Gartenabfallsack

Gartenabfallsack

Hobbygärtner wissen es, Gartenarbeit fällt immer an und oftmals fällt dabei jede Menge organischer Abfall an. Ob beim Unkraut jäten, beim Blüten ausputzen, beim Nachschneiden der Rasenkanten, zu Abfällen kommt es bei der Gartenarbeit fast immer. Ein Gartenabfallsack ist bei vielen Arbeiten ein praktischer Helfer und einfacher zu handhaben als eine Schubkarre. Welche Arten von Gartenabfallsäcken es gibt, was beim Kauf zu beachten ist und viele weitere nützliche Informationen rund um den Gartenabfallsack erfährst du hier.

Was ist ein Gartenabfallsack?

Gartenabfallsäcke bietet der Handel unter vielen Bezeichnungen an. Dazu gehören

  • Laubsack
  • Gartensack
  • Gartentasche
  • Rasensack

All diese Begriffe bezeichnen einen großen Abfallsack, meist aus einem robusten und reißfesten Kunststoffgewebe. In der Regel ist er mit Griffen und einer Einfassung am oberen Rand ausgestattet. Gartenabfallsäcke haben meist einen runden Boden und hohe Seitenwände und können von selbst stehen. Einige Varianten haben eine quadratische Grundfläche. Anders als bei einer herkömmlichen großen Mülltüte musst du also nicht immer die Öffnung des liegenden Abfallsacks suchen, sondern kannst Gartenabfälle bequem in die große, runde Öffnung des Gartenabfallsacks werfen.

Gemäß ihres Einsatzzwecks im Garten sind Gartenabfallsäcke in der Regel grün. Griffe und Einfassungen sind bei den meisten Modellen grün oder schwarz. Einige Gartenabfallsäcke sind mit einem Deckel ausgestattet und lassen sich verschließen.

Tipp: Gartenabfallsäcke sind vielseitig einsetzbar. In erster Linie kommen sie für das Sammeln von Gartenabfällen zum Einsatz, doch du kannst vor allem die verschließbaren Modelle auch nutzen, um beispielsweise leichtes Spielzeug für den Garten wie Sandförmchen oder Schüppen und Bälle zu verstauen. Damit bleiben die Gartenhütte, der Werkzeugschuppen, die Garage oder der Keller ordentlich und übersichtlich aufgeräumt.

Welche unterschiedlichen Arten von Gartenabfallsäcke gibt es?

Der Handel bietet unterschiedliche Arten von Gartenabfallsäcken an. Vor allem unterscheiden sich die Säcke durch die Größe, aber auch in der Handhabung und der Ausstattung gibt es einige Unterschiede. Einige Gartenabfallsäcke sind am oberen Rand mit einer Kunststoff-Verstärkung versehen, die dafür sorgt, dass der Sack aufrecht und offen stehen bleibt, sodass du deine Gartenabfälle einfach und bequem hineinwerfen kannst. Der starre Kunststoffring lässt sich meist herausnehmen, sodass du den Gartenabfallsack platzsparend und klein zusammenfalten kannst.

Andere Gartensäcke sind Popup-Modelle. Sie stellen sich von selbst auf und sind dazu mit einer Metallspirale ausgestattet. Sie lassen sich nicht zusammenfalten, sondern können nur flach auf das Bodenmaß zusammengelegt werden. Eine weitere Variante sind Gartensäcke mit Deckel. Die Deckel werden meist per Reißverschluss geschlossen.

Verschließbare Gartenabfallsäcke bieten den Vorteil, dass sie Gerüche einschließen und du die Gartenabfälle problemlos und ohne Geruchsbelästigung im Auto zum Wertstoffhof transportieren kannst, wenn du keinen eigenen Komposthaufen hast. Der Deckel hält außerdem Insekten fern und verhindert, dass eventuell im Gartensack eingeschlossene Insekten ins Auto krabbeln.

Große Unterschiede gibt es bei der Größe der Gartensäcke. Sie wird in der Regel in Litern angegeben und der Handel bietet sowohl kleine Gartensäcke mit einem Fassungsvermögen von etwa 80 Litern als auch große Abfallsäcke mit einem Fassungsvermögen von mehr als 500 Litern an. Dazwischen gibt es sehr viele Zwischengrößen.

