Schwingliege

Schwingliege

Gehörst du auch zu den Menschen, die den Sommer gern für gemütliche Stunden im eigenen Garten nutzen? Dann darf natürlich auch der nötige Komfort nicht fehlen. Damit du es dir rundum bequem machen kannst, empfiehlt sich die sogenannte Schwingliege als ideales Gartenmöbel zum Ausruhen und Entspannen. So schaffst du dir deine ganz persönliche Ruhe-Oase.

Im Folgenden wollen wir dich etwas näher über die Schwingliege informieren. Erfahre u.a.:

  • Was genau versteht man unter einer Schwingliege?
  • Welche Vorteile bringt dieses Gartenmöbel mit sich?
  • Worauf solltest du beim Kauf einer Schwingliege achten?

AngebotBestseller Nr. 1 Meerweh Aluminium Schwingliege Deluxe XXL, grau, 160 x 75 x 85 cm, 74048
Bestseller Nr. 2 KESSER® - Schwebeliege mit Sonnenschirm, Hängeliege, Sonnenliege H200, L194, B100 cm, Relaxliege, Schaukelliege Hängematte, Schaukelliege, Auflagen - Nackenkissen, Blau
Bestseller Nr. 3 Ventanara Abdeckung Hängeliege

Was ist eine Schwingliege?

Das Design einer Schwingliege mutet beinah etwas futuristisch an. Im Grunde handelt es sich hierbei um eine an einem Gestell befestigte Liege, über der in aller Regel noch ein zusätzliches Sonnendach schwebt. Die Liege steht also nicht direkt auf dem Boden, wie es bei üblichen Sonnenliegen der Fall ist. Durch das Gestell scheint sie eher zu schweben, weshalb die Schwingliege auch als Hängeliege oder Schwebeliege bezeichnet wird. Durch die erhöhte Position der Liege genießt du noch mehr Komfort, da es wesentlich bequemer ist, sich darauf zu legen.

Anwendungsbereiche

Schwingliegen sind sprichwörtlich ideal für alle, die einfach einmal abhängen möchten. Bevorzugt werden sie im Outdoor-Bereich eingesetzt und somit im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon aufgestellt. Du kannst es dir auf der Schwingliege bequem machen, die wärmende Sonne genießen, ein gutes Buch lesen, ein kühles Getränk genießen oder einfach nur entspannen und die Seele baumeln lassen. Schwingliegen gibt es als fest stehendes oder als freischwebendes Modell.

Was die Schwingliege nun von einer herkömmlichen Sonnenliege unterscheidet? Wie es der Name bereits andeutet, kannst du mit einer Schwingliege schwingen, schaukeln oder auch wippen – hier kommt es letztlich auf die jeweilige Konstruktion an. Die rhythmische Bewegung der Schwingliege erhöht den Entspannungsfaktor deutlich und wirkt geradezu beruhigend – wie man es von einem Baby kennt, das in seiner Wiege in den Schlaf gewiegt wird.

Schwingliegen haben meist ein vergleichsweise leichtes Eigengewicht und lassen sich daher gut umplatzieren und verschieben. Sie werden auch gerne im Indoor-Bereich eingesetzt und können beispielsweise im Wohnzimmer aufgestellt werden, um sich einen persönlichen Rückzugsort zu schaffen oder eine gemütliche Lese-Ecke einzurichten. Statt eines Schaukelstuhls oder einer Chaiselounge wäre es also einmal etwas anderes, wenn du eine Schwingliege für dein Interieur wählst.

Die Vorteile

Die Schwingliege bringt gleich mehrere Vorteile mit sich:

Perfekter Platz zum Entspannen

Mit einer Schwingliege bietet sich dir eine komfortable Möglichkeit, sich im Freien hinzulegen, ein Nickerchen zu halten, sich zu sonnen oder mit einem Buch zu entspannen.

Auch zu zweit nutzbar

Du kannst auch Schwingliegen auch als Doppel Liege für 2 Personen wählen, um es dir mit deinem Partner bequem zu machen.

Leichte Bauweise

Schwingliegen punkten in der Regel mit einem vergleichsweise niedrigen Eigengewicht. Dadurch lassen sich sich auch gut in ihrer Position verändern. So kannst du sie nach Belieben mehr in die Sonne oder auch in den Schatten rücken.

