Sprühgeräte sind eine nützliche Hilfe, um im Garten oder auch in Wald und Wiese Dünger, Schädlingsbekämpfungen oder ähnliches auszubringen. Der Vorteil liegt in der einfachen Anwendung und der gleichmäßigen Verteilung des Mittels.

  1. Wir zeigen hier, was es zu diesem speziellen Drucksprühgerät zu sagen gibt, welche Vorteile es hat und wie es funktioniert.
  2. Wo man das Gerät kaufen kann.
  3. Welche Ersatzteile es dazu gibt.
  4. Und welches Zubehör man erwerben und nutzen kann.

Was ist die Druckspritze Solo 456?

Bei der Druckspritze Solo 456 handelt es sich um ein Drucksprühgerät, welches einen außergewöhnlich stabilen Druckspritzbehälter besitzt, der über eine 7 mm dicke Wandstärke verfügt. Das Füllvolumen des Gerätes beträgt 5 Liter. Eine extragroße Kolbenpumpe sorgt dafür, dass es nur weniger Pumphübe bedarf, um den Arbeitsdruck aufzubauen und zu nutzen.

Weiterhin erwähnenswert ist der stabile Gewebeschlauch, der dem Druck gut standzuhalten vermag, und der ergonomisch geformte Handgriff, der es einfach macht, das Gerät zu transportieren und die Pumphübe auszuführen.

Außerdem verfügt die Druckspritze Solo 456 über einen breiten Tragegurt, der nicht einschnürt und zudem lang genug ist, um das Gerät praktisch zu tragen. Die SOLO Flachstrahl-und Hohlkegeldüse sorgt für ein hervorragendes und gleichmäßiges Sprühergebnis. Daher ist der Solo 456 auch für den professionellen Einsatz geeignet.

Die Größe des Gerätes liegt bei ca. 50 cm in der Höhe und 21 cm in der Breite. Das Gewicht kann mit geringen 2,6 Kilogramm punkten.

Hinweis: besonders die Sprühleistung ist für die Auswahl solcher Sprühgeräte wichtig und zeigt hier ein sehr gutes Ergebnis.

Unser Test

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zunächst einmal möchten wir euch transparent sagen, dass wir die Druckspritze von Solo für diesen Test gestellt bekommen haben. Wie ihr es von uns kennt, geben wir unsere Meinung ganz ehrlich wieder, egal ob wir sie wie sonst selber kaufen, oder wie in diesem Fall kostenfrei gestellt bekommen. Seitens Solos wurde auch genau diese ehrliche Aufbereitung gewünscht. Wir haben das Produkt ohne weitere Auflagen erhalten.

Nun aber genug der Vorrede. Los geht`s zunächst mit ein paar technischen Details und dem Unboxing.

Technische Details

Die Solo 456 hat ein Füllvolumen von 5 Litern und ist mit 2 kg Leergewicht schön leicht. Die Druckspritze läuft mit einem maximalen Betriebsdruck von 3 bar. Der mitgelieferte Schlauch ist 1,4 m lang und die Lanze misst 50 cm.

Mit im Lieferumfang waren neben der Druckspritze die Lanze sowie 2 austauschbare Düsen, zu denen wir später noch einmal kommen. Auch 2 Ersatzdichtungen und ein Umhängegurt waren dabei. Diesen haben wir mit Hilfe der mitgelieferten Ringe gleich an der Spritze montiert.

Die Lanze wird ebenfalls einfach an das Ende des Schlauches geschraubt. Vorne kommt dann noch der Düsenkopf drauf – fertig.

Der Schlauch ist sehr robust und laut Hersteller knickfrei. Das können wir auch so bestätigen. Mit 1,4 Metern Länge bietet dieser auch einen großen Aktionsradius beim Arbeiten.

Die Spritze

Die Spritze lässt sich gut öffnen. Dabei lässt sich die Pumpe durch einen Schraubdeckel vollständig vom Behälter trennen. Die Pumpe ist mit etwa 340 cm3 Hubvolumen sehr leistungsstark und macht einen qualitativ hochwertigen Eindruck. Die Pumpe von Solo ist komplett aus Spezial-Kunststoff ausgeführt. Dieser ist wirklich robust und noch dazu sehr leicht.

Die Öffnung ist mit mehr als 11 cm sehr groß ausgeführt. So lässt sich die Spritze sehr leicht und vor allem sicher befüllen. Dennoch solltet ihr beachten, dass ihr evtl. Unkrautvernichter und co nur auf festem und geradem Untergrund einfüllt und nicht zum Beispiel auf dem Rasen. Kippt etwas daneben oder kippt die ganze Spritze um, wird das vermutlich einen schönen braunen Fleck im Rasen hinterlassen.

