Kettenhandschuh

Kettenhandschuh

Immer wieder kommt es in unserem Alltag dazu, dass wir Aufgaben haben, bei denen wir mit scharfen Gegenständen hantieren müssen. Immer wenn das der Fall ist, besteht recht große Gefahr sich zu schneiden bzw. sich zu verletzen. Um Schnitten und anderen Verletzungen durch scharfe Gegenstände vorzubeugen, gibt es spezielle Schutzkleidung: so auch den Kettenhandschuh.

In unserem Ratgeber rund um das Thema „Kettenhandschuh“ erfährst du jetzt alles, was du zu diesem Thema wissen musst und worauf du unbedingt beim Kauf deines Kettenhandschuhs achten solltest – es geht immerhin um deine Sicherheit, Gesundheit und Finger…

Bestseller Nr. 1

LauterSchutz® Schnittfeste Premium Handschuhe aus Kreuzfaser-PE-Stoff - Level 5 SCHNITTSCHUTZ [Deutscher Hersteller] Größe S bis XL (L)

Bestseller Nr. 2

ThreeH Arbeitshandschuhe Schnittfester Edelstahl 316L Drahthandschuhe Schutzstufe 5 Schutz für die Küche Metzger arbeiten GL09 S(Ein Handschuh)

Bestseller Nr. 3

ThreeH Edelstahlhandschuhe mesh Schnittfest Stabbeständige Schutzhandschuhe zum Schneiden Schneiden Arbeiten GL08 M (1 Stück)

Was ist ein Kettenhandschuh?

Ein Kettenhandschuh hat schon etwas „mittelalterliches“. Und nicht umsonst hat dieses aus schon im Mittelalter bekannte Prinzip bis heute überdauert. Damals haben sich Ritter mit Kettenhemden vor Schwertschnitten geschützt und so bieten auch heute noch Handschuhe aus einem Edelstahl-Netz gefertigt sind, Schutz vor Schnittverletzungen.

Wofür brauchst du einen Kettenhandschuh?

Der Kettenhandschuh kommt immer dann zum Einsatz, wenn mit scharfem Gerät gearbeitet wird und die Gefahr lauert, sich dabei zu verletzen bzw. zu schneiden. Sei es die falsche Bedienung einer Gerätschaft oder eine kurze Unachtsamkeit – Unfälle mit Schnittverletzungen können schnell gefährlich werden. Hoher Blutverlust, tiefe Wunden, Narben oder der Verlust einzelner Finger sind unbedingt zu vermeiden.

Der Kettenhandschuh ist dementsprechend eine Art Versicherung für die Gesundheit deiner Finger. Deshalb solltest du immer auf eine Zertifizierung achtet, die dir genau verrät, vor was dich der Handschuh im Ernstfall schützen kann.  

Typische Branchen

Schnittschutzkleidung, Schnittschutzschuhe und Schnittschutzhandschuhe sind weitestgehend bekannt, aber der Kettenhandschuh ist nur wenigen Menschen ein Begriff, obwohl er in vielen Berufen nicht nur praktisch, sondern Pflicht ist. So wird er in der Forstwirtschaft, der Lebensmittelverarbeitung und in Küchen eingesetzt (hier vor allem beim Öffnen von Austern).

Kettenhandschuh für die Küche
Aber auch im Garten oder in der heimischen Küche kann der Kettenhandschuh das Arbeiten mit scharfen Gegenständen deutlich entspannter und sicherer machen.

Kettenhandschuh vs. Schnittschutzhandschuh

Aber was ist jetzt überhaupt der Unterschied zwischen einem Kettenhandschuh und einem Schnittschutzhandschuh.

Im ersten Moment erfüllen sie nämlich die gleiche Aufgabe: sie schützen deine Hände vor Schnittverletzungen. Der Schnittschutzhandschuh bietet zusätzlich einen zuverlässigen Schutz vor Stichverletzungen. Gleichzeitig ist der Schnittschutzhandschuh häufig so klobig, dass das Feingefühl in der motorischen Arbeit mit den Händen leidet und dementsprechend weniger filigran gearbeitet werden kann.

