Moosentferner

Moosentferner (Hausmittel + Produkte)

Moos ist im deutschen Garten allgegenwärtig, wenn man nicht rechtzeitig etwas dagegen unternimmt. Es gibt viele unterschiedliche Arten und es kann auf fast jeder Oberfläche überleben – was alle Moos-Arten gemeinsam haben ist, dass sie dazu beitragen, dass Gartenflächen ungepflegt aussehen. Deshalb macht es Sinn sich über Moosentferner zu informieren.

Wir verraten dir hier, was ein Moosentferner ist, welche unterschiedlichen Arten es gibt und welche Hausmittel erfolgsversprechend bei der Moosentfernung sein können. Also bleib dran!

AngebotBestseller Nr. 1

MELLERUD 2001000127 Algen & Grünbelag Entferner 2,5 L

AngebotBestseller Nr. 2

A.K.B. Algenentferner, Grünbelagentferner 60-Fach Vollkonzentrat 0586(1 Liter)

AngebotBestseller Nr. 3

COMPO Rasen Moos-frei Herbistop, Bekämpfung Moosen und Algen, Konzentrat, 500 ml

Was ist Moosentferner?

Moosentferner ist ein Mittel, welches auf das Moos aufgetragen wird, um es langfristig zu vernichten. Dabei gibt es unterschiedliche Arten von Moosentfernern, die mit unterschiedlichen Inhaltsstoffen arbeiten, aber auf lange Sicht zum gleichen Ergebnis führen sollen.

Es gibt in Deutschland über 200 verschiedene Arten von Moos und besonders folgende Flächen sind von Moosbefall besonders häufig betroffen:

  • Rasen, Beete und andere Grünflächen
  • Natursteine (vor allem im direkten, feuchten Außenbereich)
  • Beton
  • Fugen aller Art – besonders Terrassenfugen
  • Fassaden und Dächer
  • Maschinen, Autos
  • Gehwegplatten

Aber Achtung: Nicht jeder Moosentferner ist für jede Fläche geeignet. Stark chemische Mittel können beispielsweise empfindliche Autolacke angreifen – hier solltest du immer auf die Kennzeichnung des Herstellers achten und im Zweifel auf Spezialprodukte zurückgreifen.

Welche unterschiedlichen Arten an Moosentfernern gibt es?

Man kann grundsätzlich zwischen drei verschiedenen Arten von Moosentfernern unterscheiden:

Chemischer Moosentferner

Der chemische Moosentferner ist meist als „Fertig-Produkt“ zu kaufen und speziell zur Moosvernichtung entwickelt. Die meisten Produkte setzen auf Mittel, die Nitrat und Phosphat an sich binden und so dafür sorgen, dass diese wichtigen Nährstoffe nicht mehr vom Moos aufgenommen werden können. Dadurch kommt es im Gewächs zu einer so akuten Nährstoffunterversorgung, dass es abstirbt. Wie lange dieser Prozess dann schlussendlich dauert, hängt von der Stärke der Ausbreitung und dem eingesetzten Mittel ab.

Darüber hinaus gibt es aber auch aggressivere Mittel, die das Moos nicht über Nährstoffentzug vernichten, sondern die Pflanze direkt angreifen. Diese Mittel wirken meist sofort, sind dafür aber in der Handhabung und für die Natur nicht ganz ungefährlich.

Biologische Moosentferner

Die biologischen Moosentferner basieren meist auf demselben Prinzip, wie die chemischen Moosentferner. Die Wirkung beruht ebenfalls darauf, dass das Nährstoffangebot auf der moosbefallenen Fläche so verändert wird, dass die Entwicklung der Pflanze gehemmt bzw. gestoppt wird. Diese Moosentferner sind meist nicht so effizient und langanhaltend wie die chemischen Konkurrenzprodukte. Dafür schaden sie der Umwelt nicht und sind einfach in der Handhabung.

Hausmittel

Es gibt aber auch einiges, was du in deiner Küche finden kannst, womit du dem Moos in deinem Garten den Kampf ansagen kannst. Welche Hausmittel wirklich gegen Moos helfen und einen Moosentferner vielleicht sogar ersetzen können, das erfährst du gleich…

Moosentferner speziell für den Garten

In Bau- und Gartenmärkten finden sich häufig spezielle Moosentferner für den Garten. Aber macht es Sinn auf solche Produkte zurückzugreifen?

