Rasenmähkante

Rasenmähkante

Im Deutschen Garten findet sich häufig eine Ansammlung unterschiedlicher Bereiche, die unterschiedliche Pflanzen beherbergen. Vom Blumenbeet über den wohlgepflegten Rasen bis hin zum Anbau von Nutzpflanzen ist alles vertreten und da stellt sich die Frage: wie kannst du die einzelnen Bereiche von der oft zentral gelegenen Rasenfläche sauber abtrennen.

Die Realität sieht häufig leider wie folgt aus: es wurde keine vernünftige Rasenmähkante angelegt und dementsprechend verläuft der Übergang zwischen Rasen und Beet fließend, was ungepflegt und unschön aussehen kann. Eine Rasenmähkante zu setzen ist aber eigentlich ganz einfach und nicht immer muss aufwändig betoniert werden…

Wir verraten dir, wie und warum eine Rasenmähkante deinen Garten optisch aufwerten, dir dein Leben erleichtern und zusätzlich noch einfach zu installieren sein kann. Außerdem geben wir dir eine einfache Schritt für Schritt Anleitung und stellen dir einige beliebte Produkte für deinen Garten vor!

Bestseller Nr. 1

Beeteinfassung 7,60m Grau Zweisteinig Randstein Kantenstein Rasenkante

Bestseller Nr. 2

Palisade Rasenkante Garten Beetumrandung Beeteinfassung 3,8m IPAK2 3 Farben von rg-vertrieb (Grau)

Bestseller Nr. 3

Baumumrandung IPAL7 braun

Was ist eine Rasenkante?

Zuerst einmal gilt es zu klären, was überhaupt die Rasenkante ist. Unter der Rasenkante versteht man im Allgemeinen die Linie, an der dein Rasen abschließt und entweder dann endet, an eine Hauswand anstößt oder in ein andere Terrain übergeht – wie zum Beispiel ein Blumenbeet oder ähnliches.

Vor allem in der Wachstumsphase des Rasens zwischen März und September kann es passieren, dass der Rasen entweder sichtbar ins Beet übergeht oder unter der Erde Wurzeln bildet, die das Beet beeinträchtigen können. Dann existiert keine klare Trennung mehr zwischen den Bereichen und eine Rasenmähkante wird benötigt. Hier hast du mittlerweile die Auswahl aus vielen unterschiedlichen Modellen. Wir werden sie dir gleich alle vorstellen, damit du die für dich geeignete Rasenmähkante auswählen kannst.

Außerdem tritt häufig das Problem auf, dass an den Kanten nicht so sauber gemäht werden kann, da ansonsten zwei Räder des Mähers im Beet fahren müssen und die Erde aufgewühlt bzw. Blumen abgemäht werden könnten. Auch hier kann die Rasenmähkante Abhilfe schaffen, indem sie eine künstliche Linie bildet, auf der der Mäher fahren kann. Mit Rasenkante können auch Mähroboter bzw. automatische Rasenmäher deutlich genauer in den Ecken und an den Kanten arbeiten.

Was passiert, wenn du keine Rasenkante anlegst:

Langfristig ist eine Trennung zwischen Rasen und Beeten eine gute Idee, da es sonst zu ungünstigen Verwurzelungen und Überwuchs kommen kann. Der Rasen wächst dann in das Beet hinein und fängt dort an zu sprießen. Das ist nicht im Sinne des Erfinders und sieht eher ungepflegt aus. Erschwerend hinzukommt, dass es Probleme beim sauberen mähen gibt und im Zweifel sogar händisch mit einer Schere nachgearbeitet werden muss. Andernfalls bleiben unschöne Grasbüschel stehen.

Der Rasenkantenstecher

Wenn du eine Englische Rasenkante bevorzugst, dann brauchst du unbedingt einen Rasenkantenstecher. Die Englische Rasenkante zeichnet sich dadurch aus, dass es hier keinen echten Übergang gibt – es wird also kein externes Material verwendet, um Beet und Rasen zu trennen. Vielmehr muss der Rasen alle 4-7 Wochen von Hand mit Hilfe des Rasenkantenstechers abgestochen werden, um die Trennung aufrecht zu erhalten. Das macht viel Arbeit und kann schnell anstrengend werden.

Wenn es richtig angestellt wird, kann diese Variante aber sehr schön aussehen. Achte immer darauf, dass du die Kante möglichst gerade und gleichmäßig abstichst. So kommst du zu den besten Ergebnissen. Sofern du eine gerade Linie abstechen möchtest, kannst du beispielsweise ein Holzbrett als Markierung zur Hilfe nehmen.

