Noppenfolie für das Hochbeet

Noppenfolie für das Hochbeet

Hochbeete bzw. Kräuterhochbeete, die zwar keine Erfindung unserer Zeit sind, aber derzeit eine wahre Renaissance erleben, sollten in bestimmter Art und Weise angelegt werden, damit sie auch gut Erträge bringen und haltbar sind. Dazu gehört der Einsatz von Noppenfolie.

Wir zeigen hier, was die Vorteile dieses Baustoffs sind und warum diese anderer Folie, die ebenfalls genutzt werden kann, vorzuziehen ist. Gerade Teichfolie wird ebenfalls häufig für den Bau eines Hochbeetes genutzt, hat aber nicht die gleichen, guten Eigenschaften.

  • Was braucht man zum Bau eines Hochbeetes?
  • Warum ist die Noppenfolie so gut geeignet?
  • Was ist besonders nützlich an bestimmten Baumaterialien im Hochbeet?

Bestseller

Bestseller Nr. 1

Bestseller Nr. 2


Hochbeetfolie Noppenfolie Noppenbahn Grundmauerschutz 1 m x 20 m = 20 m² Dichtungsbahn Drainage ohne Weichmacher Sauberkeitsschicht Hochbeetfolie ohne Weichmacher

  • TOP QUALITÄT: Die Noppenbahn hat eine hohe beständigkeit gegen Feuchte und ist…
  • ANWENDUNGSBEREICH: Grundmauerschutz, Bauwerkdrainage, Dichtungsbahn in Wänden…

Bestseller Nr. 3


Noppenbahn 1,0mx10m Hochbeetfolie ohne Weichmacher

  • Hochbeet Noppenfolie im Format: 1,0mx10m (10qm)
  • Noppenfolie schützt Holz-Hochbeete effektiv vor Feuchtigkeit, Pilzbefall und…

AngebotBestseller Nr. 4

Bestseller Nr. 5


Noppenbahn Drainage Mauerschutz Grundmauerschutz Noppenfolie 1 m x 20 m – 20 m²

  • ✔ PRAKTISCHE KOMPONENTE: Diese Noppenbahn ist eine extrudierte…
  • ✔ GROSSE ISOLIERUNG: Die Membran bietet einen zusätzlichen Vorteil in Form…

Die Vorteile des Hochbeetes

In Zeiten wie diesen, in denen die Menschen ganz besonders gern nach draußen gehen und ihr eigenes Stückchen Natur bewirtschaften, werden einige alten Möglichkeiten wieder aktiviert, die in der Zwischenzeit fast vergessen waren: es werden Gemüsepflanzen auf Balkonen angebaut, auf kleinstem Raum Oasen der Gartenkunst geschaffen und eben auch Hochbeete angelegt. Diese haben den unschlagbaren Vorteil, dass sie rückenschonende Gartenarbeit ermöglichen.

Tipp: Hochbeete können auch auf Terrassen und unter bestimmten Umständen auf Balkonen angelegt werden.

Das muss man beim Bau beachten

Das Hochbeet soll eine Weile halten und ist dabei vielen Wetterunbilden ausgesetzt. Besonders der Winter kann dem Bauwerk stark zu schaffen machen. Deshalb sollte man das Hochbeet gut vor Feuchtigkeit schützen. Neben einem wetterfesten Anstrich, zum Beispiel mit Holzschutzlasur, ist dies nur möglich, wenn die Holzummantelung und die Füllung des Beetes gut voneinander getrennt sind. Denn die Feuchtigkeit aus der Befüllung sorgt sonst dafür, dass das Holz schnell verrottet. Die Holzkiste muss daher mit wasserdichter Folie ausgekleidet werden.

Die Pfosten des Holzgestells werden am besten davor geschützt, direkten Kontakt mit der Erde zu haben. Das kann man sehr effektiv gestalten, wenn die Pfeiler auf Steinen stehen. Die Folie wird dafür von innen an das Holzgestell getackert oder genagelt.

Doch welche Folie ist am besten geeignet? Oft wird Teichfolie benutzt. Noppenfolie aber hat einen großen Vorteil: die Drainagefolie hat eine genoppte Seite, mit der sie an dem Holzgestell befestigt wird. Dadurch wird Wasser zwischen Holz und Folie gut nach unten abgeleitet.

Tipp: Beim Kauf der Folie sollte man nicht zu den günstigsten Produkten greifen, da diese nicht nur Giftstoffe enthalten können, sondern auch leicht reißen.

Die Vorteile der Noppenfolie

Neben dem Drainage-Effekt ist die Noppenfolie, wenn sie von guter Qualität ist, gut zuzuschneiden, und einfach zu verlegen. Das macht sich besonders in den Ecken bemerkbar. Außerdem sollte sie gut reißfest sein und trinkwasserneutral. Die Materialstärke sollte zwischen 0,5 und einem Millimeter betragen. Die Stärke kann man auch am Gewicht erkennen. Dieses liegt idealerweise um die 500 Gramm pro Quadratmeter.

Üblicherweise ist die Noppenfolie als Meterware erhältlich und kann in der Breite die gesamte Höhe des Hochbeetes abdecken. Stückelungen sind nicht so ideal, bzw., wenn nötig, sollten immer so angetackert werden, dass die obere über die weiter unten liegende Folie übersteht, damit das Wasser nach unten wegläuft.

Die perfekte Noppenfolie schützt die Innenwände dauerhaft vor Feuchtigkeit und besteht meist aus Polyethylen, und ist daher reiß-und druck- sowie wurzelfest und verrottet nicht.

Bau eines Hochbeets mit Noppenfolie
Bau eines Hochbeets mit Noppenfolie

Wo kann man Noppenfolie kaufen?

Noppenfolie gibt es entweder im Gartenmarkt, wo sie eventuell sogar extra als Hochbeetfolie angepriesen wird. Andererseits kann man in Baumärkten schauen, wo sie im Bereich der Gartenutensilien zu finden ist. Natürlich kann die Noppenfolie auch online gekauft werden, aber wegen des Transports ist ein Kauf vor Ort vorzuziehen.

Man muss für eine gute Folie mit einem Meterpreis von etwa ab 6 – 8 Euro aufwärts rechnen, die ca. einen Meter bis einem Meter zwanzig breit liegt. Die Temperaturbeständigkeit liegt in der Regel zwischen etwa -40°C und +60°C, was in unseren Breiten für den Einsatz im Außenbereich völlig ausreichend ist.

Unser selbst gebautes Hochbeet mit Noppenfolie
Unser selbst gebautes Hochbeet mit Noppenfolie

Fazit

  1. Noppenfolie ist ideal, um ein Hochbeet innen auszukleiden.
  2. Die Folie im Hochbeet ist wichtig, um keine Nässe und Erde an das Holz zu lassen.
  3. Noppenfolie hat den Vorteil, dass das Wasser, welches innen am Holz entlangläuft, nach unten abgeleitet wird (Drainageeffekt).
  4. Noppenfolie ist leicht zu verlegen, und kann vor allem in den Ecken gut geführt werden.
  5. Sie ist einfach zu verarbeiten und gut zuzuschneiden.
  6. Die Preise sind nicht allzu hoch, und ein Kauf im örtlichen Gartenmarkt ist schnell und einfach sowie preiswert.
5/5 - (1 vote)

Letzte Aktualisierung am 29.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top