Teichbecken

Teichbecken

Ein kleines, künstlich angelegtes Gewässer im eigenen Garten gehört inzwischen für viele Grundstückbesitzer zur Wohlfühlatmosphäre dazu. Dabei ist es nicht unbedingt wichtig, dass der Teich große Ausmaße hat und mit Fischen besetzt werden kann – vielmehr ist es das Wasser an sich, welches beruhigende Wirkungen hat.

Die besonderen Pflanzen, die den Teich besiedeln können, tun ihr Übriges dazu, dass das Gewässer ein ungewöhnliches Flair versprüht. Deshalb sind auch kleine Gartenteiche in Vorgärten oder im Eingangsbereich beliebt, und sogar auf Balkonien sind Miniteiche anzutreffen.

Wir zeigen in diesem Artikel, was es bei der Anlage eines Gartenteiches mit einem Teichbecken zu beachten gibt und welche Vorteile gegenüber einem Teich aus Folie bestehen.

  • Welche Pflanzen eignen sich für einen solchen Gartenteich?
  • Wie setzt man ein solches Teichbecken richtig ein?
  • Können Fische in einem Teichbecken leben?

Bestseller Nr. 1 Oase Teichschale PE, Schwarz, 250 Liter
Bestseller Nr. 2 Ubbink Fertigteich Start 150 - Fassungsvermögen 150 Liter
Bestseller Nr. 3 Oase Teichschale PE, Schwarz, 1150 x 750 x 450 mm

Was ist ein Teichbecken?

Für die Anlage eines Gartenteiches gibt es prinzipiell zwei Möglichkeiten:

  • Mit einem Teichbecken (Fertigteich), oder
  • Mit einer Teichfolie (freie Größen-und Formwahl)

Beides hat Vor-und Nachteile. Wir wollen hier näher die Variante mit dem Teichbecken beleuchten, die für Ungeübte eine einfachere Handhabung verspricht.

Solche Teichbecken gibt es in verschiedensten Formen (rund, eckig, unregelmäßig), in unterschiedlichen Größen (Wasseroberfläche und Tiefe), und auch in verschiedenen Preisklassen der Hersteller. Sie können – besonders für Einsteiger der Materie – die Anlage des Teiches sehr vereinfachen.

Die Teichbecken werden aus unterschiedlichen Materialien hergestellt; zumeist sind preisgünstige Modelle aus Polyethylen, welches aber die Wassermenge bei etwa 1.000 Litern begrenzt. Größere Teichbecken werden aus PVC hergestellt, besonders hochwertige Wannen aus GFK, einem glasfaserverstärkten Kunststoff. Letztere können dann auch in verschiedenen Farben leuchten, während die vorher Genannten immer schwarz sind.

Tipp: Als Einsteigermodell eignet sich ein kleiner Teich aus Polyethylen, um sich mit der Materie vertraut zu machen.

Ubbink Fertigteich Start 150 - Fassungsvermögen 150 Liter
26 Bewertungen

Anwendungsbereiche

Anwendungsbereiche für Teichbecken sind sowohl größere Gartenteiche, die sogar einen Fischbesatz ermöglichen, als auch kleinere Teiche, die im Garten eingesetzt werden können. Dazu kommt, dass die Teichbecken, mit einem entsprechend stabilen Untergerüst versehen, auch als Hochteich eingesetzt werden können.

Auf Balkonen oder Terrassen sind die Teichbecken ebenfalls möglich, um einen Miniteich anzulegen, vorausgesetzt, man kann für eine stabile Konstruktion sorgen, da die Teichbecken eigentlich für den Einbau in die Erde vorgesehen sind.

  • Einbau in die Erde
  • Aufstellen als Hochteich mit der entsprechenden Konstruktion
  • Manche auch als Miniteich nutzbar für Balkon oder Terrasse

Tipp: Mach dich schlau, wenn du eine andere Einbaumöglichkeit als die Vorgesehene wählen willst. Der Hersteller gibt dazu meist Informationen.

Die Vorteile

Die Vorteile eines solchen fertigen Teichbeckens sind vielzählig:

  • Einfacherer Einbau
  • Planungsarbeiten geringer
  • Fertig angelegte Pflanzzonen in verschiedener Höhe
  • Kann auch nach Jahren noch versetzt werden
  • Ist leicht vom Gewicht her, und dadurch auch von Einzelpersonen einsetzbar
  • Wassermenge von vornherein klar definiert

Tipp: Die Teichanlage mit einem solchen Teichbecken ist einfacher zu händeln als mit einer Teichfolie. Eventuell kannst du zunächst einen kleinen Gartenteich mit einem solchen Becken anlegen, um dich mit Pflanzen und Pflege vertraut zu machen, ehe du dich an ein größeres Modell wagst.