Tipp: Große Gartensäcke können im gefüllten Zustand ein beträchtliches Gewicht erreichen, das nicht alle Menschen heben können. Einige Hersteller bieten fahrbare Laubsäcke an. Diese Gartenabfallsäcke sind nach Art einer Sackkarre auf einem fahrbaren Gestell montiert. Sie können die Gartenarbeit für Menschen mit Rückenproblemen oder anderen körperlichen Beschwerden, die nicht schwer heben können oder dürfen, sehr vereinfachen.

Welches Fassungsvermögen sollte der Gartenabfallsack haben?

Welches Fassungsvermögen dein Gartenabfallsack haben sollte, ist vor allem abhängig von der Größe deines Gartens, aber auch vom Ausmaß deiner Gärtnerarbeiten. Wer einen großen Garten hat, der einfach angelegt ist und nicht viel Pflege benötigt, oder in dem alles wachsen darf wie es möchte, wird mit einem kleineren Gartensack auskommen als jemand, der einen gepflegten Ziergarten hat.

Die passende Größe für den Gartenabfallsack ist also immer von den individuellen Gegebenheiten abhängig, doch die folgenden Zahlen können dir einen guten Anhaltspunkt liefern.

  • Für Balkon und Terrasse erreichen meist kleine Gartensäcke mit einem Fassungsvermögen von bis zu 80 Litern aus.
  • Gartenabfallsäcke mit einem Fassungsvermögen zwischen 100 und 200 Litern sind geeignet für kleine Gärten mit einer Fläche von etwa 100 Quadratmetern.
  • Laubsäcke mit einem Fassungsvermögen von bis zu 300 Litern eignen sich für kleine bis mittelgroße Gärten mit einer Größe von 100 bis 300 Quadratmetern.
  • Für große Gärten mit einer Größe von mehr als 300 Quadratmetern sind Laubsäcke mit einem Fassungsvermögen von mehr als 500 Litern geeignet.

Gängige Größen des Gartenabfallsacks

Es gibt viele unterschiedliche Größen bei den Gartenabfallsäcken. Die meisten Hersteller bieten die Produkte in folgenden gängigen Größen an:

  • 500 Liter mit einer Höhe von etwa 86 Zentimetern und einem Durchmesser von etwa 86 Zentimetern
  • 270 Liter mit einer Höhe von etwa 76 Zentimetern und einem Durchmesser von etwa 67 Zentimetern
  • 160 Liter mit einer Höhe von etwa 67 Zentimetern und einem Durchmesser von etwa 55 Zentimetern
  • 120 Liter mit einer Höhe von etwa 67 Zentimetern und einem Durchmesser von etwa 45 Zentimetern
  • 85 Liter mit einer Höhe von etwa 50 Zentimetern und einem Durchmesser von etwa 47 Zentimetern

Neben dem Fassungsvermögen spielt die Tragfähigkeit des Abfallssacks eine große Rolle. Sowohl der Sack selbst als auch die Tragegriffe müssen dem Gewicht des gefüllten Sacks standhalten. Die Säcke werden stabiler und tragfähiger, desto dichter das Gewebe ist. Die Tragkraft ist in der Regel in der Produktbeschreibung angegeben und sie kann von Produkt zu Produkt und von Hersteller zu Hersteller bei gleicher Größe variieren.

Aus welchem Material besteht ein Gartenabfallsack?

Gartenabfallsäcke bestehen oft aus robustem Kunststoff. Meist kommen Polyester oder Polypropylen zum Einsatz. Polypropylen ist ein dickeres Gewebe, das weniger Wasser aufnimmt als Polyester. Beide Materialien sind wasserdicht und wärmebeständig. Außerdem ist das Material robust und stabil und deutlich reißfester als ein herkömmlicher Plastik-Abfallbeutel.

Tipp: Neben den Gartenabfallsäcken aus Polyester und Polypropylen bietet der Handel auch besonders robuste Modelle aus Segeltuch an. Sie sind weniger anfällig für Beschädigungen durch spitze und scharfkantige Gegenstände.

Die Tragfähigkeit des Gewebes

Die Tragfähigkeit wird maßgeblich durch die Gewebedichte bestimmt, die in Gramm pro Quadratmeter angegeben wird. Die Abkürzung dafür lautet gsm oder g/m². In der Regel liegt die Gewebedichte zwischen 130 und 150 g/m².

