Teichpumpe mit Filter

Teichpumpe mit Filter

Teichpumpen sind wichtig, um eine Umwälzung des Wassers zu gewährleisten. Dieses ist nötig, um das Wasser mit Sauerstoff zu versorgen und mitunter auch, um Wasserspiele zu betreiben. Es gibt die Möglichkeit, eine Teichpumpe an eine Filteranlage anzuschließen, aber es gibt auch die Variante, dass eine Teichpumpe gleich mit Filter konstruiert und betrieben wird.

Wir zeigen dir in diesem Artikel, wofür die Teichpumpen mit Filter geeignet sind und warum sie die bessere Wahl sind als eine Pumpe ohne Filter.

  • Was ist die Besonderheit einer solchen Pumpe mit Filter
  • Wie wird sie betrieben
  • Welche Vorteile bietet diese Art der Pumpe

Was ist eine Teichpumpe mit Filter?

Teichpumpen befördern das Wasser zu einem Filter. Dieser kann ein angeschlossener Teichfilter sein, aber auch ein natürlicher Pflanzenfilter. Andere Pumpen befördern das Wasser zu einem Wasserspiel oder dergleichen.

Wird eine Teichpumpe mit Filter betrieben, sorgt sie dafür, dass das Wasser auf dem Weg seiner Umwälzung durch einen Filter gedrückt wird. Dort werden, je nach Filterart, grobe oder auch feinere Unreinheiten herausgefiltert.

Idealerweise werden solche Teichpumpen mit Filter natürlich an Swimmingpools genutzt, da hier die Filterung des Wassers von groben Unreinheiten wie Blättern oder Insekten nötig ist. Aber auch an einem Gartenteich ist die Pumpe mit Filter eine gute Möglichkeit, dass das Wasser gereinigt wird, ehe es die Pumpe durchläuft, und eventuell einen Springbrunnen oder dergleichen speist.

Tipp: Kombinationen aus Filter und Pumpe sind gut aufeinander abgestimmt und deshalb im Set eine sehr gute Möglichkeit der Teichpflege.

Anwendungsbereiche

Anwendungsbereiche der Pumpen mit Filter sind beispielsweise

  • Swimmingpool
  • Schwimmteiche
  • Gartenteiche ohne Fische
  • Bachläufe, bei denen das Wasser gegen die Fließrichtung befördert werden muss
  • Wasserspiele wie Springbrunnen etc.

Die Vorteile

Der Vorteil eines Teichfilters mit Pumpe ist, dass das Wasser gefördert wird und damit den Filter durchläuft, der das Gewässer von groben Unreinheiten befreit. Außerdem kann durch die Pumpe gewährleistet werden, dass Wasserspiele und dergleichen betrieben werden. Verschiedene Arten von Pumpen sorgen dafür, dass die Funktionsweise aufrecht erhalten wird, und ggf. auch aus optischen Gründen die Pumpe „versteckt“ werden kann (z.B. durch teilweises eingraben am Rand des Teiches).

  • Sauberes und klares Wasser
  • Ohne chemische Zusätze, was gutes Pflanzen-und Tierwachstum schafft
  • Dem Teich werden wichtige Mikroorganismen zugeführt
  • Wasser riecht nicht unangenehm
  • Wasser ist in Bewegung (gut für das Leben im Teich)

Die verschiedenen Arten

Teichpumpen werden in verschiedenen Arten angeboten, wie eben jenen Teichpumpen, die das Wasser einem Filter zuführen, oder solchen die als Bachlaufpumpen eingesetzt werden. Weitere Pumpenarten sind:

  • Schwimmteichpumpen
  • Pumpen für Wasserspiele
  • Solar-Teichpumpen (nach der Art ihres Betriebes)

Bei den Teichfiltern mit Pumpe gibt es:

  • Druckfilter (das Wasser wird von der Pumpe durch den Filter gedrückt)
  • Unterwasserfilter (Vliesfilter) – dieser befreit nur von groben Verschmutzungen
  • Durchlauffilter (erste eine mechanische Reinigung, dann weitere Reinigungsschritte durch Filterbakterien)
  • Modulfilter (Durchlauffilter, die individuelle angepasst werden können – Zahl der Filtermodule kann gewählt werden)
  • Bioteichfilter (Filtertonne, in der das Wasser durch verschiedene Filterschichten läuft, bis es wieder in den Teich zurückläuft)