Der Kettenhandschuh schmiegt sich hingegen an und eine gewisse Fingerfertigkeit ist weiterhin gegeben. Außerdem schützt er auch vor rotierenden Schwertern, wie sie beispielsweise bei einer Kettensäge zum Einsatz kommen. Hier versagen Schnittschutzhandschuhe oft.

Weiterhin ist der Kettenhandschuh deutlich hygienischer (bietet kaum Angriffsfläche für Bakterien), da es kein fest vernähtes Innenleben gibt und er sich so leichter reinigen lässt.

Vorteile des Kettenhandschuhs

  • Feingefühl in den Fingern und vergleichsweise extrem gesteigerte Bewegungsfreiheit beim Arbeiten, sodass eine höhere Präzision an den Tag gelegt werden kann
  • Liegt enger an der Haut an, sodass er sich angenehmer tragen lässt
  • Schützt auch beim Arbeiten mit rotierenden Schwertern (z.B. einer Kettensäge)
  • Sind sehr leicht zu reinigen, bieten Bakterien wenig Angriffsfläche und sind dementsprechend hygienisch (auch bei unterschiedlichen Anwendern)

Die unterschiedlichen Arten:

Wenn du dich nach einem Kettenhandschuh umsiehst, solltest du dir überlegen wofür du ihn brauchst und an Hand dessen entscheiden, welches Modell für dich geeignet ist. Grundlegend gibt es zwei „Handschuh-Formen“:

Halbhandschuh

Der Halbhandschuh ist eine Handschuh-Variante, die die gesamten Hände und Finger bedeckt, dann aber kurz hinter dem Handgelenk endet. Dort befindet sich dann zumeist eine Verschluss-Vorrichtung, mit der den Sitz des Handschuhs optimieren kannst.

Wenn du beispielsweise in der Küche mit scharfen Messern arbeitest oder kleinere Säge-Arbeiten im Garten vornehmen musst, bei der nicht die Gefahr eines Abrutschens besteht, kannst du dich getrost für diese Variante entscheiden. Im Vergleich zum Stulpenhandschuh hast du hier einen hohen Tragekomfort und ein geringes Gewicht.

Stulpenhandschuh

Kettenhandschuhe gibt es in seltenen Fällen auch als Stulpenhandschuh. Die Form kennt man aus dem Haushalt von Reinigungshandschuhen. Die Finger und Hände sind vollständig bedeckt, aber der Handschuh endet nicht kurz hinter dem Handgelenk, sondern erstreckt sich bis knapp über die Hälfte des Unterarms. Wichtig ist, dass der Handschuh passt, da sonst die Stulpe beim Arbeiten verrutschen kann und die Schutzwirkung so aufgehoben wird.

Der Stulpenhandschuh eignet sich also für Situationen, in denen nicht nur die Finger geschützt werden müssen, sondern auch die Unterarme in Gefahr sind.

Kettenhandschuh anwenden – Schritt für Schritt Anleitung:

Der Kettenhandschuh ist in seiner Anwendung denkbar unkompliziert, wobei du ein paar Dinge beachten solltest, damit du optimal geschützt bist:

  1. Entscheide dich für das richtige Modell (Verwendungszweck)
  2. Wasche den Handschuh einmal gründlich und probiere ihn an – nur ein passender Handschuh ist ein sicherer Handschuh
  3. Ziehe den Handschuh an und befestige ihn am Handgelenk gut – nicht zu fest, sonst schnürst du dir das Blut ab. Aber auch nicht zu locker, er darf bei Bewegungen nicht verrutschen
  4. Sei bei der Arbeit mit scharfen Gegenständen stets aufmerksam, denn auch der Handschuh schützt nicht immer zu 100 Prozent vor allen Verletzungen
  5. Nach dem Gebrauch einfach mit klarem Wasser oder Seifenwasser abspülen bzw. in dieses einlegen (wenn mit Lebensmitteln gearbeitet wird, solltest du zusätzlich desinfizieren)

Das wohl wichtigste bei der Anwendung deines Kettenhandschuhs ist, dass du immer daran denkst ihn zu tragen, wenn du mit Messern arbeitest. Entwickle dahingehend eine Gewohnheit. Es kann hilfreich sein, sich eine kleine Notiz, beispielsweise an den Messerblock zu pinnen.

