Den eigenen Garten mit einem Gartenhaus aufwerten

Gartenhäuser erfüllen eine Vielzahl von Aufgaben. Sie individualisieren den Garten, dienen der Unterbringung von Gartenutensilien und können für Feste und Feiern genutzt werden. Bei der Auswahl stehen ganz unterschiedliche Varianten von natürlichen Modellen bis hin zu Designerhäusern zur Verfügung. Es gilt, verschiedene Auswahlkriterien in den Blick zu nehmen und auf Gartenhäuser in hoher Qualität zu setzen. Dieser Ratgeber erläutert, worauf es bei der Auswahl, Nutzung und Pflege von Gartenhäusern speziell ankommt.

Gartenhäuser verleihen einem Garten Individualität und Persönlichkeit. | pixabay.com / ADD

Gartenhäuser zur Aufbewahrung von Gartenutensilien

Einige Gartenfreunde nutzen ihre Gartenhäuser, um darin wichtige Gartenutensilien aufzubewahren. Einige bringen hierin beispielsweise Werkzeuge unter oder stellen Gartentische und -stühle ab. Wenn ein solches Gartengerätehaus gut isoliert ist, können darin sogar verschiedene Utensilien überwintern, ohne dass Frost- oder Feuchtigkeitsschäden auftreten.

Wer sein Gartenhaus als einen zusätzlichen Schuppen nutzen möchte, sollte verschiedene Regale und Schränke darin unterbringen. Diese sollten so gestaltet sein, dass die häufig benötigten Utensilien griffbereit am Eingang liegen und alles weitere weiter hinten verstaut wird. Rollbare Schränke helfen dabei, die Hilfsmittel zu transportieren und beispielsweise zu den Beeten im Garten zu bringen. Bei der Auswahl der Regale und Schränke lohnen sich häufig modulare Lösungen, weil diese individuell angepasst und auf das Platzangebot im Gartenhaus zugeschnitten werden können.

Gartenhäuser zum Sitzen und für Feiern

Für viele Menschen ist es wichtig, dass sie sich in ihrem Gartenhaus längere Zeit aufhalten können. Sie möchten darin sitzen und durch die Fenster die Schönheit ihres Gartens bewundern. So haben sie selbst bei Regen und schlechtem Wetter die Möglichkeit, sich in Ihrem Garten aufzuhalten und sich dort wohlzufühlen. Außerdem können Gartenhäuser genutzt werden, um dort Grillfeste oder andere Feiern abzuhalten.

Damit dies funktioniert, muss das Gartenhaus eine bestimmte Größe besitzen. Es sollte darauf geachtet werden, dass mehrere Personen gemütlich darin sitzen können. Als Einrichtung empfehlen sich Bänke, die an den Wänden des Gartenhauses montiert werden. Außerdem ist es sinnvoll, auf einen robusten und verlässlichen Tisch zu setzen, der in die Mitte gestellt wird. Damit man sich auch abends oder nachts im Gartenhaus aufhalten kann, spielt zudem die Beleuchtung eine wichtige Rolle. Einigen genügt eine Kerze über dem Tisch des Gartenhauses, andere wollen eine umfassende Beleuchtung zur Verfügung haben. Damit sich Unbefugte keinen Zutritt zum Gartenhaus verschaffen, sollte die Tür mit einem hochwertigen Schloss gesichert sein.

Unterschiedliche Stile und Designs

Natürliche Gartenhäuser im Holzdesign erfreuen sich großer Beliebtheit. | pixabay.com / Manfred Antranias Zimmer

Gartenhäuser gibt es in ganz unterschiedlichen Designs und Ausführungen. Somit ist es möglich, das Haus perfekt auf das Ambiente im Garten anzupassen, sodass es das Gartenkonzept unterstreicht und zu diesem passt. Beliebt sind beispielsweise naturverbundene Modelle aus Holz. Diese fügen sich in einen Naturgarten hervorragend ein und sorgen für eine natürliche und gemütliche Atmosphäre.