Vorteile der Fertig-Produkte

  • Sind sehr effektiv und speziell auf die Vernichtung von Moos und Algen ausgelegt
  • Beugen einer Wiederverschmutzung vor und müssen dadurch seltener angewendet werden (teilweise werden bis zu 12 Monate versprochen)
  • Mittlerweile gibt es auch ökologische Moosentferner (s. oben „biologische (…)“)
  • Mit biologischen Moosentfernern wird die Umwelt und das Trinkwasser geschont
  • Meist preiswert und sehr einfach in der Anwendung (immer die Herstelleranleitung lesen)

Nachteile der Fertig-Produkte

  • Die biologischen Moosentferner brauchen eine gewisse Zeit, um zu wirken
  • Bei stark chemischen Produkten besteht eine Gefahr für die Umwelt und auch für dich oder deine Familie, sollte jemand mit dem Mittel in Kontakt kommen oder ausversehen verschlucken (auch Tiere usw.)

Hausmittel

Es gibt einige Hausmittel die Abhilfe gegen Moos versprechen. Wir stellen dir nun 4 Mittel vor, die sich im Test durchsetzen konnten und in Konkurrenz mit Moosentfernern aus dem Baumarkt stehen. Jedoch haben diese Hausmittel auch Nachteile bzw. Felder in denen deren Anwendung problematisch werden könnte. Einen Versuch ist es jedoch allemal wert, zumal du wahrscheinlich einige Produkte sowieso schon zu Hause hast.

Das einfachste Hausmittel ist Cola. In fast jedem Haushalt lässt sich eine Flasche des süßen Getränks finden. Aber nicht der Zucker schadet dem Moos, sondern die zugesetzte Phosphatsäure. Diese hat einen ähnlichen Effekt, wie den, auf welchem die Wirkung der chemischen Dünger beruht. Auch hier werden Nährstoffe gebunden, sodass sie der Pflanze fehlen. Der Nachteil ist, dass Cola klebt und durch die Süße ggf. Tiere wie Ameisen anzieht. Das ist vor allem bei der Anwendung auf der Terrasse nicht gewünscht.

Aber auch Apfelessig und Salzwasser (5 % Konzentration) sollen einen positiven Effekt gegen Moosbelag haben. Achtung bei der Anwendung auf Stein-Böden – vermeide Reaktionen zwischen Kalk und Essig – das könnte unschöne Spuren hinterlassen.

Waschsoda
Ein echter Geheimtipp ist der Einsatz von Waschsoda. Hier ist es nicht das Phosphat, welches gebunden wird, sondern eine spezielle Natrium-Verbindung aus dem Waschsoda wird gegen die Pflanzen aktiv und beseitigt sie.

Insgesamt ist festzustellen, dass der Effekt der Hausmittel bei der Moosentfernung subtiler zu sein scheint. Das bedeutet: sie wirken nicht so effektiv und nicht so schnell, wie die Vergleichsprodukte aus dem Fachhandel.

Aber: mit etwas Geduld und regelmäßigem Einsatz tritt doch eine spürbare Verbesserung ein. Also für wenig ausgeprägten Befall und kleine Flächen, kann der Einsatz der Hausmittelchen durchaus lohnenswert sein.

Vorteile der Hausmittel

  • Sind schon zu Hause und können auch anderweitig verwendet werden
  • Kosten nicht viel in der Anschaffung
  • Sind schnell zur Hand, wenn sie gebraucht werden
  • Unbedenklich für die Umwelt
  • Ebenfalls einfach in der Anwendung
  • Relativ ungefährlich für Menschen

Nachteile der Hausmittel

  • Kann mit Untergrund reagieren (bspw. Essig auf Kalkstein)
  • Kann Untergrund verschmutzen und Tiere anziehen (bspw. Cola)
  • Wirkt nicht so schnell und nicht so effizient
  • Muss häufig mehrmals in hohem Intervall angewendet werden, um Wirkung zu erzielen

Moosentferner anwenden: Schritt für Schritt Anleitung

Wenn du dich nun doch für einen Moosentferner aus dem Baumarkt entschieden hast, stellt sich schnell die Frage: Wie benutze ich eigentlich meinen Moosentferner und gibt es spezielle Dinge auf die ich achten sollte?

Zuerst solltest du dich in jedem Fall mit den Herstellerangaben vertraut machen. Die Konzentration der Produkte ist von Hersteller und Produktelinie abhängig und nicht selten unterschiedlich. Meist handelt es sich um Konzentrate, die noch mit Wasser verdünnt bzw. angemischt werden müssen. Das Verhältnis zwischen Moosentferner und Wasser steht aber immer auf der Packung.

  1. Packe dein Produkt aus
  2. Lies dir die Anleitung durch bzw. informiere dich beim Hersteller über das richtige Mischungsverhältnis und wie viel Moosentferner pro Fläche eingesetzt werden sollte
  3. Stelle die richtige Mischung her: du kannst das Wasser einfach in einen Messbecher aus der Küche füllen und so die korrekte Menge bestimmen
  4. Versprühe bzw. verteile die richtige Menge Moosentferner auf der befallenen Fläche
  5. Einwirken lassen – achte darauf, dass nach dem Auftragen circa 8-12 Stunden kein Regen gemeldet ist. So lange sollte der Moosentferner nämlich Zeit haben einzuwirken.
  6. Verschließe den Moosentferner sorgfältig, reinige alles, was mit ihm in Kontakt gekommen ist und bewahre ihn außerhalb der Reichweite von Kindern und Haustieren auf.

