Buchsbaumzünsler Falter

Der Buchsbaumzünsler-Falter

Im Zusammenhang mit dem beliebtem Buchsbaum hört man auch immer wieder vom sogenannten Buchsbaumzünsler-Falter. Dieser ist allerdings sehr unbeliebt.

Du erfährst was ein Buchsbaumzünsler-Falter ist und woran du ihn erkennen kannst. Außerdem erfährst du, was du tun kannst, wenn du einen Buchsbaumzünsler im Garten hast.

Folgende Themen werden näher erläutert:

  • Was ist ein Buchsbaumzünsler-Falter?
  • Den Buchsbaumzünsler-Falter erkennen
  • Wann kann man den Buchsbaumzünsler-Falter sehen?
  • Wie kann man einen Buchsbaumzünsler-Falter fangen?
  • Was kann man tun, wenn man einen Buchsbaumzünsler-Falter im Garten hat?
  • Was fressen Buchsbaumzünsler-Falter?
  • Wie sieht der Buchsbaumzünsler-Falter aus?
  • Wie lange lebt der Buchsbaumzünsler-Falter?
  • Ist der Buchsbaumzünsler-Falter giftig?
  • Was genau ist ein Buchsbaumzünsler-Falter?

Was ist ein Buchsbaumzünsler-Falter?

Beim sogenannten Buchsbaumzünsler handelt es sich um eine gefräßige Raupe, die sich vom Buchsbaum ernährt. Sie ist also ein Schädling, der ganze Buchsbaumhecken innerhalb weniger Wochen leerfressen kann.

Der Buchsbaumzünsler-Falter legt seine Eier an den äußeren Blättern des Buchsbaums ab. Aus den Eiern schlüpfen die Raupen. Diese fressen zunächst die Blätter des Buchsbaums. Oft machen sie sich sogar an der Rinde von den Ästen zu schaffen.

Dies hat zur Folge, dass die Teile des Buchsbaums an der Fraßstelle absterben. Buchsbäume, die mit Buchsbaumzünslern befallen sind, kann man unter anderem oft an gelblich-beigen Blättern erkennen. Es ist auch möglich, dass die Pflanze kaum noch Blätter hat oder die Pflanze von Raupengespinsten überzogen ist.

Befallene Pflanzen erkennt man unter anderem an folgenden Hinweisen:

  • Die Blätter des Buchsbaums verfärben sich gelblich-beige
  • Die Pflanze hat kaum noch Blätter
  • Sie ist von Raupengespinsten überzogen
  • In unmittelbarer Nähe der Pflanze fliegt der Buchsbaumzünsler-Falter

Wissenswert: Der Buchsbaumzünsler wurde von Ostasien über Containerschiffe nach Deutschland eingeschleppt. Von Deutschland aus hat er sich weiter nach Österreich und die Schweiz ausgebreitet.

Den Buchsbaumzünsler-Falter erkennen

Die Raupe ist Grün und mit schwarzen Punkten übersät. Die kleinen Tierchen überleben in ihren Kokons sogar den kalten Winter. Erst wenn die Temperaturen dauerhaft über 7 Grad Celsius liegen, macht sich die Raupe an den Buchsbäumen zu schaffen.

Der Buchsbaumzünsler-Falter ist Weiß und wird von einem schwarzem Muster geziert. Die Vorderflügel sind Weiß und oft sind auf ihnen breite, braune Ränder zu sehen. Die Flügelspanne beträgt etwa 40 bis 45 mm.

Der Buchsbaumzünsler-Falter kann jedoch auch Schwarz mit weißen Punkten sein. Der Schmetterling hält sich bevorzugt unter den Blättern des Buchsbaums auf. Er lebt nur für etwa 9 Tage. Diese kurze Zeitspanne nutzen die Weibchen, um ihre Eier an den äußeren Blättern der Pflanze abzulegen.