Info: Benötigst du einen Gartensack mit einer besonders hohen Tragkraft, bietet eine Big Bag zum Transport von Schüttgütern eine Alternative. Diese großen Beutel aus Polypropylen, in denen Schüttgüter wie Sand, Kies, Getreide, Düngemittel oder Steine geliefert werden, haben oft eine Tragkraft von 1.000 bis 1.500 Kilogramm. Ohne Hilfsmittel wie einen Kran kannst du sie allerdings im gefüllten Zustand nicht heben und sie eigenen sich eher für umfangreiche Umgestaltungsarbeiten im Garten oder eine Garten-Neuanlage, bei der Erde, Steine und Holz bewegt werden müssen.

Verarbeitung und Nähte

Neben der Gewebedichte beeinflusst die Verarbeitung die Tragfähigkeit und Haltbarkeit des Rasensacks. Dabei sind die Nähte am Sack und an den Griffen von Bedeutung. Alle Teile sollten nach Möglichkeit zwei bis dreifach vernäht sein. Gartenabfallsäcke mit verschweißten statt vernähten Verbindungen können weniger tragfähig sein. Die Griffe sollten kreuzförmig vernäht sein.

Für welche Gartenarbeiten eignet sich der Gartenabfallsack?

Der Gartenabfallsack ist ein echter Allrounder im Garten und er eignet sich für viele verschiedene Arbeiten. Dazu gehören

  • Unkraut jäten
  • Hecke schneiden
  • Rasenmähen
  • Rasenkanten versäubern
  • Blüten ausputzen
  • Sträucher und Büsche schneiden
  • Laub sammeln

Gartenabfallsäcke sind so robust, dass neben weichen Gartenabfällen wie Unkraut, Laub und Rasenschnitt auch sperrige und schwerere Gartenabfälle wie Zweige und Holz damit transportiert werden können. Allerdings ist es wichtig, dass du keine scharfkantigen Gegenstände in den Kunstsoff-Gartensack einfüllst, denn sie können die Kunststoffhülle zerschneiden und den Gartensack damit beschädigen und unbrauchbar machen. Eine gute Alternative bieten Gartensäcke aus Segeltuch, die gegen spitze und scharfkantige Gegenstände wesentlich unempfindlicher sind.

Für wen eignet sich der Gartenabfallsack?

Gartenabfallsäcke eignen sich für alle Garten-, Balkon und Terrassenbesitzer. Auf dem Balkon, auf einer kleinen Terrasse oder in einem sehr kleinen Garten ist es oft nicht möglich, mit einer Schubkarre zu arbeiten und nicht immer ist Platz für die Lagerung einer Schubkarre vorhanden. Hier leistet ein Gartensack sehr gute Dienste. Er eignet sich außerdem sehr gut für alle, die keinen eigenen Komposthaufen besitzen und den Gartenabfall zum örtlichen Recyclinghof transportieren müssen. Verschließbare Gartenabfallsäcke mit Deckel kannst du sicher und ohne Geruchsbelästigungen oder Verschmutzungen im Kofferraum transportieren.

Vor- und Nachteile des Gartenabfallsacks

Gartensäcke bieten viele Vorteile, aber auch einige wenige Nachteile. Damit du besser entscheiden kannst, ob dir ein Gartenabfallsack bei der Gartenarbeit helfen kann, haben wir die wesentlichen Vor- und Nachteile übersichtlich aufgelistet.

Vorteile des Gartensacks

  • + Kostengünstig
  • + Wasserdicht
  • + Wetterbeständig
  • + Leicht und einfach zu handhaben
  • + Platzsparend zu verstauen
  • + Viele unterschiedliche Größen erhältlich

Nachteile des Gartensacks

  • – Mitunter hohes Gewicht im gefüllten Zustand
  • – Kann durch spitze und scharfkantige Gegenstände reißen

Wohin mit den Gartenabfällen?

Ideal ist es, wenn du in deinem Garten Platz für einen eigenen Komposthaufen hast, wo du die Gartenabfälle entsorgen kannst. Größere Abfälle wie Zweige und Äste kannst du vorher durch einen Schredder geben. Platz für einen Komposter haben jedoch nicht alle Gartenbesitzer. Mal ist der Garten zu klein und mal gibt es keinen geeigneten Platz für den Komposthaufen. Wer nur einen Balkon oder eine Terrasse sein eigen nennt, muss so oder so auf einen eigenen Komposthaufen verzichten.

