Kompostbeschleuniger

Kompostbeschleuniger -hilfreich aber mit Vorsicht anzuwenden

Kompostbeschleuniger: In nahezu jedem Garten wurde ein Komposthaufen angelegt, auf dem nicht nur der Schnitt des Rasens, sondern auch Astwerk, die Schalen vom Gemüse, Laub und Erde verrotten können. Allerdings kann es unter Umständen bis zu zwölf Monate dauern, bis sich die Kompostmaterialien zu nährstoffreicher Erde umgewandelt haben.

Eine gute Möglichkeit für schnelleren Humus ist ein Kompostbeschleuniger. Um diesen Prozess entsprechend zu beschleunigen, empfiehlt es sich, Kompostbeschleuniger heranzuziehen.

Bestseller Nr. 1

HaGaFe Bio Schnellkomposter Kompostbeschleuniger Komposthilfe Kompost, 10kg (1x10kg)

AngebotBestseller Nr. 2

NEUDORFF Radivit Kompost-Beschleuniger 5 kg

Bestseller Nr. 3

COMPO BIO Schnell-Komposter, Kompostbeschleuniger, 3 kg, 4,5 m²

Was ist Kompostbeschleuniger?

Kompostbeschleuniger sind üblicherweise in Form von Granulat oder als Pulver zu kaufen. Die Aufgabe von Kompostbeschleuniger ist es, das biologische Verrotten von den Überbleibseln der Pflanzen zu unterstützen.

Sind gute Voraussetzungen gegeben, kann man den Prozess von zwölf Monaten auf zwölf Wochen bei offenem Kompost verkürzen.

Diese Kompostbeschleuniger bezeichnet man auch als Schnellkomposter. Der gewonnene qualitativ hochwertige Humus steht auf diese Art und Weise rascher zur Düngung der Gartenpflanzen zur Verfügung.

Die Bestandteile und die Funktionsweise von Kompostbeschleuniger

Ein solcher Beschleuniger ist im Prinzip nichts anderes als ein besonderer Dünger auf organischer Basis, der, korrekt verwendet, den mikrobakteriellen Aktivitäten auf dem Komposthaufen einen entsprechenden Antrieb verleihen kann. Allgemein gesagt zählen solche Produkte zu den NPK-Düngermitteln.

Das bedeutet, dass sie die wesentlichsten chemischen Elemente beinhalten, die für das Wachstum der Pflanzen aber auch für das Verrotten erforderlich sind:

  • N ist das Elementsymbol für Stickstoff, am besten enthält fertig kompostierte Erde pro 10 Teilen Kohlenstoff einen anteil Stickstoff,
  • P ist das Elementsymbol für Phosphat, dieses wird im Kompost primär dazu verwendet, den pH-Wert konstant zu halten und
  • K ist das Elementsymbol für Kalium, welches in hochwertiger Komposterde dafür verantwortlich ist, dass die gedüngten Gewächse widerstandsfähig bleiben.

Doch das ist nur ein relativ geringer Anteil der enthaltenen Bestandteile, die einen solchen Kompostbeschleuniger oftmals ausmachen. Denn insbesonders für den Kompost werden ihm auch andere organische Bestandteile beigefügt wie zum Beispiel

  • Hornspäne und Knochenmehl, diese helfen dabei den Gehalt an Stickstoff des Komposts entsprechend zu erhöhen
  • Tierkot, zum Beispiel Hühnermist, welcher den Gehalt an Phosphat erhöht
  • Kalk, dieser wirkt positiv auf die Versorgung mit Phosphat, sondern er bindet auch Feuchtigkeit
  • Ammoniak, dieser wird von den Bakterien im Kompost mineralisiert und beschleunigt auf diese Art und Weise den Prozess der Zerrottung
  • Schwefel, dieser ernährt die Bakterien im Kompost
  • weitere Bakterien– und Pilzkulturen, diese unterstützen die bereits vorhandenen organischen Helfer oder
  • Nährstoffe wie Natrium und Magnesium, diese nähren den Boden und sind in der Lage einen zu sauren pH-Wert ausgleichen zu können.

Mit einem solchen Beschleuniger erhält ein organisch angelegter Komposthaufen sozusagen eine Art von Hilfspaket: die Mikroorganismen werden umfangreicher ernährt und arbeiten rascher, auch der Zustand des organisch basierten Materials wird deutlich verbessert.