  • Den Buchsbaumzünsler-Falter kann man an folgenden Merkmalen erkennen:
  • Die Schmetterlinge sind Weiß, haben ein schwarzes Muster und auf den Vorderflügeln braune Ränder
  • Die Falter halten sich meistens unter den Blättern der Pflanze auf
  • Sie leben nur für etwa 9 Tage
  • Sie legen ihre Eier auf die äußeren Blätter des Buchsbaums ab
  • Die Buchsbaumzünsler-Falter haben eine Flügelspanne von 40 bis 45 cm

Wissenswert: Vom Frühjahr bis in den späten Sommer hinein, entsteht alle zwei bis drei Monate eine neue Buchsbaumzünslergeneration. Bis zu vier Generationen können jährlich entstehen. Die Weibchen befallen häufig Pflanzen, die noch nicht vom Buchsbaumzünsler befallen wurden.

Wann kann man den Buchsbaumzünsler-Falter in der Regel sehen?

Buchsbaumzünsler sind für gewöhnlich nachtaktiv. Tagsüber verhalten sie sich ruhig und sind an der Blattunterseite von Pflanzen zu finden, die sich in der Nähe des Buchsbaumes befinden. Wenn du einen Schmetterlingsflieder in deinem Garten hast, ist es möglich, dass due den Buchsbaumzünsler-Falter auch tagsüber sehen kannst. Der Schmetterling fühlt sich vom Duft der Pflanze angezogen.

Wissenswertes über den Buchsbaumzünsler-Falter:

  • Der Schmetterling ist überwiegend nachtaktiv
  • Er hält sich an der Blattunterseite von Pflanzen auf, die sich in der Nähe des Buchsbaums befinden
  • Wenn ein Schmetterlingsflieder im Garten vorhanden ist, kann man den Falter in seltenen Fällen auch tagsüber sehen

Hinweis: Pheromonfallen können zeigen, wie viele Buchsbaumzünsler-Falter sich im Garten tummeln.

Einen Buchsbaumzünsler-Falter fangen

Mit Hilfe von Pheromonfallen ist es möglich, Buchsbaumzünsler-Falter zu fangen und den Bestand festzustellen. Gleichzeitig ist es jedoch wichtig, die Raupen zu beseitigen, damit aus ihnen keine weiteren Falter entstehen können.

Eine Möglichkeit, um die Tierchen zu bekämpfen, ist das Bacillus Thuringiensis. Hierbei handelt es sich um einen Wirkstoff, der für verschiedene Insektenlarven schädlich ist. Das Bakterium vermehrt sich im Körper des Buchsbaumzünslers und tötet die Raupe ab.

Zur Bekämpfung des Buchsbaumzünsler-Falters sind Buchsbaumzünsler-Fallen erhältlich. Sie enthalten ein Pheromon, also einen Duftstoff, der dem Duft des Buchsbaumzünsler-Falter Weibchens ähnelt. Die Falle lockt die Männchen an, wodurch der Befall eingedämmt wird. Darüber hinaus kann man mit Hilfe der Fallen feststellen, wie stark der Befall im Garten ist.

Die Falle sollte täglich kontrolliert werden. Wenn dir auffällt, dass du viele Buchsbaumzünsler-Falter fängst, kannst du dir sicher sein, dass der Befall mit Raupen in deinen Buchsbäumen ebenfalls sehr stark ist.

Sieben bis zehn Tage später kannst du deinen Buchsbaum dann mit dem Bazillus-Thuringiensis behandeln. Die Raupen sind zu diesem Zeitpunkt gerade geschlüpft und lassen sich somit leicht bekämpfen. Wenn sie noch in ihrem Kokon sind, kann ihnen Gift nichts anhaben.

Sieben bis zehn Tage später sollte das Mittel noch einmal auf den Buchsbaum aufgebracht werden, um sicherzustellen, dass alle Raupen beseitigt werden.

Wissenswertes über Buchsbaumzünsler-Falter:

  • Die männlichen Falter werden von Pheromonfallen angelockt
  • Wenn viele männliche Falter gefangen wurden, ist der Befall mit Buchsbaumzünsler-Raupen sehr stark
  • Die Raupen lassen sich mit dem Bazillus-Thuringiensis beseitigen

Achtung: Die Buchsbäume sollten regelmäßig auf Raupen kontrolliert werden. Sie lassen sich mit Hilfe verschiedener Mittel loswerden. Jungraupen sind dabei leichter zu bekämpfen als ältere Raupen.