Auch für den Indoor-Bereich geeignet

Du kannst deine Schwingliege auch als besonderes Möbelstück im Haus nutzen, zum Beispiel im Wohnzimmer. So hast du das ganze Jahr über etwas von deiner Schwingliege, auch wenn die Gartensaison schon offiziell beendet ist.

Mit Sonnendach

In der Regel gehört ein Sonnendach zur Ausstattung der Schwingliegen. So behältst du auch an heißen Tagen einen kühlen Kopf beim Sonnenbaden. Das Sonnendach kann in den meisten Fällen bei Bedarf aber auch wieder demontiert werden, wenn du es nicht nutzen willst.

Hoher Entspannungsfaktor

Durch die schaukelnde, schwingende oder wippende Bewegung lässt es gleich nochmal so gut entspannen, wie auf einer herkömmlichen Sonnenliege.

Die verschiedenen Arten

Bei Schwingliegen lassen sich insbesondere zwei Varianten unterscheiden: fest stehende und freischwebende Modelle.

Fest stehende Schwingliegen

Die fest stehenden Modelle sind die Klassiker unter den Schwingliegen. Je nach Ausführung, können diese manchmal aus Holz gefertigt sein oder auch über einen Stahlrohr-Rahmen verfügen. Die Liegefläche ist hier an einer Konstruktion befestigt, die fest auf dem Boden steht. Es gibt solche mit flacher oder ergonomisch geformter Liegefläche. Im Prinzip kannst du dir die fest stehenden Schwingliegen ähnlich wie einen Schaukelstuhl vorstellen, nur dass du dich auf diesen ganz lang machen und somit auch die Beine hochlegen kannst.

Freischwebende Schwingliegen

Ein ganz besonderes Erlebnis bieten natürlich freischwebende Schwingliegen. Hier entspannst du praktisch schwerelos, da die Liegefläche freischwebend über dem Boden hängt. Die Liege benötigt in diesem Fall etwas, an dem sie befestigt werden kann, um dann frei zu schweben.Dies kann eine Zimmerdecke oder auch ein Baum sein. Viele freischwebende Modelle kommen aber auch schon direkt mit einem passenden Gestell zum Aufhängen. Wenn du nach einer freischwebenden Schwingliege suchst, landest du mit dem Begriff Schwebeliege die meisten Treffer.

Eine besondere Form der Schwingliege ist natürlich auch die Doppelschwingliege, auf der gleich zwei Personen Platz finden. So kann man es sich auch als Pärchen gemeinsam im Garten bequem machen. Bei einer solchen Doppelschwingliege ist es besonders praktisch, wenn diese über separate Sitze verfügt, es also nicht nur eine durchgängige Liegefläche gibt. Zwar sind die Sitze dicht beieinander, so dass sich die gemeinsame Zeit gut genießen lässt, durch die separaten Sitze kann aber die eine Person schaukeln bzw. schwingen, während die andere Person einfach nur ausruhen kann. Eine solche Doppelschwingliege mit separaten Sitzen wird beispielsweise von der Marke Leco angeboten.

Eine Schwingliege kaufen

Wenn dich die Vorteile einer Schwingliege nun überzeugt haben und du dir selbst eines der Modelle zulegen willst, bieten sich dir mehrere Möglichkeiten des Kaufs. Eine erste Anlaufstelle können hier die örtlichen Garten- und Baumärkte sein. Oftmals führen diese während der Sommersaison auch eine entsprechend große Auswahl an Gartenmöbeln. Auch in den Onlineshops der jeweiligen Märkte solltest du vorbeischauen, denn das Sortiment ist hier meist noch einmal um einiges größer. Weiterhin bieten sich Onlineshops als Bezugsquelle an, die sich auf Outdoor- oder Garten-Equipment spezialisiert haben. Auch große Versandhäuser führen dank ihrer breit aufgestellten Produktpaletten immer wieder  auch Schwingliegen. Und letztlich gibt es auch Supermärkte und Discounter, die im Rahmen saisonal angebotener Themenwelten wie „Garten“ und „Outdoor“ Schwingliegen im Angebot haben können. Da der Platz in den örtlichen Märkten jedoch beschränkt ist, wird das Angebot in aller Regel entsprechend nur online bereitgestellt.