Als Ergebnis verläuft der Kompostprozess wesentlich rascher, als es üblicherweise der Fall ist, und das absolut unabhängig davon, ob man mit offener oder geschlossener Bauweise kompostiert.

Oftmals läuft der Prozess sogar um einige Monate schneller ab. Besonders dann, wenn die Beete dringend auf eine frische Ladung Dünger benötigen, kann man die fertige Erde termingerecht verteilen.

Dafür muss man den Beschleuniger auch richtig anwenden. Damit ist gemeint, dass man das Pulver gleichmäßig und in Schichten aufstreuen sollte.

Im Idealfall beginnt man damit bereits, wenn der Komposthaufen anlegt wird, ansonsten kann man auch beim erstmaligen Umschichten mit dem Zusetzen beginnen. Üblicherweise wird dazu angeraten, ungefähr alle 20 Zentimeter eine neue Schicht des Beschleunigers aufzubringen.

Und dann gilt es, sich die Anweisungen zur Dosierung der Hersteller genau durchzulesen: Denn je nach individuellem Produkt kann die erforderliche Menge sehr unterschiedlich sein.

Üblicherweise sollte man diese Anweisungen ziemlich genau berücksichtigen, nur bei anspruchsvollem Kompostmaterial (also zum Beispiel dicke Zweige) ist es ratsam, die Dosis etwas zu erhöhen.

Die Vorteile und die Nachteile von Kompostbeschleuniger

Natürlich sollte man auch die Vor- und Nachteile von Kompostbeschleunigern anführen:

Stärken von Kompostbeschleuniger

  1. Sichtbare Beschleunigung der Kompostierung. Der erste und wesentlichste Vorteil von Kompostbeschleunigern kann man bereits im Namen erkennen. Weil der natürliche Prozess der Verrottung unterstützt wird, kommt man um einiges rascher an hochwertige Erde. Wichtig wenn in der nächsten Zeit die Düngeperiode bevorsteht und der Komposthaufen noch nicht so weit ortgeschritten ist, wie er im Prinzip sein sollte, dann kann sich die Anwendung lohnen.
  2. Einfach anzuwenden: Auch die Verwendung ist faktisch kinderleicht: Da bereits sämtliche Inhaltsstoffe in fertig gemischter Form vorliegen, kann man das Mittel einfach auf den Kompost streuen. Man muss diesen nur beim Umsetzen Schicht für Schicht bestreuen und die Mikroorganismen kommen in kürzester Zeit auf volle Touren.
  3. Auch für Thermo- und Trommelkomposter zu empfehlen: Im Prinzip lohnt sich ein Beschleuniger für den Kompost dann, wenn man ungeduldig ist und einen Schnellkomposter, also zum Beispiel einen Thermokomposter benutzt. In erster Linie bei sogenannten Trommelkompostern, die kaum von Würmern bewohnt werden, ist ein solcher Dünger empfehlenswert.

Nachteile

  1. Nicht gemeinsam mit Kompostwürmern einsetzbar: Das bedeutet jedoch nicht, dass ein Beschleuniger für Kompost für sämtliche Einsätze geeignet ist, denn einige Nachteile weisen solche Präparate doch auf. Zum Beispiel nutzen viele höchstwahrscheinlich zusätzliche lebende Kompostwürmer. Diese sind eine hochwertige und natürliche Alternative zu Kompostbeschleunigern, in Kombination einsetzen sollte man beide allerdings nicht. Denn wenn der Komposthaufen entsprechend bearbeitet wurde, steigern sich die Temperaturwerte im Kompostinneren deutlich schneller. Die Würmer nehmen dann Reißaus oder sterben sogar.
  2. Enthält meist Tierabfälle: Wahrscheinlich betrifft ein solcher Nachteil eher wenige Personen. Viele Beschleuniger für Kompost weisen tierische Abfallprodukte wie Tiermehl auf. Da Düngemittel ziemlich eingehenden Kontrollen unterliegen, ist es im Prinzip gesundheitlich nicht bedenklich. Für den Fall dass man aber Vegetarier oder Veganer ist, sollte man eher auf solche Beschleuniger verzichten.
  3. Kann Schädlinge anziehen: Denn eine so intensive Häufung von Nährstoffen kann dazu führen, dass Schädlinge angezogen werden. Und zwar nicht nur Insekten wie Fliegen, sondern auch Plagegeister wie Mäuse oder Ratten können auf diese Art und Weise den Weg zum Komposthaufen finden. Wenn man sich für einen Kompostbeschleuniger entscheidet, sollte man also in erster Linie bei geschlossenen Systemen auf einen wirksamen Schädlingsschutz wie zum Beispiel ein hilfreiches Bodengitter achten.

