Winterschutzzelt

Winterschutzzelt

Die Tage werden kürzer und die Temperaturen eisiger. Dann wird es meist aller höchste Zeit, dass du dich darum kümmerst, deine Pflanzen winterfest zu machen. Entweder du holst die empfindlichen Sorten zu dir ins Haus oder du packst die Pflanzen ein. Die Wahrscheinlichkeit, dass du noch nie etwas von einem Winterschutzzelt gehört hast, ist hoch.

Bestseller Nr. 1

Bio Green ARC 100-B Winterschutzzelt Artic 100, Transparent

AngebotBestseller Nr. 2

Bio Green Winterschutz Verlängerung für TI-M

Bestseller Nr. 3

IPSXP Pflanzenschutz Plant Cover Frostschutz-Bäume Sträucher-Wiederverwendbare Strauchpflanzenabdeckungen mit Reißverschluss-Kordelzug (85 ”X70” Shrub Jacket 2.06oz / sq yd)

Aber es lohnt sich, das mal genauer anzusehen: Dieses Zelt sieht schick aus, schützt die Pflanze vor Frost und Winterschäden und kann jeden Winter wieder aufs Neue verwendet werden. Was ein Winterschutzzelt ist, wie es funktioniert, wie du es benutzt und auf was du vor dem Kauf unbedingt achten solltest, verraten wir dir in diesem Beitrag…

Warum brauchst du ein Winterschutzzelt?

Es gibt unterschiedliche Arten, wie du deine Pflanzen im Winter vor der Kälte schützen kannst. Bedenke dabei auch, dass nicht alle Pflanzen unbedingt von dir einen externen Schutz benötigen. Manche Exemplare können den ganzen Winter überleben, ohne dass du etwas dafür tun musst. Sollte es sich aber um eine Art handeln, die nicht gegen Kälte resistent ist, musst du dafür sorgen, dass die Pflanze der Kälte nicht ausgesetzt ist.

Wenn du extrem viel Platz im Keller hast, kannst du deine Pflanzen (sofern sie in einem Topf sind) dort lagern. Andernfalls gibt es noch andere Möglichkeiten den Topf mit isolierenden Materialien zu umwickeln. Hier kann es aber trotzdem passieren, dass die Pflanze erheblichen Schaden nimmt, da diese weiterhin an der Oberfläche mit der teilweise extrem kalten Luft in Kontakt kommt.

Das Winterschutzzelt hingegen erinnert an ein Pflanzzelt oder ein Mini-Gewächshaus. In den meisten Fällen ist es sogar transparent, sodass du den Anblick deiner Pflanzen weiterhin voll und ganz genießen kannst. Es schützt die Pflanzen gegen die Kälte, wobei sie noch ausreichend Licht bekommen. Denke aber immer daran, dass die Pflanze weiterhin gewässert werden muss, um zu überleben.

Was ist ein Winterschutzzelt?

Das Winterschutzzelt ist eine immer beliebter werdende Alternative zur Einlagerung im Keller oder zu konventionellen Kälte-Schutzmaßnahmen am Topf. Wie es der Name schon vermuten lässt, ähnelt das Winterschutzzelt einem Pflanzzelt. Es besteht zumeist aus folgenden Komponenten:

  • Gestänge (vergleiche: wie bei einem normalen Zelt)
  • Folie bzw. Zeltmaterial (dieses ist zumeist transparent, isolierend und möglichst stabil)
  • Eingang zum Zelt (häufig mit Reisverschluss)
  • Boden (manchmal enthalten, manchmal ohne Boden)

Die Hauptaufgabe deines Winterschutzzeltes ist es, die Pflanze vorm Erfrieren zu schützen. Das ist nur deshalb möglich, da die Folie bzw. das Zeltmaterial aus einem kälte-isolierenden Material besteht. Das erlaubt es, dass selbst im Winter die Pflanzen wachsen können. Einen besonders positiven Einfluss hat das weiterhin dauerhaft einfallende Sonnenlicht. Dieses entfiele beispielsweise im Keller vollständig.