Kaufkriterien beim Kettenhandschuh

Ein Kettenhandschuh kann dir deine Finger retten und dementsprechend umsichtig solltest du bei der Auswahl sein. Es gibt mittlerweile ein großes Angebot von den unterschiedlichsten Herstellern. Von wenigen Euros bis hin zu über 100 Euro – bei Schnittschutzausrüstung ist in allen Preiskategorien etwas dabei. Aber Achtung: Du solltest hier nicht am falschen Ende sparen. Hauptaugenmerk liegt auf deiner Sicherheit!

Material

Im Gegensatz zum geschlossenen Handschuh gibt es beim Kettenhandschuh keine nahtlose Strickung. Es handelt sich vielmehr um ein Setz aus einzelnen Kettengliedern. Der Ringabstand sollte nicht mehr als 3-4 mm betragen wobei eine Drahtstärke von 0,5 mm als empfehlenswert anzusehen ist.

Ein hochwertiger Kettenhandschuh besteht übrigens aus robustem Edelstahl. Normale Metall-Modelle sind ständig in Gefahr durch Rost angegriffen zu werden. Aber keine Sorgen – auch Modelle aus reinem Edelstahl sind in einer bezahlbaren Preis-Range.

Achtung: Es gibt Modelle, die nickelhaltig sind. Hier berichten wenige Anwender von allergischen Hautreaktionen. Sollte bei dir eine Nickel-Unverträglichkeit bekannt sein, vermeide solche Handschuhe.

Übrigens bieten Kettenhandschuhe keinen Schutz gegen Umwelteinflüsse wie Feuchtigkeit und Kälte. Im Gegenteil – das Metall passt seine Temperatur an die Außentemperatur an und dementsprechend könnte es unter Umständen unangenehm werden (vor allem im Winter oder im Kühlhaus). Deshalb bieten viele Hersteller zusätzlich „Innen“-Handschuhe an, die getrennt vom eigentlichen Kettenhandschuh angezogen werden können. Diese sind einfach zu reinigen.

DIN-ISO Zertifizierung

In Sachen Schnittschutz gibt es zwei relevante Normen, die du im Auge haben solltest. Das ist einerseits die DIN EN ISO Zertifizierung und andererseits die Schnittschutzklasse:

  1. DIN EN 14328: Das ist die Norm für Handschuhe und Armschützer zum Schutz gegen Schnittverletzungen durch angetriebene Messer
  2. DIN EN 1082-1: Handschuhe und Armschützer zum Schutz gegen Schnitt- und Stichverletzungen durch Handmesser – Teil 1: Metallringgeflechthandschuhe

Über die Schnittschutzklassen solltest du Folgendes wissen:

Es gibt neue und unterschiedliche Verfahren, um die Schnittschutzklasse eines Handschuhs zu bestimmen. Achte deshalb immer auf die Herstellerangabe und um welche Art der Zertifizierung es sich handelt. Nicht selten legen Hersteller eigene Skalen und Bewertungen an, die mit der offiziellen Normierung wenig zu tun haben.

  1. Coup-Test: Hier wird der Kettenhandschuh auf Dauerbelastung getestet
  2. TDM-Test: Hier muss er sich gegen einen einzelnen, starken Schnitt beweisen

Tragekomfort

Auch wenn Sicherheit an erster Stelle steht, solltest du den Tragekomfort keinesfalls vernachlässigen. Besonders wenn du den Handschuh über einen längeren Zeitraum oder häufig tragen musst, sollte er bequem sitzen. Außerdem kann er auch nur bei guter Passform den optimalen Schutz bieten.

