Buchsbaumzünsler Eier

Die Buchsbaumzünsler-Eier

Buchsbaumzünsler-Eier: Der Buchsbaumzünsler ist eine der gefürchtetsten Schädlinge für Buchsbäume. Die gefräßige Raupe braucht nur wenige Wochen, um ganze Buchsbaumhecken leer zu fressen. Dabei vermehrt sich die Raupe in rasanter Geschwindigkeit.

Um sich vor Feinden, wie dem Menschen zu schützen, versucht sich die Raupe natürlich gut zu verstecken. Wird der Befall mit Buchsbaumzünsler-Eiern frühzeitig festgestellt, ist schnelles Handeln angesagt, damit der Buchsbaum keinen Schaden erleidet.

Du erfährst, was du tun kannst, wenn dein Buchsbaum von Buchsbaumzünsler-Eiern befallen ist. Wie du einen Befall in Zukunft verhindern kannst bzw. eindämmst und woran du die Eier überhaupt erkennst.

Advertisement

Folgende Themen werden näher erläutert:

  • Buchsbaumzünsler-Eier erkannt, was tun?
  • Wie kann man Buchsbaumzünsler-Eier entfernen?
  • Wie kann man Buchsbaumzünsler-Eier vernichten?
  • Wie kann man sie dauerhaft bekämpfen?
  • Wie sehen Buchsbaumzünsler-Eier aus?
  • Soll man die Buchsbaumzünsler-Eier spritzen?
  • Wann legen Buchsbaumzünsler Eier?
  • Wie viele Eier legt ein Buchsbaumzünsler?
  • Wie soll man die Buchsbaumzünsler Eier entsorgen?

Wissenswertes über Buchsbaumzünsler-Eier

Die Buchsbaumzünsler-Eier stammen vom Buchsbaumzünsler-Falter. Der Schmetterling legt die Eier auf den äußeren Blättern des Buchsbaums ab. Dort verpuppen sich die Larven, werden zu Buchsbaum-Raupen und später zu Faltern, wenn sie vorher nicht beseitigt werden.

Die jungen Buchsbaumzünsler-Falter legen dann gleich wieder ihre Eier auf den Blättern der Pflanze ab und der Kreislauf beginnt wieder von vorne. So bringt der Buchsbaumzünsler-Falter im Jahr bis zu vier Generationen von Buchsbaumzünslern hervor. Alle zwei bis drei Monate schlüpft eine neue Generation. Als Lageplatz bevorzugen die Weibchen Buchsbäume, die noch nicht von anderen Buchsbaumzünslern befallen wurden.

Damit du die Buchsbaumzünsler-Eier abtöten kannst, ist es wichtig, dass du sie erkennst und weißt, wie man sie abtötet.

Alle wichtigen Informationen im kurzen Überblick:

  • Buchsbaumzünsler-Eier stammen vom Buchsbaumzünsler-Falter
  • Der Schmetterling bringt bis zu vier Generationen pro Jahr hervor
  • Die Falter legen ihre Eier auf den äußeren Blättern des Buchsbaums ab
  • Die Weibchen bevorzugen Buchsbäume, die noch nicht von anderen Buchsbaumzünslern befallen wurden

Tipp: Kontrolliere deine Buchsbäume regelmäßig auf Buchsbaumzünsler-Eier. So kannst du, wenn sie befallen sind, schnell handeln und den Befall bekämpfen oder eindämmen.

Buchsbaumzünsler-Eier erkannt, was tun?

Damit du die Buchsbaumzünsler-Eier erkennen kannst, musst du zunächst erst mal wissen, wie sie aussehen. Jedes Buchsbaumzünsler-Falter Weibchen legt etwa 150 Eier auf die äußeren Blätter des Buchsbaums. Die Eier sehen aus wie blass gelbe Linsen. Sie sind nur ein paar Millimeter groß.

Auf die Unterseite eines Blattes werden immer etwa 20 Eier gelegt. Kurz bevor die Larven schlüpfen sind im Eispiegel ganz viele kleine schwarze Punkte zu sehen. Dabei handelt es sich um die schwarzen Kopfkapseln der Larven, die sichtbar werden.

Nachdem die Larven geschlüpft sind, machen sie bis zu sechs Entwicklungsstadien durch. Zu Beginn sind die Raupen noch gelblich und fressen sich ins Innere des Buchsbaums hervor. Dort sind sie schließlich besser geschützt als auf den äußeren Blättern.