Wie funktioniert das Winterschutzzelt?

Wie bereits erwähnt, beruht die Hauptwirkung auf dem isolierenden Material. Das hat unterschiedliche Vorteile für dich als Gärtner:

  • Du hast einen abgeschirmten Raum in Sachen Temperatur, in welchem du unterschiedliche Pflanzen lagern und weiterhin großziehen kannst
  • Du kannst die Temperatur über einen kleinen Heizlüfter genau regulieren und so perfekte Bedingungen für deine Pflanzen schaffen
  • Selbst im Winter kannst du Gemüse ernten
  • Deine Pflanzen können weiterhin mit allem, was sie zum überleben und ggf. sogar zum Wachsen brauchen, von dir versorgt werden.

Wenn es besonders kalt im Winter wird, kann es sein, dass die isolierende Wirkung des Winterschutzzelt-Materials nicht ausreichend ist. Dann ist es unbedingt notwendig, dass du das erkennst und extern Wärme in das Zelt leitest. Andernfalls könnten deine Pflanzen trotz Winterschutzzelt erheblichen Schaden nehmen. Geeignet sind Elektrogebläseheizungen, Frostwächter oder andere Heizquellen! Es empfiehlt sich weiterhin ein Thermometer im Winterschutzzelt aufzuhängen. Dann kannst du jederzeit die Temperatur mit einem Blick kontrollieren.

Vorteile

Unterschiedliche Größen und somit genug Platz für die Pflanze(n) deiner Wahl
Sieht gut aus
Die Pflanze bekommt im Winterschutzzelt durch die UV-durchlässige PVC Wand genügend Sonnenlicht ab und kann wachsen / du siehst deine Pflanzen auch im Winter
Die Temperatur im Winterschutzzelt kann über eine externe Heizquelle reguliert werden
Gemüse ernten ist dann auch im Winter möglich
Einfach Aufbau und jedes Jahr wiederverwendbar

Nachteile

Das Winterschutzzelt hat im Vergleich zu anderen Winterschutzmöglichkeiten hohe Anschaffungskosten
Muss den Sommer über eingelagert werden
Externe Heizung kann zusätzlich von Nöten sein

Winterschutzzelt anwenden: Schritt-für-Schritt Anleitung

Wie genau du dein Winterschutzzelt anwenden sollst, ist natürlich nicht so pauschal zu beantworten. Es kommt darauf an, für welches Modell und für welchen Hersteller du dich entschieden hast. In den meisten Fällen sind die Bauteile aber recht ähnlich und das Prinzip, welches dahintersteckt, das Gleiche. Dein erster Blick sollte deshalb immer in die Hersteller-Anleitung gehen. Hier wird manchmal sogar mit Bildern erklärt, wie du dein Winterschutzzelt aufbauen sollst.

Im ersten Schritt musst du das Gerüst zusammenbauen. Manchmal gibt es ein Steck-System und manchmal benötigst du ein Werkzeug wie z.B. einen Schraubenzieher, um den Grundbau für dein Winterschutzzelt aufzubauen.

Steht das Gerüst nun einmal, ist es an der Zeit die Plane darüber zu spannen. Hier gibt es unterschiedliche Methoden, doch die Anwender berichten überwiegend davon, dass dieser Arbeitsschritt unproblematisch von der Hand gehen soll.

Sofern du dich für eine Variante mit Boden entschieden hast, ist es jetzt an der Zeit die Zelt Wand mit dem Boden zu verbinden. Entweder geschieht dies durch einen Reißverschluss oder haken, die wiederrum in der Erde fixiert werden.

Daraufhin musst du dir nur noch einen geeigneten Standort für dein Winterschutzzelt aussuchen und es dort aufstellen. Je nachdem, wie gut es vor Wind geschützt ist – oder auch nicht – würden wir dir raten, dass du das Zelt auf jeden Fall noch einmal im Boden verankerst. Andernfalls kann es passieren, dass es durch die große Oberfläche vom Winter erfasst wird und samt deiner Pflanze fortgetragen wird.