Kaufkriterien

Es gibt natürlich den ein oder anderen Punkt, den du bei der Auswahl der für dich passenden Schwingliege berücksichtigen solltest. Eine kleine Hilfestellung zu den Kaufkriterien wollen wir dir hier liefern:

Einzel- oder Doppelliege

Je nachdem, ob du die Schwingliege nur für dich allein oder vielleicht auch mit einem anderen Familienmitglied nutzen möchtest, solltest du dir vorab schon überlegen, wie viel Platz diese dir bieten sollte. Eine Doppelliege ist daher die richtige Wahl, wenn du die Liege auch zu zweit nutzen willst. Achte auch auf die Angaben zur maximalen Belastbarkeit der Liege.

Kundenbewertungen

Die Bewertungen anderer Kunden sorgen für noch mehr Transparenz und du kannst dich etwas eingehender über die Qualität und Handhabung des jeweiligen Produkts informieren. Im besten Fall handelt es sich um einen verifizierten Kauf, so dass du sicher von einer authentischen Kundenmeinung ausgehen kannst. Neben Kundenbewertungen lohnt es sich auch, Produkttests durchzulesen. Je nachdem, wie gut ein Produkt in einem Test abgeschnitten hat, kann es sich dadurch besonders für den Kauf empfehlen.

Maße

Je nachdem, wie viel Platz du im Garten hast oder ob die Schwingliege vielleicht auf Balkon oder Terrasse aufgestellt werden soll, sollten auch die Maße berücksichtigt werden. Es gibt sehr platzsparende Modelle, ebenso aber auch imposante Liegen, die beispielsweise mit einem eher breiteren Korbsessel oder vielleicht sogar mit einem imposanten Pavillon geliefert werden.

Standfestigkeit

Wichtig ist, dass die Standfüße robust und sicher sein. Eine qualitative Verarbeitung ist daher unverzichtbar. Denn nur wenn die Schwingliege sicher und fest steht, hat sie die nötige Stabilität und es lässt sich entspannt schaukeln und schwingen.

Extras

Bei der Produktauswahl achte darauf, auf welche Extras es dir ankommt. So kann ein abnehmbares und verstellbares Sonnensegel dabei sein, damit du auch lesen kannst, ohne von der Sonne geblendet zu werden. Wenn dir Armlehnen wichtig sind, wähle ein Modell aus, das diese Features mit sich bringt. Dasselbe gilt, solltest du Wert darauf legen, dass sich die Schwingliege zusammenklappen und damit auch auf Reisen gut mitführen lässt.

Kundenservice des Herstellers

Stelle dir auch die Frage, welche Möglichkeiten es gibt, sollte einmal ein Defekt an der Schwingliege auftreten. Hilfreich kann hier der Kundenservice des jeweiligen Herstellers sein, bei dem du auch Ersatzteile anfordern kannst.

Ein Mädchen liest auf einer ausgefallenen Schwingliege
Ein Mädchen liest auf einer ausgefallenen Schwingliege.

Der Preis

Der Preis ist natürlich ebenfalls ein wichtiges Auswahlkriterium. Für eine Schwingliege solltest du mit Ausgaben im unteren dreistelligen Bereich rechnen, einige Marken bieten aber auch wirklich günstige Einsteigermodelle an, die preislich schon ab 80 Euro zu haben sind. Für Designerstücke musst du natürlich entsprechend tiefer in die Taschen greifen.

Wo kann man eine Schwingliege kaufen?

Schau dich doch einmal in den bekannten Baumärkten wie Obi, Hornbach und Bauhaus um. Besonders bequem ist es, den Kauf online über den Shop des jeweiligen Händlers zu tätigen, zumal hier auch die Auswahl größer ist. Auch Möbelmärkte halten gerade während der Gartensaison auch eine entsprechende Auswahl an Outdoor-Möbeln bereit, wobei natürlich auch Schwingliegen nicht fehlen dürfen. Zudem gibt es Online Shops, die sich als Online-Fachmarkt auf Garten- und Outdoorbedarf spezialisiert haben. Zu den Onlinehändlern, die Schwingliegen führen, gehören auch große Plattformen wie Ebay und Amazon. Und während der Gartensaison lohnt auch ein Blick in das Prospekt und den Onlineshop von Discountern und Supermärkten wie Lidl und Real. Denn im Rahmen saisonaler Angebote führen diese Anbieter immer wieder auch eine attraktive Auswahl an Gartenmöbel.