Die richtige Anwendung von Kompostbeschleuniger

Grundsätzlich kann man zwischen zwei Arten von Kompostern unterscheiden. Einerseits gibt es den Thermokomposter und andererseits werden Holzkomposter angeboten Für beide gilt:

Der Komposthaufen wird im 3-Lagenverfahren errichtet:

  1. Erste Lage: Alle rohe Garten- und Küchenabfälle die verrotten können, zusätzlich der Schnitt von Gehölzen, Laubwerk, Gräser etc. bis zu einer Höhe von etwa 20 cm aufschichten.
  2. Zweite Lage: KompostBeschleuniger auf 1. Lage streuen (200 g/m²).
  3. Dritte Lage: Eine nicht zu dicke Lage Gartenerde als zusätzliches Ferment der Verrottung und als Bedeckung der Abfälle. Dadurch entsteht kein Geruch.

Diese Reihenfolge sollte man bis zur Vollendung der Kompostmiete wiederholen. Das gilt genauso bei Verwendung eines Kompostsilos. Der optimale Platz für einen Kompostierer steht im Halbschatten, hat eine Breite von 125 cm, eine Länge von 175 cm und eine Höhe von 120 cm. Regelmäßig sollte man etwa 200 g/m² Beschleuniger zwischen die Lagen einstreuen.

Bestseller Nr. 1

HaGaFe Bio Schnellkomposter Kompostbeschleuniger Komposthilfe Kompost, 10kg (1x10kg)

AngebotBestseller Nr. 2

NEUDORFF Radivit Kompost-Beschleuniger 5 kg

Bestseller Nr. 3

COMPO BIO Schnell-Komposter, Kompostbeschleuniger, 3 kg, 4,5 m²

Kompostbeschleuniger selber machen

Wer einen Kompostbeschleuniger nicht kaufen möchte und einen solchen eigenhändig herstellen möchte, hat verschiedene Möglichkeiten.

Einerseits kann man auf ein gärendes Gemisch aus unterschiedlichen Pflanzen und deren Resten zurückgreifen wie eine Mischung aus Brennnesseln, Baldrian, Beinwell oder Farnwedel. Diese Mischung, in einer Mischung von eins zu zehn mit Wasser vermengt kann dem Kompost zugefügt werden.

Andererseits ist es auch möglich, etwa acht Litern lauwarmem Wasser etwa 300 Gramm Melasse oder 500 Gramm Zucker hinzuzufügen. Um das Wachsen der gewünschten Pilze zu fördern, wird ein Würfel Hefe oder sogenannter Wurmhumus (im Einzelhandel zu beziehen) hinzugefügt. Man lässt das Gemisch etwa 60 Minuten lang stehen und verteilt es dann gleichmäßig über den Kompost.

Im Ablauf der folgenden Tage steigt die Temperatur im Kompost auf den gewünschten Wert. Nach sieben Tagen sollte der Kompost noch einmal umgesetzt werden. Nach einer zusätzlichen Woche sollte der Humus fertig zu Gebrauch und einsatzbereit sein.

Kompostbeschleuniger kaufen – Kaufkriterien

Will man hingegen den Kompostbeschleuniger kaufen sollte man einige Kriterien berücksichtigen.

Das Einsatzgebiet

Abhängig davon für welchen Bereich man den Artikel anwenden möchte, können unterschiedliche Faktoren von Bedeutung sein. Denn es ist möglich, dass der Wunsch-Artikel überhaupt nicht den Vorstellungen gerecht wird.

Verschiedene Bewertungen

Eine wichtige und maßgebliche Informationsbasis sind die Produktrezensionen von Kunden. Deshalb sollte man sich stets ansehen, welche Meinung andere Kunden zu einem bestimmten Artikel haben.