Produkt 1: WOLF-Garten Halbmond Kantenstecher

Der halbmondförmige Kantenstecher von Wolf eignet sich optimal zum Stechen einer englischen Rasenkante. Er verfügt über eine Arbeitsbreite von 22,5 cm und so kannst du mit etwas mehr als 4 Stichen schon einen ganzen Meter Rasenkante abstechen. Der stabile Aluminium-Stiel mit D-Griff sorgt für eine angenehme Handhabung.

Das Gerät ist stabil und fest eingestellt und liegt leicht in der Hand. Das Arbeiten gestaltet sich somit sehr angenehm und die Rasenkante kann beinahe mühelos begradigt werden. Für 20 Euro bekommst du hier ein hochwertiges Marken-Produkt, was auch die Anwender überzeugt hat und dir ein echter Helfer im heimischen Garten werden kann.

Angebot
WOLF-Garten - Halbmond-Kantenstecher RM-F; 3311800
78 Bewertungen
WOLF-Garten – Halbmond-Kantenstecher RM-F; 3311800
  • Arbeistbreite 22,5 cm
  • Aluminium-Stiel, D-Griff

Vorteile einer Rasenmähkante

Erleichtert das Rasenmähen extrem, da auch an den Kanten einfach über die Kante gefahren werden und der überstehende Rasen entfernt werden kann
Verhindert, dass der Rasen sich bis in die Beete ausbreitet und so einen ungepflegten Gesamteindruck erzeugt
Schafft sichtbare Trennung zwischen unterschiedlichen Bereichen in deinem Garten
Ermöglicht den bestmöglichen Einsatz eines Mähroboters – auch dieser kommt mit der Rasenmähkante (befestigt) in alle Ecken
Ist günstig in der Anschaffung und du hast eine große Auswahl in Sachen Material
Einfach in der Anwendung

Nachteile einer Rasenmähkante

Die Englische Rasenkante muss regelmäßig nachgestochen werden, was zeitaufwändig sein kann
Die erstmalige Verlegung einer befestigten Rasenkante kann Zeit und handwerkliches Geschick benötigen

Unterschiedliche Arten

Es gibt unterschiedliche Arten, wie du deine Rasenmähkante gestalten kannst und es kommt mit Sicherheit auch darauf an, wie der Rest deines Gartens aussieht und wie die Bodenbeschaffenheit ist.

Wichtig ist in jedem Fall, dass der Schutz nicht nur eine optische Trennung schafft, sondern auch das ausufernde Wurzeln verhindert. Sprich: es bedarf hier einem undurchlässigen Material.

Die englische Rasenkante

Die englische Rasenkante hast du bereits oben kennengelernt. Sie sieht gut aus, macht aber in regelmäßigen Abständen Arbeit und du musst präzise die Linie abstechen, um zu einem ansehnlichen Ergebnis zu kommen.

Gepflasterte Rasenkante

Die gepflasterte Rasenkante ist die wahrscheinlich beliebteste Form der Rasenmähkante. Hier musst du einmalig etwas Arbeit investieren. Du musst die Rasenmähkante ausheben, dann ein Beton-Fundament legen und dann die Steine passend anordnen und einsetzen. Am Ende hast du aber eine saubere Rasenmähkante, die gut aussieht, stabil und pflegeleicht ist. Außerdem hält der Pflasterstein eine gefühlte Ewigkeit.

Wenn du dich dafür entscheidest, nur die Materialien einzukaufen, dann kommst du auch bei dieser Variante sehr kostengünstig hin. Du brauchst eigentlich nur folgende Werkzeuge bzw. Materialien:

  • Beton (schnell aushärtend im Baumarkt)
  • Pflaster-Steine
  • Einen Hammer (um die Erde vorm Betonieren zu verdichten)
  • Rasenkantenstecher oder Sparten

Eine genauere Anleitung kommt aber gleich noch in unserer Schritt für Schritt Anleitung auf dich zu…

Rasenkante aus Metall

Das Metall stellt im Boden eine für Wurzeln unüberwindbare Grenze dar. Es gibt Modelle zwischen 10 und 40 cm Breite, sodass diese Variante recht flexibel eingesetzt werden kann. Auf Grund der Biegsamkeit der verwendeten Materialien wie Aluminium, Stahl oder Edelstahl können die Rasenkanten aus Metall auch gut an nicht gerade verlaufenen Rasenkanten verlegt werden.

