Die besten Gemüsesorten für den Anbau auf einem schattigen Balkon

Die besten Gemüsesorten für den Anbau auf einem schattigen Balkon

Viele Gemüsesorten lieben die pralle Sonne. Einige von ihnen wachsen jedoch deutlich besser, wenn man sie im Schatten anbaut. Natürlich ist hiermit ein Halbschatten gemeint – im Vollschatten wächst kaum ein Gemüse gut. Lediglich Feldsalat oder Pilze nehmen auch einen absolut schattigen Standort in Kauf.

Blumenkohl

Blumenkohl wächst im Halbschatten nicht nur größer, sondern verändert sogar seinen Geschmack! Wenn die Pflanze im Halbschatten heranwächst, intensiviert sich dieser. Gerade für Balkonfreunde, die gerne überbackenen Blumenkohl genießen, kann das ein echter Vorteil sein.

Wichtig ist, dass ihr eure Pflanzen im Halbschatten nicht zu nah aneinander aussetzt. Je nachdem, wie groß die Pflanze wird, könnte sie sonst andere Pflänzchen in den Vollschatten drängen. Diese würden dann kaputtgehen – und das möchten wir nicht.

Blumenkohl auf einem schattigen Balkon
Blumenkohl auf einem schattigen Balkon

Knoblauch

Knoblauch mag zwar die Sonne, wächst aber auch im Halbschatten erfolgreich heran. Da Knobi gegenüber Temperaturen unter 10 Grad Celsius empfindlich ist, solltet ihr die Pflanze in den kalten Jahreszeiten ins Innere holen oder sie gut einpacken.

Knoblauch wächst zudem gerne in luftdurchlässigem und humosen Boden – vorausgesetzt, dieser Boden ist vor dem Durchfrieren im Winter geschützt.

Möhren

Obwohl Möhren in sommerlich-sonnigen Farben erstrahlen, mögen diese hohen Temperaturen gar nicht! Rüben bevorzugen eine Temperatur zwischen 15 und 20 Grad Celsius – daher eignet sich ein halbschattiger Standort für diese perfekt. Auch die Luftfeuchtigkeit spielt hier eine große Rolle. Wenn möglich, sollte diese bei rund 40 Prozent liegen.

Salate

Salate schießen bei vollsonnigen Standorten extrem aus. Gerade Asiasalate, aber auch Pflück- und Feldsalate, solltet ihr daher lieber an einem halbschattigen Standort aussetzen. Außerdem praktisch: Salate sind ziemlich einfach anzubauen. Ihre Ansprüche an die Umgebung sind verhältnismäßig gering, daher können auch Einsteiger super mit ihnen umgehen.

Rote Beete

Genauso ist es auch mit der Roten Beete. Diese Gemüsesorte ist großflächig beliebt, schmeckt gut, sieht hübsch aus und lässt sich nahezu überall anbauen. Da Rote Beete in der Sonne und im Schatten wächst, ist ihre Position im Beet relativ egal. Auch der Zustand des Bodens macht keinen großen Unterschied für dieses robuste Gemüse – es wächst eben da, wo es gerade sitzt.

In der Regel kann man die Rote Beete vor dem ersten Frost des Jahres ernten und sie dann ohne größere Probleme im Haus überwintern.

Rote Beeten eignen sich für schattige Balkone
Rote Beeten eignen sich für schattige Balkone

Zwiebel

Und das letzte Gemüse: die Zwiebel.

Tatsächlich ist diese jedoch ziemlich anspruchsvoll. Grundsätzlich solltet ihr Zwiebeln lieber in der Sonne aussetzen … sie wachsen jedoch auch im Halbschatten. Gerade im Halbschatten müsst ihr darauf achten, dass die Zwiebel an einem wind-durchlässigen Platz gedeiht. Je windgeschützter und schattiger die Zwiebel steht, desto wahrscheinlicher wird ein Mehltau-Befall.

Weitere Infos zum Thema Balkon auf:

Rate this post

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top