Kleingewächshaus

Kleingewächshaus

Du willst in deinem Garten ein Gewächshaus aufstellen, aber möchtest den Aufwand zum Bau eines gewöhnlichen Gewächshauses umgehen? Außerdem hast du in deinem Garten auch nicht ausreichend viel Platz, um ein riesiges Gewächshaus zu bauen? Dann solltest du dich unbedingt nach einem Kleingewächshaus umsehen.

Wir zeigen dir, was ein Kleingewächshaus ist, wie es funktioniert und welche Unterschiede zu einem gewöhnlichen Gewächshaus bestehen. Zum Schluss haben wir, wie immer, einige Produkte für dich parat, die wir dir vorstellen möchten.

Bestseller Nr. 1

Das Kleingewächshaus: Technik und Nutzung

Bestseller Nr. 2

IKEA SOCKER Gewächshaus in weiß

Bestseller Nr. 3

Outsunny Alu-Gewächshaus Frühbeet Treibhaus Aufzucht Pflanzenhaus 4 Öffnungen PC 130 x 70 x 53 cm

Was ist ein Kleingewächshaus?

Bei einem Kleingewächshaus handelt es sich meist um ein Gewächshaus, das in der Regel etwas kleiner ist und oft primär von Hobbygärtnern oder Selbstversorgern genutzt wird. Ein Kleingewächshaus kann aus verschiedenen Materialien und verschiedenen Konstruktionen bestehen. Dabei gibt es beispielsweise folgende Arten von Kleingewächshäusern:

Die Materialien des jeweiligen Gewächshauses können entweder einfach oder mehrfach übereinander liegen. Die Konstruktionen sind meist aus Stahl, Aluminium, Kunststoff oder Holz gefertigt.

Wie funktioniert ein Kleingewächshaus?

Ein Kleingewächshaus funktioniert nach dem bekannten Gewächshauseffekt. Das Sonnenlicht dringt durch das lichtdurchlässige Material des Hauses in das Innere ein und wird dort in Wärme umgewandelt. Durch das Außenmaterial des Hauses kann die Wärme jedoch nicht mehr so leicht nach außen abgegeben werden und bleibt länger drinnen. So kann sich insbesondere an warmen Tagen viel Wärme ansammeln.

Kleingewächshaus aufstellen

Wenn du ein Kleingewächshaus aufstellen möchtest, solltest du vorab einige Dinge beachten. Ansonsten könnte der gewünschte Gewächshauseffekt wegbleiben. Wir haben die wichtigsten Bedingungen beim Aufstellen eines Gewächshauses für dich zusammengefasst:

Standort des Gewächshauses

Ein Kleingewächshaus sollte an einem möglichst sonnigen Standort stehen. Vor dem Aufstellen solltest du am geplanten Standort die Schattenwürfe von umliegenden Bäumen oder Häusern während des gesamten Tages genau beobachten. Am besten ist eine Ausrichtung in Nord-Süd-Richtung. Hier erhält ein Kleingewächshaus einen guten Lichteinfall.

Außerdem ist es wichtig, dass das Kleingewächshaus einen windgeschützten Standort erhält. Bei Bedarf kann eine Windschutzhecke aufgestellt werden. Weiterhin sind bei der Wahl des Standortes folgende Kriterien zu beachten:

  • Falls notwendig Stromanschluss
  • Bei Bedarf Möglichkeiten der Beheizung
  • Erreichbarkeit des Gewächshauses
  • Nicht unter einem Baum – hier drohen Schäden durch abfallende Äste.

Baurechtliche Vorschriften

In der Regel sind beim Aufstellen eines Kleingewächshäuser keine baurechtlichen Vorschriften zu beachten. Falls du auf Nummer Sicher gehen willst, solltest du bei der örtlichen Baubehörde nachfragen. Bebauungspläne verraten, ob es Vorschriften gibt und ob eine Baugenehmigung erforderlich ist.