Wenn du Buchsbaumzünsler-Eier bei deinen Buchsbäumen entdeckt heißt, brauchst du erst mal nicht in Panik verfallen. Es gibt viele gute Bekämpfungsmittel, um die gefräßigen Raupen wieder loszuwerden.

Advertisement

Beliebt sind unter anderem folgende natürliche Bekämpfungsmittel:

  • Neem-Wassermischung
  • Dunkle Folie oder dunkle Plastiktüte
  • Hochdruckreiniger
  • Laubgebläse
  • Algenkalk für den Buchsbaum
  • Natürliche Fressfeinde wie Vögel
  • Rückschnitt der Pflanze

Buchsbaumzünsler-Eier entfernen

Bei starkem Befall mit Buchsbaumzünsler-Eiern empfiehlt es sich, den Buchsbaum zurückzuschneiden. Die Larven fügen der Pflanze Schaden zu, sobald sie damit beginnen, die Blätter des Buchsbaums zu fressen. Es ist also sinnvoll, die Eier möglichst noch vor dem ersten Schlüpfen zu entfernen.

Die Eier liegen jedoch nur kurz, bevor die Larven schlüpfen. Oft bemerkt man die Eier zu spät und die ersten Raupen sind schon geschlüpft. Sobald du beobachten kannst, dass Buchsbaumzünsler-Falter sich bei anderen Pflanzen, aber in der Nähe deines Buchsbaums aufhalten, solltest du deine Pflanzen kontrollieren und sie spätestens zwei Wochen später zurückschneiden.

Zu diesem Zeitpunkt dürfte ein Großteil der Eier und Larven noch auf den äußeren Blättern verweilen und sich noch nicht ins Innere des Buchsbaums vorgefressen haben. So muss der Buchsbaum nur geringfügig zurück geschnitten werden.

Gebe den Grünschnitt im Anschluss in eine fest verschlossene Tüte und entsorge sie im Restmüll.

Wichtiges im Überblick:

  • Larven schaden dem Buchsbaum erst, wenn sie die Blätter fressen
  • Bei starkem Buchsbaumzünsler Befall empfiehlt es sich, den Buchsbaum zurückzuschneiden
  • Die Eier sollte man möglichst entfernen, bevor die Larven schlüpfen

Spätestens wenn man einen Buchsbaumzünsler-Falter sichtet, sollte man die Buchsbäume auf Befall kontrollieren

Hinweis: Wenn du den Grünschnitt auf dem Kompost entsorgst, können ältere Raupen sich von den Abfällen ernähren und sich immer noch zu Faltern entwickeln, die den Weg zu deinen Buchsbäumen ganz schnell wieder finden werden. Deshalb solltest du sie bevorzugt im Hausmüll entsorgen.

Buchsbaumzünsler-Eier vernichten

Du kannst sie unter anderem durch den Rückschnitt der Buchsbäume vernichten. Den Grünschnitt gibst du in eine geschlossene Plastiktüte, damit die Raupen nicht mehr schlüpfen können bzw. in der Plastiktüte sterben. Die Plastiktüte wird über den Hausmüll entsorgt.

Alternativ kannst du auch Nützlinge in deinem Garten leben lassen, die die Buchsbaumzünsler-Eier und Raupen einfach fressen. Für die Trichogramma Schlupfwespen sind die Buchsbaumzünsler-Eier ein leckerer Snack. Verschiedene Vögel fressen die bereits geschlüpften Larven und Raupen.

Die Schlupfwespen werden in Form von Eiern in Pappkärtchen verkauft. Sobald du Buchsbaumzünsler-Falter in deinem Garten beobachten kannst, hängst du die Pappkärtchen einfach in die Buchsbäume. Sobald die Wespen geschlüpft sind, machen sie sich auf die Suche nach den Buchsbaumzünsler-Eiern.

Wissenswertes im Überblick:

  • Buchsbaumzünsler-Eier haben natürliche Fressfeinde
  • Buchsbaumzünsler-Raupen und Larven haben natürliche Fressfeinde
  • Natürliche Fressfeinde sind zum Beispiel Vögel wie die Kohlmeise, Spatzen und Buchfinken und verschiedene Wespenarten wie die Trichogramma Schlupfwespen
  • Wespen fressen die Buchsbaumzünsler-Eier
  • Vögel fressen die Larven und Raupen

Hinweis: Schlupfwespen kann man günstig im Internet bestellen.

