Gewächshaus Holz

Gewächshaus Holz

Ein Gewächshaus wird meist aus sehr robusten Materialien wie Aluminium und Eisen hergestellt. Das Glas, welches eingesetzt wird, ist entweder eine Art Folie oder spezielles Sicherheitsglas. Doch ist diese Aufmachung nicht jedermanns Sache. Deswegen haben sich einige Hersteller nach einer möglichen Alternative umgesehen, welche auch günstig verkauft werden kann, jedoch eher in die natürliche Richtung geht. So kam es zu dem Entschluss, dass man doch auch ein Gewächshaus aus Holz herstellen könnte. Diese erfreuen sich sehr großer Beliebtheit, vor allem auch deswegen, weil Holz jedem Wetter bestens Stand hält und so leicht nicht zerstörbar ist. Außerdem wirkt das gesamte Gewächshaus aus Holz viel harmonischer im Garten, mit der gesamten natürlichen Umgebung als ein Klotz aus Eisen.

Aktuelle Gewächshaus Holz Bestseller

Bestseller Nr. 1

MCombo 3 Etage Gewächshaus Aufzuchtschrank...

Bestseller Nr. 2

Outsunny Frühbeet Treibhaus Gewächshaus...

Bestseller Nr. 3

M MCombo Gewächshaus Frühbeet aus Holz, für...

Welches Holz ist geeignet?

Im Grunde genommen kann natürlich jedes Holz herangezogen werden. Doch eignen sich spezielle Holzsorten besser als andere. Hier spielt natürlich die Beschaffenheit des Holzes eine wesentliche Rolle, aber auch die Wetterbeständigkeit.

Sehr gerne wird für ein Gewächshaus Holz das Zedernholz herangezogen. Zedernholz ist ein ganz besonderes Holz, welches schon alleine durch die schöne Optik auffällt. Auch ist das Holz sehr langlebig und trotzt dem Wetter. So ist es kein Problem, dass du über einen längeren Zeitraum über das Gewächshaus Holz im Freien stehen hast und darin deine Pflanzen aufziehst. Außerdem ist es bei Holzhäusern besonders wichtig, dass die Pflege sehr einfach zu halten ist. Immerhin soll die Arbeit ja auch möglichst gering gehalten werden. Das Zedernholz ist sehr pflegeleicht. So musst du nicht alle paar Monate das Holz neu streichen oder anderweitig bearbeiten.

Eine ganz besondere Eigenschaft von Zedernholz ist zudem auch noch, dass dieses Holz sehr gut die Feuchte aufnimmt bzw. reguliert. So herrschen im Inneren vom Gewächshaus Holz perfekte Bedingungen für das Wachstum der Pflanzen.

Zedernholz enthält von sich aus viele Öle, welche das Holz geschmeidig halten und gleichzeitig auch vor Befall durch Insekten oder Käfer schützen. Ein Umstand, der so sehr stark beim kanadischen Zedernholz zu finden ist. Zudem ist das Holz wesentlich weniger frostempfindlich als andere Produkte dieser Art. So ist es auch kein Problem, wenn du die Pflanzen über den Winter im Gewächshaus Holz stehen lässt.

Die möglichen Standorte für ein Gewächshaus aus Holz

Ein Gewächshaus aus Holz bietet der Handel in unterschiedlichen Varianten an und ebenso variabel sind die Aufstellmöglichkeiten. Du hast die Wahl zwischen

  • Einem freistehenden Gewächshaus aus Holz
  • Einem Anlehngewächshaus aus Holz
  • Einem Balkon-Gewächshaus aus Holz

Das kleine Balkon-Gewächshaus aus Holz kannst du auch mit wenig Platz unterbringen. Es passt auf den Balkon oder an eine Hauswand. Merksatz benötigst du für das große begehbare Anlehngewächshaus, das unmittelbar an einer Hauswand verankert wird Das freistehende Gewächshaus stellst du an einem passenden Ort im Garten auf.

Welche Voraussetzungen muss der Standort für das Gewächshaus aus Holz erfüllen?