Wenn es um das Gewicht geht, kannst du dich an einem Wert zwischen 180 und 220 Gramm orientieren. Hier ist ein guter Schutz möglich und trotzdem wird das Tragen nicht zur ständigen Last.

Kettenhandschuhe kaufen

Kettenhandschuhe gibt es fast überall zu kaufen. Selbst gut organisierte Küchen-Ausstatter verfügen über diese Art von Schnittschutz. In Betrieben in welchen mit scharfen Gegenständen gearbeitet wird, sind diese oft auch schon vorhanden, da es die Pflicht des Arbeitgebers ist, dem Personal im Zuge der Arbeitssicherheit (ArbSchG) einen sicheren Arbeitsplatz zu gewährleisten.

Wenn du für deinen Garten oder deine Küche einen Kettenhandschuh erwerben möchtest, dann solltest du dich im Internet informieren – hier findest du eine große Auswahl zu günstigen Preisen. Deshalb haben wir direkt drei gute Modelle gesucht, die wir dir jetzt vorstellen möchten:

Kettenhandschuh zum Schutz vor Schnittverletzungen

Bei diesem Handschuh handelt es sich um ein Oberklasse-Modell mit der Schnittschutzstufe 5. Die Materialien sind Lebensmittelecht und die Verarbeitung sehr hochwertig. Der Handschuh an sich besteht aus einem Drahtgeflecht – selbstverständlich Edelstahl. Das Netzgewebe ist flexibel und gleichzeitig extrem sicher, wobei die konische Passform und der verstellbare Verschluss für optimalen Sitz und Tragekomfort sorgen. So kommt es nicht zu einem unbeabsichtigten Verrutschen.

Der Handschuh kann übrigens sowohl von einem Links- als auch von einem Rechtshänder getragen werden. Mit 180 Gramm hat er ein gutes Gewicht und auch die Bewertungen sind durchgehend positiv. Insgesamt ein sehr gutes Modell für Einsteiger und Fortgeschrittene – mit 40 Euro auch noch recht erschwinglich! 

Kettenhandschuh zum Schutz vor Schnittverletzungen, 1 Stück, Arbeitshandschuh mit Drahtgeflecht, Hohe Schutzleistung, 5. Schutzstufe, aus Edelstahl 304L (breit)
  • Edelstahl 304L. 100% Hochwertige Qualität – Material in…
  • Sicher – das Netzgewebe aus Stahl ist unglaublich flexibel.Der…

OKAWADACH Schnittschutzhandschuh

Der Schnittschutzhandschuh von OKAWADACH ist eindeutig ein Einsteiger-Modell, welches aber ebenfalls den Schnittschutzgraf 5 aufweist. Das ist übrigens die höchste Stufe. Es kommt ebenfalls hochwertiger Edelstahl zum Einsatz, sodass der Draht nicht verrosten kann. Im Vergleich zu normalen Handschuhen, soll der Schnittschutz hier laut Hersteller zehnmal effektiver sein.

Die Webdichte ist relativ hoch und auch die Anwender sind zufrieden mit diesem Modell. Der Verschluss am Handgelenk sorgt für einen stabilen Sitz. Besonders praktisch ist, dass der Hersteller trotz des geringen Preises von nur 18 Euro einen Nylon-Unterzieh Handschuh beilegt, der vor Nässe und vor allem Kälte schützen kann.

Insgesamt ein sehr gutes Produkt zu einem fast unschlagbaren Preis.

OKAWADACH Schnittschutz Handschuhe, Schnittschutzhandschuhe Edelstahl-Metal Mesh Metzgerhandschuh mit,Schutzgrad 5 (L)
  • STÄRKERER SCHUTZ – Der aus hochfesten Polyethylenfasern und rostfreiem…
  • WIDE USE: Strong Schnittfeste Materialien lassen Schnitthandschuhe in direkten…

ThreeH Schnittfeste Handschuhe aus rostfreiem Stahl

Der Kettenhandschuh von ThreeH ist aus hochfestem Edelstahl (304L) und verfügt zusätzlich über ein einstellbares Nylon-Band zum Fixieren. Die Materialien sind Lebensmittelecht und das Feingefühl in den Fingern trotz Handschuh überzeugt.