Buchsbaumzünsler-Eier dauerhaft bekämpfen

Wenn man einen erneuten Buchsbaumzünsler Befall verhindern möchte, empfiehlt es sich, den Boden regelmäßig mit Algenkalk zu düngen. Der Algenkalk sollte außerdem über die Blätter gestreut werden, um die Pflanze vor Schädlingen wie dem Buchsbaumzünsler zu schützen.

Buchsbaumzünsler-Falter ertragen den Geruch des Algenkalks nicht und bleiben dem Buchsbaum fern oder suchen ihn seltener auf, um ihre Eier auf den Blättern abzulegen. Gleichzeitig werden die Pflanzen durch den Algenkalk-Dünger gestärkt, wodurch sie weniger angreifbar werden für Schädlinge.

Damit es gar nicht erst zu einem Befall mit Buchsbaumzünslern kommt, kann man die Buchsbäume auch mit Schutznetzen abdecken, um die Ablage von Buchsbaumzünsler-Eiern zu verhindern. Die Netze werden für gewöhnlich im Zeitraum von April bis September eingesetzt.

Alternativ lassen sich die Schutznetze auch für drei Wochen einsetzen, sobald man die ersten Buchsbaumzünsler-Falter entdeckt hat. Die Schutznetze sind sehr wirksam, nur leider nicht sehr schön anzusehen.

Folgende Möglichkeiten bestehen, um Buchsbaumzünsler-Eier dauerhaft zu bekämpfen

  • Verwendung von Schutznetzen
  • Algenkalk
  • Natürliche Fressfeinde

Hinweis: Buchsbaumzünsler lassen sich mit Hilfe des Bakteriums Bacillus Thuringiensis loswerden. Sobald die Raupen die Blätter fressen, breitet sich das Bakterium im Körper der Raupen aus und sie sterben ab. So wird der Fressschaden sehr gering gehalten.

Wie sehen Buchsbaumzünsler-Eier aus?

Buchsbaumzünsler-Eier sind nur wenige Millimeter groß. Meistens legen die Weibchen etwa 20 Eier auf die Unterseite eines Blattes ab. Der sogenannte Eispiegel ist blass Gelb. Kurz bevor die Larven schlüpfen sind viele kleine schwarze Punkte im Eispiegel zu erkennen. Dies sind die schwarzen Kopfkapseln der Larven.

Soll man die Buchsbaumzünsler-Eier spritzen?

Wenn du auf den Blättern deiner Buchsbäume Buchsbaumzünsler-Eier festgestellt hast, kannst du es mit einem Insektizid versuchen. Allerdings macht dies für gewöhnlich keinen Sinn, da der Buchsbaumzünsler in seinem Eispiegel vor Giften geschützt ist.

In diesem Stadium kann der Buchsbaumzünsler deinen Pflanzen noch nichts anhaben. Da die Buchsbaumzünsler-Falter die Eier auf den äußeren Blättern ablegen, ist es sinnvoller, die Pflanzen zu stutzen und dadurch die Eier zu entfernen. So kannst du dir zudem sicher sein, dass keine Raupen mehr schlüpfen können.

Man sollte nicht schon vorbeugend Gift auf den Buchsbaum sprühen, sondern erst, wenn der Buchsbaum bereits von Raupen befallen ist. Und dann auch nur, wenn biologische Bekämpfungsmittel keinen Erfolg gebracht haben.

Vorbeugend lässt sich Algenkalk einsetzen. Durch den Geruch des Algenkalks bleiben die Buchsbaumzünsler-Falter den Pflanzen fern.

Wissenswertes im kurzen Überblick:

  • Häufig sind die Eier immun gegen Insektizide
  • Die Eier können dem Buchsbaum nichts anhaben
  • Nur die Larven und Raupen können dem Buchsbaum schaden
  • Algenkalk kann vorbeugend eingesetzt werden, damit die Buchsbaumzünsler-Falter gar nicht erst in Versuchung kommen ihre Eier abzulegen

Tipp: Entsorge den Grünschnitt im Hausmüll und nicht auf dem Kompost. Sonst könnten die Larven doch noch schlüpfen.

Wann legen Buchsbaumzünsler Eier?

Buchsbaumzünsler legen etwa vier bis sechs Mal pro Jahr Eier. Je nach Witterung wachsen die Raupen bis hin zum Schmetterling mal mehr oder weniger schnell heran. Einen festen Zeitpunkt für die Eiablage haben die Buchsbaumzünsler-Falter nicht.