In diesem Zusammenhang kann es aber manchmal Probleme mit dem Platz zur Grundstücksgrenze geben, insbesondere, wenn es Nachbarn gibt. Wenn du vorhast, dein Kleingewächshaus in der Nähe einer Grundstücksgrenze aufzustellen, raten wir dir, das Vorhaben zuvor mit deinen Nachbarn abzusprechen.

Kaufkriterien für das perfekte Kleingewächshaus

Wenn es darum geht, das perfekte Kleingewächshaus auszusuchen, spielen viele Faktoren eine Rolle. Wir verraten dir, welche Kriterien du beim Kauf eines Kleingewächshauses unbedingt beachten solltest.

Lüftungsmöglichkeiten

Das Gewächshaus sollte unbedingt über ausreichende Lüftungsmöglichkeiten in Form von Türen oder Fenstern besitzen. An heißen Sommertagen wird es im Gewächshaus nicht großartig wärmer als draußen. Jedoch steigt meist die Feuchtigkeit enorm an.

Eine zu hohe Luftfeuchtigkeit kann dafür sorgen, dass sich Krankheiten, Schädlinge oder Pilze besser verbreiten und die Pflanzen befallen. Daher ist es wichtig, manchmal zu lüften, um das Risiko eines Befalls zu senken. Hierfür sollten ausreichend Fenster oder Türen vorhanden sein.

Es gibt sogar automatische Fensteröffner, die bei einer bestimmten Temperatur die Fenster in dem Kleingewächshaus öffnen. Bereits im Frühling kann es teilweise zu hohen Temperaturen und zu hoher Feuchtigkeit in dem Gewächshaus kommen. Hier eignet sich ein automatischer Fensteröffner optimal, da man ansonsten ständig die Werte überprüfen und beobachten müsste.

Material des Gewächshauses

Bei der Wahl des Materials des Gewächshauses kommt es ganz auf die Bedürfnisse deiner Pflanzen kann. Oft stellt sich die Frage, ob das Kleingewächshaus aus Glas, Kunststoff oder Folie bestehen soll.

Kleingewächshäuser aus Folie

Kleingewächshäuser aus Folie sind meist die günstigste Variante. Jedoch sind Folien-Gewächshäuser in der Regel auch weniger wetterbeständig und weniger robust. Folie eignet sich insbesondere, wenn man die Saison verlängern möchte. Durch die Eindämmung der Wärme beginnt die Saison früher und hält länger an. Am besten eignen sich für das Foliengewächshaus Gemüse und junge Pflanzen. Es sollten jedenfalls winterfeste Pflanzen sein.

Kleingewächshäuser aus Kunststoff

Gewächshäuser aus Kunststoff (z.B. aus Stegdoppelplatten) sind inzwischen auch sehr beliebt, da sie besonders robust und wetterfest sind. Außerdem gelten sie als kratz- und schlagfest. Allerdings sollte man beachten, dass die Lichtdurchlässigkeit – je nach Kunststoffart – variieren kann und dies auch zum Nachteil werden kann.

Solche Gewächshäuser findet man heutzutage oft bei Hobbygärtnern. Gewächshäuser mit Stegdoppelplatten oder mit Einfachglas eignen sich insbesondere zum Überwintern von Pflanzen. Ansonsten können sie gut für die Aufzucht und den Schutz junger oder tropischer Pflanzen, sowie Gemüse und Kräuter verwendet werden.

Kleingewächshäuser aus Glas

Glas ist das lichtdurchlässigste Material. Sie verfügen über eine recht hohe Stabilität und werden oft aufgrund der schlichten Optik bevorzugt. Dafür haben Glas-Gewächshäuser eine recht schlechte Wärmedämmung im Vergleich zu den anderen Materialien (mehr dazu hier). Sie eignen sich vor allem für die Aufzucht junger Pflanzen.

Wenn man tropische Pflanzen oder Zimmerpflanzen ganzjährig im Kleingewächshaus unterbringen möchte, sollte man ein Kleingewächshaus aus Isolierglas oder Stegdreifachplatten wählen. Solche Kleingewächshäuser werden aber meist im professionellen Bereich gebraucht, da sie preislich in der Regel im höheren Bereich liegen. Als Hobbygärtner sind Folien- oder Kunststoff- bzw. Einfachglas-Kleingewächshäuser ausreichend.