Gartenabfälle, die nicht auf dem eigenen Kompost entsorgt werden können, müssen daher zum Recyclinghof gebracht werden. Ein verschließbarer Gartenabfallsack leistet hier sehr gute Dienste, denn er bietet dir eine saubere Möglichkeit, die Gartenabfälle in deinem PKW zum Recyclinghof zu bringen. Genauere Informationen darüber, ob die Entsorgung der Gartenabfälle kostenpflichtig ist und welche Abfälle in welcher Menge abgenommen werden, findest du bei der zuständigen Gemeinde.

Reinigung und Lagerung des Gartenabfallsacks

Der Gartensack ist pflegeleicht und kann durchaus mehrere Gartensaisons überdauern, wenn du ihn etwas pfleglich behandelst. Diese Pflegetipps helfen, deinen Gartenabfallsack lange funktionstüchtig zu halten.

  • Ist er von innen oder außen verschmutzt, solltest du ihn mit einem Wasserschlauch ausspritzen und anschließend gründlich trocknen lassen.
  • Schütze den Gartenabfallsack vor direkter Sonneneinstrahlung und bewahre ihn an einem schattigen Platz auf. Die UV-Strahlen können das Material spröde machen.
  • Achte darauf, du den Gartenabfallsack nicht überlädst. Halte dich an die vom Hersteller angegebene maximale Traglast.
  • Fülle den Gartenabfallsack niemals so voll, dass du ihn nicht mehr tragen kannst. Wenn du ihn über den Boden schleifen musst, weil du ihn nicht mehr tragen kannst, kann die Unterseite schwere Schäden nehmen. Das gilt vor allem für harte, asphaltierte oder steinige Untergründe. Aber auch im Rasen kann sich ein Steinchen oder eine starke Wurzel befindet, die die Unterseite des Gartensacks aufreißen können.
  • Überprüfe regelmäßig die Nähte und bessere sie gegebenenfalls aus.

Wo kann ich einen Gartenabfallsack kaufen?

Gartenabfallsäcke bietet der stationäre Handel vor Ort ebenso an wie das Internet. Du kannst einen Gartensack im Baumarkt, im Gartencenter oder als Saison-Artikel mitunter auch im Supermarkt oder im Discounter kaufen. Im stationären Handel vor Ort ist die Auswahl meist überschaubar. So findest du dort nicht immer alle Größen und Varianten vor und oft gibt es nur Modelle von einem Hersteller. Eine wesentlich größere Auswahl findest du im Internet. Auf großen Verkaufsplattformen wie Amazon kannst du Gartenabfallsäcke in zahlreichen Varianten und Größen kaufen und dabei sogar noch etwas Geld sparen, weil die Preise der Online-Händler mitunter niedriger sind, da sie keine kostenintensive Verkaufsfläche bereithalten müssen. Erfahrungsberichte anderer Kunden helfen dir, dich für das richtige Modell zu entscheiden und beantworten eventuelle Fragen.

Was kostet ein Gartenabfallsack?

Gartenabfallsäcke bietet der Handel meist im Set zu zwei, drei oder vier Säcken an. Je nach Fassungsvermögen und Ausführung kostet ein Set etwa 15 bis 30 Euro. Einige Gartenabfallsäcke in besonders robuster Ausführung kosten einzeln zwischen 20 und 30 Euro. Gartenabfallsäcke mit Fahrgestell und Rädern kosten etwa 40 Euro.

Das musst du beim Kauf eines Gartenabfallsacks beachten

Beim Kauf eines Gartenabfallsacks ist es besonders wichtig, dass der Laubsack gut zu deinem Vorhaben passt. Für ein paar Säuberungsarbeiten auf Balkon oder Terrasse wirst du keine Big Bag mit einem Volumen von 300 Litern und einer Tragfähigkeit von 1.500 Kilogramm benötigen. In einem großen Garten hingegen kommst du mit einem einfachen Laubsack mit einem Fassungsvermögen von 85 Litern nicht sehr weit. Überlege daher im Vorfeld, für welche Gartenarbeiten du den Gartensack benötigst. Danach richten sich die Größe und das Fassungsvermögen.