Die verschiedenen Arten

Die Teichbecken können nach verschiedenen Kriterien unterschieden werden. So nach dem Material:

  • Polyethylen
  • PVC
  • GFK

Oder nach dem Hersteller, beispielweise

  • Ubbink
  • Heissner
  • Oase usw.

Aber auch nach Form

  • Rund
  • Eckig
  • Unregelmäßig

Nach Tiefe:

  • Bis 50 cm
  • Über 50 cm
  • Ab 90 – 100cm (frostsicher)

Nach Inhalt

  • Bis 150 Liter (Miniteich)
  • Bis 500 Liter
  • Bis 1.000 Liter
  • Über 1.000 Liter

Tipp: Hier lohnt es sich, im Vorfeld alle Arten über überdenken, um dann die richtige Wahl zu treffen.

Teichbecken mit Koi-Fischen
Teichbecken mit Koi-Fischen

Wie groß ist ein Teichbecken? / Wie tief sollte das Teichbecken sein?

Teichbecken gibt es in verschiedenen Größen. So sind kleine Becken im Handel erhältlich, die als Miniteich angesehen werden. Aber auch kleine und größere Gartenteiche sind mit einem Teichbecken möglich, oder sogar die Anlage von ganzen Wasserlandschaften. Dabei werden verschiedene Teichbecken auf verschiedenen Ebenen und Höhen mit Bachläufen etc. verbunden. Das kann höchst interessante Effekte erzielen.

Bei großen Teichbecken ist es im Allgemeinen nötig, die Erdarbeiten mit einem Bagger durchzuführen, während bei den kleinen Teichbecken Hacke und Spaten genügen sollten. Doch das kommt auch auf den Untergrund und dessen Beschaffenheit an (eventuelle Leitungen und Rohre beachten)!

Die Größe sollte sich danach richten, welche Fläche der Teich samt Uferbepflanzung einnehmen soll, bzw. bezüglich der Tiefe, welche Pflanzen und Tiere eingesetzt werden. Denn manche von ihnen benötigen eine bestimmte, frostsichere Tiefe.

  • Verschiedene Größen erhältlich
  • Wichtig ist nicht nur die Fläche, sondern auch die Tiefe
  • Anlage kann per Hand oder auch mit Hilfe von Baumaschinen erfolgen – je nach Größe
  • Vor allem die Tiefe sollte sich danach richten, welche Pflanzen und Tiere eingesetzt werden

Tipp: Vor Kauf des Teichbeckens solltest du dich erkundigen, welche Tiefen du für die Pflanzen und Tiere benötigst, die du anschaffen willst.

Heissner PE-Fertigteich Teichbecken 1000 Liter nierenförmig
31 Bewertungen
Heissner PE-Fertigteich Teichbecken 1000 Liter nierenförmig
  • PE-Teichbecken nierenförmig 1000 Liter
  • Kein aufwendiges Folienverlegen

Kaufkriterien

Die Kaufkriterien hängen natürlich davon ab, was du in deinem Garten haben möchtest: soll es ein großer oder eher kleiner Teich sein, wird er vollständig eingegraben oder wird ein Hochteich bevorzugt, sollen Fische darin leben…

Natürlich sind davon alle anderen Kriterien abhängig;

  • Teichfunktion
  • Volumen
  • Lage (eventuell in Zusammenhang mit einem Bachlauf oder unter Bäumen…)
  • Kosten

Tipp: Sieh dir verschiedene Angebote an, die deine Kriterien erfüllen und entscheide erst dann.

Das Teichbecken im Test

Die Teichbecken unterscheiden sich, wie bereits erwähnt, in Größe und auch Material. Deshalb ist ein Vergleich nur schwer möglich. Wir haben verschiedene Teichbecken unterschiedlichen Inhalts testen lassen. Allerdings sind alle unter der 1.000 Liter-Grenze geblieben, sodass sie auch Polyethylen bestehen. Bei einer unregelmäßigen Form und einem Inhalt von 150 Liter (Miniteich) bis 1.000 Litern ergibt sich ein preislicher Unterschied von etwa 80 Euro bis zu etwa 350 Euro.

Wichtig ist, dass es verschiedene Pflanzzonen gibt, damit eine gute gestalterische Variante ebenso möglich ist, wie das Einsetzen verschiedener Pflanzen (Flachzonenpflanzen usw.).

