Brombeeren vermehren

Brombeeren vermehren

Brombeeren machen sich im Garten nicht nur optisch gut. Die fruchtigen Beeren des Strauches schmecken auch noch köstlich – man kann gar nicht genug von einem solchen Strauch haben. Sich mehrere Sträucher zu kaufen, ist jedoch eine kostspielige Angelegenheit. Man hat jedoch die Möglichkeit aus einem Strauch mehrere Sträucher zu machen.

Die Vermehrung von Brombeeren Sträuchern ist recht simpel und gelingt mithilfe verschiedener Methoden. In diesem Artikel erfährst du, wie du Brombeeren vermehren kannst, was du dabei beachten solltest und welche die beste Zeit zum Vermehren ist.

Brombeere im Topf 40 - 60 cm
1 Bewertungen
Brombeere im Topf 40 – 60 cm
  • Brombeere
  • Liefergröße 40 bis 60 cm

Unterschiede bei verschiedenen Sorten

Zunächst einmal solltest du bedenken, dass es verschiedene Brombeersorten gibt. Die unterschiedlich wachsenden Sträucher werden jeweils auf andere Art und Weisen vermehrt. Man unterscheidet grundsätzlich zwischen zwei verschiedenen Arten von Brombeeren: Aufrecht wachsende Brombeeren und rankende Brombeeren.

Bei aufrecht wachsenden Brombeeren hat man grundsätzlich weniger Möglichkeiten diese zu vermehren. Es stehen folgende Methoden zur Verfügung:

  • Die Vermehrung durch Wurzelschnittlinge
  • Die Vermehrung durch Ausläufer

Dabei sollte man beachten, dass die Vermehrung durch Wurzelschnittlinge entweder im Frühjahr – insofern das Austreiben der Brombeerblätter noch nicht begonnen hat – oder im späten Herbst in Angriff genommen werden kann. Sollte man sich für die Methode den Brombeerenstrauch mit Ausläufern zu vermehren entschieden haben, sollte dies nur im späten Herbst gemacht werden.

Wie die einzelnen Methoden nun genau funktionieren, erklären wir dir später. Nun erstmal zu den Methoden, die dir bei einer rankenden Brombeere zur Verfügung stehen. Bei rankenden Brombeersträuchern kannst du dich zwischen mehreren Alternativen zur Vermehrung entscheiden:

  • Die Vermehrung durch Wurzelschnittlinge
  • Die Vermehrung durch Stecklinge bzw. Steckhölzer
  • Die Vermehrung durch Absenker
  • Die Vermehrung durch Samen

Wenn man sich für das Vermehren mithilfe von Absenkern oder Ablegern entscheidet, sollte man dies im späten Sommer erledigen. Die Vermehrung durch Stecklinge erfolgt grundsätzlich im Sommer und die Methode mithilfe von Steckhölzern sollte im späten Herbst durchgeführt werden.

Vermehrung durch Wurzelschnittlinge

Die Vermehrung durch Wurzelschnittlinge ist sowohl bei aufrecht wachsenden als auch bei rankenden bzw. kriechenden Brombeersträuchern möglich. Wichtig ist, dass es sich bei dem ausgewählten Strauch um eine gesunde Pflanze handelt.

Bei Wurzelschnittlingen handelt es sich um Stücke einer Wurzel, die der Mutterpflanze – in diesem Fall dem Brombeeren Strauch – entnommen werden und später eingepflanzt werden. Daraus wird dann ein neuer Brombeeren Strauch entstehen. Für die geplante Vermehrung benötigt man diese Dinge:

  • Schaufel
  • Gesunder Brombeeren Strauch (Mutterpflanze)
  • Behältnis, in welches die Schnittlinge reinkommen
  • Messer
  • Vermehrungssubstrat bzw. Anzuchtsubstrat

Wenn man alle Dinge zusammen hat, kann man mit der Entnahme der Schnittlinge beginnen. Man geht dabei wie folgt vor:

  1. Die Wurzel der Mutterpflanze wird mit der Schaufel vorsichtig freigelegt.
  2. Einige Wurzeln werden mit einem scharfen und sauberen Messer von der Mutterpflanze entfernt.
  3. Die entnommenen Stücke werden in ca. 7cm lange Stücke geschnitten.
  4. Die untere Seite der entnommenen Wurzel wird mit dem Messer schräg angeschnitten.
  5. Die obere Seite der Wurzel bleibt gerade.
  6. Die fertigen Wurzelschnittlinge werden dann mit einem Abstand von ca. 4 cm in ein Vermehrungssubstrat gepflanzt.