Apropos Standfestigkeit: Die Solo 456 kommt mit einem extra Standfuß, der fest an der Spritze montiert ist. Dieser sorgt dafür, dass die Spritze wirklich sicher steht. Wirklich sehr sinnvoll wie wir finden! Außerdem kann man sich mit den Füßen auf das Fußteil stellen und somit noch einfacher Pumpen.

Die Dosierung

Die Druckspritze ist aus einem UV-Stabilisator versetztem Polyethylen Material gefertigt und hat natürlich auch eine Füllstandanzeige von 2-5 Litern. Ist eine Flüssigkeit eingefüllt erkennt man dies recht gut. Vor allem in der Sonne kann es dabei doch etwas schwieriger werden die Menge zu erkennen.

Wir würden jedoch empfehlen die Dosierung mit Hilfe von Messbechern vorzunehmen. Bei vielen Mitteln ist es wichtig, dass man das richtige Mischungsverhältnis beachtet. Wir nutzen hier immer einen Messbecher. Nutzt man nur die Anzeige außen an der Spritze kann es schnell ungenau werden.

Das Pumpen

Das Pumpen bzw. das Druckaufbauen geht auch schnell und einfach. Der Druck bleibt dabei sehr lange erhalten. Wir mussten bei unserer Füllung von 2 Litern nicht einmal nachpumpen. Der Griff liegt gut in der Hand und lässt sich leicht von der Tragefunktion zur Pumpfunktion umstellen.

Natürlich ist die Druckspritze auch mit einem Ventil zum Druckablassen ausgestattet. Dies ist seitlich angebracht und kann ganz einfach herausgezogen werden. Es ertönt ein Zischen, wenn die Luft entweicht.

Anschließend lässt sich die Druckspritze gut öffnen und es spritzt einem auch nichts mehr entgegen.

Der Einsatz

Nun soll es aber endlich um den Einsatz gehen. Wir haben die Spritze wie gesagt mit 2 Litern Wasser und je 1,5 ml Rosen Pilz-Frei gefüllt und wollen hiermit unsere Rosen sowie unsere Buchsbäume besprühen. Die Rosen schützt es vor dem Rosen-Pilz und auch beim Buchsbaum schützt es diesem vor dem weit verbreiteten Buchsbaum-Pilz. Hier haben wir in den letzten Jahren gute Erfahrungen mit gemacht.

Das Einfüllen ging natürlich durch die sehr große Öffnung sehr einfach.

Beim Spritzen wollten wir natürlich die verschiedenen Düsen sowie die Handhabung testen.

In Punkto Handhabung und Tragekomfort ist die Spritze von Solo sehr gut. Durch den variabel stufenlos verstellbaren Schultergurt und dem geringen Gewicht lässt sie sich angenehm tragen. Auch kleinere und größere Personen sollten hier keine Schwierigkeiten haben.

Das Handventil bzw. der Griff ist ebenfalls aus Kunststoff gefertigt. Hier zieht man den Hebel zu sich heran, um zu Sprühen. Der Griff liegt gut in der Hand. Über einen roten kleinen Hebel kann man durchgängig sprühen, ohne die ganze Zeit Druck auszuüben. Vor allem bei langen Arbeiten auf der Fläche ist das Arbeiten so super angenehm.

Die Düse bzw. die Düsen von Solo sind aus Plastik. Hier werden gleich mehrere Varianten mitgeliefert. Vorne lässt sich der Düsenhalter einfach abschrauben und es lassen sich die verschiedenen Düsen einsetzen.

Die weiße Hohlkegeldüse sorgt für einen Strahl. Die weiße zusammen mit der schwarzen Flachstrahldüse sorgt für einen Sprühnebel. Die rote Düse sorgt für ein gleichmäßiges und relativ gerades Sprühbild, dass sich perfekt für Arbeiten am Boden und auf der Fläche eignet.

Beim Wechseln sieht man auch einen kleinen weißen Filter zum Vorschein kommen.

Das Sprühbild

Das Sprühbild war bei allen Düsen sehr gut. Für den Einsatz an unserer Buchsbaumhecke und einem Buchsbaum haben wir zunächst die rote Düse verwendet. Das gelang zwar gut, optimal war diese jedoch nicht. Diese eignet sich besser für den Einsatz auf der Freifläche, zum Beispiel um Grünbelag zu entfernen. Wir haben dann auf die weiße Düse in Kombination mit der Schwarzen gewechselt, so dass wir einen Sprühnebel bekommen. So haben wir anschließend unsere weiteren Hecken und Rosen eingesprüht.

Dank des langen Schlauchs gelang dies auch bei Kletterrosen sehr gut.

Da der Schlauch wirklich sehr lang ist braucht man die Spritze auch nicht immer um die Schulter tragen, sondern kann diese auch abstellen.