So werden beispielsweise angeboten:

  • Heissner PE-Fertigteich 1.000 Liter, unregelmäßige Form

Erhältlich für rund 200 Euro, einfacher Einbau, allerdings nicht frei aufstellbar, rund 220 x 150 cm, Tiefe ca. 70 cm.

  • Ubbink Fertigteich Fassungsvermögen 250 Liter, unregelmäßige Form

Ca. 100 Euro, rund 135 x 105 cm, Tiefe ca. 46 cm, verschiedene Pflanzebenen.

  • Heissner PE-Fertigteich, 900 Liter, quadratische Form

Maße rund 150 cm im Quadrat, Tiefe 45, vielseitig einsetzbar.

Tipp: Auf der Suche nach dem perfekten Becken solltest du den entsprechenden Platz im Garten inspizieren und eventuell sogar die Größe und Form mit Kreide oder Sprühlack auf dem Rasen markieren und ausprobieren.

Einen Teich mit Teichbecken anlegen – Schritt für Schritt

Ist der perfekte Platz gefunden, geht es zunächst um die Erdarbeiten. Hierfür braucht man entweder Spaten, Hacke und Schaufel sowie Geduld und Kraft, oder einen Bagger.

Damit die richtige Stelle ausgeschachtet wird, sollte man das Teichbecken verkehrtherum auf dem Boden legen und anzeichnen. Dann gibst du rund 10-20 cm rundum hinzu und schachtest, wobei man durchaus die verschiedenen Tiefen der Zonen beachten sollte, um nicht unnötig zu viel auszuheben.

Dann kommt auf die Sohle der Grube Sand, der zunächst den festen Stand des Teichbeckens begünstigt. Zu diesem Zweck lässt man rund ein Drittel des Teichbeckens voll Wasser. Anschließend wird rundherum Sand gefüllt und dieser eingeschlämmt (Gartenschlauch). So kann man sichergehen, dass überall Sand hinkommt und keine leeren Räume bleiben, dem Teich überall eine Wandung gegeben wird und zudem das Becken nicht mehr kippen kann. Durch das bereits eingefüllte Wasser wird verhindert, dass der Teich beim Einschlämmen nach oben schwimmt. Nachdem alles fest sitzt, werden die Wasserpflanzen eingesetzt und der Teich fertig befüllt. Erst dann kommen eventuelle Tiere hinzu.

  • Ausschachten
  • Talsohle mit Sand feststampfen
  • Teichbecken einsetzen und zu rund einem Drittel mit Wasser füllen
  • Rundum mit Sand einschlämmen
  • Dann Pflanzen einsetzen
  • Und völlig mit Wasser befüllen

Tipp: Vor dem Ausschachten den Umriss des Teiches auf den Rasen zeichnen, dann kann man sich beim Schachten nicht „verlaufen“.

Oase Teichschale PE, Schwarz, 500 Liter
11 Bewertungen
Oase Teichschale PE, Schwarz, 500 Liter
  • Einfacher, schneller Einbau
  • Schnelle und einfache Bepflanzung der organischen Teichschalen durch bereits in…

Wo kann man ein Teichbecken kaufen?

Teichbecken können im Fachhandel, in Garten-und Baumärkten erworben werden, oder auch im Internet. Sie sind leicht vom Gewicht her, aber sperrig und deshalb mitunter schwierig zu transportieren. Deshalb ist der Kauf dort zu empfehlen, wo es eine Liefermöglichkeit gibt.

Was kostet ein Teichbecken?

Die Kosten für Teichbecken liegen ab ca. 80 Euro aufwärts, wobei sich er Preis hauptsächlich nach der Größe richtet.

Welches Teichbecken passt zu meinem Garten?

Welches Teichbecken das Richtige ist, hängt vor allem davon ab, was geplant ist: kleine Oase mit ein paar Pflanzen, großer Teich, eventuell als Schwimmteich, Fischteich…

Vor allem, wenn der Teich frostsicher sein soll, muss eine gewisse Tiefe erreicht werden. Dies sollte man sich vor dem Kauf überlegen.

Welcher Standort ist der Beste für das Teichbecken?

Der beste Standort für das Teichbecken, sofern mehrere in Frage kommen, dürfte dort sein, wo man einen schönen Blick auf den Teich hat. Allerdings ist es empfehlenswert, wenn nicht zu viel große Bäume in der Nähe stehen, die im Herbst Laub abwerfen oder sogar Obst. Denn dieses setzt sich auf dem Grund des Teiches ab und sorgt dort für Schlammablagerungen.