Eine Schwingliege aufstellen

Schwingliegen werden üblicherweise auseinander gebaut geliefert und müssen daher von dir selbst noch montiert werden. Dies ist jedoch in aller Regel mit wenigen Handgriffen erledigt, so dass du schon nach ein paar Minuten dein erstes Sonnenbad in deiner neuen Schwingliege genießen kannst.

Die Schwingliege im Test 

Wenn du vielleicht schon das ein oder andere Modell in die nähere Auswahl aufgenommen hast, schau einmal online, ob du dafür passende Produkt-Tests findest. Bei einem solchen Test wird die Liege auf Herz und Nieren geprüft, von der Verarbeitung über den Praxis-Test bis hin zur Optik. So kann das Preis-Leistungs-Verhältnis insgesamt bewertet werden. Online finden sich verschiedene Testportale, die sich eingehend mit Gartenmöbeln unterschiedlicher Art auseinandersetzen und dementsprechend auch Schwingliegen-Modelle bewertet haben.

Miganeo Schwebeliege

Das Modell ist auch Stahlrohr mit Pulverbeschichtung gefertigt und bis maximal 120 Kilogramm belastbar. Die Liegefläche wird mittels Kordel unkompliziert am dazugehörigen Gestell angebracht. Mit einem Preis von rund 155 Euro, bietet die Miganeo Schwebeliege ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis.

Miganeo® Schwebeliege H 200, L 194, B 104 cm 2 Farben wählbar Relaxliege Schaukelliege Hängematte (Metall, Türkis)
  • Maße: H 200, L 194, B 104 cm.
  • Gestell: Stahlrohr Ø ca. 60/42 mm mit Pulverbeschichtung in der Farbe…

BB Sport Schwebeliege

Ebenfalls für rund 155 Euro ist die BB Sport Schwebeliege zu haben. Hier kannst du zwischen vier attraktiven Farbvarianten wählen. Das schwenk- und drehbare Sonnendach ist ein tolles Extra für heiße Tage. Die 4-Bein-Konstruktion gewährleistet einen kippsicheren Stand des Stahlgestells. Dieses Modell kann mit bis zu 150 Kilogramm belastet werden.

Montafox Schwebeliege Hängeliege in vielen Farben Schwingliege Sonnenliege mit Sonnenschirm, Auflagen und Nackenkissen, bis 150 kg belastbar, Farbe:Galapagosgrün
124 Bewertungen
Montafox Schwebeliege Hängeliege in vielen Farben Schwingliege Sonnenliege mit Sonnenschirm, Auflagen und Nackenkissen, bis 150 kg belastbar, Farbe:Galapagosgrün
  • Entspannend: Schaffen Sie sich für Ihr zu Hause ein kleines Refugium zum…
  • Praktisch: Das Sonnendach ist schwenk- sowie drehbar und spendet Ihnen bei…

Nexos

Die Schwingliege von Nexos ist für rund 135 Euro zu haben. Sie zeichnet sich durch ihr großes Sonnendach aus. Die Liege kann in alle Richtungen gedreht werden. Die maximale Belastbarkeit liegt bei 180 Kilogramm. Die Liege ist an einem pulverbeschichteten Stahlrahmen angebracht.

Nexos ZGC34352 Schwebeliege rot Schwingliege Relaxliege Hängeliege Sonnenliege Hängeschaukel inklusive Sonnenschirm
  • Material: Dach und Bezüge aus Polyester, Auflage aus Textilene,…
  • Das große Sonnendach sorgt für ausreichend Sonnenschutz

Ventanara Hängeliege

Das Gestell besteht aus pulverbeschichteten Stahlrohren. Auch hier gehört ein Sonnensegel zur Ausstattung. Das Modell ist schnell aufgebaut. Einfach die Rohe ineinander stecken und verschrauben, Sonnensegel befestigen und Polster auflegen. Die Liegefläche schwingt in alle Richtungen.