Der Moosentferner kann zwar ganzjährig angewendet werden, aber trotzdem sollten gewisse Bedingungen vorliegen, damit der Moosentferner perfekt wirken kann. Achte darauf, dass die Oberfläche, die du behandeln möchtest, komplett trocken ist. So vermeidest du ein zusätzliches, ungewolltes Verwässern deines Moosentferners, nachdem du ihn aufgetragen hast. Außerdem solltest du darauf achten, dass für mindestens 8 Stunden nach dem Auftragen kein Regen gemeldet ist. Dieser würde den Moosentferner nämlich abspülen, bevor er wirklich einwirken konnte.

Insgesamt ist die Anwendung von Moosentferner sehr einfach. Manche Produkte müssen häufiger angewendet werden und mache seltener. Im besten Fall kann es sein, dass das Mittel dem Moos bis zu 12 Monate entgegenwirkt.

Moosentferner kaufen

Wenn du dich noch nicht entschieden hast, haben wir einige Kaufkriterien für dich aufgelistet, nach denen du dich richten solltest, um das passende Produkt für deinen Garten auszuwählen.

Kaufkriterien

Ein wichtiges Kaufkriterium ist wie immer das Preis-Leistung-Verhältnis. Es muss einfach stimmen und hier ist eine kleine Besonderheit. Du kannst Produkte, die 1 Liter Moosentferner anbieten nicht zwangsläufig direkt im Preis miteinander vergleichen. Außerdem entscheidend ist nämlich die Ergiebigkeit. Das bedeutet: Wie viel Fläche kannst du mit diesem Liter Moosentferner behandeln. Wenn du ein hochkonzentriertes Produkt hast, kann dieses ruhig ein paar Euro teurer sein, da du hier auch eine größere Fläche vom Moos befreien kannst.

Achte auch darauf, wie oft das Produkt angewendet werden muss. Es gibt Mittel, die versprechen einen langanhaltenden Effekt von bis zu einem Jahr, aber vor allem biologische Moosvernichter und Hausmittel müssen mitunter häufiger angewendet werden, da sie durch Umwelteinflüsse schneller abgetragen und unwirksam gemacht werden.

Außerdem solltest du unbedingt darauf achten, für welche Materialien dein Moosentferner geeignet sein soll. Spezielle Steine, Fassaden oder Oberflächen sollten nicht allzu oft mit chemischen Stoffen in Kontakt kommen. Aber besonders für Terrassen und Autos gibt es spezielle Moosentferner, die speziell den Untergrund schonen und so für eine sichere Anwendung sorgen.

Wo kannst du Moosentferner kaufen?

Moosentferner kann fast überall gekauft werden. Du wirst es in gut organisierten Bau- und Gartenmärkten finden und auch online kannst du auf eine riesige Auswahl zugreifen. Aber immer Augen auf: Preise vergleichen lohnt sich und es lassen sich ein paar Euro sparen. Wir haben hier noch drei besonders beliebte Moosentferner für dich ausgewählt und sie dir mit ihren Vor- und ggf. auch Nachteilen vorgestellt – vielleicht ist ja etwas für dich dabei!

Produkt 1: A.K.B. Algen- und Grünbelagentferner 60-Fach Vollkonzentrat 1 Liter

Dieser Moosentferner setzt auf Wirksamkeit und Umweltverträglichkeit. Es wird bewusst auf eine Chemiekeule verzichtet. Das schützt im Endeffekt Mensch, Tier, Natur und Grundwasser. Der Grünbelagentferner kann auf allen wasserfesten Oberflächen eingesetzt werden, ist aber nicht sofort wirksam. Für die optimale Wirkung sollte er einige Zeit einwirken und können und bei normalem Moosbefall sollten sich die ersten Resultate schon nach wenigen Tagen einstellen. Besonders gut ist, dass auch Naturstein, Mineralputz und Holz mit diesem Mittel behandelt werden kann.

Das Konzentrat ist sehr ergiebig und es lassen sich bis zu 61 Liter Lösung pro Flasche anrühren. Das ist eine gute Menge und so kannst du hier auch größere Flächen in einem Durchgang behandeln. Außerdem kannst du es theoretisch auch in einen Hochdruckreiniger einfüllen und so noch effektiver reinigen. Die 61 Liter reichen für bis zu 900 Quadratmeter Fläche – das ist eine Menge!