Immer häufiger trifft man jedoch Designer-Gartenhäuser in Gärten und Kleinkolonien an. Diese setzen bewusst einen Kontrapunkt zu der Natürlichkeit des Gartens und zeigen somit den kulturellen Einfluss des Menschen auf die Natur. Solche Modelle muten gelegentlich futuristisch an, sind aber stets äußerst funktional. Als Farben kommen häufig Schwarz und Grau zum Einsatz, die neutral und pflegeleicht sind. Vor allem in Gärten, die stark kultiviert sind und die ordnende Hand des Menschen deutlich werden lassen, machen sollte Gartenhäuser eine Menge her.

Wichtige Auswahlkriterien bei Gartenhäusern

Bei der Auswahl eines Gartenhauses spielen ganz unterschiedliche Faktoren eine wichtige Rolle. Beispielsweise kommt es darauf an, dass das Haus über eine stabile und hochwertige Rahmenkonstruktion verfügt. Diese sorgt dafür, dass das Haus Wind und Wetter standhalten kann und über viele Jahre zuverlässig seinen Dienst verrichtet. Hierzu gehört ebenfalls, dass die Außenfassade ansprechend und robust sein sollte.

Bei einem Gartenhaus kommen sowohl außen als auch im Innenbereich Platten zum Einsatz. Diese sollten eine vergleichbare Oberflächenqualität besitzen, damit sie alle möglichst langlebig sind. Die Tür sollte breit gewählt werden, damit bei Bedarf größere Utensilien in dem Gartenhaus untergebracht werden können. Die Scharniere der Tür und das Schloss müssen hochwertig sein, damit sich Unbefugte nicht so leicht Zutritt zu dem Gartenhaus verschaffen können. Je nach Bedarf kann ein Gartenhaus mit oder ohne Fußboden gewählt werden.

Die Pflege von Gartenhäusern

Käufer sollten darauf achten, sich für ein möglichst pflegeleichtes Gartenhaus zu entscheiden. So sollten die Außenfassaden so gestaltet sein, dass sie sich leicht mit Wasser reinigen lassen und Verschmutzungen nicht so stark annehmen. Außerdem kommt es darauf an, die Dachrinne von Laub und anderen Verschmutzungen zu befreien, damit es zu keinen Wasserschäden kommt.

Der Innenbereich sollte regelmäßig von Staub und Schmutz befreit werden, damit die in dem Gartenhaus aufbewahrten Utensilien nicht beeinträchtigt werden. Nicht zuletzt muss darauf geachtet werden, dass das Dach des Gartenhauses einerseits stabil und hochwertig ist und andererseits von Verschmutzungen und Belastungen befreit wird. Gerade im Winter ist es daher häufig sinnvoll, das Gartenhaus von Schnee zu befreien.

Auf Gartenhäuser namhafter Hersteller vertrauen

Gartenhäuser gibt es in ganz unterschiedlichen Ausführungen und mit einer jeweils anderen Qualität. Es lohnt sich, in ein Haus von namhaften Herstellern wie der Gartenhausfabrik zu investieren. Diese sind langlebig und kommen mit ganz unterschiedlichen Einflüssen und Witterungsverhältnissen zurecht. Somit haben Nutzer möglichst lange Freude an ihrem Gartenhaus und müssen es nicht so bald ersetzen.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass erfahrene und etablierte Hersteller individuelle Wünsche erfüllen und ein großes Spektrum an Serviceleistungen anbieten. So haben Anwender die Chance, ein Gartenhaus ganz nach ihren individuellen Vorstellungen zu gestalten. Außerdem profitieren sie von einer professionellen Beratung und erfahren, welche Möglichkeiten sich ihnen bei der Verwendung eines Gartenhauses in ihrem individuellen Garten überhaupt bieten.

Fazit

Für jeden Garten gibt es das passende Gartenhaus. Während einige vor allem für Gemütlichkeit stehen, zeichnen sich andere durch eine hohe Funktionalität aus. Es ist entscheidend, das gewählte Modell auf den jeweiligen Garten und die Vorlieben der Nutzer anzupassen. Durch eine effiziente Pflege ist es möglich, die Langlebigkeit eines Gartenhauses zu erhöhen und sicherzustellen, dass es viele Jahre zuverlässig hält. So macht es Spaß, sich darin aufzuhalten, eine gute Zeit zu verbringen und den eigenen Garten rundum zu genießen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top