Pflanzen im Gewächshaus benötigen vor allen Dingen Licht und Wärme. Dazu ist es wichtig, dass die Sonnenstrahlen möglichst ungehindert in das Gewächshaus eindringen können. Bei Balkon Gewächshäusern und an den Gewächshäusern musst du daher darauf achten, dass du sie an einer geeigneten Stelle aufstellst, an der sie genügend Sonnenlicht bekommen. Die Nordseite des Hauses ist dafür natürlich nicht geeignet, da dort nicht genügend Licht einfällt. Aber auch die Südseite ist nicht immer die beste Wahl, denn hinsichtlich der Temperaturen kann es hier durchaus zu viel des Guten sein, wenn die Sonne den ganzen Tag auf das Gewächshaus brennt. Gut aufgehoben sind das Anlehngewächshaus oder ein kleines Balkon-Gewächshaus mit einer Ausrichtung Richtung Osten oder Westen, wobei durchaus ein nördlicher oder südlicher Winkel dabei sein darf.

Für das freistehende Gewächshaus aus Holz im Garten ist am besten eine Ausrichtung in Ost-West- oder Nord-Süd-Richtung geeignet. Neben dem Lichteinfall musst du jedoch auch noch die folgenden Kriterien beachten:

  • Das Gewächshaus aus Holz sollte nicht unter hohen Bäumen oder direkt an Hecken, Büschen und Sträuchern stehen. Sie nehmen Licht weg, verschmutzen das Gewächshaus durch herabfallendes Laub und können es im Fall eines Sturms durch hinuntergewehte Äste beschädigen.
  • Das Gewächshaus aus Holz sollte gut erreichbar sein und nicht zu weit vom Haus entfernt stehen. Damit erreichen sie es bei allen Witterungen gut und den Weg für die Zuleitungen wie Strom und Wasser ist nicht zu weit.
  • Informiere dich bei der Gemeinde, welche Abstände du beim Bau eines freistehenden Gewächshauseses hinsichtlich der Nachbargrundstücke einhalten musst.

Nicht immer lässt sich auf jedem Grundstück ein idealer Standort für das Gewächshaus aus Holz finden. Oftmals musst du Kompromisse eingehen, um dein Gewächshaus aufzustellen. Dennoch solltest du versuchen, den bestmöglichen Standort für dein Gewächshaus aus Holz zu finden.

Für viele Probleme, die durch Kompromisse hinsichtlich des Standorts entstehen, bietet der Handel entsprechende Lösungen an. Dazu gehören beispielsweise Netze oder Jalousien zum Beschatten, wenn das Gewächshaus zu viel Sonne bekommt und sich dadurch zu sehr aufheizt oder spezielle Gewächshauslampen, wenn zu wenig Licht einfällt. Einen nicht optimalen Standort kannst du also oftmals durch technisches Zubehör ausgleichen.

Kann ich ein Gewächshaus Holz selbst zusammenbauen?

Ganz klar kann diese Frage mit Ja beantwortet werden. Ein Holzgewächshaus kaufen ist kein großer Aufwand, aber auch das Selbst-Gestalten stellt keine große Herausforderung dar. Holz lässt sich zudem noch wesentlich einfacher selbst zusammen bauen, als andere Materialien. Deswegen bietet sich ein Gewächshaus Holz sehr gut zum Selbst-Gestalten an.

Ein Bausatz für ein Gewächshaus aus Holz

Das Gewächshaus aus Holz kannst du optimal selbst bauen, da Holz ein Werkstoff ist, mit dem viele Hobbyhandwerker gern arbeiten und der sich ohne teure Spezialwerkzeuge verarbeiten lässt. Da nicht in jedem Hobbyhandwerker ein kleiner Ingenieur und Architekt schlummert, bietet der Handel viele Bausätze für das Gewächshaus aus Holz an, die alles enthalten, was du für den Bau deines Gewächshauses brauchst. Zu Hause im Garten kannst du deinen handwerklichen Fähigkeiten dann freien Lauf lassen und das Gewächshaus zusammenbauen.

Du benötigst dafür kein schweres Gerät und die Anbieter liefern inklusive einer Aufbauanleitung alles, was du für dein neues Gewächshaus aus Holz benötigst. Möchtest du dein Gewächshaus mit einem Bausatz selbst bauen, solltest du im Vorfeld jedoch einige Dinge klären:

  • Welches Werkzeug benötigst du?
  • Braucht dein neues Gewächshaus aus Holz ein Fundament und ist da zu weiteres Material notwendig?
  • Benötigst du eine Baugenehmigung für dein Gewächshaus aus Holz?