Je nachdem, welche Materialien du in den Gartensack einfüllen möchtest, sind Tragkraft und Gewebe von Bedeutung:

  • Für Laub, Rasenschnitt, Unkraut und andere Pflanzenreste eignen sich einfache Gartenabfallsäcke aus Polyester oder Polypropylen.
  • Für spitze oder scharfkantige Gegenstände wie Zweige und Äste eignen sich robuste Gartensäcke aus Segeltuch.
  • Für schwere Materialien wie Holz oder Steine sind spezielle Gartensäcke für Schüttgut aus Polypropylen mit besonders hoher Tragkraft geeignet. Diese Säcke werden als Big Bags angeboten.

Der geplante Verwendungszweck bestimmt auch die am besten geeignete Art des Laubsacks:

  • Musst du die Gartenabfälle im Auto zum Recyclinghof transportieren, ist ein verschließbarer Gartenabfallsack mit Deckel besonders gut geeignet.
  • Ein Gartenabfallsack mit Deckel ist auch dann die richtige Wahl, wenn du die praktischen Gartensäcke zur Aufbewahrung beispielsweise von Spielzeug für den Garten, einsetzen möchtest.
  • Ein Gartensack mit einem Fahrgestell und Rädern ist gut geeignet, wenn du den vollen Laubsack nicht tragen kannst oder möchtest. Mit dieser Art von Gartenabfallsack kannst du deine Gartenabfälle einfach und bequem zum Komposthaufen transportieren und dort auskippen.

Benötigst du einen verschließbaren Gartenabfallsack, um die Gartenabfälle mit dem Auto zum Recyclinghof zu fahren, musst du natürlich darauf achten, dass der Sack in den Kofferraum passt. Mit einem Reißverschluss verschließbare Gartensäcke kannst du, ohne große Verschmutzungen zu riskieren, im Regelfall auch liegend im Kofferraum transportieren.

Darüber hinaus solltest du beim Kauf des Gartenabfallsacks auf eine gute Verarbeitung achten. Schnittstellen und Griffe sollten nicht nur verschweißt, sondern vernäht sein. Die Nähte sollten mindestens doppelt oder dreifach sein. Beachte beim Kauf von Gartenabfallsäcken aus Polyester oder Polypropylen neben Eigenschaften wie der Größe und dem Fassungsvermögen auch die Gewebedichte und beachte bei allen Modellen die vom Hersteller angegebene maximale Tragkraft.

Beim Kauf des Gartenabfallsacks sollte man auf eine gute Verarbeitung achten
Beim Kauf des Gartenabfallsacks sollte man auf eine gute Verarbeitung achten. Schnittstellen und Griffe sollten nicht nur verschweißt, sondern vernäht sein.

Gartenabfallsäcke im Test

Die großen Testinstitute wie das Magazin Öko Test und die Stiftung Warentest haben sich noch nicht eingehend mit dem Thema Gartenabfallsack beschäftigt und noch keinen Gartenabfallsack-Test veröffentlicht. Dafür gibt es jede Menge andere Gartenabfallsack-Tests im Internet. Auf den ersten Plätzen befinden sich zum Beispiel Produkte von Herstellern wie GloryTec und GardenMate. Allerdings gibt es so viele Hersteller von Gartensäcken, dass sich nur schwer ein wirklicher Testsieger herausfiltern lässt.

Beliebte Gartenabfallsäcke

Gartenabfallsäcke von sehr vielen Herstellern in vielen Variationen angeboten. Um dir die Entscheidung beim Kauf etwas zu erleichtern, stellen wir dir einige beliebte Gartenabfallsäcke im Detail vor.

Glorytec Gartensack 300 Liter

Der Glorytec Gartensack schaffte es bei Gartenabfallsack-Tests im Internet auf den ersten Platz. Der Gartensack besteht aus Polypropylen mit einer Gewebedichte von 150 gsm. Er ist mit einem doppelten Boden ausgestattet und hat vier reißfeste Griffe. Die Griffe bestehen aus reißfestem, hautfreundlichem Kunststoff und sind 10-fach vernäht. Zwei Griffschlaufen befinden sich an der oberen Einfüllöffnung, zwei weitere Griffe befindet sich im unteren Bereich. Die Grundfläche des Glorytec Gartensacks ist rund und er hat ein Fassungsvermögen von 300 Litern.