Sobald du einen der Falter in deinem Garten entdeckst, solltest du deine Buchsbäume auf Eier kontrollieren. Mit Hilfe von Pheromonfallen kannst du den Falterflug beobachten. Häufig legen die Schmetterlinge ihre Eier im Juni und Juli sowie im September ab. Dann überwintern sie dort in ihrem Gespinst, ehe sie im nächsten Frühling schlüpfen.

Üblicherweise durchläuft der Buchsbaumzünsler von April bis September mehrere Entwicklungsstadien:

  • Im April sind die Raupen der Vorjahresgeneration zu sehen
  • Im Mai verpuppen sie sich zu Kokons
  • Im Juni sieht man die Falter der ersten Generation sowie deren Eier
  • Im Juli sieht man die Eier und Raupen der ersten Generation
  • Im August kann man die Entwicklung der Kokons und der Falter der zweiten Generation beobachten
  • Im September entwickeln sich die Falter, Eier und Raupen der zweiten Generation

Hinweis: Bis aus einem Ei eine Raupe schlüpft, vergehen etwa drei Tage. Die Raupen beginnen dann sofort damit, den Buchsbaum zu fressen. Bei Wärme entwickeln sich die Buchsbaumzünsler besonders schnell.

Wie oft legt ein Buchsbaumzünsler Eier?

Buchsbaumzünsler legen vier bis sechs Mal pro Jahr Eier. Sobald du den Falterflug beobachten kannst, beginnen die Buchsbaumzünsler-Falter damit, ihre Eier auf den äußeren Blättern der Buchsbäume abzulegen.

Tipp: Die Falter sind nachtaktiv, weshalb man den Flug meistens nicht mitbekommt. Um sie aus ihren Versteck hervorzulocken, kannst du Pheromonfallen einsetzen. Wenn du eine Schmetterlingsflieder in deinem Garten hast, kannst du sie mit etwas Glück auch tagsüber beobachten.

Wie viele Eier legt ein Buchsbaumzünsler?

Buchsbaumzünsler legen etwa 150 Eier. Dabei legen sie immer circa 20 Eier auf die Unterseite eines Blattes. Die blass gelben Eier sind nur wenige Millimeter groß. Kurz bevor die Larven schlüpfen, kannst du im Eispiegel kleine schwarze Punkte erkennen. Das sind die schwarzen Kopfkapseln der Larven.

Wissenswert: Wenn die Larven geschlüpft sind, machen sie bis zu sechs Entwicklungsstadien durch, ehe sie zum Buchsbaumzünsler-Falter werden.

Wie soll man die Buchsbaumzünsler-Eier entsorgen?

Wenn du Buchsbaumzünsler-Eier auf den Blättern deiner Pflanzen festgestellt hast, entferne sie und gebe sie in eine geschlossene Plastiktüte. Entsorge sie im Anschluss im Hausmüll.

Wichtig: Wenn du den befallenen Grünschnitt im Kompost entsorgst, haben die Eier möglicherweise Chancen zu überleben und zu schlüpfen. Für gewöhnlich können die Jungraupen jedoch nicht ohne den Buchsbaum überleben, weshalb sie absterben. Aber es ist besser auf Nummer sicher zu gehen.

Fazit

Buchsbaumzünsler-Eier sind leicht zu erkennen und leicht zu entfernen. Oftmals bekommt man jedoch zu spät mit, dass der Buchsbaum von Eiern befallen ist. Die Raupen haben so die Möglichkeit zu schlüpfen und dem Buchsbaum zu schaden. Dennoch gibt es Mittel und Wege, die Pflanzen vor der gefräßigen Raupe zu schützen.

Gute Möglichkeiten sind zum Beispiel:

  • Algenkalk
  • Schutznetze
  • Schwarze Plastikfolie, wenn der Buchsbaum bereits befallen ist

Wenn du Buchsbaum-Eier bemerkst, entferne die befallenen Stellen und entsorge sie in einer geschlossenen Plastiktüte im Hausmüll. Anschließend kannst du Algenkalk als Dünger verwenden und zusätzlich die Blätter der Pflanze zum Schutz damit bestäuben. Mit diesen Tipps verhinderst du, dass sich der Buchsbaumzünsler weiter in deinem Garten ausbreitet oder zumindest kannst du den Schädlingsbefall stark eindämmen.

Advertisement

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top