Die Tatsache, dass du einen Bausatz kaufst und selbst im Garten zusammenbaust, entbindet dich natürlich nicht von der unter Umständen notwendigen Baugenehmigung. Erkundige dich daher vor dem Kauf bei der Gemeinde, ob eine Baugenehmigung notwendig ist und hole sie gegebenenfalls ein.

Hast du das notwendige Werkzeug beisammen und alle Fragen hinsichtlich eines Fundaments und einer Baugenehmigung erfolgreich geklärt, steht dem Kauf und Zusammenbau deines Gewächshauses aus Holz nichts mehr im Wege. Ein Profi-Handwerker musst du nicht sein, um den Zusammenbau des Gewächshauses aus Holz zu bewältigen, doch ein wenig handwerkliches Geschick und Erfahrung im Umgang mit Werkzeugen sollte vorhanden sein. Außerdem wirst du mitunter mehr als zwei Hände brauchen, sodass es nicht schaden kann, ein paar Freunde zum Aufbau einzuladen.

Tipp: Fehlen dir größere Werkzeuge und Maschinen wie beispielsweise ein kleiner Bagger, eine Walze oder eine Betonmischmaschine zum Bau des Fundaments, musst du sie in der Regel nicht kaufen. Viele Baumärkte leihen Maschinen und Werkzeuge zu günstigen Tagessätzen aus.

Gewächshaus aus Holz - Bausatz
Mit dem entsprechenden Bausatz kann man das Gewächshaus aus Holz selbst bauen.

Welches Glas soll ich einsetzen?

Die Frage nach dem Glas ist eine sehr häufig gestellte Frage. Grundsätzlich empfiehlt es sich – egal, welches Modell eines Gewächshauses du besitzt bzw. planst zu kaufen – ein Sicherheitsglas zu wählen. Dieses ist wesentlich dicker als herkömmliches Glas und hält den Wetterbedingungen im Freien bestens stand. Dieses Sicherheitsglas ist natürlich auch in unterschiedlichen Stärken vorhanden. Je mehr Glasflächen du einbaust bzw. je größer einzelne Flächen aus Glas sind, desto stärker sollte auch das Glas sein. So kann beispielsweise kein Glas zu Bruch gehen, wenn einmal aus Versehen ein Ball gegen das Haus prallt oder der Sturm bläst. Auch vor Hagel schützt ein dickes Sicherheitsglas eigentlich relativ gut.

Das Gewächshaus aus Holz und Folie

Ein Gewächshaus aus Holz musst du nicht zwingend mit Glas- oder Kunststoffscheiben ausstatten. Vor allem, wenn du auf der Suche nach einer kostengünstigen Variante bist und dich für einen kompletten Selbstbau entscheidest, bietet sich die Kombination aus Holz und Folie an. Im Internet findest du zahlreiche Anleitungen, wie du ein Gerüst aus Holz selbst erstellst und aufbaust und im Anschluss mit Folie verkleidest. Ein kleineres, begehbares Gewächshaus kannst du auf diese Art und Weise mit dem entsprechenden handwerklichen Geschick schon für weniger als 100 € realisieren.

Entscheidest du dich, dein Gewächshaus ohne Bausatz zu bauen, ist der Einsatz von Folie bedeutend einfacher als das Einsetzen von Fenstern aus Glas oder Kunststoff. Auch ungeübte Hobbyhandwerker können ein Gewächshaus aus Holz und Folie mit etwas Geschick selbst bauen.

Welche Türen kann ich erwarten?

Sehr viele Modelle dieser Gewächshaus-Kategorie sind mittlerweile mit Schiebetüren versehen. Diesen Umstand wirst du so nicht bei einem Gewächshaus aus Holz vorfinden. Es wäre auch sehr unpraktisch, Schiebetüren aus Holz anzubringen. Hier bietet es sich an, ganz normal eine Tür einzubauen, welche nach außen hin geöffnet werden kann. So wird im Inneren kein Platz verschwendet und du hast dadurch mehr Platz für Pflanzen bzw. um dich im Inneren zu bewegen und die Pflanzen zu versorgen.

Worauf muss ich bei der Auswahl achten?