Zubehör für das Gewächshaus

Zu einem Gewächshaus gehört auf jeden Fall ein Thermometer, sowie ein Hygrometer. So kannst du beobachten, wie sich die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit in dem Gewächshaus verändert und sie gegebenenfalls nach den. Bedürfnissen der Pflanzen regulieren. Außerdem ist weiteres Zubehör für ein Kleingewächshaus erhältlich, das bei Bedarf ergänzt werden kann:

  • Regale
  • Aufhängvorrichtungen
  • Wärmelampen
  • Wärmeunterlagen
  • Heizplatten
Kleingewächshaus im Garten
Kleingewächshaus im Garten

Kauf eines Kleingewächshauses

Kleingewächshäuser kannst du heutzutage sowohl im Gartencenter als auch im Onlineshop erwerben. In einem Gartencenter hast du den Vorteil, dass du dir das Gewächshaus meist direkt genau anschauen kannst.

Im Onlineshop hast du hingegen eine größere Auswahl an Produkten und kannst diese schnell miteinander vergleichen. Außerdem kannst du dir die Bewertungen anderer Kunden durchlesen. Viele Gartencenter bieten auch einen Onlineshop an, in welchen es oftmals sogar eine größere Auswahl an Produkten als vor Ort gibt.

Wie viel kostet ein Kleingewächshaus?

Wie viel ein Kleingewächshaus kostet, hängt ganz von dir und deinen Wünschen für das Gewächshaus ab. Folgende Kriterien sorgen dafür, dass der Preis des Kleingewächshauses stark variiert:

  • Material
  • Konstruktion
  • Größe
  • Ausstattung

Die billigsten Gewächshäuser sind meist recht klein und sind mit Folie eingekleidet. Allerdings musst du hier auch einige Abstriche hinsichtlich der Qualität und der Langlebigkeit des Kleingewächshauses machen. Einen durchschnittlichen Preis zu ermitteln, ist sehr schwierig, da es eine hohe Preisspanne gibt. Diese fängt bei einem Preis von ca. 30€ an und kann in einen vierstelligen Bereich gehen.

Produktvorstellung

Damit du dich leichter für ein passendes Kleingewächshaus entscheiden kannst, haben wir einige Produkte für dich rausgesucht, die wir dir hier vorstellen möchten:

TecTake Gewächshaus, 186x120x190cm

Das Foliengewächshaus von TecTake ist mit einer transparent weißen PE-Gitterfolie bedeckt. Diese Folie ist besonders reißfest und robust. Außerdem bietet sie durch ihre UV Beständigkeit einen optimalen UV Schutz. Die Rahmenkonstruktion besteht aus stabilem, pulverbeschichtetem Stahl. Die Form des Gewächshauses ist eine gewöhnliche Form eines Hauses mit einem Dach. In diesem Gewächshaus kannst du beispielsweise Tomaten sehr gut anpflanzen.

Mit einer Höhe von 1,90m können die meisten Menschen ohne Probleme in dem Kleingewächshaus stehen und so bequem arbeiten. Die gesamten Maße des Kleingewächshauses von TecTake sind folgende: 186 x 120 x 190 cm (LxBxH). Der Eingang ist mit einer Höhe von 1,57m etwas kleiner. Praktisch ist aber, dass man den Eingang aufrollen und festbinden kann, sodass die Möglichkeit zum Lüften besteht. Die Tür ist auch verschließbar.

Beim Kauf des Gewächshauses gibt erhältst du ein Gewächshaus inklusive der Folie, eine Montageanleitung, sowie 4 Heringe mit Spannschnüren zum Befestigen des Kleingewächshauses. Das Kleingewächshaus von TecTake beinhaltet sogar nützliches Zubehör. Ein Aufzuchtregal mit 4 Metallablagegittern ist bereits inklusive und bietet weitere Nutzfläche in dem Gewächshaus. Das Kleingewächshaus liegt preislich bei ca. 70€. Außerdem gibt es verschiedene Variationen des Gewächshauses, die sich in der Größe, sowie preislich unterscheiden.