Kaufkriterien

Die Kaufkriterien bei Teichpumpen können beispielsweise auf die Größe des Teiches, also die Fördermenge bezogen werden. Außerdem entscheidet die Fördermenge im Zusammenhang mit dem passenden Filter über die Qualität des Wassers. Bei Pumpen, an die ein Wasserspiel angeschlossen werden soll, spielt die Förderhöhe eine große Rolle. Hier wird meist die maximal zu erreichende Förderhöhe angegeben, die oftmals aber gar nicht erreicht wird, weil die Bedingungen nicht vollkommen ideal sind. Zudem ist bei solarbetriebenen Pumpen die maximale Förderhöhe nur dann zu erreichen, wenn volle Sonneneinstrahlung gegeben ist.

Um die laufenden Kosten gering zu halten, sollte darauf geachtet werden, dass eine LED-Leuchte verbaut ist. Auch die Anschlüsse am Filter sind von Interesse.

Die Teichpumpe mit Filter im Test

Werden die Teichpumpen getestet, beginnen die Experten mit Vergleichen: Diese umfassen beispielsweise die maximale Förderhöhe oder die maximale Fördermenge. Auch wird angegeben, welche Filter integriert bzw. angeschlossen werden können. Das kann ein bestimmtes Modell sein oder auch mehrere.

Schließlich wird auch der Energieverbrauch angegeben und fließt unter Umständen in das Testergebnis ein. Die Frostsicherheit spielt ebenso im Test sowie beim Kauf eine Rolle und auch die Länge des Stromkabels bzw. die Verbindung zum Solarteil, dessen Größe und Leistungsfähigkeit ebenfalls von Bedeutung sind.

Im Prinzip ergibt der Test, dass alle angebotenen Pumpen entsprechend ihrer Leistungskapazität gut arbeiten.

Die Teichpumpe mit Filter trägt zur Sauberkeit des Wasser bei!

Eine Teichpumpe mit Filter anschließen und anwenden – Schritt für Schritt erklärt

Die Teichpumpe muss zunächst so positioniert werden, dass sie das Wasser ansaugen kann. Meist geschieht das, indem die Pumpe unter Wasser installiert wird. Durch einen Schlauch läuft das angesaugte Wasser zur ersten Filterkammer des Teichfilters. Dieser Schlauch wird entsprechend der Herstelleranleitung an die Pumpe angeschlossen. Empfohlen werden Anschlüsse, die geschraubt statt geklebt werden, weil sie eine längere Dichtigkeit aufweisen. Je nach Ausführung werden von der ersten Filterkammer aus die Weiteren mit Wasser versorgt, bis die letzte Filterkammer verlassen wird und das Wasser wieder in den Teich fließt.

Wie die Teichpumpe und der Filter im Einzelnen angeschlossen werden, kann nur der Anleitung des jeweiligen Produktes entnommen werden, da es hier zu viele verschiedene Modelle gibt. Wichtig ist, dass die Menge des Wassers mit der Größe der Pumpe übereinstimmen.

Produktbeschreibungen

Pontex Durchlauffilter PondoClear Set 4000

Bei diesem Durchlauffilter für ca. 90 Euro handelt es sich um ein mehrstufiges Filtersystem mit verschiedenen Filterstufen. Schlauch und Anschlussstutzen sind im Lieferumfang enthalten. Enthalten ist zudem die Filterpumpe, die für Teiche bis zu 4.000 Liter Wassermenge geeignet ist und bei einem Teich mit Fischbesatz nur 2.000 Liter umwälzen kann. Die Pumpenleistung beträgt 1.500 Liter pro Stunde.

Angebot
Pontec 51226 Durchlauffilter PondoClear Set 4000 | Filter | Komplettset | Filtersystem | Durchlauffilterset | UVC
  • Endlich klares und sauberes Wasser: das Durchlauf-Filterset PondoClear 4000…
  • Die 1000l/h Filterpumpe ist mit einer UVC-Einheit kombiniert und befördert…

T.I.P. Teichaußenfilter WDF für Teiche bis 10.000 Liter

Hierbei handelt es sich um ein Komplettsystem zur Filterung eines Teiches. Genutzt wird dabei das sogenannte Wet-and-dry-System. Zulaufschlauch, UV-Strahler und Anschlüsse befinden sich im Lieferinhalt. Auch ein Schmutzablasshahn ist vorinstalliert.