Beim Einsetzen der Wurzelschnittlinge in das Anzucht- bzw. Vermehrungssubstrat ist es wichtig, dass sie richtig herum in die Erde eingesetzt werden. Zum einen sollten die Schnittlinge senkrecht in die Erde gesteckt werden. Das schräge Ende sollte nach unten zeigen, das gerade Ende nach oben.

Sobald die Schnittlinge in das Vermehrungssubstrat gepflanzt wurden, müssen sie regemäßig gepflegt und versorgt werden. Sie sollten immer feucht gehalten werden. Wenn man die Wurzelschnittlinge im späten Herbst entnommen hat – was empfohlen wird – sollten sie in einem Frühbeet überwintern. Im darauffolgenden Frühjahr sollten die Wurzelschnittlinge Wurzeln gebildet haben und austreiben.

Bis zum Sommer sollten die Schnittlinge in regelmäßigen Abständen viel Luft erhalten. Danach können sie ausgepflanzt werden – insofern sie zumindest einige Blätter gebildet haben. Von diesem Zeitpunkt an werden die Wurzelschnittlinge wie gewöhnliche Sträucher gepflegt.

Achtung: Beim Abtrennen der Wurzelteile sollte immer darauf geachtet werden, dass mit einem scharfen und sauberen Werkzeug gearbeitet wird. Das Eindringen von Bakterien durch dreckiges Werkzeug oder in fransige Schnittstellen kann dazu führen, dass aus den Schnittlingen kein Strauch entsteht.

Vermehrung durch Ausläufer

Aufrecht wachsende Brombeeren Sträucher können oft durch Ausläufer vermehrt werden. Oft sind eher wilde Brombeeren (Brombeeren mit Stacheln), die Ausläufer bilden. Jedoch ist es manchmal auch bei gezüchteten Brombeersorten möglich.

Bei Ausläufern handelt es sich im Prinzip um Fortsätze der Wurzeln einer Mutterpflanze. Die Wurzeln treiben aus und treten unmittelbarer Nähe aus dem Boden aus. Wenn du einen Strauch besitzt, der solche Ausläufer gebildet hat, musst du nicht viel machen, damit die Pflanze sich vermehrt. Sobald die Pflanze ein Ausläufer wieder aus der Erde herauswächst, gehst du wie folgt vor:

  1. Der ausgetriebene Teil wird – gemeinsam mit einem möglichst langen Stück der Wurzel – von der Mutterpflanze abgetrennt. Dazu kann man beispielsweise ein scharfes und sauberes Messer verwenden.
  2. Der Ausläufer wird an einer geeigneten Stelle wieder ausgepflanzt.
  3. Nun wird er wie ein gewöhnlicher Strauch gepflegt.

Man muss diese Anleitung jedoch nicht zwingend befolgen. Es ist auch möglich den neuen Austrieb durch den Wurzelausläufer an der gewachsenen Stelle zu lassen und diesen dann trotzdem wie einen gewöhnlichen Strauch zu pflegen. Man sollte dafür sorgen, dass keine Staunässe entsteht, dass die Ausläufer ordentlich angegossen werden und dass der Strauch regelmäßig gedüngt wird.

Achtung: Brombeersorten, die sich durch Ausläufer vermehren können, vermehren sich unkontrolliert und schnell – dabei hilft auch kein Gitter oder ähnliches. Man kann die Vermehrung mit der eines Bambus vergleichen.

Keine Produkte gefunden.

Vermehrung durch Stecklinge

Die Vermehrung durch Stecklinge ist bei einem rankenden Brombeeren Strauch möglich. Mithilfe dieser Methode erhält man im Ergebnis wohl die meisten neuen Sträucher. Stecklinge sind Teile eines Triebes der Brombeere, die bei einer richtigen Entnahme und Aufzucht ganz einfach zu neuen Sträuchern werden können. Für die Vermehrung durch Stecklinge benötigt man folgende Utensilien:

  • Mutterpflanze mit einjährigen Trieben
  • Garten- oder Heckenschere
  • Gewächshaus oder Behältnis, in welches die Stecklinge gepflanzt werden (z.B. Topf)
  • Anzuchtsubstrat

Die Mutterpflanze sollte einjährige Triebe haben. Diese kann man entweder beim jährlichen, spätherbstlichen Rückschnitt mit der Gartenschere entnehmen oder auch im Sommer, wenn die Beeren noch nicht abgeerntet sind. Nachdem man einen geeigneten Trieb entnommen hat, geht es so weiter:

  1. Der Trieb wird in ca. 7cm lange Stücke zerteilt. Jeder dieser Stecklinge sollte ca. drei Blattknoten mit Blättern besitzen.
  2. Die fertigen Stecklinge werden im Gewächshaus in ein Anzuchtsubstrat gesetzt.
  3. Sie sollten nun immer feucht gehalten werden.
  4. Sobald die Stecklinge Wurzeln gebildet haben, werden sie vereinzelt an einen anderen Ort gepflanzt.
  5. Im darauffolgenden Jahr können die Jungpflanzen draußen im Beet angepflanzt werden.
  6. Nun werden sie wie gewöhnlich gepflegt, sollten ausreichend Wasser erhalten (keine Staunässe!) und in regelmäßigen Abständen mit einem speziellen Beerendünger gedüngt werden.

