saatbomben

Saatbomben

Immer mehr Menschen wünschen sich blühende Farben im grauen Alltag. Doch nicht jeder hat einen Garten oder Balkon, um sich seine eigene kleine Oase zu schaffen.

Deshalb ist es ein schöner Trend, per Saatbomben selbst etwas dazu beizutragen, dass Flächen, die der Allgemeinheit zur Verfügung stehen, begrünt werden und bald schon bunt blühen. Das kann die Baumscheibe von Straßenbäumen ebenso sein wie kahle Flächen in Parks und vieles mehr.

  • Die Vorteile von Saatbomben
  • Wo kann man diese kaufen?
  • Welche Produkte sind im Angebot?
  • Wie lange sind Saatbomben haltbar?

Was sind Saatbomben?

Als Saatbomben oder auch Saatkugeln bzw. Samenbombe bezeichnet werden Erdkugeln, die – meist mit der Hand geformt – Samen für Blumen enthalten. Häufig ist der Erde gemahlener Ton beigemischt.

Die Vorteile

Mit den Saatbomben wird erreicht, dass kahle Flächen begrünt werden können, ohne dafür Arbeit in Kauf nehmen zu müssen. Deshalb ist es auch möglich, dies auf Flächen zu tun, die einem nicht selbst gehören. Besonders im städtischen Raum gibt es immer wieder Flächen vor Häusern, Baumscheiben, vergessene Pflanzkübel etc., die trist aussehen und grau. Sie können auf diese Art und Weise begrünt und zum Leben erweckt werden.

Saatbomben pflegen

Das besondere an den Saatbomben ist, dass sie keinerlei Pflege brauchen, sieht man einmal davon ab, dass sie Wasser brauchen. Wer also solche Samenbomben auslegt, sollte bei mangelndem Regen zur Gießkanne greifen, vor allem in der Anfangsphase, in der die Pflanzen keimen sollen. Doch auch später sind die aufgegangenen Pflanzen dankbar, wenn sie bei mangelnder Feuchtigkeit ab und zu eine Extraportion Wasser erhalten.

Tipp: Wer sein Umfeld auf diese Art und Weise zum Blühen bringen möchte, tut dies am besten vor dem Haus, indem er wohnt. Dann hat er die Möglichkeit, ohne großen Aufwand zu gießen.

Saatbomben kaufen

Wo kann man Saatbomben kaufen?

Saatbomben können mitunter auf Märkten und in Bio-Fachgeschäften gekauft werden. Aber auf alle Fälle sind sie im Internet erhältlich.

Preise

Die Preise schwanken zwar, liegen aber meist bei so ca. einem Euro pro Saatball, wenn diese in den angegebenen Packungen gekauft werden (zum Beispiel 8 Stück für 8-9 Euro).

Erfahrungen

Die meisten Erfahrungen sind gut, da die Saat aufgegangen ist. Wurde der Saatball aber auf zu hartem Untergrund ausgeworfen, nicht rechtzeitig gegossen oder ist in hohem Gestrüpp gelandet, kann es sein, dass die Samen nicht aufgehen, da sie nicht keimen konnten. Dann sollte man es einfach im nächsten Jahr noch einmal unter günstigeren Bedingungen versuchen.

Seedbombs „Wilde Wiese“ (Saatbombe)

Diese zehn handgemachten Saatbomben haben etwa die Größe von Walnüssen. Sie können zum Preis von ca. 9 Euro von Hersteller „Die Stadtgärtner“ erworben werden. Die Bestandteile sind Erde, Ton und Saatgut. Es handelt sich hier um ein zu hundert Prozent ökologisches Produkt.

Die Blütezeit ist der Sommer, wobei die aufgehenden Pflanzen bunt durcheinander blühen. Der Standort sollte volle Sonne sein, wobei auch der Wasserbedarf hoch ist. Enthalten sind 54 einjährige sowie mehrjährige Blumen mit einer Wuchshöhe zwischen 40 und 60 Zentimetern. Im trockenen Zustand sind die Saatbomben rund ein Jahr lang haltbar. Geliefert wird das Produkt in einem Jutebeutel. Unter anderem sind darin enthalten Kornblumen, Echter Kümmel, Wiesenkerbel, Ochsenzungen, Kornrade und Gemeine Schafgarbe.