Der Hersteller beschreibt das verwendete Material als reißfest, wasserabweisend und UV-beständig. Zu dem Gartenabfallsack gehört ein Spannring, der sicherstellt, dass der Sack immer weit geöffnet ist, damit du einfach und problemlos deine Gartenabfälle hineinwerfen kannst. Der Gartensack ist geeignet für Laub, Rasen- und Grünschnitt und sperriges Material wie Äste oder Zweige. Nach der Benutzung lässt sich der Gartensack klein zusammenfalten und platzsparend verstauen. Der Glorytec Gartensack wird im Set mit drei Säcken geliefert. Die Kosten für das Set liegen etwa bei 20 Euro.

Glorytec Gartensack 3 x 300 Liter - mit doppeltem Boden - 4 reißfeste Griffe - Gartenabfallsack aus extrem robustem Polypropylen-Gewebe (PP) 150gsm
1.365 Bewertungen
Glorytec Gartensack 3 x 300 Liter – mit doppeltem Boden – 4 reißfeste Griffe – Gartenabfallsack aus extrem robustem Polypropylen-Gewebe (PP) 150gsm
  • ✅ XXL GARTENSACK 3 STÜCK IM SET – Unsere drei Gartenabfallbehälter haben je…
  • ✅ DOPPELTER BODEN – NOCH STABILER – unsere Gartenabfallsäcke haben einen…

GardenMate 3x Pop-up Gartensack 160l

Auch der GardenMate Pop-up Gartensack ging aus einem Gartenabfallsack-Test als Testsieger hervor. Der Sack besteht aus reißfestem OXFORD 600D Polyester. Das Material ist beschichtet, wasserdicht und Outdoor-geeignet. Der Gartensack hat insgesamt drei Griffe, zwei große Schlaufengriffe am oberen Einfüllrand und einen Schlaufengriff im unteren Bereich. Die Griffe sind doppelt kreuzweise vernäht und an allen sensiblen Punkten gibt es doppelte Nähte zur Verstärkung.

Der Gartenabfallsack von GardenMate ist ein Pop-up Sack mit einer Metallspirale. Durch den integrierten Springrahmen stellt er sich selbst auf. Am oberen und unteren Rand ist der Laubsack zusätzlich mit einem Metallring verstärkt. Bei Nichtgebrauch lässt sich der Laubsack flach und platzsparend auf seine Grundfläche zusammenfalten. Sie liegt bei einem Durchmesser von 55 Zentimetern. Aufgestellt hat der Gartensack eine Höhe von 68 Zentimetern, die Füllmenge beträgt 160 Liter. Der Gartensack wird im Set mit drei Säcken geliefert. Der Preis liegt bei etwa 35 Euro. Optional bietet der Hersteller den gleichen Sack mit einem Fassungsvermögen von 85 Litern im 3er-Set für etwa 25 Euro an.

GardenMate 3x Pop-up Gartensack 160l - Selbstaufstellend aus robustem Polyester Oxford 600D Gewebe
889 Bewertungen
GardenMate 3x Pop-up Gartensack 160l – Selbstaufstellend aus robustem Polyester Oxford 600D Gewebe
  • Markenqualität aus dem Hause GardenMate
  • 3 Gartensäcke im Set *** 160 Liter maximale Füllmenge (pro Sack) *** Höhe 68…

Praknu Gartensack mit Deckel

Der Praknu Gartensack ist mit einem Deckel ausgestattet und lässt sich verschließen. Der Deckel wird mit einem Reißverschluss geschlossen. Dadurch eignet sich dieser Gartensack besonders gut, um Gartenabfälle mit dem Auto zum Wertstoffhof zu transportieren. Er ist mit vier praktischen Transportgriffen ausgestattet. Zwei Griffschlaufen befinden sich an der Oberseite und zwei Griffe an der Unterseite. Durch den Deckel ist der Gartensack auch als Aufbewahrung für Spielzeug oder anderes geeignet.

Der Gartenabfallsack von Praknu besteht aus wasserabweisendem Polypropylen mit einer Gewebedichte von 150 Gramm pro Quadratmeter. Er hat eine runde Grundfläche mit einem Durchmesser von etwa 67 Zentimetern und eine Höhe von etwa 85 Zentimeter. Die Tragkraft beträgt 25 Kilogramm. Der Laubsack ist geeignet für Gartenabfälle wie Rasenschnitt, Grünschnitt, Laub, Heckenschnitt, kleinere Äste und Zweige, Strauchschnitt und ähnliches.
Ein Verstärkungsring, der am oberen Teil durch Ösen geschoben wird, sorgt für einen sicheren Stand und eine offene Einfüllöffnung. Die Gartenabfallsäcke von Praknu werden im 3er-Set geliefert. Die Kosten liegen etwa bei 20 Euro.