Angebot


TecTake 800284 - Gewächshaus, Schützt Pflanzen vor Kälte, Regen, Hagel, Wind und Frost - Diverse Modelle (186x120x190 cm | Nr. 401861)

278 Bewertungen


TecTake 800284 – Gewächshaus, Schützt Pflanzen vor Kälte, Regen, Hagel, Wind und Frost – Diverse Modelle (186x120x190 cm | Nr. 401861)

  • Weitere Nutzflächen durch Aufzuchtregal mit 4 Metallablagegitter
  • Schützt Pflanzen vor Kälte, Regen, Hagel, Wind und Frost

TecTake 800416 Gewächshaus, 190x185x195cm

Bei dem nächsten Gewächshaus von TecTake handelt es sich um ein etwas größeres Kleingewächshaus, das aus transparentem Kunststoff besteht. Die Rahmenkonstruktion besteht aus eloxiertem Aluminium. Bei dem Kunststoff handelt es sich um wärmedämmende Hohlkammerstehscheiben (Polykarbonat). Das Material ist sehr wetterbeständig, sowie frostsicher. Wie bereits erwähnt, bieten Kunststoffgewächshäuser eine besonders hohe Stabilität.

Das Kunststoffgewächshaus von TecTake bietet sogar eine praktische Schiebetür als Eingang (60 x 160 cm), sowie ein Dachfenster zur Belüftung (55 x 58 cm). Für eine bessere Standsicherheit des gesamten Gewächshauses sorgt das mitgelieferte Fundament aus verzinktem Stahl. Das Gewächshaus ist bei Bedarf auch ohne ein Fundament erhältlich.

Auf einer Grundfläche von 3,7qm kannst du verschiedenste Pflanzen anzüchten und vor der Kälte schützen. Das Kunststoffgewächshaus ist mit dem Fundament ab ca. 265€ erhältlich und liegt somit – auch aufgrund des hochwertigen Materials – in der mittleren Preisklasse. Ohne Fundament ist das Kleingewächshaus von TecTake ab 235€ erhältlich.


TecTake 800416 - Gewächshaus 190x185x195 cm, Stabile Rahmenkonstruktion aus eloxiertem Aluminium - Diverse Modelle (mit Fundament | Nr. 402472)

47 Bewertungen


TecTake 800416 – Gewächshaus 190x185x195 cm, Stabile Rahmenkonstruktion aus eloxiertem Aluminium – Diverse Modelle (mit Fundament | Nr. 402472)

  • Das robuste Aluminium Gewächshaus mit Fundament von TecTake gewährt Ihnen…
  • Durch den eigenen Treibhauseffekt erzielen Sie beste Aufzuchtmöglichkeiten.

Sekey Premium Foliengewächshaus mit 4 Etagen

Abschließend möchten wir dir noch eine kleinere und platzsparende Variante vorstellen, die garantiert in jeden Garten passt. Es handelt sich um das Sekey Premium Gewächshaus. Das Kleingewächshaus mit den Maßen von 69 x 49 x 158 cm ist mit einer weißen, hochwertigen PE-Folie bedeckt. Die Folie bietet einen optimalen UV-Schutz, ist wasserdicht und atmungsaktiv.

Die Rahmenkonstruktion besteht aus einem hochwertigem, verzinkten und rostfreiem Stahlrahmen. Diese Konstruktion soll besonders stabil und wetterbeständig sein. Für ein ausgeglichenes Klima innerhalb des Foliengewächshauses von Sekey sorgt eine aufrollbare Tür. Diese kann mithilfe eines Reißverschlusses geschlossen werden.

Vier Regalböden mit einem Abstand von 34cm sorgen dafür, dass du den Platz in dem Kleingewächshaus optimal für viele Topfpflanzen nutzen kannst. Praktisch ist außerdem, dass das Kleingewächshaus von Sekey ohne Werkzeug aufgebaut werden kann. Alles, was du zum Aufbau benötigst, wird mitgeliefert. Das Premium Foliengewächshaus liegt preislich bei ca. 40€ und befindet sich somit – trotz der guten Qualität – im unteren Preissegment.