Wichtig ist an erster Stelle einmal die Größe. Überlege genau, welche Pflanzen du gerne im Gewächshaus Holz ansetzen möchtest und natürlich auch, wo genau du das Haus hinstellen möchtest. Dort muss erst mal der Platz ausgemessen werden, damit man sehen kann, wie groß das Gewächshaus Holz sein darf bzw. kann.

Dann solltest du auf das richtige Holz achten, welches wir bereits in einem vorhergehenden Abschnitt angesprochen hatten. Auch wichtig sind natürlich das Glas und die Wetterbeständigkeit.

Wie finde ich das richtige Modell für mich?

Grundsätzlich solltest du dir vorerst darüber im Klaren sein, ob du das Gewächshaus Holz selbst bauen möchtest oder ob du es kaufen möchtest.

Solltest du dich für den Selbst-Bau entscheiden, dann ist wichtig, dass du weisst, welche Materialien du benötigst. Diverse Anleitungen findest du im Internet, die dir einen guten Anhaltspunkt liefern können. Ansonsten kannst du auch in einem Fachgeschäft – Gärtnerei oder Baumarkt – nachfragen. Dort kann dir auch bestens weiter geholfen werden. Und in weiterer Folge kannst du natürlich auch gleich vor Ort die nötigen Materialien besorgen.

Solltest du ein Gewächshaus kaufen wollen, können wir dir den Bericht vom Gewächshaus Holz Test empfehlen. So gibt es mittlerweile eigene Institute, welche sich mit der Testung unterschiedlicher Gegenstände auseinandersetzen – auch einem Gewächshaus. So gibt es eine spezielle Liste mit Aspekten, welche ein Gewächshaus aus Holz aufweisen bzw. erfüllen soll. Diese wird Punkt für Punkt durchgegangen und es wird kontrolliert, ob das auserwählte Modell auch diese erfüllt. Am Ende werden die einzelnen Ergebnisse zusammen gezählt und demnach ergibt sich dann ein Endergebnis.

Die besten Modelle werden dann in weiterer Folge als Testsieger gehandhabt. Somit kannst du schon einmal sicher sein, ein sehr gutes und langlebiges Produkt zu kaufen, wenn du dich für ein Testsieger-Modell entscheiden solltest. Aber auch allgemein bekommst du sehr genaue und zahlreiche Informationen zu den einzelnen Häusern, welche getestet wurden. So kannst du dir selbst ein Bild machen und entscheiden, welches womöglich das Richtige für dich ist.

Beliebte Marken und Modelle

Ein beliebter Anbieter von Gewächshäusern aus Holz ist das dänische Unternehmen Juliana. Der Hersteller hat sich auf unterschiedlichste Gewächshäuser sowie umfangreiches Zubehör, angefangen vom passenden Stahlfundament bis hin zu Werkzeugen, Heizungen und Zubehör, spezialisiert. Beliebte Gewächshäuser aus Holz von Juliana sind zum Beispiel das Gewächshaus Classic aus Zedernholz und Sicherheitsglas, das der Hersteller als Bausatz anbietet.

Zu den besonders exklusiven Gewächshäusern aus Holz zählen die zahlreichen Modelle des britischen Unternehmens Alton. Als einer der ältesten und bekanntesten Hersteller von Gewächshäusern in Großbritannien stellt Alton freistehende Gewächshäuser und Anlehngewächshäuser aus Holz her.

Beliebt sind die Modelle, die als freistehende Gewächshäuser in unterschiedlichen Größen und Ausführungen daherkommen. Bei dem Alton Evolution 10 hast du beispielsweise die Wahl zwischen einer Länge von knapp 2 Metern bis hin zu gut 8 Metern. Andere Modelle wie das Alton Ellesmere haben einen gemauerten Sockel und das Alton Durham hat eine besonders verspielte Form und ist im viktorianischen Stil gehalten.