Der perfekte Standort für dein Winterschutzzelt

Der Standort ist entscheidend für den Erfolg oder Misserfolg deines Winterschutzzeltes. Achte also stets darauf, dass das Zelt möglichst offen, aber trotzdem geschützt steht. Mit offen ist gemeint, dass du darauf achten solltest, dass das Zelt nicht 24 Stunden lang im Schatten oder im Dunklen steht. Der Kellerabgang ist also nicht der optimale Ort. Andererseits solltest du bedenken, dass die Oberfläche der Zeltwände eine gute Angriffsfläche für Wind bieten. Ein möglichst windgeschützter Sektor im Garten wäre perfekt als Standort. Außerdem solltest du das Zelt immer mal wieder gut im Blick haben, um die Temperatur und die Bewässerung zu kontrollieren.

Tipps: Das Winterschutzzelt in der Praxis

Wenn du dir ein Winterschutzzelt anschaffst, solltest du dir die folgenden Tipps zu Herzen nehmen, damit es deinen Pflanzen im Frühjahr sogar noch besser, als vor dem Winter geht. Damit deine Topfpflanzen auch im Winter mit genügend Nährstoffen versorgt werden, musst du sie rechtzeitig und richtig düngen. Ab Mitte Juni solltest du es deshalb unterlassen, stickstofflastigen Dünger auszubringen.

Wenn du deiner Pflanze im Winterschutzzelt etwas Gutes tun möchtest, dann solltest du sie mit Kalium versorgen. Dieses dringt in die Zellen ein und sorgt nachhaltig dafür, dass die Pflanze weniger Anfällig für Frostschäden ist.

Denke auch stets daran, dass die Pflanze wie im Frühjahr oder Sommer bewässert werden muss – je nach Temperatur im Winterschutzzelt.

Tropische und mediterrane Pflanzen sollten besser im Haus überwintert werden. Sie brauchen viel Wärme und deshalb wäre die Beheizung über einen Elektro-Heizlüfter recht teuer. Nichts desto Trotz ist es auch möglich Pflanzen wie den Zitrusbaum, die Palme oder auch Oliven im Winterschutzzelt zu platzieren.

Winterschutzzelt kaufen

Bevor du dich schließlich für ein Winterschutzzelt deiner Wahl entscheidest, solltest du dir unbedingt die folgenden Fragen beantwortet haben:

Kaufkriterien

  1. Achte auf die Größe des Zeltes! Bestenfalls misst du vorab deine Pflanzen aus. So kannst du sichergehen, dass jede Pflanze ihren Platz im Zelt erhält.
  2. Die Qualität spielt eine entscheidende Rolle und trägt zur Langlebigkeit des Überwinterungszeltes bei.
  3. Brauchst du eine Wärmequelle? Solltest du keine besitzen, ist der Kauf eines praktischen Sets ratsam.
  4. Achte auf die Größe des Zeltes! Bestenfalls misst du vorab deine Pflanzen aus. So kannst du sichergehen, dass jede Pflanze ihren Platz im Zelt erhält.
  5. Die Qualität spielt eine entscheidende Rolle und trägt zur Langlebigkeit des Überwinterungszeltes bei.
  6. Brauchst du eine Wärmequelle? Solltest du keine besitzen, ist der Kauf eines praktischen Sets ratsam.

Achte deshalb auf ein angemessenes Preis-Leistungsverhältnis. Stabile Materialien und gute Verarbeitung kosten eben ein paar Euro mehr. Im Zweifel entscheiden diese aber, ob du dein Winterschutzzelt für eine oder für zehn Winter einsetzen kannst.

Sobald du dir diese Fragen beantworten kannst, bist du bereit, die Hersteller-Angaben nach diesen Maßgaben zu vergleich und so das perfekte Winterschutzzelt für deinen Garten auszuwählen.

Was kostet ein Winterschutzzelt?

Wie viel das Winterschutzzelt am Ende tatsächlich kostet, hängt stark von der Größe und dem Hersteller ab. Es gibt auf der einen Seite sehr kleine und günstige Modelle für rund 20 Euro. Wer andererseits auf ein größeres, hochwertigeres Zelt zurückgreifen möchte, der zahlt auch schnell Beträge, die bis an die 100 Euro Marke oder darüber hinaus gehen.