Die einfache Anwendung: Saatbombe einfach werfen. Das geht auf Beeten im eigenen Garten oder in „freier Wildbahn“, auf Brachflächen oder im Vorgarten… Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Die Stadtgärtner – Seedbombs „Wilde Wiese“ I 8 handgemachte Samenbomben mit 54 Arten von Blumen-Samen I Enthält u.a. Gänseblümchen, Kornnelken & Ringelblumen I 100% ökologisch & min. 2 Jahre haltbar
  • BLUMEN-SAMENBOMBEN: Unsere Premium Samenbomben bestehen aus Ton, Erde & 54…
  • DER CLOU: Im Gegensatz zu herkömmlichem Blumen-Saatgut müssen unsere Seedballs…

Seedbombs „Schmetterlingswiese“, Saatbomben

Ebenfalls von Hersteller „Die Stadtgärtner“ kommen diese Saatbomben, die für eine bunte Schmetterlingswiese sorgen sollen. Die handgemachten Saatbomben sollen Bienen und Schmetterlinge anlocken. Volle Sonne wird von den Sämereien gern gesehen, wobei sie einen mittleren Wasserbedarf haben. Das „Schmetterlingsbuffet“ sorgt dafür, dass viele verschiedene der schönen Tierchen den Garten bevölkern, oder wo auch immer die Saatbomben ausgebracht werden.

Die Saatbomben bestehen aus Erde, Ton und Saatgut und sind ein komplett ökologisches Produkt, welches im Jutebeutel geliefert wird. Die Saatbomben müssen gut durchfeuchtet sein, damit sie keimen können. Nach wenigen Tagen zeigt sich das erste Grün, nach etwa vier Wochen die ersten Blüten. Solange die Saatbomben trocken gelagert werden, sind sie bis zu einem Jahr haltbar.

Die Samenbomben werden auf die Erde gelegt, und eventuell leicht angedrückt. Dann brauchen sie Sonnenlicht und Wasser. Da die Blumen Wurzeln ausbilden müssen, sollten die Saatbomben nicht ins hohe Gestrüpp oder auf völlig festgetretenen Boden geworfen werden. Hier können sie sich nicht entwickeln.

Beinhaltet sind in dieser Mischung 40 verschiedene Saatgutsorten von einjährigen und mehrjährigen Blumen, die eine Wuchshöhe von 40 – 60 cm erreichen. Unter anderem enthalten sind Garten-Fuchsschwanz, Kornblume, Sibirischer Goldlack und Sommer-Adonisröschen.

Die Stadtgärtner – Seedbombs „Schmetterlingswiese“ I 8 handgemachte Samenbomben mit 39 Saatgutarten I Enthält u.a. Kornblume, Mohn, Glockenblume & Malve I 100% ökologisch & mindestens 2 Jahre haltbar
  • SCHMETTERLING-SAMENBOMBEN: Unsere Premium Samenbomben bestehen aus Ton, Erde &…
  • DER CLOU: Im Gegensatz zu herkömmlichem Blumen- &Kräuter-Samen müssen unsere…

Seedball Bienenstaatsbankett – Saatbomben

Von der Seedball-Manufaktur kommt dieser Artikel zum Preis von rund 16 Euro. Dabei handelt es sich um einen Seedball-Baukasten zum Selberrollen. In der Tüte enthalten sind Lehm, Erde und bienenfreundliche Blumensamen, die volle Sonne mögen. Die Mischung, die in einer Tüte geliefert wird, ergibt ca. 20 – 25 Seedballs.

Damit die Bälle auch zusammenhalten, muss alles gut feucht sein. Dann sollten die Bälle getrocknet werden, damit sie nicht keimen. Das kann man beispielsweise im Herd machen. Auf diese Art und Weise haltbar gemacht, können die Bälle bis zur nächsten Gartensaison aufbewahrt werden. Die genaue Anleitung liegt bei.