Ventanara Hängeliege Schwingliege Hängesessel Sonnenliege Hängesessel inkl. Sonnenschirm und Auflagepolster (Grau)
  • Abmessungen: 197 x 104 x 200 cm, Liegefläche 79 x 181 cm (Breite x Länge),…
  • Einfache Montage: Die Rohre werden ineinander gesteckt und verschraubt. Dann nur…

Fazit

  • Schwingliegen gibt es als freischwebendes sowie fest stehendes Modell
  • Meist sind die Gestelle aus pulverbeschichtetem Metall gefertigt
  • In der Regel gehört ein Sonnensegel zur Ausstattung
  • Die Sonnenliegen gibt es mit Gestell oder zum Aufhängen beispielsweise an der Decke oder an einem Baum
  • Schwingliegen werden unmontiert geliefert, der Zusammenbau ist jedoch einfach

FAQ

Wie groß ist eine Schwingliege?

Schwingliegen gibt es in den unterschiedlichsten Größen. Wie erwähnt, solltest du dir vorab überlegen, ob die Liege allein oder zu zweit genutzt werden soll und wie viel Platz dir tatsächlich zum Aufstellen der Schwingliege zur Verfügung steht. Davon ausgehend muss die Liegefläche gewählt werden. Für eine Einzelperson sind Maße von etwa 100 x 200 cm empfehlenswert. Soll es eine Doppelliege sein, dann orientiere dich an Maßen von etwa 150 x 200 cm.

Wie teuer ist eine Schwingliege?

Was den Preis für Schwingliegen angeht, gibt es mitunter starke Unterschiede. Je nachdem, ob du dich für eines der einfacheren Modelle, etwa in Form eines Hängesessels entscheidest, oder vielleicht eine luxuriöse Doppelliege für gleich zwei Personen wählst. Sehr günstige Modelle sind schon für etwas mehr als 100 Euro zu haben. Viele Schwingliegen liegen preislich im Bereich von etwa 200 bis 300 Euro. Bei höherpreisigen Modellen kannst du mit 600 oder sogar 900 Euro rechnen – hier kannst du dann aber auch etwas Besonderes erwarten, etwa, weil es sich um einen orientalisch anmutenden Hängelounger handelt oder die Schwingliege gleich mit passendem Pavillon kommt. Selbstverständlich kommt es auch darauf an, ob du dich für eines der Markenprodukte auf dem Markt entscheidest. Bekannte Hersteller von qualitativen Schwingliegen sind beispielsweise Leco oder Outflexx. Natürlich gilt auch bei Schwingliegen wie bei fast allem: Beim Preis sind die Grenzen nach oben offen. Günstigere Standardmodelle lassen sich vor allem in Möbelhäusern oder auch Baumärkten finden. Zu den beliebten Schwingliegen mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis gehört beispielsweise das Modell Palmdale, das du u.a. bei Obi bestellen kannst.

Ist eine Schwingliege wetterfest?

Das Gestell der Schwingliege ist in aller Regel wetterfest und kann daher im Freien verbleiben, wenn die Liege nicht in Benutzung ist. Was du nach dem Sonnenbaden und Entspannen auf deiner Liege jedoch ins Trockene bringen solltest, sind die Polsterauflagen. Diese sollten nicht dauerhaft der Witterung ausgesetzt sein. Die Polsterauflagen sind mit Bändern an dem Gestell befestigt, damit sie in Position bleiben und nicht verrutschen. Du kannst also einfach die Bänder lösen und die Auflagen abnehmen.

Aus welchem Material wird die Schwingliege hergestellt?

Damit die Schwingliegen ihre hohe Wetterfestigkeit erlangen, sind sie üblicherweise aus einem strapazierfähigen Metall hergestellt, das mit einer Pulverbeschichtung versehen ist. So kann das Gerüst sämtlichen Witterungseinflüssen wie Regen, Wind und Schnee trotzen, ohne dass es zu Rostbildung kommt. Bei einigen Modellen kommt auch Rattan zum Einsatz, als Alternative zu Metall. Hier sollte in jedem Fall darauf geachtet werden, dass das Rattan entsprechend wetterfest ist, meist wird es sich dann um Poly-Rattan handeln, das künstlich gefertigt wird.

Advertisement

Letzte Aktualisierung am 26.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top