Bedenke immer, dass das Winterschutzzelt eventuell noch mit einer Wärmequelle ausgestattet werden muss. Diese kannst du entweder separat erwerben oder du entscheidest dich von vornherein für ein Komplett-Set.

Produkt Vorstellung

Nachfolgend möchten wir dir drei besonders beliebte Winterschutzzelte vorstellen:

Produkt 1: Bio-Green ARC Winterschutzzelt

Das Überwinterungszelt von der Marke Bio-Green misst die Maße 198,1 x 80 x 167,6 cm (L x B x H). Dabei kostet es rund 80 Euro und somit preiswert zu haben. Die Folie ist transparent und das Zelt muss nach Lieferung erst noch aufgebaut werden. Das soll aber problem- und mühelos gelingen. Der Hersteller gibt außerdem an, dass dieses Modell sich perfekt für den Einsatz auf dem Balkon oder der Terrasse eignet.

Der Innenraum des Winterschutzzeltes ist geräumig gestaltet und es lässt sich über Steck-Verbindungen ohne externes Werkzeug aufbauen. Die Folie ist außerdem UV-beständig. Besonders schön ist, dass Bio-Green eine Tragetasche beilegt. So kann das Winterschutzzelt einfach transportiert oder im Sommer eingelagert werden.


Bio Green ARC 100-B Winterschutzzelt Artic 100, Transparent

92 Bewertungen


Bio Green ARC 100-B Winterschutzzelt Artic 100, Transparent

  • Ideal für Balkon und Terrasse
  • Großzügiger Innenraum

Produkt 2: Beautygoods Überwinterungszelt

Das Überwinterungszelt von Beautygoods verspricht, dass du hier das ganze Jahr über Pflanzen kannst. Das Zelt selbst besteht aus einem klaren PVC-Material mit offensichtlicher Isolationswirkung und ist wasserdicht bzw. feuchtigkeitsbeständig. Dafür ist dieses Zelt nicht besonders groß. Es misst die Maße: 70 x 70 x 80 cm. Diese lassen sich durch ein Zusammenfalten auf 35 x 35 x 15 cm reduzieren. So kann dieses Modell platzsparend eingelagert werden.

Dieses Winterschutzzelt verfügt weiterhin über einen Eingang, ein separates Seitenfenster und eine Aufhängung aus Stahldraht, die die Belüftung verbessern soll. Das Zelt ist leicht zu transportieren und nimmt wenig Platz weg. Auch hier ist eine Tragetasche im Lieferumfang enthalten.

Mit 20 Euro ist dieses Winterschutzzelt das günstigste Modell in unserer Produkt-Vorstellung.


beautygoods gewächshaus klein überwinterungszelt für Pflanzen gewächshaus blumentopf gewächshaus Pflanzen Mini gewächshaus winterschutz für Pflanzen Greenhouse

18 Bewertungen


beautygoods gewächshaus klein überwinterungszelt für Pflanzen gewächshaus blumentopf gewächshaus Pflanzen Mini gewächshaus winterschutz für Pflanzen Greenhouse

  • ✱ Schützen Sie Ihre Pflanzen – Ein kleines Gewächshaus kann Schäden bei…
  • ✱ Klares PVC-Material, offensichtliche Isolationswirkung zum Schutz von…

Produkt 3: Waldbeck Greenshelter Winterschutzzelt

Das Winterschutzzelt von Waldbeck ist selbst in der „Small“ Variante recht geräumig. Es misst 130 x 150 cm und hat somit viel Platz für eine große oder mehrere kleine Pflanzen. Auch hier verspricht der Hersteller, dass im Winter Blumen und Gemüse gepflanzt bzw. geerntet werden kann.