Auf alle Fälle ist es wichtig, bei der Auswahl von Pflanzen und Tieren darauf zu achten, ob der Teich eher in der prallen Sonne, im Schatten oder dergleichen steht. Denn nicht jedes Gewächs eignet sich für einen kräftigen Wuchs in Sonne oder Schatten, in der Mittagssonne oder dergleichen mehr.

  • Gute Sichtbarkeit ist meist erwünscht
  • Sitzecke in der Nähe
  • Keine großen Bäume daneben
  • Guter Standort, ob den Teich zu pflegen, also nicht zu nah an Zäunen oder Mauern.

Tipp: Bei der Wahl des Standortes sollte man darauf achten, dass möglichst alle Parameter berücksichtigt werden – deshalb lohnt es, darüber eventuell eine Saison nachzudenken und dabei Beobachtungen anzustellen.

Welche Pflanzen eignen sich für das Teichbecken?

Welche Pflanzen eingesetzt werden, sollte immer nach der Teichgröße-und Tiefe entschieden werden, egal, ob Teichbecken oder Folienteich. Denn einige der Teichpflanzen wuchern stark und sind daher nur dort zu empfehlen, wo genügend Platz ist.

Zudem sind einige Pflanzen wahre „Nützlinge“, wenn es um die Wasserqualität geht, und sollten entsprechend eingesetzt werden.

So wird Schilf nachgesagt, dass es eine „Wucherpflanze“ ist, und Kalmus oder Froschlöffel halten das Wasser sauber. Darüber hinaus solltest du bei der Wahl der Pflanzen bedenken, für welchen Pflanzbereich sie gedacht sind, wie etwa den Flachwasserbereich oder die tiefste Stelle des Teichbeckens. Die vorgefertigten Teichbecken haben den Vorteil, dass sie gleich Teichzonen in verschiedenen Höhen vorgesehen haben, die auch noch durch die Auflage von Steinen etc. variiert werden können.

Am besten sind für die Teichpflanzen sogenannte Pflanzkörbe geeignet. Sie sind ebenfalls im Fachhandel erhältlich.

  • Pflanzenart nach Teichgröße-und Tiefe aussuchen
  • Wasserpflege-Pflanzen einbeziehen
  • Ausbreitungsdrang der Pflanzen beachten

Tipp: Manche Pflanzen breiten sich schnell aus, können aber auch nach einiger Zeit geteilt werden oder die Rhizome lassen sich gut abteilen. Solche Ableger können dann weitergegeben werden, um den eigenen Bestand gesund und jung zu erhalten.

Welche Fische eignen sich für das Teichbecken?

Für die meist kleineren Teiche, die aus Teichbecken gestaltet werden, gibt es durchaus auch Fischbesatz, der nicht mehr Platz benötigt. Doch es sollte immer die Größe bzw. die Wassermenge des Teichs Berücksichtigung finden.

Überwintern können Fische im Teich übrigens nur ab ca. einem Meter Tiefe. Ansonsten müssen sie in der kalten Jahreszeit in ein Aquarium im Haus umgesetzt werden.

Goldfische sind natürlich auch in kleineren Gewässern möglich, dazu Stichling und Zwergstichling. Die Stichlinge an sich bevorzugen Teiche mit üppiger Vegetation. Der Bitterling ist ebenfalls zu empfehlen, wobei er zur Fortpflanzung Teichmuscheln benötigt, die man ebenfalls im Gartenteich halten kann.

  • In der Zoohandlung beraten lassen, welche Arten für die Teichgröße ideal sind
  • Nicht zu große Population
  • Überwinterung nur bei Teichtiefe ab ca. einem Meter möglich

Tipp: Wer einen flachen Teich hat, und dennoch Fische halten möchte, muss diese im Winter in ein Aquarium im Haus umsehen. Das geht übrigens auch zusammen mit einigen Wasserpflanzen.

Mehr zum Thema auf: Teichfische kaufen.

Fazit

  1. Teichbecken sind eine hervorragende Alternative zu Folien-Teichen
  2. Bepflanzung und auch Fischbesatz sind auch mit Teichbecken möglich
  3. Verschiedene Größen und Kombinationsmöglichkeiten machen individuelle Gestaltungen möglich
  4. Teichbecken können an verschiedenen Standorten eingesetzt werden – auch im Eingangsbereich oder als Hochteich.

Letzte Aktualisierung am 6.04.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top