Angebot


A.K.B. Algenentferner, Grünbelagentferner 60-Fach Vollkonzentrat 0586(1 Liter)

449 Bewertungen


A.K.B. Algenentferner, Grünbelagentferner 60-Fach Vollkonzentrat 0586(1 Liter)

  • ACHTUNG:Dieser Reiniger arbeitet nicht mit der großen Chemiekeule und benötigt…
  • Für fast alle wasserfesten Untergründe geeignet wie z.B. Naturstein, ideal…

Produkt 2: MELLERUD Algen & Grünbelag Entferner 2,5 Liter

Dieses Produkt darf nicht so stark verdünnt werden und ist nicht so ergiebig. Benutzer berichten, dass ein Mischungsverhältnis von 1:1 gut geeignet ist – dementsprechend schnell sind aber auch die 2, 5 Liter verbraucht. Der Moosentferner selbst ist selbsttätig und tiefenwirksam und wirkt gegen Algen und Grünbelag (dazu gehört auch Moos). Er ist auf fast allen Oberflächen anwendbar und braucht circa 24 Stunden Einwirkzeit. Achte darauf, dass die Fläche vor der Behandlung schon trocken ist und danach auch kein Regen angekündigt ist, der das Mittel abspülen würde.

Für empfindliche Kunststoffoberflächen empfiehlt der Hersteller übrigens das Mischungsverhältnis auf bis zu 1:20 zu senken.

Angebot


MELLERUD 2001000127 Algen & Grünbelag Entferner 2,5 L

256 Bewertungen


MELLERUD 2001000127 Algen & Grünbelag Entferner 2,5 L

  • Beseitigt selbsttätig und tiefenwirksam Algen und Grünbeläge von diversen…
  • Vermindert die Unfallgefahr durch rutschige Beläge.

Produkt 3: Bio-Chem Stein- und Fassadenreiniger Grünbelagentferner 10 Fach Vollkonzentrat 1 Liter

Dieses Spezialmittel ist geeignet für alle abwaschbaren Oberflächen. Auch Stein, Beton, Kunststoff, Glas, Kacheln, Keramik und viele weitere Materialien, die beim Hausbau verwendet werden, lassen sich mit Bio-Chem Moosentferner problemlos behandeln. Es wirkt auch ohne Hochdruckreiniger und kommt mühelos mit Algen, Moos und anderem Grünbelag klar. Dabei wird auch hier eine umweltschonende Wirkweise angepriesen.

Besonders praktische ist der integrierte Zerstäuber mit Pumpe, wodurch umständliches Anmischen oder Umfüllen wegfällt. Die praktische Sprühflasche macht die Anwendung denkbar einfach. Dieser Moosentferner sollte mindestens 2-3 Stunden einwirken. Besser wären 24 Stunden. Insgesamt ein gutes Produkt, welches sich aber vor allem für kleinere Moos-Befälle eignet.


Bio-Chem | Stein- und Fassadenreiniger 10-Fach Vollkonzentrat extra-stark | Moosentferner, Grünbelagentferner, Steinreiniger, Außenanlagenreiniger, Dachreiniger, Terrassenreiniger | 1000 ml

70 Bewertungen


Bio-Chem | Stein- und Fassadenreiniger 10-Fach Vollkonzentrat extra-stark | Moosentferner, Grünbelagentferner, Steinreiniger, Außenanlagenreiniger, Dachreiniger, Terrassenreiniger | 1000 ml

  • ✅ WIRKUNGSVOLL: Speziell entwickeltes Konzentrat zur effektiven Reinigung…
  • ✅ VIELSEITIG: Geeignet für abwaschbare Oberflächen aus Stein (Naturstein,…

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wie entferne ich Moos von der Terrasse?

Am besten arbeitest du mit Moosentferner. Hier kannst du dich für ein Produkt deiner Wahl entscheiden und diesen dann nach Herstellerangabe auf deine Fläche auftragen. Anschließend lässt du das Mittel einwirken und kannst bei Bedarf noch mit einer Bürste, einem Kratzer oder dem Schrubber nacharbeiten und abgestorbene Moosreste entfernen.

Auf der Terrasse solltest du übrigens vorsichtig mit der Anwendung von Essig sein. Dieser kann (je nach Gestein) deinen Terrassenboden angreifen und beschädigen.

Wann Moos entfernen?

Moos im Rasen kann das gesamte Jahr über durch Durchlüften entfernt werden. Vertikutiert sollte jedoch maximal zwei Mal im Jahr werden. Dafür bietet sich das Frühjahr und der Spätsommer an. Moosentferner kann dagegen ebenfalls ganzjährig eingesetzt werden. Hier solltest du bedarfsgerecht vorgehen, um unnötige Umweltbelastungen zu vermeiden.

Advertisement

Letzte Aktualisierung am 21.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top