Der Vorteil ist, dass sie insgesamt sehr unauffällig sind und sich so gut in jeden Garten integrieren. Von Nachteil könnte sein, dass die räumliche Trennung zwar gegeben ist, aber kaum zusätzliche Fläche zum besseren Rasenmähen geschaffen wurde. Hier kommt es darauf an, was dir wichtiger ist.

Rasenkante aus Kunststoff

Kunststoff hat zwar nicht den besten Ruf, doch kann man sich die Eigenschaft der Langlebigkeit im Garten zu Nutze machen. Die Varianten aus Gummi oder Kunststoff sind günstig, halten Wurzeln ab und sind leicht zu installieren. Es gibt sie in Rollen die bis zu 10 Meter lang sind – diese lassen sich sehr leicht verlegen.

Mann legt eine Rasenmähkante an
Jetzt zeigen wir dir Schritt für Schritt, wie man eine Rasenmähkante anlegt!

Rasenmähkante anlegen – Schritt für Schritt Anleitung

Wir wollen dir einmal erklären, wie du die tendenziell komplexeste Variante der Rasenmähkante in deinen Garten bringen kannst. Selbst das ist sehr einfach und nur mit wenigen Hilfsmitteln realisierbar.

Benötigte Werkzeuge

Stelle vor dem Start des Baus sicher, dass du alle benötigten Werkzeuge und Materialien vor Ort hast, damit du nicht ins Straucheln gerätst, wenn beispielsweise der Beton Gefahr läuft auszuhärten.

  • Den Rasenkantenstein deiner Wahl
  • Rasenkantenstecher oder Sparten
  • Pflasterhammer oder anderes schweres „Schlag-Werkzeug“
  • Wasserwaage
  • Zollstock
  • Schnur
  • Beton

Arbeitsschritte

Bevor du beginnst solltest du zuerst einmal die gesamte Rasenkante ausmessen. An Hand dieses Messwertes geht es dann an die Beschaffung der benötigten Steine und des Betons. Spanne nach dem Vermessen eine Schnur zwischen den Ecken – diese gibt dir in gespannter Form eine gerade Linie vor, an der der Graben ausgehoben werden muss.

Übrigens ist Beton nicht zwingend notwendig. Lediglich, wenn du besonderen Wert darauflegst, dass die Steine stabil liegen und auch nach langer Zeit nicht im Boden absacken, solltest du ein Beton-Fundament verlegen. Dank Fertig-Zement-Mischungen aus dem Baumarkt ist das aber auch kein Problem mehr und mit Hilfe einer Schubkarre und Wasser leicht realisierbar.

Nun kommt der Anstrengende Teil: hebe einen entsprechend großen Graben entlang der geplanten Rasenmähkante aus und transportiere die überschüssige Erde ab. Anschließend den Beton bis zur richtigen Füllhöhe einfüllen. Solltest du ohne Beton arbeiten, musst du das Erdreich mit einem Hammer verdichten. Das verhindert, dass der Boden durch die ungewohnte Belastung der Steine nachgibt und diese etwas einsinken.

Auf den Beton werden nun die Steine gelegt. Die Anordnung ist meist durch eine ineinanderpassende Form vorgegeben. Wenn du eine besonders nützliche und effektive Rasenkante anlegen möchtest, solltest du zwei Stein-Reihen verlegen. Das bietet am Ende doppelten Schutz und doppelte Fahrfläche für deinen Rasenmäher.

Während der Beton noch weich ist, solltest du mit der Wasserwaage kontrollieren, ob alle Steine im Lot sind – ist das nicht der Fall, können kleine Abweichungen durch Druck ausgeglichen werden.

Rasenkante zurechtschneiden: Selbst machen oder dem Profi überlassen?

Nun ist oft das Problem, dass die Rasenkante nicht bündig mit dem Ende des letzten Steins abschließt. Hier stellt sich die Frage: unsaubere Rasenmähkante lassen oder einen Stein beschneiden, sodass er genau passt.

Wenn du selbst eine gute Steinsäge zu Hause hast, kannst du den letzten Stein selbst einkürzen. Achte dabei aber stets auf deine Sicherheit, denn das Schneiden von Steinen ist nicht ganz ungefährlich. Miss vorher genau aus, wie viel du abschneiden möchtest und markiere die Schnittlinie mit einem gut sichtbaren Stift.

Solltest du keine Steinsäge haben oder dir unsicher sein, kannst du auch den Fachmarkt deines Vertrauens aufsuchen. Viele bieten das Beschneiden unterschiedlicher Materialien als Service-Leistung an und hier kannst du dir kostengünstig und professionell deinen Stein zurechtschneiden lassen.

