Teichfische kaufen

Teichfische kaufen

Teichfische kaufen: Wer auf dem eigenen Grundstück einen Teich anlegt in dem er Fische halten möchte, kann mit einigen Regeln ein hervorragendes Klima für die Fischzucht herstellen. Ist dies geschehen, geht es an den Kauf der Teichfische.

Dabei sollte genau überlegt werden, welche Sorte und wie viele der kleinen Wassertiere für den eigenen Teich geeignet sind. Ein kleiner Fischteich für die Aufrechterhaltung einer guten Wasserqualität verlangt andere Tiere, als ein großer Fischteich, der vorwiegend zur Fischzucht genutzt werden soll.

Wir wollen dir mit diesem Artikel ein paar Tipps geben, bezüglich des Kaufs von Teichfischen für den privaten Gartenteich. So unter anderem,

  • Welche Fische eigenen sich?
  • Wonach wählt man sie am besten aus?
  • Welche Umgebung benötigen diese?
  • Wie überwintert man die Fische im Teich?

Welche Teichfischarten eignen sich zum Kauf?

Als Faustregel gehen Experten davon aus, dass in einem Teich unter 1.000 Liter Inhalt keine Fische gehalten werden sollten. Die Goldfische, die sich großer Beliebtheit erfreuen, fühlen sich sogar erst ab einer Teichgröße von etwa 5.000 Litern wohl.

Ein weiteres Kriterium ist die Überwinterung. Die wenigsten Teichbesitzer wollen die Fische im Winter aus dem Teich nehmen. Doch um sicher durch die kalte Jahreszeit zu kommen, benötigen die Tiere eine Mindesttiefe von einem Meter, da nur dann gewährleistet ist, dass das Wasser nicht bis unten durchgefriert. Außerdem sollte man bei einem Teich mit Fischen dafür sorgen, dass dieser nie ganz zufriert. Das Füttern der Tiere kann man übrigens bei unter 10° Celsius einstellen.

Um die Menge der Tiere zu berechnen, kann eine alte Faustformel herhalten: man rechnet auf 10 Liter Wasser ungefähr einen Zentimeter Fisch.

Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass die Tiere die richtige Wasserqualität zum Leben haben. Dafür sorgt eine entsprechende Filteranlage, die in keinem Fischteich fehlen sollte.

  • Menge beachten
  • Teichgröße und Fischgröße sollten im Zusammenhang stehen
  • Mindesttiefe für die Überwinterung ist nötig
  • Wasserqualität muss gewährleistet sein

Tipp: In einem Fachgeschäft kann mit Angaben der Größe des Teiches die richtige Auswahl getroffen werden.

Algenfressende Teichfische kaufen

Nicht nur die Fische im Teich brauchen gepflegtes Wasser – sie selbst sorgen ebenso dafür, dass im Teich das Wasser eine natürliche Klärung erfährt. So sorgen einige Fische dafür, dass der Algenbefall gering bleibt, da sie die Algen als Nahrung aufnehmen. Einige Teichfische, Schnecken und Muscheln sind über Algen als Mittagstisch sehr erfreut.

Dazu zählen Wimpelkarpfen, Sumpfdeckelschnecke und die Posthornschnecke. Es gibt viele Arten, die sich gern von Algen ernähren. Doch Vorsicht: man sollte diese nicht aus heimischen Flüssen oder Seen entnehmen, da die meisten unter Naturschutz stehen. Man kann alle diese Tiere bei Online-Händlern oder auch in einem Tierfachmarkt vor Ort kaufen.

Die schon erwähnte Sumpfdeckelschnecke hat den Vorteil, dass sie zum einen am Grund wachsende Algen frisst, und zum anderen aber auch Schwebealgen aus dem Wasser verzehrt. Sie wird bis zu sieben Zentimeter groß und kann im Teich überwintern, wenn dieser tief genug ist. Auch die genannte Posthornschnecke und die Kleine Schlammschnecke sind in dieser Hinsicht sehr beliebt.