Relaxdays Gewächshaus

Relaxdays Gewächshaus Balkon, Holz & Kunststoff,...
17 Bewertungen

Aus Holz und Kunststoff ist dieses Gewächshaus von Hersteller Relaxdays gebaut. Es ist ideal geeignet, um Jungpflanzen zu ziehen und Kräuter darin zu kultivieren. Die Größe beträgt 146 x 66 x 47,5 cm. Es handelt sich also mehr um einen Anzuchtschrank als um ein Gewächshaus, und kann überall aufgestellt werden. Der lichtdurchlässige Kunststoff ersetzt die Glasscheiben, sodass das Gewächshaus leicht ist und ganz problemlos ortsverändert werden kann. Auch auf dem Balkon kann dieses kleine Häuschen Platz finden, zwei Fronttüren sorgen für einfachen Zugang. Zudem sind die Böden entnehmbar, sodass auch größere Töpfe darin Platz finden. Durch die Holzteile sieht das Gewächshaus sehr natürlich aus.

Mcombo 3 Etagen-Gewächshaus

MCombo 3 Etage Gewächshaus Aufzuchtschrank...
90 Bewertungen

Ein Anzuchtschrank, der auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten Platz findet, ist dieses Modell von MCoombo. Der Schrank ist rund 149 cm hoch, 80 cm breit und 47 cm tief. Die Scheiben sind aus Polycarbonat gefertigt (Kunststoff) und halten die Wärme gut drinnen. Außerdem sind sie lichtbeständig und leicht. Ideal ist der Anzuchtschrank für junge Pflänzchen, aber auch für Kräuter und Co. Das Gewächshaus wird vom Hersteller als schneefest angeboten, und kann daher das ganze Jahr über im Freien verbleiben. Um zu starke Hitze und Luftfeuchtigkeit zu vermeiden, sind die Dachfenster durch verstellbare Verriegelungen in Schräglage zu arretieren. Die Schranktüren tun ihr Übriges dazu, dass das Klima im Gewächshaus reguliert werden kann.

vidaXL Kiefernholz Gewächshaus

vidaXL Kiefernholz Imprägniert Gewächshaus...
134 Bewertungen

Ein kleines Gewächshaus, vielmehr ein Anzuchtbeet, ist dieses Modell von vidaXL. Es ist 100 cm breit, 50 cm tief und 35 cm hoch, entspricht also dem klassischen Frühbeet. Das gleiche Modell ist auch in doppelter Breite erhältlich. Das Material ist imprägniertes Kiefernholz, die Scheiben bestehen aus PVC. Das Beet ist für den Einsatz im Außenbereich geeignet und kann ebenso im Garten wie auf dem Balkon oder der Terrasse zum Einsatz kommen.

Ob Jungpflanzen angezogen werden sollen, oder ein Frühbeet den ersten Salat liefert – das kleine Gewächshaus ist für alle Aufgaben gerüstet. Auch als Kräuterbeet ist es nutzbar. Langlebig und witterungsbeständig, ist es zudem durch die Imprägnierung fäulnisresistent.

Wo kann ich ein Gewächshaus Holz kaufen?

Im Grunde genommen kannst du ein Gewächshaus Holz in einem Fachgeschäft erwerben. Hierzu zählen entweder Baumarkt oder auch Gärtnerei. Je nach Gegebenheit bekommst du unterschiedliche Modelle geboten. Gärtnereien sind in dieser Hinsicht meist etwas teurer, doch haben sie sehr gute Produkte im Sortiment. Aber auch der Baumarkt ist hierfür eine sehr gute Anlaufstelle.

Natürlich besteht mittlerweile auch die Möglichkeit, dass du ein Gewächshaus Holz im Internet käuflich erwerben kannst. Große Versandhändler mit bekanntem Namen haben solche Produkte im großen Maße im Sortiment.

An dieser Stelle solltest du dir natürlich überlegen, ob du bereits weisst, was genau du haben möchtest oder ob du erst eine Beratung einholen willst. Eine Beratung gestaltet sich natürlich im Fachhandel wesentlich einfacher als im Internet.

Jedoch besteht im Internet die Möglichkeit, sich die Meinungen derjenigen Menschen anzusehen, welche das gewünschte Produkt bereits gekauft haben. Diese Rezensionen sind sehr ehrlich gehalten und du weisst  dann auch, woran du bist. Doch würde es sich natürlich anbieten, wenn du dir vorab eine professionelle Meinung durch eine Fachkraft einholst. Diese kann dir mit Wissen, Tat und Rat zur Seite stehen und genau auf deine speziellen Wünsche eingehen.