Die Reinigung

Nach getaner Arbeit geht es noch an die Reinigung. Vor allem, wenn man die gleiche Druckspritze das Jahr über für verschiedene Anwendungen verwenden möchte, sollte man diese nach jedem Gebrauch sehr gründlich ausspülen. Wir haben eigentlich für alle Anwendungen immer eine eigene Druckspritze da. Wichtig ist diese dann auch entsprechend zu markieren. Bei der Solo Spritze waren dafür gleich passende Aufkleber dabei, was wir natürlich super fanden.

Wir haben versucht die Pumpe über den Schlauch komplett zu entleeren. Das gelang auch sehr gut. Es blieb wirklich nahezu keine Flüssigkeit im Behälter zurück.

Die Reinigung geht durch die große Öffnung oben natürlich besonders einfach. Wasser rein, ein bisschen schwenken und auskippen. Achtet beim Auskippen darauf was ihr im Tank hattet. Anschließend wird noch einmal das Wasser durch den Schlauch und die Düsen gepumpt, so dass auch diese sauber sind. Dies wird nun unsere „Rosen Rost-Frei Pumpe“.

Unser Test-Fazit

Uns hat die Solo 456 sehr gut gefallen. Gerade im Vergleich zu der Solo 461 aus unserem letzten Test merkt man, dass diese Spritze für den professionellen Einsatz konzipiert wurde und nicht für gelegentliche Anwendungen. Die Verarbeitung ist sehr hochwertig und die ganze Spritze ist gut durchdacht. Besonders gut gefallen hat uns die große Öffnung, die Leistungsfähigkeit der Pumpe sowie der stabile und lange Schlauch. Auch das mitgelieferte Zubehör ist durchaus sinnvoll.
Apropos Zubehör: Für die Solo Spritzen gibt es auch reichlich Zubehör zu erwerben. Es gibt passende Sprühschirme sowie verschiedene Lanzen aus Kunststoff oder Messing. Sogar ein Teleskop-Spritzrohr ist möglich. Auch gibt es noch weitere Düsenaufsätze zu kaufen. Vor allem für Pflanzenschutzanwendungen im professionellen Umfeld findet man hier also alles was man benötigt.

Als kleinen Schwachpunkt könnte man hier die doch manchmal schlecht lesbare Füllstandanzeige nennen. Auch wussten wir nicht so recht wo hin mit den anderen Düsen. Bei der Solo 461 war hierfür extra ein kleines Fach an der Spritze vorgesehen. Dieses haben wir hier etwas vermisst.

Es gibt auch noch andere Größen der Drucksprühgeräte aus der Pro-Line. Vielleicht benötigt ihr für professionelle Anwendungen auch lieber etwas mehr. Die Solo 457 und 458 sind mit 7 und 11 Litern Füllvolumen für größere Anwendungen sehr gut geeignet.

Für den privaten Gebrauch tut es in unseren Augen auch die Solo 461, die wir euch in einem früheren Video bereits vorgestellt haben. Schaut euch gerne das Video noch einmal an.

Die Druckspritze Solo 456 kaufen

Wo kann man das Gerät kaufen?

Die Druckspritze Solo 456 ist in vielen Fachgeschäften erhältlich, dazu in gut sortierten Garten-und Baumärkten sowie in diversen Onlineshops, wie ein Gartenfachhandel im Netz oder auch allgemeine Versandhändler. Auch direkt bei Hersteller Solo ist über den Online-Shop ein Einkauf möglich; es wird ab einem Preis von 29 Euro versandkostenfrei in Deutschland ausgeliefert.

Der Preis

Der Preis variiert zwischen den verschiedenen Händlern zwar, liegt aber ungefähr zwischen 40 und 50 Euro, was für ein hochwertiges Drucksprühgerät ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ist. Dieser Preis kann zwar von billigen Produkten unterboten werden, die aber bei Weitem die Leistung nicht erreichen können, und auch in puncto Stabilität weit hinter den Anforderungen zurückbleiben. Zudem spielt im Preis auch das Material eine Rolle: die Druckspritze Solo 456 wird festem Polyethylenmaterial gefertigt.

SOLO Spritze kaufen
Die SOLO 456 Druckspritze gibt es sowohl mit als auch ohne Standfuß. Sie ist stationär und online zu erwerben. Passendes Zubehör gibt es am besten direkt im SOLO Shop.

Direkt zum SOLO Shop

Oder zu Amazon

Zubehör

Die Druckspritze Solo 456 besteht aus einer leistungsfähigen und leichtgängigen Pumpe, die ca. 340 Kubikzentimeter Hubvolumen hervorbringt. Damit kann ein schneller und effektiver Druckaufbau erzeugt werden. Damit der Druck nicht zu sehr ansteigt, und damit eventuell den Nutzer gefährdet, wurde ein Überdruckventil eingebaut. Der Griff mit den beiden Klemmhalterungen gehört ebenfalls zum fest verbauten Zubehör, ebenso wie der knickfeste Gewebeschlauch, der eine Länge von 1,40 Metern aufweist, was einen großen Aktionsradius verspricht. Für bequemes Arbeiten ist schließlich noch ein Handventil verbaut mit Auslösesperre. Ebenfalls ein unersetzliches Zubehör ist das 50 cm lange Kunststoffspitzrohr.