Buchsbaumzünsler-Falter, hier noch im Raupe-Stadium
Buchsbaumzünsler-Falter, hier noch im Raupe-Stadium

Was tun, wenn man Buchsbaumzünsler-Falter im Garten hat?

Um den Buchsbaumzünsler wieder loszuwerden, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wichtig ist es, sich um die Raupen zu kümmern. Der Buchsbaumzünsler-Falter überlebt schließlich nur 7 bis 9 Tage. Aus den Raupen könnten weitere Falter entstehen. Aus diesem Grund müssen diese zuerst beseitigt werden.

Damit der Buchsbaumzünsler-Falter nicht weitere Eier auf den Blättern ablegt, empfiehlt es sich, die Buchsbäume mit Algenkalk zu bestreuen. Zuvor sollten die Raupen jedoch von den Blättern entfernt werden. Algenkalk schützt die Pflanzen zudem auch vor anderen Fressfeinden.

Die Raupen kannst du auf folgenden Wegen loswerden:

  • Mit der Hand aufsammeln
  • Folie unter den Buchsbaum legen und mit einem Hochdruckreiniger besprühen
  • Folie unter den Buchsbaum legen und die Pflanze mit einem Laubbläser durchpusten
  • Eine Spritztinktur mit Neem herstellen und den Buchsbaum damit besprühen
  • Bei starkem Befall die befallenen Stellen zurückschneiden

Wichtig: Wenn du die Buchsbaumzünsler mit der Hand aufsammelst, trage Handschuhe. Sind die Buchsbaumzünsler auf die Folie gefallen, solltest du sie mit der Folie im Hausmüll entsorgen. Schließe die Folie dazu sorgfältig oder gebe sie in eine geschlossene Tüte, damit die Raupen nicht entweichen können und sich vielleicht doch noch zu Faltern entwickeln.

Was fressen Buchsbaumzünsler-Falter?

Die Raupen des Buchsbaumzünsler-Falters ernähren sich von den Blättern des Buchsbaums. Sobald der Buchsbaum leergefressen ist, machen sie sich an der Rinde der Zweige zu schaffen.

Der Buchsbaumzünsler-Falter selbst hingegen, hält sich überwiegend nur bei anderen Pflanzen auf und nutzt den Buchsbaum nur für die Eiablage. Der Schmetterling ernährt sich von Blütennektar. Der Falter ist nachtaktiv und tagsüber so gut wie nie zu sehen. Er ruht unter den Blättern anderer Pflanzen. Wenn du jedoch einen Schmetterlingsflieder in deinem Garten besitzt, kannst du ihn mit etwas Glück auch tagsüber sehen.

Die Falter fühlen sich vom Schmetterlingsflieder angezogen, da er einen ähnlichen Duft verströmt, wie die Pheromonfallen. Sie verströmen den Duft der Buchsbaumzünsler-Falter Weibchen und locken die männlichen Falter an.

Wissenswertes über den Buchsbaumzünsler-Falter:

  • Der Falter ist nachtaktiv
  • Er hält sich bevorzugt in der Nähe des Buchsbaums, aber bei anderen Pflanzen auf
  • Der Falter nutzt den Buchsbaum nur für die Eiablage
  • Die männlichen Falter fühlen sich vom Schmetterlingsflieder magisch angezogen

Hinweis: Wenn du Buchsbaumzünsler-Falter in deinem Garten siehst, kannst du dir sicher sein, dass deine Buchsbäume mit Raupen befallen sind. Spätestens jetzt ist es an der Zeit zu handeln. Sinnvoller ist es jedoch, wenn du deine Pflanzen regelmäßig auf Buchsbaumzünsler kontrollierst.

Wie sieht der Buchsbaumzünsler-Falter aus?

Der Buchsbaumzünsler-Falter ist ein kleiner Schmetterling mit einer Flügelspannweite von 4 bis 4,5 cm. Die Vorder- und Hinterflügel sind am Ende abgerundet. Am Ansatz sind die Flügel behaart. Die Äuglein sind schwarz und die Fühler wie bei anderen Schmetterlingen lang und dünn. Der Saugrüssel befindet sich eingerollt unter dem Kopf.