Die DIY-Variante: Saatbomben selbst herstellen

Saatbomben müssen nicht gekauft werden. Sie können auf zwei verschiedene Arten selbst hergestellt werden.
Saatbomben müssen nicht gekauft werden. Sie können auf zwei verschiedene Arten selbst hergestellt werden.

Fertige Mischung

Einige Anbieter verkaufen fertige Mischungen und Erde, Ton und Saatgut. Man kann daraus selbst die Kugeln formen, die man entsprechend der beiliegenden Anleitung herstellt und dann trocknet. Ab diesem Zeitpunkt sind sie ebenso haltbar und zu verwenden, wie die fertig gekauften auch.

Aus einzelnen Zutaten

Aber es ist durchaus möglich, die Saatbomben komplett selbst herzustellen. Dazu besorgt man sich fünf Teile rote Tonerde, drei Teile Erde oder eigenen Kompost und einen Teil verschiedene, bunte Samen. Dies wird mit einem Teil Wasser vermischt und zu Kugeln geformt, die dann gut trocknen müssen.

Tipp: Als Samen geeignet sind solche, die man selbst im Garten ernten kann, wie Ringelblume, Tagetes, Kornblume und ähnliche.

Fazit

Wer Freude am Gärtnern hat, kann leicht solche Samenkugeln selbst herstellen, zumal, wenn er eigene Sämereien hat, die er verwenden kann. Auch mit Kindern ist das eine schöne Beschäftigung, denn das Herummatschen in Erde steht bei den Kleinen hoch im Kurs.

Die Samenkugeln können sehr gut selbst ausgebracht werden, eignen sich aber auch immer wieder hervorragend als Geschenk. Als ein kleines Mitbringsel für Freunde in der Stadt ist dies ebenso geeignet, wie für die Familie, die gern im eigenen Garten werkelt.

FAQ

Wie funktionieren Saatbomben?

Die Saatbomben werden auf einen beliebigen Platz mit Erde geworfen. Diese sollte allerdings nicht zu fest angetreten- oder gefahren sein, da sich die Wurzeln ausbilden können müssen. Die trockene Tonkugel sorgt dafür, dass die Vögel die Samen nicht als Futter ansehen. Bei Regen saugt sich die Kugel voll und quillt auf. Dabei keimen die Samen und die Kugel bricht schließlich auseinander, sodass sich die Pflanzen etablieren können.

Wie lange halten Saatbomben?

Solange die Samen trocken gelagert werden und die gesamte Saatkugel ohne Licht und Wasser ist, keimen die Pflanzen nicht. Auf diese Art und Weise können die Saatbomben bis zu einem Jahr aufbewahrt werden.

Welche Samen für Saatbomben?

Bei den gekauften Saatbomben steht die Auswahl häufig unter einem bestimmten Motto, wie „Schmetterlingsmischung“ oder „Bienenbuffet“ etc. Dabei ist die Auswahl der Pflanzen auf die jeweiligen Geschmäcker der Tiere abgestimmt und soll diese anlocken.

Wenn du jedoch selbst solche Saatbomben herstellen willst, kannst du selbst wählen, welche Samen du verwendest. Es sollten allerdings solche sein, die ohne Pflege auskommen und gut von selbst keimen. Da der Preis in der Regel gering gehalten werden soll, bieten sich solche Samen an, die du im eigenen Garten ernten kannst, wie Ringelblumen oder Tagetes. Sie erfreuen an tristen Stellen ebenso, wie hochwertige Pflanzen, die aber unter diesen Bedingungen wahrscheinlich gar nicht aufgehen würden.

Tipp: Schaue dich einfach bei den Anbietern von Saatbomben um, welche Samen diese verwenden. Das kann ein guter Anhaltspunkt sein, wenn du selbst solche Saatkugeln herstellen willst.

Mehr Infos zu Samen auf:

Rate this post

Letzte Aktualisierung am 25.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top