Die verstellbare Handschließe sorgt für einen sicheren und bequemen Sitz, wobei der Handschuh auch bei rauen Arbeiten nicht verrutscht. Der Handschuh soll Schutz bei folgenden Arbeiten bieten: Schneiden, Schnitzen, Schälen von Speisen, Gartenarbeiten, Mechaniker-Tätigkeiten, Bauarbeiten, Metallglasschnitt, Messerpolieren, Fleischverarbeitung, Rettung, Sicherheitsbranche und so weiter.

Solltest du diesen Handschuh reinigen wollen, solltest du laut Hersteller auf ein 50 Grad Celsius warmes Seifenwasser zurückgreifen. Wenn es schnell gehen soll, kannst du den Handschuh sogar einfach mit in die Spülmaschine legen.

Mit 50 Euro ist dieser Kettenhandschuh zwar nicht ganz billig, weißt aber dafür auch eine herausragende Qualität auf. Die Kunden sind sehr zufrieden und es scheint so, als könntest du bei diesem Modell nichts falsch machen!

ThreeH Schnittfeste Handschuhe Rostfreier Stahl Netzhandschuhe für Metzger, Restaurantarbeit, Fleischverarbeitung, Schneiden, Hacken GL08 XL (1 Stück)
  • Material: Aus hochfestem Edelstahldraht 304L und mit einstellbarem Nylonband….
  • Schutz: Sicherer Lebensmittelhandschuh aus 304L. Sie schützen Sie nicht nur vor…

Fazit: Kettenhandschuh für deine Sicherheit

Der Kettenhandschuh kann dich vor ernsthaften Verletzungen und bleiben Schäden schützen und das sollte dir die paar Euro wert sein. Vergleiche unterschiedliche Modelle, achte immer auf die Zertifizierung und kaufe deinen Kettenhandschuh bedarfsgerecht – wenn du eher in der Küche mit scharfen Messern hantierst, wirst du zu einem anderen Modell greifen, als ein Gärtner, der sich vor Verletzungen beim Arbeiten mit einer Kettensäge schützen möchte.

Bedenke aber auch immer: Der Handschuh bietet dir eine gewisse Sicherheit, aber du darfst nie unachtsam werden – der Kettenhandschutz schützt nämlich vor vielem, aber bei weitem nicht vor allem!

Mehr zum Thema Handschuhe auf:

FAQ

Wie reinigt man einen Kettenhandschuh?

Der Kettenhandschuh ist pflegeleicht und einfach zu reinigen. Er kann nach der Arbeit einfach ausgezogen und in ein lauwarmes Wasserbad gelegt werden. Anschließend die Verschmutzungen mit einer sanften Bürste entfernen und schon ist der Handschuh wie neu. Achte aber unbedingt darauf, dass du keine allzu raue Bürste verwendest, da es sonst passieren kann, dass die Edelstahloberfläche zerkratzt und so doch anfällig für Verschmutzungen wird.

Das Innenfutter kann separat gewaschen werden und ist dementsprechend ebenfalls pflegeleicht.

Solltest du den Handschuh zum Verarbeiten von Lebensmitteln verwenden, solltest du den Handschuh nach jeder Benutzung zusätzlich gründlich desinfizieren.

Rostet ein Kettenhandschuh?

Dass der Kettenhandschuh übermäßig häufig von Rost betroffen ist, ist ein Mythos, der sich aber hartnäckig zu halten scheint. Aber hier gibt es Entwarnung: Kettenhandschuhe, die aus hochwertigem Edelstahl bestehen, rosten im Normalfall nicht. Wenn du dich jedoch für ein Modell aus billigem, unbehandeltem Metall entscheidest, besteht durchaus die Gefahr, dass das Material durch Korrosion angegriffen wird.

Advertisement

Letzte Aktualisierung am 21.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top