Die optimale Pflanzzeit für Rosen kommt!

Ruth Rudolph  / pixelio.de
Ruth Rudolph / pixelio.de

Ihr träumt von üppig blühenden, duftenden Rosen im Garten? Dann habt ihr euch im trüben und dunklen November genau die richtige Zeit dafür ausgesucht, denn der November ist der beste Monat, um die Rosen für den nächsten Sommer zu pflanzen. Wer jetzt Rosen kauft, bekommt sie ganz frisch direkt vom Feld aus dem Freiland und nicht wie im nächsten Frühjahr aus dem Kühlhaus. Ein frostfreier Tag im November ist ideal für das Pflanzen neuer Rosen und das Umsetzen älter Pflanzen.

Gute Bodenvorbereitung ist sehr wichtig

Rosen sind Tiefwurzler und der Boden sollte vor dem Pflanzen gut vorbereitet werden. Da Rosen Staunässe nicht gut vertragen und relativ viele Nährstoffe brauchen, solltet ihr schwere Böden wie Lehmböden oder tonhaltige Böden mit Sand und Humus auflockern, nährstoffarmen, sandigen Böden solltet ihr nur Humus beimischen. In einem gut vorbereiteten Boden können die Rosen besser anwachsen und gedeihen.

Die Rosen sind da

Wenn ihr eure Rosen aus der Gärtnerei geholt oder vom Versandhandel geliefert bekommen habt, geht es ans Pflanzen. Die wurzelnackten Pflanzen können, müssen aber vor dem Pflanzen nicht unbedingt gewässert werden. Doch vor allem, wenn ihr sie nicht gleich, sondern erst am nächsten Tag einpflanzen könnt, solltet ihr sie für diese Zeit in kaltes Wasser stellen.
Das Pflanzloch muss groß und tief genug gegraben werden, dass die Wurzeln nicht abgeknickt oder eingequetscht werden. Also lieber ein etwas größeres Loch graben als ein zu kleines. Wichtig ist aber dass die Veredelungsstelle, also die verdickte Stelle oberhalb der Wurzeln, aus der die Triebe herauswachsen, etwa 5 cm über der Erdoberfläche liegt. Zum Schluss müsst ihr das Pflanzloch wieder auffüllen, die Erde solltet ihr mit den Händen fest andrücken. Gründlich angießen und fertig, jetzt könnt ihr euch auf die blühende und duftende Rosenpracht im nächsten Sommer freuen. Um die Pflanze zu schützen könnt ihr nach dem Angießen noch Erde anhäufeln, bis nur noch die Spitzen der Triebe zu sehen sind.

Rosen umsetzen, auch dafür ist der November ideal

neurolle - Rolf  / pixelio.de
neurolle – Rolf / pixelio.de

Nicht nur, wenn ihr neue Rosen pflanzen wollt, auch wenn ihr bereits vorhandene Pflanzen umsetzen wollt, ist der November der richtige Monat dafür. Das Einpflanzen geht genauso wie das Pflanzen neuer Rosen, aber vorher muss die Rose etwas in Form gebracht werden.
Ihr solltet alle Blätter entfernen und die Triebe auf maximal 25 bis 30 Zentimeter kürzen. Auch die Hauptwurzeln müssen eingekürzt werden und alle beschädigten Wurzelteile müssen entfernt werden. Beim Ausgraben solltet ihr versuchen, die Rose so tief wie möglich abzustechen, um möglichste viel Wurzelgeflecht zu erhalten.
Danach könnt ihr die Rosen entweder erst wässern oder gleich pflanzen.
Aufgrund der Verletzungsgefahr an den Dornen solltet ihr bei der Arbeit mit Rosen immer Handschuhe tragen.
Und übrigens, auch Frühlingsstauden, Ziersträucher und Lilien werden am besten im November gepflanzt. So wird es trotz des nahenden Winters doch noch ein arbeitsreicher Monat im Garten und im kommenden Frühjahr und Sommer könnt ihr euch an vielen schönen Blüten erfreuen.

Bewerten Sie diesen Artikel