Außerdem besteht auch teils die Möglichkeit, dass du dein Gewächshaus aus Holz selbst gestaltest – vom Aufbau, über das Aussehen, etc. Dieser Umstand ist dir beim Kauf im Internet nicht gegeben. Hier musst du mit den Modellen so vorlieb nehmen, die du vorgestellt bekommst.

Was kostet ein Gewächshaus aus Holz?

Der Preis eines Gewächshauses aus Holz ist sehr stark von der Qualität, der Größe und auch der Eigenleistung abhängig. Baust du dein Gewächshaus aus Holz komplett selbst und verkleidet es mit Folie, kommst du je nach Größe schon mit Materialkosten von etwa 100 € aus. Bausätze für ein Gewächshaus aus Holz liegen je nach Größe und Ausführung in einem weit gefächerten dreistelligen Bereich. Wesentlich tiefer in die Tasche greifen musst du für ein exklusives Gewächshaus aus Holz von einem renommierten Hersteller wie Alton. Für diese Gewächshäuser musst du auf jeden Fall einen vierstelligen Betrag einkalkulieren. Besonders große Modelle können sogar fünfstellige Beträge erreichen.

Kann ich das Gewächshaus aus Holz gebraucht kaufen?

Die Preise von Gewächshäusern aus Holz bewegen sich zwischen wenigen hundert bis hin zu mehreren tausend oder sogar zehntausend Euro. Oftmals werden die Gewächshäuser jedoch auch gebraucht angeboten. Vor allem im Internet in den Kleinanzeigen findest du viele solcher Angebote. Generell kannst du ein Gewächshaus aus Holz natürlich gebraucht kaufen, doch du musst dabei immer einige Faktoren beachten:

  • Kaufe niemals ein gebrauchtes Gewächshaus aus Holz rein auf der Basis von Fotos. Verschaffe dir immer selbst einen Eindruck, indem du persönlich hinfährst und das Gewächshaus vor dem Kauf in Augenschein nimmst.
  • Vergewissere dich, dass sich das Gewächshaus in einem guten Zustand befindet und dass es auch einen Abbau und einen erneuten Aufbau übersteht. Was dir beim Umzug mit einem billigen Kleiderschrank passieren kann, der sich nach einmaligem Abbau einfach nicht mehr richtig aufbauen lässt, kann dir auch mit einem gebrauchten Gewächshaus passieren. Überprüfe daher, wie das Gewächshaus zusammengebaut ist und wie stabil es erscheint.
  • Kalkuliere bei einem Gewächshaus aus Holz und Folie ein, dass du die Folie beim Neuaufbau ersetzen musst und rechne diese Kosten in den Kaufpreis mit ein.
  • Lass dir eine Rechnung zeigen oder recherchiere das Modell online. um den Neupreis zu ermitteln und in Relation zum geforderten Kaufpreis zu setzen.
  • Fordere einen Nachweis über das Alter des Gewächshauses.
  • Frage den Verkäufer nach eventuellen Mängel und Reparaturen.
  • Fixiere alles rund um den Kauf des gebrauchten Gewächshauses schriftlich in einem Vertrag.
  • Zahle kein Geld im Voraus per Überweisung, sondern übergebe den Kaufpreis gegen eine Quittung bei der Abholung oder Anlieferung des Gewächshauses.
  • Einige dich im Vorfeld mit dem Verkäufer darüber, wer das Gewächshaus abbaut und zum neuen Standort transportiert.

Fazit

Gewächshäuser aus Holz bringen einige Vorteile mit sich. Holz ist ein leicht zu bearbeitendes Material und nahezu jeder Hobbyhandwerker hat einen ausreichenden Fundus an Werkzeugen wie Sägen und Schraubendrehern, um mit Holz zu arbeiten. Mit etwas handwerklichem Geschick kannst du dir dein Gewächshaus aus Holz vollkommen selbst konstruieren und zusammenbauen und hast dabei vergleichsweise geringe Materialkosten.

Der Handel bietet jedoch auch Bausätze an, die dir die Arbeit vereinfachen und die auch für nicht so geübte Hobbyhandwerker geeignet sind. Sie liegen im mittleren Preissegment und werden in vielen unterschiedlichen Ausführungen vom Balkon-Gewächshaus über das Anlehngewächshaus bis hin zum großen, freistehenden Gewächshaus angeboten. Und auch für alle, die es exklusiv lieben, haben Gewächshäuser aus Holz einiges zu bieten. Ob klassisch, als Fachwerk oder im viktorianischen Stil ist ein exklusives Gewächshaus aus Holz ein Blickfang und eine Bereicherung für jeden Garten, auch wenn du dafür mitunter recht tief in die Tasche greifen musst.