Unser Tipp: Wenn man kein Gewächshaus besitzt, dann kann man die Stecklinge auch in einem Topf oder einem ähnlichen Behältnis züchten. Dazu wählt man ein Anzuchtsubstrat, pflanzt die Stecklinge tief hinein und bedeckt den Topf mit Klarsichtfolie – so sorgt man für ähnliche klimatische Verhältnisse, wie in einem Gewächshaus. Nach ca. 4-6 Wochen kann man die Folie abnehmen.

Vermehrung durch Absenker

Die Methode der Vermehrung durch Absenker eignet sich bei rankenden Brombeeren. Es handelt sich um eine Methode, die mit nur wenig Aufwand verbunden ist. Sie bietet sich besonders bei Sorten an, die dornenlos sind. Dornenlose Sorten können nämlich – wie bereits oben erwähnt – nicht durch Ausläufer vermehrt werden. Diese Art der Vermehrung ähnelt jedoch der Vermehrung durch Ausläufer.

  1. Ein beliebiger Trieb der Mutterpflanze wird ca. 30-50 cm unterhalb der Triebspitze an den Boden gedrückt.
  2. Der Ableger wird ca. 5cm tief in die Erde eingegraben – dabei bleibt er noch an der Mutterpflanze, um deren Nährstoffversorgung zu erhalten.
  3. Das Ende des Ablegers (die Triebspitze) guckt aus der Erde heraus.

Nach einigen Wochen – spätestens bis zum Herbst – sollte der Ableger einige Wurzeln gebildet haben. Nun kann sich der Ableger selbst ernähren und sollte von der Mutterpflanze vorsichtig abtrennt und an einen beliebigen Ort gepflanzt werden.

Beachte, dass die beste Zeit, um eine Brombeere durch Absenker zu vermehren im Frühjahr ist. Hier befindet sich die Mutterpflanze nämlich in einer Wachstumsphase. Und da der Ableger zunächst weiterhin durch die Mutterpflanze versorgt wird, kann er in dieser Zeit gut wachsen und austreiben.

Achtung: Wenn der Absenker beim Eingraben in die Erde nicht ausreichend beschwert wird, besteht die Gefahr, dass er wieder nach oben wächst. Deshalb empfehlen wir, den Ableger nach dem Eingraben in die Erde zusätzlich mit einem Stein oder einem ähnlich schweren Gegenstand zu erschweren.

Vermehrung durch Steckhölzer

Die Vermehrung durch Steckhölzer ist der Vermehrung durch Stecklinge sehr ähnlich. Die Vermehrung durch Steckhölzer sollte ausschließlich an abgeernteten Trieben im Herbst erfolgen – nicht im Sommer, wie bei den Stecklingen. Um deinen Brombeerstrauch mithilfe von Steckhölzern zu vermehren, gehst du nach dieser Anleitung vor:

  1. Man schneidet einen abgeernteten Trieb ab.
  2. Dieser wird in ca. 10-12 cm lange Stücke zerteilt.
  3. Die fertigen Steckhölzer werden dann ins Beet gesteckt. Sie sollten dabei ca. 2 cm an aus der Erde rausgucken.
  4. Über den Winter werden die Stecklinge Wurzeln bilden.
  5. Im Frühjahr kann man die bewurzelten und ausgetriebenen Steckhölzer dann in eine geeignete Stelle auspflanzen und wie einen Strauch pflegen.

Achtung: Die Steckhölzer sollten spätestens Ende März an eine geeignete Stelle ausgepflanzt werden. Das liegt daran, dass der Strauch genügend Platz braucht, um mehr Wurzeln auszubilden und die Steckhölzer ab einer gewissen Größe meist zu nah aneinander gepflanzt wurden.