Das Gerüst besteht aus 25 mm dicken Stahlrohren, die für ein stabiles Grundgerüst sorgen. Hinzu kommt, dass eine besonders stabile und reißfeste PVC Gitternetzfolie eingesetzt wird. Diese verfügt sowohl über einen Eingang, als auch über eine Fensterklappe, sodass immer gelüftet werden kann. Außerdem ist die PVC-Folie UV-beständig, lichtdurchlässig und wasserdicht.

Für 90 Euro bekommst du hier ein echtes Qualitäts-Winterschutzzelt. Außerdem legt der Hersteller Erdnägel, eine Tragetasche und Abspannseile bei.


Waldbeck Greenshelter S Überwinterungszelt - Folienzelt, Zuchtzelt, 130x150 cm (ØxH), Ø25 mm Stahlrohr, PVC-Gitterfolie, Schnellstecksystem, sicherer Halt, einfacher Aufbau, 7 kg, weiß-grau

121 Bewertungen


Waldbeck Greenshelter S Überwinterungszelt – Folienzelt, Zuchtzelt, 130×150 cm (ØxH), Ø25 mm Stahlrohr, PVC-Gitterfolie, Schnellstecksystem, sicherer Halt, einfacher Aufbau, 7 kg, weiß-grau

  • GROßZÜGIGE MAßE: Endlich auch im Winter leuchtende Blumen oder frisches…
  • IDEAL: Endlich auch im Winter leuchtende Blumen oder frisches Gemüse aus dem…

Fazit: Winterschutzzelt für gesunde Pflanzen im Frühjahr

Das Winterschutzzelt ist eine moderne Lösung zum sicheren Überwintern von Pflanzen. Hast du es dir einmal angeschafft und eingerichtet, so verursacht es kaum noch Arbeit und du kannst sogar im Winter neue Blumen Pflanzen und einen ganz eigenen, sicheren Lebensraum für deine Pflanzen schaffen.

Es gibt unterschiedliche Modelle, die unterschiedlich groß sind. Entscheide dich einfach für das Winterschutzzelt deiner Wahl und vergiss nicht, die Temperatur über eine Wärmequelle im Bedarfsfall zu regulieren. Die Anwender von Überwinterungszelten sind überzeugt!

Weitere wichtige Informationen auf:

FAQ

Zum Abschluss haben wir für dich nochmal die meistgestellten Fragen kurz und bündig beantwortet:

Was ist ein Winterschutzzelt?

Zumeist handelt es sich um ein isolierendes, transparentes PVC Zelt, welches deinen Pflanzen im Winter Schutz vor der Kälte bieten soll. In den meisten Fällen ist es jedoch von Nöten das Zelt extern zu beheizen. Hier kommt beispielsweise ein Elektro-Heizlüfter in Betracht. Das Winterschutzzelt bietet den Pflanzen optimale Bedingungen und es kann sogar im Winter ein Wachstum erzielt werden.

Kann man ein Winterschutzzelt auch im Sommer nutzen?

Natürlich kann das Winterschutzzelt auch im Sommer genutzt werden. Beachte aber, dass es im Zelt nicht zu heiß werden darf, da auch das den Pflanzen schadet. Außerdem sollte regelmäßig gelüftet werden. Manche Modelle haben hierfür ein extra Fenster. Bei Modellen, die kein Fenster haben, musst du zum Lüften nur die „Tür“ für ein paar Minuten offenlassen. Außerdem solltest du ein Auge auf die Luftfeuchtigkeit im Winterschutzzelt haben. Im Normalfall bietet es sich eher an, das Winterschutzzelt im Sommer platzsparend gefaltet einzulagern.

Wie funktioniert das Winterschutzzelt?

Das Winterschutzzelt funktioniert, weil die Zeltplane die Kälte ein Stück weit isoliert und die Wärme im Zelt hält. Trotzdem ist es meist nötig, dass dem Zelt extern Wärme über ein Heizungs-Gerät zugeführt wird. Heizung und isolierendes Material sorgen dann schlussendlich dafür, dass ein Habitat für deine Pflanze geschaffen wird, in dem sie sich wohlfühlen und wachsen kann.

Advertisement

Letzte Aktualisierung am 23.01.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top