Rasemähkante kaufen

Wenn du nun eine Rasenmähkante kaufen möchtest, solltest du auf einige Kriterien ein besonderes Augenmerk legen:

Kaufkriterien

Werde dir über folgende Fragen klar…

  1. Welche Art der Rasenmähkante möchtest du in deinem Garten verlegen?
  2. Welches Material sagt dir besonders zu?
  3. Wie wichtig ist es dir, dass du deinen Mäher besser an den Rasenkanten entlangfahren kannst?

An Hand dieser Fragen kannst du einfach entscheiden, welches Modell für dich das richtige ist. Wenn dir das Mähen besonders wichtig ist, dann solltest du darauf achten, dass die Oberfläche an der Rasenkante vergrößert wird. Der Rest ist Geschmacksache und abhängig davon, wie viel Mühe du auf dich nehmen möchtest.

Was kostet das Anlegen?

Es gibt professionelle Garten-Bauer, die solche Rasenkanten-Verlegungen anbieten. Hier zahlst du aber schnell das Vielfache von dem, was es dich kosten würde, wenn du es selbst machst. Häufig liegen die Kosten für eine Rasenmähkante aus Stein bei weniger als 100 Euro. Wenn du dich für „Fertig-Produkte“ aus Kunststoff oder Metall entscheidest, bist du noch günstiger dabei. Preise vergleichen lohnt sich hier aber in jedem Fall!

Wo gibt es Rasenkantensteine? 

Rasenmähkanten findest du im Bau- und Gartenmarkt, aber auch online. Insgesamt steht dir eine große Auswahl zur Verfügung, sodass für jeden das Passende dabei sein sollte. Vergleiche am besten die Produkte der verschiedenen Anbieter und entscheide dann. Damit du ein Gefühl für die Produkt-Vielfalt bekommst, haben wir dir nun drei beliebte und gute Rasenmähkanten rausgesucht:

Produkt 2: Palisade Rasenkante 3,8 m

Wer es gut und günstig mag, der ist mit der Palisaden Rasenkette gut beraten. Es gibt sie in den Farben Terrakotta, Braun oder Grau. Somit kannst du den für dich passenden Ton auswählen. Ein einzelnes Modul ist 13,5 cm lang und eine Packung enthält insgesamt 32 Module, sodass du somit eine Rasenkante von 3,8 Metern abstechen kannst. Die Module bestehen aus Kunststoff und haben mit Bodendorn eine Höhe von 11,5 Zentimetern.

Ein Problem könnte sein, dass keine einheitliche, unterirdische Schutzlinie gegen die Wurzeln gebildet wird. Als Zierelement zum verbesserten Rasenmähen an der Kante eignet sich dieses sehr günstige Produkt in jedem Fall. Eine Packung kostet nur 11 Euro.

Palisade Rasenkante Garten Beetumrandung Beeteinfassung 3 Farben 3,8m IPAK1 von rg-vertrieb (Grau)
140 Bewertungen
Palisade Rasenkante Garten Beetumrandung Beeteinfassung 3 Farben 3,8m IPAK1 von rg-vertrieb (Grau)
  • PALISADE IPAK1 3,8m in Farbe terracotta braun oder grau
  • Länge eines Modules: 13,5 cm,

Produkt 3: IRKA Rasenkantenband Metall 15 cm Höhe 10 m Länge

Das Rasenkantenband von IRKA überzeugt durch eine einzigartike Optik und einfachste Anwendung. Das Band gibt es in den Höhen 15, 20 und 25 Zentimeter zu kaufen und eine Versteifungskante an der Unterseite sorgt dafür, dass es sich leicht einbauen lässt. Das Metall verbiegt sich dabei nicht.

Das Metall weist eine Stärke von 1 mm auf und ist hochwertig, sodass es resistent gegen Umwelt-Einflüsse wie beispielsweise Rost ist. Die Montage geht in einfachen Schritten von statten: Abrollen, abschneiden, verlegen und schon hast du deine Rasenmähkante. An der Oberseite befindet sich ein patentierter Kantenschutz.

Mit 78 Euro ist dieses Produkt zwar nicht ganz billig, reicht dafür aber auch für 10 Meter Rasenkante und besticht durch hochwertiges Material, einfache Handhabung und eine hohe Kundenzufriedenheit. Wir würden diese Variante in jedem Fall empfehlen.