Besonders häufig kommen weiße Buchsbaumzünsler-Falter vor, die außen einen breiten, braunen Rand aufweisen. Zudem ist der Falter mit einem schwarzen Muster verziert. Darüber hinaus gibt es auch Falter, die komplett Braun sind, fast Schwarze, Falter mit weiß-beiger Färbung sowie dunkelviolette Buchsbaumzünsler-Falter. Diese sind jedoch weitaus seltener als die weiße Variante.

Wie lange lebt der Buchsbaumzünsler-Falter?

Nachdem die Raupen ihre verschiedenen Larvenstadien durchlaufen sind, verpuppen sich die Raupen in Kokons. Nach einer Woche schlüpfen sie und werden selbst zu Buchsbaumzünsler-Faltern. Der Falter überlebt nur zwischen sieben und neun Tage. In dieser Zeit paaren sich die Männchen mit den Weibchen und die Weibchen legen ihre Eier auf den Blättern des Buchsbaums ab.

Aus diesem Grund ist es so wichtig, die Raupen abzutöten. Sonst entwickeln sich daraus binnen kürzester Zeit erneut Falter, die Eier legen und deine Buchsbäume somit mit Raupen befallen.

Wichtiges in Kürze:

  • Nach ihrem letzten Larvenstadium verpuppen sich die Raupen in Kokons
  • Nach einer Woche schlüpft der Buchsbaumzünsler-Falter aus dem Kokon
  • Buchsbaumzünsler-Falter leben nur sieben bis neun Tage
  • Ihre Lebenszeit nutzen die Schmetterlinge für die Paarung und das Ablegen der Eier

Wichtig: Die Raupen lassen sich mit natürlichen Mitteln bekämpfen. Lege sie einfach in eine dunkle, geschlossene Plastiktüte und lasse sie für ein paar Tage in der Sonne liegen, um sie abzutöten. Wenn der Beutel sicher verschlossen ist, kannst du sie auch lebend im Hausmüll entsorgen.

Ist der Buchsbaumzünsler-Falter gefährlich bzw. giftig?

Der Buchsbaumzünsler-Falter ist giftig, aber für Menschen und Tiere ungefährlich. Die Raupe ernährt sich von den Blättern des Buchsbaums, die für viele Tiere und auch für den Menschen gefährlich sind. Bei Mensch und Tier sorgt unter anderem das Alkaloid Buxin für Vergiftungssymptome wie Erbrechen, Kreislaufversagen bis hin zum Tod. Dies gilt allerdings nur, wenn der Mensch die Blätter verzehrt.

Die Raupe nimmt durch den Verzehr der Blätter die Gifte auf, wodurch sie selbst auch giftig wird. Ebenso der Buchsbaumzünsler-Falter. Bei Berührung mit den Raupen oder Schmetterlingen besteht jedoch keine Gefahr für den Menschen. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, kannst du dennoch Handschuhe tragen, wenn du die Raupen aufsammelst. In jedem Fall ist es empfehlenswert, sich gründlich die Hände zu waschen, nachdem man mit dem Buchsbaumzünsler in Berührung gekommen ist.

Fazit

Der Buchsbaumzünsler-Falter legt seine Eier auf den Blättern des Buchsbaums ab. Aus den Eiern schlüpfen Raupen, die sich wiederum zu Faltern entwickeln. Die Raupen sind zwar giftig, bei Berührung aber für Menschen und Tiere ungefährlich.

Bei der Bekämpfung des Buchsbaumzünslers sind folgende Schritte wichtig:

  1. Pheromonfallen für Buchsbaumzünsler-Falter aufstellen, um den Bestand festzustellen
  2. Buchsbäume mit natürlichen Bekämpfungsmitteln von Raupen befreien
  3. Buchsbaumzünsler abtöten und in einer geschlossenen dunklen Tüte im Hausmüll entsorgen

Die Falter kann man mit Hilfe von Pheromonfallen fangen. Im Anschluss ist es wichtig, die Buchsbäume von den Raupen zu befreien, sie abzutöten und zu entsorgen. Abschließend sollten die Buchsbäume regelmäßig auf Schädlingsbefall kontrolliert werden. Algenkalk kann die Pflanzen gegen Fressfeinde schützen. Mit diesen Tipps sollte dein Garten schon bald frei sein, von Buchsbaumzünsler-Faltern.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top