Neben den Schnecken, die bis auf die genannte Ausnahme nur Algen am Boden abfressen, sind Muscheln auch eine helfende Tierart. Sie fressen gern die Schwebealgen, die vor allem dort vorkommen, wo der Teich viel Sonnenlicht abbekommt. Die Teichmuschel steht ganz oben auf der Liste der hilfreichen Tiere, da sie am Tag rund 1.000 Liter Teichwasser filtert. Diese wird bis zu 20 cm groß.

Meist geht man davon aus, dass Fische das Algenwachstum befördern, da ihre Ausscheidungen die Nährstofflage im Teich verbessern. Doch ein paar Arten können dennoch mehr nutzen als schaden. Dazu gehört die Rotfeder. Nur für große Teiche geeignet ist der Silberkarpfen, der bis zu 1,20 Meter groß werden kann.

Doch es gibt noch eine andere Möglichkeit: Manche Schwimmpflanzen nehmen den Algen einfach die Nahrung weg und verhindern so deren Wachstum. Dazu gehören Wasserlinsen oder Krebsscheren.

  • Algenfressende Fische einsetzen
  • Algenwachstum durch andere Tiere begrenzen: z.B. Muscheln und Schnecken
  • Bestimmte Pflanzen können Algenwachstum behindern

Tipp: Auch über die Art der Algenvernichtung durch Tiere und Pflanzen kann man sich im Fachgeschäft erkundigen. Dabei sollte nicht aus den Augen verloren werden, dass es sich unter Umständen um Tiere handelt, die noch weiter wachsen.

Teichfische online kaufen

Wer seine Teichfische online kaufen möchte, hat dazu in vielen Online-Shops die Gelegenheit. Aber hierfür sollte man sich vorher unbedingt kundig machen und Beratungen in Anspruch nehmen, damit klar ist, welche Art Fisch gekauft werden soll.

Die Fische sind lebende Tiere! Entsprechend haben sie Stress, wenn sie auf die Reise gehen. Man tut also gut daran, wenn per Internet gekauft werden soll, im Vorfeld zu überprüfen, wie die Fische verpackt werden, was bisherige Kunden dazu sagen können, wie die Tiere angekommen sind, und auch, woher sie geschickt werden. Die Reise sollte keinesfalls zu lange dauern.

  • Überprüfung des Online-Shops
  • Wie lange dauert die Reise?
  • Wie werden die Fische verpackt?
  • Halten sie lange genug durch?

Tipp: Kundenrezensionen sind eine gute Gelegenheit, sich das Umgehen des Onlineshops mit den Tieren anzuschauen.

Teichfische im Fachgeschäft kaufen

Die für die Fische verträglichere Art ist der Kauf vor Ort. Viele Tierhandlungen haben einen extra Fischbereich, andere Geschäfte sind auf den Verkauf von Fischen spezialisiert. Hier bekommt man die beste Beratung und kann die Tiere stressfrei auf kurzen Wegen nach Hause bringen.

  • Kauf vor Ort wenn möglich
  • Stressfreier, kurzer Transport
  • Fachgerechte Beratung

Tipp: Wer eine Zoofachhandlung vor Ort hat, kann gern dort die Fische kaufen, da man gleich die richtige Beratung dazu bekommt.

kleine-Teichfische-kaufen
Die Größe der Fische und des Teichs sollten unbedingt zusammenpassen!

FAQ – häufig gestellte Fragen

Können alle Fische in einem kleinen Gartenteich leben?

Eindeutig nein. Denn jede Fischsorte hat ihre eigenen Ansprüche an den Lebensraum, der definitiv nicht immer in einem kleinen Gartenteich gegeben ist.

Wie werden Teichfische verpackt und auf die Reise geschickt?

Die Tiere kommen in transparente Transportbeutel, häufig sogar in doppelt verschweißte Beutel. Dabei wird darauf geachtet, dass Fische, die untereinander aggressiv sein können, nicht zusammen verpackt werden. Bei den Tieren, wo dies nötig ist, wird Aktivkohle zugegeben, damit unterwegs Schadstoffe aus dem Wasser gefiltert werden. Ist das Transportwasser gelblich-bräunlich, wurde Huminstoff ins Wasser gegeben, was auch mit Laub erreicht wird. Dies wirkt beruhigend auf die Fische.