IRKA Rasenkantenband Alu/Zink Metall 15 cm hoch Rasenkante mit Versteifungskante Beeteinfassung 10 Meter
112 Bewertungen
IRKA Rasenkantenband Alu/Zink Metall 15 cm hoch Rasenkante mit Versteifungskante Beeteinfassung 10 Meter
  • Einzigartige Optik durch eine durchgehende Rasenkante von der Rolle, auch in den…
  • Versteifungskante an der Unterseite für den leichten und problemlosen Einbau…

Produkt 4: Terra Forma 4 Rasenkantensteine

Zu guter Letzt noch einen Bestandteil, den du brauchst, wenn du deine Rasenmähkante mit Steinen anlegen möchtest. Hierbei handelt es sich um Mähfix-Steine aus Granit in der Farbe grau-weiß.

Ein einzelner Stein hat die Maße von 24x10x2,5 Zentimetern und so kommst du auf eine Gesamt Versetzungslänge von 21,5 cm x 4 Steine = 0,87 m. Die Steine wiegen insgesamt 2 kg.

Die ineinandergreifende Form macht diese Granit-Steine zur perfekten Rasenmähkante. Die ausreichende Breite von 10 Zentimetern erlaubt es dem Rasenmäher näher an der Kante zu fahren. Mit 27 Euro sind die Steine preiswert – du wirst mit dieser Rasenmähkante lange Vergnügen haben. Es sei jedoch geraten die Steine in regelmäßigen Abständen mit einem Hochdruckreiniger zu reinigen.

Terra Forma 4 Stück Mähfix beetumrandung aus Granit 24x10x2,5 cm
1 Bewertungen
Terra Forma 4 Stück Mähfix beetumrandung aus Granit 24x10x2,5 cm
  • Mähfix aus Granit grau-weiß
  • Maße 24x10x2,5 cm

Fazit: Rasemähkante für gepflegten Garten anlegen

Eine Rasenmähkante macht dein Leben etwas leichter und deinen Garten etwas schöner. Eine wünschenswerte Symbiose, die du mit nur wenig Aufwand von Zeit, Geld und Arbeit erreichen kannst. Hast du beispielsweise die Rasenkante aus Pflastersteinen einmal angelegt, so musst du kaum noch Zeit in die Pflege investieren.

Die klare Trennung zwischen Rasen und anderen Bereichen verleiht deinem Garten Struktur, sieht super aus und hat auch für deine Pflanzen Vorteile!

Tipp: Kreativ werden und Garten individualisieren

Du kannst die Rasenmähkante auch bewusst als Stil-Element einsetzen. Die unterschiedlichen Materialien und Formen lassen eine Menge Spielraum für deine individuellen, kreativen Überlegungen. Du kannst in der Verbauweise, in der Material-, Form- und Farbauswahl und in der Höhe bzw. Breite deiner Rasenmähkante variieren und so einzigartige Strukturen schaffen.

Besonders schön ist es, wenn sich kleine Hänge oder Unebenheiten mit einer „kleinen Mauer“ oder Palisade kaschieren lassen.

Kreativ werden lohnt sich in jedem Fall – so holst du das Beste für deinen Garten beim Bau deiner Rasenmähkante raus!

FAQ

Zum Abschluss haben wir für dich nochmal die meistgestellten Fragen kurz und bündig beantwortet:

Wie eine Mähkante verlegen?

Wie die Rasenmähkante verlegt werden muss, kommt auf die Art der Rasenmähkante an. Bei Pflastersteinen kannst du wie in der Anleitung oben beschreiben vorgehen. Kunststoff und Metall muss einfach in den Boden eingearbeitet werden und sind sonst dank der Flexibilität des Materials sehr benutzerfreundlich.
Im Zweifel findest du aber bei den unterschiedlichen Herstellern fast immer eine passende Anleitung zum Produkt.

Was kostet eine Rasenmähkante?

Was eine Rasemähkante insgesamt kostet, hängt maßgeblich von zwei Faktoren ab:

Länge: es ist natürlich ein gewaltiger Unterschied, ob eine 1 Meter lange Rasenkante angelegt werden soll oder ob es insgesamt 10 Meter werden sollen. Am besten misst du einmal die gesamte Länge aus, um dann das benötigte Material zu ermitteln und so einem End-Preis zu kommen.

Material: Eine englische Rasenkante kostet beispielsweise kein Geld – abgesehen von der Anfangsanschaffung eines Rasenkantenstechers. Es gibt günstige Rasenkanten aus Kunststoff oder Metall, aber auch teure Premium Stein Variante, die vom Fachmann angelegt, schnell ins Geld gehen. Insgesamt ist eine Rasenkante aber schon sehr günstig anzulegen.

Advertisement

Letzte Aktualisierung am 29.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top