entfernt befallenes Schnittgut und kümmert sich um die Entsorgung des Schnittguts. Manche Kommunen raten auch dazu, größere Mengen Schnittgut in einer Kompostierungsanlage abzugeben und dort entsorgen zu lassen. Bei großen Schnittgutmengen ist es sinnvoll, vorher mit einem Mitarbeiter der Kompostierungsanlage zu sprechen.

Du kannst mit Buchsbaumzünslern befallenes Schnittgut bei

  • einer Kompostierungsanlage entsorgen lassen
  • von einem Landschaftsgärtner entsorgen lassen

Tipp: Beim Transport auf einem Hänger ist es wichtig, dass dieser mit einer Plane gut abgedeckt wird, damit sich der Buchsbaumzünsler nicht weiter verbreitet.

Kann man den Buchsbaumzünsler einfach verbrennen?

Die meisten Schädlinge, die den Buchsbaum befallen, reagieren negativ auf Hitze. Bei Temperaturen über 55 Grad Celsius, sterben sie ab. So zum Beispiel auch der Buchsbaumzünsler. Die sicherste Methode um die Raupen loszuwerden ist es also, sie zu verbrennen.

Es gibt jedoch einen Haken! In Deutschland ist es in den meisten Gemeinden und Städten verboten, Gartenabfälle zu verbrennen. In Ausnahmefällen gibt es Sondergenehmigungen von den entsprechenden Behörden wie

  • Ordnungsamt
  • Umweltamt
  • Wasserschutzbehörde

In Österreich gibt es in verschiedenen Regionen die sogenannte Schädlingsverbrennungsverordnung. Um mit Schädlingen befallenes Schnittgut verbrennen zu dürfen, ist jedoch auch dort eine Genehmigung erforderlich.

Bevor du also loslegst und deine Gartenabfälle verbrennst, hole dir lieber eine Genehmigung ein, wenn du keinen Ärger mit den Ämtern bekommen willst. Falls du die Gartenabfälle nicht zu Hause verbrennen darfst, kannst du sie immer noch anders entsorgen oder aber sie bei einer Verbrennungsanlage entsorgen lassen.

Tipp: Haushaltsübliche Mengen an Grünschnitt lassen sich für gewöhnlich sogar kostenlos entsorgen.

Die Verbrennung ist nicht erlaubt und nun?

In diesem Fall kannst du den befallenen Grünschnitt über den Restmüll entsorgen. Schneide die befallenen Pflanzenteile so klein wie möglich, gebe sie in Plastikmülltüten und entsorge sie in der Restmülltonne. Wenn du die Grünabfälle in Mülltüten verpackst, können sie sich zudem nicht weiter verbreiten.

Die Abfälle werden dann später bei der Müllverbrennung verbrannt. So können die Buchsbaumzünsler garantiert keinen Schaden mehr anrichten. Schließlich werden auch die Eier und Kokons der Raupen verbrannt.

Die Müllsäcke dürfen nicht zu schwer sein. Deshalb ist es wichtig, dass du den Mutterboden von deinen Sträuchern entfernst. Der Boden muss übrigens nicht entsorgt werden.

Tipp: Manche Mülltonnen sind mit Luftlöchern ausgestattet. Diese sollten bis zum Abtransport des Mülls verschlossen werden, damit die Raupen nicht aus der Mülltonne herauskriechen. Damit dein Buchsbaum nicht wieder befallen wird, kannst du ihn mit Algenkalk behandeln. Der Kalk wird einfach auf die Blätter gestreut.

Wie kann man ganze vom Buchsbaumzünsler befallene Sträucher entsorgen?

Wenn der Buchsbaum nicht so stark befallen ist, reicht es meistens aus, die Raupen zu entfernen und fachgerecht zu entsorgen. Ist der Buchsbaum sehr stark befallen oder vielleicht schon dabei abzusterben, müssen die befallenen Pflanzenteile abgeschnitten und fachgerecht entsorgt werden.

Dabei können nicht unerhebliche Mengen an Grünschnitt anfallen, die sich nicht so einfach über den normalen Hausmüll entsorgen lassen. Einzelne Zweige und Sträucher lassen sich in der Biotonne oder über den Kompost entsorgen.

Größere Mengen kann man über folgende Entsorgungseinrichtungen entsorgen:

  • Grüngutannahmestelle
  • Wertstoffhof
  • Müllverbrennungsanlage
  • Kompostieranlage

Wichtig: Wenn du den Grünschnitt auf einem Anhänger zu einer der Einrichtungen abtransportierst, ist es wichtig, dass du die Gartenabfälle mit einer Plane abdeckst, damit der Fahrtwind, die Abfälle nicht auf der Straße verteilt. Sonst kann sich der Buchsbaumzünsler ungehindert weiter verbreiten. Informiere die Mitarbeiter, dass es sich um Grünschnitt mit Buchsbaumzünsler-Befall handelt.

Gibt es eine Meldepflicht bei Buchsbaumzünslern?

Falls du Buchsbaumzünsler bei deinen Sträuchern entdeckt hast, gibt es keine Meldepflicht. Die Raupen sind zwar giftig, aber nicht lebensbedrohlich giftig. Es gibt auch Vögel, die die Raupen fressen. Schädlinge sind immer nur dann meldepflichtig, wenn sie eine Gefahr für Menschen und Tiere sind. Das ist der Buchsbaumzünsler nicht.

Dennoch wäre es nett, dass du, wenn du Raupen bei deinen Buchsbäumen entdeckt hast, du gegebenenfalls auch deine Nachbarn informierst, damit sie ihre Sträucher kontrollieren können. Darüber hinaus ist es wichtig, dass du Entsorgungsstellen mitteilst, dass es sich um Grünschnitt mit einem Buchsbaumzünsler-Befall handelt.

Alle Hinweise im kurzen Überblick:

  • Es gibt keine Meldepflicht
  • Informiere dennoch deine Nachbarn
  • Informiere die Entsorgungsstellen, bei denen du deine Grünabfälle entsorgst

Fazit

Buchsbaumzünsler sind leicht zu entsorgen zum Beispiel über:

  1. Hausmüll
  2. Biomüll
  3. Kompost

Darüber hinaus kann man die Grünabfälle auch bei öffentlichen Entsorgungseinrichtungen abgeben. Jungtiere kann man problemlos im Hausmüll entsorgen, da sie ohne ihr Futter absterben.

Ältere Raupen, die sich zu einem Schmetterling entwickeln, sollten vor der Entsorgung in einem geschlossenem Plastikbeutel für ein paar Tage in der Sonne liegen oder über Nacht in der Kühltruhe abgetötet werden. Im Anschluss sollte man den Buchsbaum mit Algenkalk behandeln. So wirst du die Buchsbaumzünslerplage schon bald los sein.

Advertisement

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top