Sekey Premium Foliengewächshaus mit 4 Etagen - 69 x 49 x 158 cm - Treibhaus mit 4 Regalen - Platzsparend - Hochwertiges Anzuchthaus - Weiß

244 Bewertungen


Sekey Premium Foliengewächshaus mit 4 Etagen – 69 x 49 x 158 cm – Treibhaus mit 4 Regalen – Platzsparend – Hochwertiges Anzuchthaus – Weiß

  • 🌱 GARANTIERT ERTRAGREICH: Der hochwertige PE-Überzug, sowie die 4 Etagen,…
  • 🌱 DAS PERFEKTE KLIMA: Durch den Überzug erhalten Deine Pflanzen bei…

Fazit

Ein Kleingewächshaus eignet sich optimal für alle Hobbygärtner, die eine Möglichkeit zur Aufzucht von jungen Pflanzen oder zur Überwinterung von tropischen Pflanzen suchen. Außerdem ist für jeden Garten ein passendes Kleingewächshaus dabei, da es eine Vielzahl an Größen und Konstruktionen gibt.

FAQ

Zum Schluss haben wir die wichtigsten und am häufigsten gestellten Fragen rund um das Kleingewächshaus gesammelt und für dich beantwortet.

Welches Material ist für ein Kleingewächshaus am besten?

Welches Material für dein Kleingewächshaus am besten ist, hängt ganz von deinen Pflanzen und deinem Budget ab. Glasgewächshäuser sind in der Regel am teuersten, haben dafür aber die beste Lichtdurchlässigkeit. Insbesondere Kleingewächshäuser aus Isolierglas eignen sich für das ganzjährige Unterstellen von Zimmerpflanzen oder tropischen Pflanzen.

Kunststoffgewächshäuser sind hinsichtlich des Materials die stabilsten und robustesten Kleingewächshäuser. Hier kannst du junge Pflanzen anziehen und tropische Pflanzen, sowie Gemüse und Kräuter vor der Kälte schützen. Foliengewächshäuser sind oft die preiswertesten Kleingewächshäuser. Sie sind am wenigsten robust und eignen sich insbesondere zum Verlängern der Saison.

Worauf sollte man beim Kauf eines Kleingewächshauses achten?

Beim Kauf eines Gewächshauses kommt es bei den Kriterien ganz auf deine Pflanzen und deinen Garten an – diese Gegebenheiten entscheiden über die Größe oder das Material. Lüftungsmöglichkeiten (z.B. Türen und Fenster) sollten in jedem Kleingewächshaus vorhanden sein. Hier ist es auch von Vorteil, wenn man automatische Fensteröffner besitzt, die die Fenster bei einer bestimmten Temperatur selbst öffnen.

Ansonsten solltest du dich darüber informieren, welches Zubehör für dich wichtig werden könnte. Hier kommen praktische Regale, Aufhängvorrichtungen, Wärmelampen, Heizplatten oder Wärmeunterlagen in Frage.

Wo stelle ich mein Kleingewächshaus am besten hin?

Bei der Wahl des Standortes solltest du darauf achten, dass der Standort möglichst sonnig ist. Dazu solltest du über einen Tag hinweg den Schatteneinfall von umliegenden Bäumen oder Häusern beobachten. Bei Bedarf solltest du nach Möglichkeiten eines Wasser- oder Stromanschlusses Ausschau halten und dich über Möglichkeiten zur Beheizung des Kleingewächshauses erkundigen.

Ansonsten gibt es nur selten baurechtliche Vorschriften, die du beachten musst. Wenn du Sicher gehen willst, solltest du vor dem Aufstellen eines Kleingewächshauses bei der örtlichen Baubehörde nachfragen. Gegebenenfalls solltest du auch Absprache mit deinen Nachbarn halten.

Advertisement

Letzte Aktualisierung am 24.01.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top