Flexibilität

Man sollte aber auch bedenken, wo und auf welche Art und Weise das Produkt verwendet werden soll. Wird das Produkt vielleicht oftmals transportiert oder an unterschiedlichen Orten verwendet, dann sind auch die Größe und das Gewicht von Bedeutung.

Wo kann man Kompostbeschleuniger kaufen und zu welchem Preis

Eine der wichtigen Fragen ist, ob man den Artikel im Internet oder in einem Bau- oder Fachmarkt kaufen sollte. An die 50 Millionen Deutsche entscheiden sich pro Jahr für den Internet-Handel. Geringe Preise sind oftmals das wesentliche Kriterium für diesen Weg des Vertriebs.

In Bezug auf Kompostbeschleuniger gibt es im Internet einige preisgünstige Offerte. Doch ein solches Produkt online zu kaufen hat auch einen großen Haken.

Auf einen persönlichen Rat von einem geschulten Fachangestellten muss man verzichten. Und gerade ein Produkt wie Kompostbeschleuniger ist ein eher beratungsintensiver Artikel. Der Preis ist für dieses Produkt natürlich abhängig von der Qualität.

Alternativen zum Kompostbeschleuniger

Möchte man sich das Produkt nicht fix und fertig kaufen dann gibt es natürlich auch einige Alternativen.

Hefelösung

Sollte der Komposthaufen zu voll sein, kann man mit Bestandteilen aus der Küche selbst einen solchen Beschleuniger herstellen.

  • Zu diesem Zweck zerbröselt man einen frischen Würfel Hefe in einen Topf mit warmem Wasser und löst 600 bis 900 Gramm Zucker darin auf.
  • Danach lässt man diese Lösung etwa zwei Stunden ziehen und füllt diese in eine Gießkanne.
  • Dann füllt man die Kanne mit Wasser auf, um das Gemisch entsprechend zu verdünnen.

Über den Kompost ausgegossen kann man die positiven Wirkungen des Beschleunigers innerhalb weniger Tage deutlich sehen.

Wurmhumus

Mit etwa einem Liter lauwarmem Wasser, einem Viertelliter Melasse und etwa 250 Gramm Wurmhumus kann man einen biologischen Beschleuniger für Kompost herstellen, der auch als Bodenverbesserer wirkt. Wurmhumus ist auch als Wurmerde zu kaufen und wird üblicherweise als biologisches Düngemittel herangezogen.

Das Substrat ist mit zahlreichen Bakterien und mikrobiologischen Organismen angereichert. Im Komposthaufen hat diese Spezialerde überaus gute Auswirkungen, denn die Organismen locken Regenwürmer an und unterstützen auf diese Weise die Prozesse des Abbaus von organischem Material.

Wurmhumus als Kompostbeschleuniger
Wurmhumus als Kompostbeschleuniger

Pflanzenjauche

Pflanzensude werden nicht nur als Mittel zur Stärkung für Gemüsepflanzen herangezogen, sondern können auch die Prozesse der Verrottung im Kompostbehälter beschleunigen.

  • Für die Produktion nimmt man Farnwedel, die Blätter von Brennnesseln, Baldrian oder Beinwell.
  • Man nimmt etwa ein Kilogramm frische Blätter und übergießt die Blätter mit lauwarmem Wasser. Regenwasser ist hervorragend für den Ansatz von Jauche geeignet.
  • Auf den Blättern finden sich zahlreiche Bakterien und Hefepilze.
  • An einem nicht zu kalten Ort untergebracht beginnt der Sud zu gären, denn die Mikroorganismen vermehren sich und produzieren Gas.
  • Nach einem Zeitraum von etwa 20 Tagen ist der Sud gebrauchsfertig.
  • Er wird im Verhältnis 1:10 mit Wasser aufgegossen und über den Komposthaufen ausgegossen.

Kompostbeschleuniger im Test

Im Anschluss stellen wir drei oft gekaufte Kompostbeschleuniger vor:

Neudorff Radivit

Ist man willens, etwas mehr in den Kompost zu investieren, dann dürfte der bewährte Radivit Beschleuniger von Neudorff der richtige sein.

Dabei handelt es sich um einen etwas hochpreisigen Vertreter seiner Art, der höhere Preis lohnt sich jedoch: So ist das Produkt dank der biologischen Qualität nicht nur überaus schonend, auch die Zusammensetzung ist überaus ausgewogen.