Praknu 3er Gartensack mit Deckel Verschließbar - 300L - 4 Reißfeste Griffe - Robustes Polypropylen
241 Bewertungen
Praknu 3er Gartensack mit Deckel Verschließbar – 300L – 4 Reißfeste Griffe – Robustes Polypropylen
  • KOMPLETT: 3er Set Gartenabfallsack 300 l mit einem Reißverschluss…
  • DURCHDACHT: Gartensäcke – Laubsäcke mit verschließbaren Deckel und 4…

WHT Gartenabfallsack für schwere Aufgaben mit Griffen

Besonders robust und schwere Aufgaben geeignet ist der WHT Gartenabfallsack. Anders als viele andere Modelle besteht er nicht aus Kunststoffgewebe, sondern aus robustem, militärischem Segeltuch. Dadurch ist er besser vor Beschädigungen durch spitze und scharfkantige Gegenstände geschützt. Der Gartensack ist vielseitig verwendbar. Er eignet sich als Laubsack, als Gartenabfallsack für unterschiedliche Materialien inklusive Heckenschnitt, Strauchschnitt, Äste und Zweige, als Helfer bei der Ernte von Obst und Gemüse, als Aufbewahrungstasche oder Wäschebehälter im Haus oder als praktischer Begleiter beim Camping.

Der Gartenabfallsack von WHT aus militärischem Segeltuch hat ein Fassungsvermögen von 125 Liter. Er hat einen Durchmesser von gut 45 Zentimetern und eine Höhe von gut 55 Zentimetern. Der Gartensack ist selbststehend ohne Pop-up-Spirale und ohne Deckel. Für einen sicheren Stand sorgt ein mitgelieferter Kunststoffring, der am oberen Ende durch innenliegende Ösen gefädelt wird. Der Laubsack hat vier praktische Griffe. Zwei Griffschlaufen befinden sich am oberen Ende und zwei Griffe sind unten angebracht. Doppelt vernähte Gurtbänder, verstärkte Säume und Kreuznähte an den Griffen sorgen für eine hohe Belastbarkeit. Die Griffschlaufen sind mit PVC-Griffstücken ausgestattet, die das Tragen bequemer machen sollen. Der WHT Gartenabfallsack kostet einzeln etwa 20 Euro. Er ist optional im Set mit zwei, drei oder vier Säcken erhältlich. Im 4er-Set kostet der einzelne Sack nur noch etwa 16 Euro.

WHT 125L Gartenabfallsäcke für Schwere Aufgaben mit Griffen, Grüne Laubsack mit Militärischem Segeltuchgewebe (H45.7 cm, D55.8 cm)
305 Bewertungen
WHT 125L Gartenabfallsäcke für Schwere Aufgaben mit Griffen, Grüne Laubsack mit Militärischem Segeltuchgewebe (H45.7 cm, D55.8 cm)
  • ❤Mehrzweck – Dieser wiederverwendbare Yard-Müllsack erleichtert die Reinigung…
  • ❤Heavy Duty – Die Gartentasche ist eine wiederverwendbare, robuste…

Agora-Tec® Laubsack/Gartensack selbstaufstellend und fahrbar mit Rädern

Einen bequemen Weg, den Gartenabfall zu sammeln, bietet der Agora-Tec® Gartensack. Er ist selbstaufstellend und fahrbar mit Rädern und bietet dadurch einen leichten Transport der Gartenabfälle. Für eine platzsparende Aufbewahrung lässt sich der Gartensack zusammenklappen, das Gestell kann flach gegen die Wand gelehnt werden.