Hinweis: Alle diese Zubehörteile zum Behälter aus Polyethylen sind im Lieferumfang enthalten.

Ersatzteile

Vom Hersteller werden einige Ersatzteile für die Druckspritze Solo 456 angeboten. Dies sind das Baumspritzrohr, ein Dichtungssatz oder auch der Drallkörper. Weiterhin im Angebot sind die Flachstrahl-Düse, die Düsenkappe und ein Düsensatz. Auch der Handhebel ist als Ersatzteil lieferbar, sowie eine Gabeldüse und ein Filtereinsatz. Das Handventil und eine Hochstrahldüse werden ebenso als Ersatzteil angeboten, wie eine Hohlkegeldüse, Kugelventilfilter und O-Ring. Weiterhin sind erhältlich:

  • Pralldüse
  • Reiniger in einer Dosierflasche
  • Ein Reparatursatz
  • Ein Rohr 8 x 1 x 360 mm sowie
  • Solo Spritzschirm DU 75 und
  • Spritzrohrverlängerungen,
  • Ein Teleskop-Spritzrohr aus Carbon und ein
  • Ventilkegel, eine Verschlussschraube und ein Winkelstück und natürlich
  • Ein Überdruckventil und Überwurfmuttern.

Alternative Produkte

Alternativ zur Druckspritze Solo 456 gibt es von anderen Herstellern ähnliche Drucksprühgeräte, wie beispielsweise von Gloria, wobei diese häufig eher für den Hobby-Einsatz als für den Profi gedacht sind, und entsprechend eine geringere Haltbarkeit bzw. Qualität aufweisen. Dafür ist der Preis auch niedriger.

Weiterhin gibt es Handsprühgeräte von verschiedenen Herstellern, die weitaus weniger Fassungsvermögen haben, beispielsweise 1-2 Liter. Direkt von Solo sind eine ganze Reihe weiterer Sprühgeräte im Angebot, die im entsprechenden eigenen Online-Shop angeboten werden.

Des Weiteren findet man Akku-Drucksprüher, mehr Infos dazu hier!

FAQ

Was kann man mit der Druckspritze Solo 456 machen?

Die Druckspritze ist für alle Mittel geeignet, die in der Landwirtschaft, im Garten etc. ausgebracht werden müssen. Das kann sich um Dünger ebenso handeln, wie um Unkrautvernichter oder Ungezieferbeseitigungsmittel. Alle entsprechend verdünnten Mittel können über den Sprühmechanismus gesprüht werden. Die Sprühmedien dürfen laut Herstellerangaben ölhaltig sein, im alkalischen pH-Wert zwischen 7 und 14 liegen sowie im sauren Bereich zwischen 1 und 7. Auch zur Reinigung und Desinfektion sind die Sprühgeräte gut geeignet.

Tipp: Es ist zu beachten, was zuletzt mit der Spritze ausgebracht wurde, um Überschneidungen zu vermeiden. Eventuell ist eine gründliche Spülung oder sogar komplette Reinigung nötig.

Wie teuer ist die Druckspritze 456?

Das Profigerät kostet um die 50 Euro, je nach Händler, und liegt damit in einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Wer die Spritze nur für den gelegentlichen Bedarf im kleinen Garten benötigt, kann sicher zu etwas Preiswerterem greifen, muss allerdings auch mit geringerer Qualität rechnen.

Wo finde ich die Bedienungsanleitung der Druckspritze Solo 456?

Selbstverständlich liegt dem Gerät beim Kauf eine Bedienungsanleitung bei. Allerdings ist diese auch in verschiedenen Sprachen im Internet abrufbar, sodass man sich jederzeit und überall die einzelnen Punkte der Anleitung ansehen kann, auch unterwegs, etwa im Garten, über ein mobiles Gerät wie das Smartphone.

Wo kann man die Druckspritze Solo 456 reparieren lassen?

Einige Ersatzteile des Drucksprühers Solo 456 lassen sich selbst einbauen, wenn ein wenig handwerkliches Geschick vorhanden ist. Dazu gibt es diverse Tutorials im Netz. Allerdings kann die Spritze auch einen Reparaturbetrieb für Gartengeräte gebracht werden, wo eventuell eine Reparatur erfolgen kann. Alle Fragen rund um Ersatzteile und Zubehör können Interessenten an den Hersteller telefonisch oder per Mail stellen; die Kontaktdaten sind auf der Internetseite zu finden. Auch werden dort Solo-Fachhändler in der Nähe angezeigt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top