Neben Wasser kommt reiner Sauerstoff mit in die Beutel. Der Vorrat reicht in der Regel für mindestens drei Tage.

Stimmt es, dass sich die Fische der Größe des Teichs anpassen?

Nein, auch das stimmt nicht. Vielmehr wachsen sie dennoch, tragen aber meist Schäden der inneren Organe davon oder der Körper wird deformiert. Man sollte immer nur solche Fische in den Teich einsetzen, die für die angegebene Literzahl geeignet sind.

Gibt es auch Fische für einen Miniteich?

Ja, gibt es. Zum Beispiel der Amerikanische Hundsfisch, der nur höchstens 15 cm groß wird und in kleinen Gruppen gehalten werden kann. Auch der Bitterling ist für Miniteiche geeignet. Er wird bis zu 9 cm groß und ist winterhart im Miniteich. Weitere Fische, die für einen Miniteich in Frage kommen, sind Koboldkärpfling, Elritze oder Stichling.

Kann ich Teichfische einfach nach Aussehen kaufen?

Das sollte man lieber nicht machen. Denn Verhaltensweisen und Ernährung sowie die Größe, die sie erreichen können, sind viel wichtiger. Goldfische beispielsweise sind sehr beliebt, aber sie können bei entsprechender Pflanzung den ganzen Teich kahlfressen, weil ihnen die eingesetzten Pflanzen besonders gut schmecken. Auch ein zu hoher Fischbesatz stellt sich oft erst heraus, wenn die Tiere gewachsen sind. Deshalb immer gut beraten lassen, wie groß der Fisch wird.

Was passiert mit den Teichfischen im Winter?

Am besten setzt man die Tiere gleich in einen Teich mit ausreichender Tiefe. Hier gilt die Faustformel: mindestens einen Meter oder tiefer.

Dann können die Tiere problemlos am Boden überwintern. Aber man sollte in jedem Fall dafür sorgen, dass der Teich nicht komplett zufriert. Da Erschütterungen durch das Eisfreihacken für viele Fische sehr unangenehm sind, ist es besser, einen sogenannten Eisfreihalter im Teich zu platzieren.

Wo kann man Teichfische kaufen?

Teichfische können online oder im Fachhandel gekauft werden. Zoofachgeschäfte gibt es in den meisten kleineren und größeren Städten.

  • Online
  • Zoofachhandel

Tipp: Man erspart den Fischen viel Stress, wenn man vor Ort kauft und sie nicht lange transportiert werden müssen.

Wie teuer sind Teichfische?

Teichfische haben sehr unterschiedliche Preise. Als erstes kannst du schauen, ob nicht in der Gegend jemand welche abgibt, meist werden diese sogar verschenkt, weil sie zu viele geworden sind. Wenn dann doch gekauft werden sollte, dann liegen die Preise etwa ab 50 Cent aufwärts. Nach oben sind, wie bei allem, keine Grenzen gesetzt. Aber im Allgemeinen kann man sagen, dass mit ein paar Euro ein Teichfisch bezahlt ist.

  • Teichfische können unterschiedlich teuer sein
  • Kleine Fische kosten ab etwa 0,50 Euro
  • Besonderheiten sind richtig teuer

Tipp: Über Online-Portale werden manchmal Fische für den Teich abgegeben, oft sogar geschenkt. Hier lohnt sich das Nachfragen.

Wann ist die beste Zeit für den Kauf?

Am besten werden Teichfische im Frühling gekauft und eingesetzt. Dann können sie sich in ihrer neuen Umgebung einleben und haben bis zum Winter Zeit, sich ihr Revier schmackhaft zu machen.

  • Möglichst nicht zu knapp vor dem Winter kaufen
  • Der Frühling ist die beste Zeit

Tipp: Im Zoofachhandel nachfragen ist auch für dieses Problem die ideale Lösung.

Advertisement

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top