Die Gesamthöhe des Laubsacks mit Gestell beträgt 108 Zentimeter. Der Laubsack hat einen Durchmesser von 50 Zentimetern. Am Gestell ist eine Halterung für zwei Gartengeräte angebracht. Dort kannst du beispielsweise einen Laubbesen oder einen Rechen befestigen. Das Fassungsvermögen des Gartenabfallsacks beträgt 160 Liter. Zum Material, der Gewebedichte und der Tragkraft macht der Hersteller keine Angaben. Ersatzsäcke sind beim Hersteller erhältlich. Der Hersteller empfiehlt, zur einfacheren Handhabung einen normalen Müllsack für eine leichte Entnahme und zum Abtransport in den Laubsack einzusetzen. Die Kosten für den fahrbaren Gartenabfallsack mit Rädern liegen bei etwa 40 Euro.

Agora-Tec® Laubsack/Gartensack 160l selbstaufstellend fahrbar mit Rädern und faltbahr inkl. Halterung für Laubbesen und Besen
29 Bewertungen
Agora-Tec® Laubsack/Gartensack 160l selbstaufstellend fahrbar mit Rädern und faltbahr inkl. Halterung für Laubbesen und Besen
  • Laub- und Gartensack mit einen Volumen von 160 L Halterung zur Aufnahme von zwei…
  • fahrbar für leichten Transport, klappbar für platzsparende Aufbewahrung, inkl….

Berger + Schröter 50097 Big Bag

Für besonders schwere Gartenabfälle geeignet ist die Berger + Schröter 50097 Big Bag. Sie eignet sich eher für Steine, große und schwere Äste oder Holzstücke, die bei einer Garten-Neuanlage oder Umgestaltung anfallen können, als für den organischen Gartenabfall der täglichen Gartenarbeit. Die Big Bag hat ein quadratisches Grundmaß von 90 x 90 Zentimetern und ist 90 Zentimeter hoch. Sie ist an allen vier Ecken mit Hebeschlaufen für einen Kran oder Bagger ausgestattet. Die Big Bag hat eine Tragekapazität von 1.500 Kilogramm und besteht aus Polypropylen. Die Kosten für eine Big Bag liegen bei etwa 8 Euro.

Berger + Schröter 50097 Big Bag 90x90x90 cm 1500 kg
713 Bewertungen
Berger + Schröter 50097 Big Bag 90x90x90 cm 1500 kg
  • Big Bags, zum Lagern und Transportieren von Schüttgütern aller Art, nach…
  • geschlossener Boden, Kapazität 1500 kg,

FAQ

Wie groß ist ein Gartenabfallsack?

Gartenabfallsäcke bietet der Handel in vielen unterschiedlichen Größen an. Damit ist gewährleistet, dass sowohl für die kleineren Gartenarbeiten auf Balkon und Terrasse als auch für den großen Garten die passende Größe im Angebot ist. Die gängigen Größen liegen zwischen einem Fassungsvermögen von 85 und mehr als 500 Liter.

Sind Gartenabfallsäcke wiederverwendbar?

Anders als Müllsäcke sind Gartenabfallsäcke ausdrücklich zur Wiederverwendung gedacht. Bei pfleglicher Behandlung können sie mehrere Jahre halten.

Wo kann ich den Gartenabfall entsorgen?

Hast du keinen eigenen Komposthaufen, kannst du Gartenabfälle wie Rasenschnitt und Grünschnitt in der Regel beim örtlichen Recyclinghof entsorgen. Auch Strauchschnitt und Heckenschnitt kannst du dort abgeben. Genauere Informationen erhältst du bei der Gemeinde oder direkt beim Recyclinghof. Auf keinen Fall darfst du deine Gartenabfälle einfach in der Natur abkippen.

Sind Gartenabfallsäcke reißfest?

Gartenabfallsäcke sind sehr reißfest. Die Varianten aus Kunststoff sind jedoch anfällig für die Beschädigung durch spitze und scharfkantige Gegenstände.

Aus welchen Materialien bestehen Gartenabfallsäcke?

Die meisten Gartenabfälle bestehen aus Polyester oder Polypropylen. Das Material ist wasserabweisend bis wasserdicht, strapazierfähig, robust und reißfest. Alternativ bietet der Handel Gartenabfallsäcke aus Segeltuchstoff an. Dieses Material ist besser geeignet, wenn du oft spitze und scharfkantige Gegenstände wie Äste, Zweige oder kleine Steine zu entsorgen hast. Für feuchte Gartenabfälle wie Laub, Grünschnitt oder Rasenschnitt sind die Kunststoffsäcke besser geeignet.

Advertisement

Letzte Aktualisierung am 28.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top