T.I.P. Teichaußenfilter WDF 10000 UV 11, UV-C 11 Watt, für Teiche bis zu 10.000 Liter
507 Bewertungen
T.I.P. Teichaußenfilter WDF 10000 UV 11, UV-C 11 Watt, für Teiche bis zu 10.000 Liter
  • dieser neuartige Filter ist ein hochwirksames Komplettsystem zur Teichfilterung.
  • das vorgefilterte Wasser über eine Abrisskante geführt und dadurch mit…

Oase Druckfilter BioPress Set 4000

Für rund 150 Euro ist dieses Set erhältlich. Dabei wird klares Wasser garantiert durch die Kombination von Filter, Pumpe und UV-Technik. Eine Reinigungsfunktion ist ebenfalls beinhaltet. Durch Eingraben kann das Gerät gut „versteckt“ werden. Geeignet ist dies für Teiche bis zu 10 Kubikmeter Inhalt.

Angebot
Oase 50499 BioPress Set 4000
195 Bewertungen
Oase 50499 BioPress Set 4000
  • Solides Druckfilterset dank der Kombination aus mechanisch-biologischer…
  • Durch Eingraben des Filtersets ist es nahezu unsichbar und wird optimal in den…

Wozu braucht man eine Teichpumpe mit Filter?

Pumpen-und Filtertechnik sollen in ihrem Zusammenspiel den ökologischen Kreislauf der Natur möglichst gut nachbilden. Sie sorgen für eine Umwälzung des Wassers, welches auf dem Weg extra noch gefiltert wird. So werden größere Schmutzpartikel aus dem Teich entfernt und auch eine biologische Reinigung kann erfolgen.

Wie funktioniert eine Teichpumpe mit Filter?

Die Teichpumpe wird mit Energie versorgt, beispielsweise über Strom oder auch Solartechnik. Sie wälzt damit das Wasser um und sorgt für Sauerstoff im Wasser. Da aufgrund der Pumpenleistung das Wasser durch einen Filter gleitet wird, werden Algen, Schmutz und Schwebeteilchen ausgefiltert, ehe das gereinigte Wasser dem Teich wieder zugeführt wird. Im Prinzip ist dies die gleiche Wirkweise wie bei einem Swimmingpool, der ohne diese Kombination aus Filter und Pumpe gar nicht auskommt. Bei der Teichfilteranlage wird das Wasser durch verschiedene Filter geschickt, die immer feinere Verschmutzungen zurückhalten.

Was kostet eine Teichpumpe mit Filter?

Die Kosten sind sehr unterschiedlich zwischen den Modellen und Herstellern – die untere Grenze liegt etwa bei 80 Euro, während nach oben kaum Grenzen gesetzt sind. Ein gutes Mittel liegt bei 150 bis 200 Euro für einfacher gehaltene Modelle, die aber gute Leistung bringen.

Wie lange muss eine Teichpumpe mit Filter laufen?

Am besten ist das Ergebnis, wenn die Teichpumpe mit Filter 24 Stunden täglich durchläuft. So bekommen die Fische genügend Sauerstoff und das Algenwachstum wird gebremst. Da sich im Winter die Stoffwechselprozesse verlangsamen, müssen Teichpumpe-und Filter nicht in Betrieb sein. Hier kann man sich nach den Vorgaben der Hersteller richten.

Woraus besteht die Wartung einer Teichpumpe mit Filter?

Vor dem Abbau im Winter sollte die Apparatur gründlich mit Leitungswasser gespült werden. Alles Wasser muss danach aus der Anlage entfernt werden und sie sollte frostfrei gelagert werden. Sobald die Temperaturen steigen, wird sie wieder installiert. Es kann helfen, im Frühling Starterkulturen verschiedener nützlicher Bakterien zuzufügen. Während der Saison muss in der Regel keine Wartung erfolgen.

Fazit

  1. Teichpumpen mit Filter sind nützlich für die Garteneiche
  2. Beim Kauf muss auf die Größe und die Fördermenge geachtet werden
  3. Unterschiede beachten, ob Fischteich oder ohne Tiere
  4. Angaben des Herstellers zu Aufbau und Wartung sowie Nutzung beachten
Advertisement

Letzte Aktualisierung am 23.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top