Bestseller Nr. 1

MCombo 3 Etage Gewächshaus Aufzuchtschrank...

Bestseller Nr. 2

Outsunny Frühbeet Treibhaus Gewächshaus...

Bestseller Nr. 3

M MCombo Gewächshaus Frühbeet aus Holz, für...

FAQ

Welches Holz für Gewächshaus?

Um ein Gewächshaus aus Holz zu errichten, kann im Prinzip jede Holzart verwendet werden. Doch da das Gewächshaus wetterbeständig sein soll, sind einige Hölzer besser geeignet als andere. Zedernholz gilt beispielsweise als sehr haltbar, und ist dazu noch durch eine besonders schöne Optik hervorragend geeignet, und auch, weil es pflegeleicht ist. Zedernholz enthält viele Öle, die für Geschmeidigkeit sorgen und außerdem den Befall von Käfern oder Insekten verhindern. Aber natürlich sind auch einheimische Hölzer wie Kiefer, Fichte oder Lärche bzw. Douglasie geeignet. Sie sollten entsprechend imprägniert werden. Ein erneuter Anstrich ist dann etwa aller zwei Jahre nötig.

Ist ein Holzgewächshaus langlebig?

Holz ist ein natürlicher Baustoff, der relativ viel Pflege braucht, um lange schön zu sein. Natürlich ist ein solches Gewächshaus nicht so langlebig wie eines aus beispielsweise Aluminium. Doch dies wird dadurch wettgemacht, dass ein Holzgewächshaus im Garten viel schöner aussieht und sich der natürlichen Umgebung besser anpasst.

Wer aus diesem Grund von einem Treibhaus aus Holz greifen möchte, dem sei zu Zedernholz geraten. Dieses hält länger als die einheimischen Holzarten und ist dazu noch weniger pflegeintensiv. Wer dennoch lieber zu einem Modell aus Alu greift, der kann mit Holz und Pflanzen dafür sorgen, dass das Gewächshaus nicht so im Blickpunkt steht wie eines aus Holz, was natürlich schöner ist.

Braucht man ein Fundament fürs Gewächshaus aus Holz?

Sieht man mal von kleinen Gewächshäusern ab, die eher ein Anzuchtschrank sind als ein Gewächshaus, ist ein Fundament unbedingt wichtig. Denn das Gerüst aus Holz oder Alu bringt ein erhebliches Gewicht, wobei die Glasscheiben noch ihr Übriges dazu tun. Wer ein Foliengewächshaus aufstellen möchte, braucht das Fundament jedoch nicht.

Beim Bau des Fundamentes muss bedacht werden, dass ein schweres Gewächshaus nach unten drückt und das Erdreich dem eventuell nicht standhält. Andererseits muss ein leichtes Gewächshaus, wie beispielsweise eines aus Folie, am Boden gehalten werden, was besonders bei Sturm nicht ganz einfach ist. Auch hier sind deshalb Bodenanker ratsam, die in einem Betonfundament stecken.

Gibt es auch Mini-Gewächshäuser aus Holz?

Die sogenannten Minigewächshäuser, also Anzuchtschränke, sind häufig aus Holz gefertigt und haben statt Glasscheiben Kunststofffenster. Auch kann man ein solches Mini-Gewächshaus gut selbst bauen. Sie sind auf dem Balkon gut aufzustellen und für die Aufzucht von Jungpflanzen ebenso geeignet wie als Kräuterbeet. Daher ist das Selbstbauen eine gute Maßnahme, weil man sich an die eigenen Gegebenheiten und Maße halten kann. Selbstbauen ist mit Holz am einfachsten, da es sich leicht bearbeiten lässt.

Es gibt solche Mini-Gewächshäuser auch fertig zu kaufen, wobei es auch dabei Unterschiede im Material gibt. Holz ist hier häufig verwendet. Ein Anstrich aller paar Jahre ist auch hier vonnöten.

Letzte Aktualisierung am 21.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Nach oben scrollen