So ist zum Beispiel der NPK Gehalt überaus hoch, es handelt sich um neun Prozent Stickstoff, drei Prozent Phosphat und fünf Prozent Kalium.

Für einen üblichen Komposthaufen ist der Gehalt an Kalium zwar ziemlich hoch, ansonsten lohnt sich der Einsatz aber dann, wenn sich vermehrt Grasschnitt und Strauchschnitt im Kompost befinden.

Vorteile

  • sehr ergiebiges Produkt
  • hohe Bio-Qualität
  • mit zahlreichen Nährstoffen versehen

Nachteile

  • ein ziemlich hoher Gehalt an Kalium kann zu Überdüngung führen
  • relativ teuer

AngebotBestseller Nr. 1


NEUDORFF Radivit Kompost-Beschleuniger 5 kg

16 Bewertungen


NEUDORFF Radivit Kompost-Beschleuniger 5 kg

  • Verpackung: 5 kg Beutel
  • Kompostierungshilfsmittel für alle Formen der Kompostierung
  • beinhaltet viele wichtige Kompostbakterien und Pilzkulturen
  • auch zur Flächenkompostierung von Herbstlaub bestens geeignet
  • sehr ergiebig: 1 kg reicht für ca. 2 m3 Grüngut bzw. 30 m2 Fläche

Dehner Bio Kompostbeschleuniger

Will man nicht ganz so viel investieren aber dennoch nicht auf Bio-Qualität verzichten und möchte man einen günstigen, auch schonenden Kompostbeschleuniger, dann ist der Beschleuniger von Dehner der richtige.

Der Dehner Beschleuniger ist zwar nicht ganz so üppig ausgestattet, trotzdem sind die Ergebnisse mehr als ansehnlich. Ist der Komposthaufen nicht vollkommen ungenährt, sollte die Beschleunigung sichtbar schneller gehen.

In erster Linie bei Kompost mit viel Grasschnitt zeigt er seine Vorteile. Allzu groß sollte der Haufen auch nicht sein, denn wirklich ergiebig ist das Produkt von Dehner nicht: Der Produzent gibt an, mit ihm maximal sechs Quadratmeter Fläche bestreuen zu können, was bedeutet, dass eine fünf Kilogramm Packung lediglich für einen kleinen Komposthaufen geeignet ist.

Vorteile

  • hohe biologische Qualität
  • gute Beschleunigung
  • niedriger Preis

Nachteil

  • etwass unergiebig

Bestseller Nr. 1


Dehner Gute Wahl Thermo Komposter 300 Liter, ca. 80 x 61 x 61 cm, Kunststoff, schwarz/grün

154 Bewertungen


Dehner Gute Wahl Thermo Komposter 300 Liter, ca. 80 x 61 x 61 cm, Kunststoff, schwarz/grün

  • praktische 300 Liter Fassungsvermögen
  • inkl. Entnahmeklappe und dazugehöriger Haltevorrichtung
  • aus UV-stabilem Kunststoff
  • formstabil
  • wetter- und frostbeständig

Beckmann im Garten Schnellkomposter

Vielleicht ist es nicht ganz so eilig und das Augenmerk liegt auf einem Beschleuniger, der lange haltbar ist und den Kompost sich gut entwickeln lässt. Dann könnte der Schnellkomposter der “Im Garten” Serie von Beckmann der richtige sein.

Vollständige Bio-Qualität hat dieser Kompostbeschleuniger zwar nicht anzubieten, dafür ist die Zusammensetzung der Nährstoffe dennoch erfreulich gut konzipiert: Bei den NPK Anteilen überwiegen Stickstoff und Phosphat neben üblichem organischen Materialien, zusätzlich ist er noch mit Guano ausgestattet. Dies ist ein sehr natürlicher Phosphatverstärker, der üblicherweise aus den Exkrementen von freilebenden Seevögeln gewonnen wird.

Vorteile

  • mit hochwertigem Guano versehen
  • gute Zusammensetzung der Nährstoffe

Nachteile

  • keine biologische Qualität
  • etwas mehr Zeit zum Kompostieren erforderlich

Bestseller Nr. 1


Schnellkomposter mit Guano Kompostbeschleuniger Verrottungshelfer 7,5 kg für 9 m³

15 Bewertungen

Letzte Aktualisierung am 9.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.