Vermehrung durch Samen

Die letzte Alternative, die wir dir vorstellen möchten, ist die Vermehrung durch Samen. Die Samen einer Brombeerpflanze kann man derer Früchte entnehmen und diese dann einpflanzen. Am Ende entsteht ein Brombeeren Strauch der gleichen Sorte. Wenn du dich dazu entscheidest, deinen Strauch durch Samen zu vermehren, solltest du diese Schritte befolgen:

  1. Zunächst werden reife Brombeeren gesammelt.
  2. Die Beeren werden dann ca. eine Woche lang in Wasser eingelegt.
  3. Sobald die Früchte sich ausreichend mit Wasser vollgesogen haben, kann man das Fruchtfleisch entfernen und die winzigen Samen entnehmen.
  4. Die Samen werden in einem geeigneten und mit Anzuchterde befüllten Behältnis ausgesät. Anschließend kommt eine weitere Schicht Anzuchterde drauf.
  5. Das Behältnis wird in der folgenden Zeit feucht gehalten und sollte an einem dunklen und kalten Ort stehen.
  6. Nachdem die Samen aufkeimen, sollten die Setzlinge in ein Gewächshaus gesetzt werden. Alternativ kann das Behältnis mit einer Folie überdeckt werden.
  7. Bei einer Größe von 20cm kann man die Pflanze in die gewünschte Stelle im Beet setzen.

Achtung: Bei der Vermehrung des Brombeerenstrauchs durch die Samen handelt es sich um eine langwierige Prozedur. Erst müssen die Samen mühsam entnommen werden. Zusätzlich dauert es noch lange, bis die Samen dann keimen. Deshalb wird diese Methode in der Praxis nur selten verwendet. Auch wir empfehlen dir die Vermehrung lieber mit einer der anderen genannten Methoden.

Die richtige Pflege nach dem Vermehren

Sobald aus dem Steckling, Steckholz, Samen, Ausläufer oder Absenker eine Pflanze gewachsen ist, die groß genug ist, kann diese an einen beliebigen Ort ausgepflanzt werden. Jedoch sollte man nach dem Auspflanzen noch einige Besonderheiten bei der Pflege beachten:

  • Den Boden an dem beliebigen Ort gut auflockern und mit Dünger aufbessern.
  • Den Strauch regelmäßig gießen, vor allem beim Auspflanzen gut angießen.
  • Staunässe unbedingt vermeiden!
  • Den Pflanzen in regelmäßigen Abständen Dünger oder Kompost geben.

Wenn man diese wichtigen Tipps zur Pflege befolgt, steht der Vermehrung des Brombeerenstrauch nichts mehr im Wege. Außerdem solltest du den Strauch – spätestens nach der ersten Ernteregelmäßig zurückschneiden. Regelmäßig bedeutet mindestens einmal im Jahr, am besten jedoch dreimal (Frühjahrs-, Sommer- und Herbstschnitt).Das ist wichtig, damit dein Strauch weiterhin ertragreich und gepflegt bleibt.

Brombeeren im Korb
Brombeeren vermehren? Ja, das lohnt sich!

Fazit

Wie du siehst, gibt es verschiedene Wege, um einen Brombeeren Strauch zu vermehren, ohne sich neue Sträucher kostspielig anzuschaffen. Die verschiedenen Arten, um die Brombeere zu vermehren, sind jedoch nicht für jede Sorte geeignet. Bevor du dir eine der Methoden aussuchst, ist es wichtig, dass du dir diese Fragen stellst:

  • Ist die Mutterpflanze eine rankende bzw. kriechende oder eine aufrecht wachsende Pflanze?
  • Handelt es sich um eine dornenlose bzw. gezüchtete oder um eine wilde Brombeeren Sorte?

Nachdem du dir die Fragen gestellt und selbst beantwortet hast, kannst du dir eine passende Methode zur Vermehrung aussuchen. Wenn du dann auch noch unsere Schritt-für-Schritt-Anleitungen genau befolgst, hast du schon bald mehrere Brombeeren Sträucher in deinem Garten stehen und kannst dich an ihnen erfreuen.

FAQ

Wann ist die richtige Jahreszeit, um Brombeeren zu vermehren?

Je nachdem für welche Art der Vermehrung du dich entscheidest, liegt die passende Jahreszeit meist im Frühjahr oder im Herbst. Stecklinge solltest du im Sommer setzen.

Kann sich die Brombeere allein vermehren?

Ja, sowohl über Absenker als auch über Samen können sich Brombeersträucher von allein vermehren und ausbreiten. Vor allem in Gärten, die längere Zeit vernachlässigt und nicht gepflegt werden, können sich die Brombeeren sogar als echte Plage erweisen.

Kann ich Brombeeren bei der Vermehrung mit anderen Beeren wie Himbeeren oder Johannisbeeren kreuzen?

Es gibt eine Kreuzung aus Himbeere und Brombeere. Sie ist nach ihrem Schöpfer einem amerikanischen Richter mit dem Namen Logan, Loganbeere genannt worden. Als Hobbygärtner ohne Kenntnisse in Pflanzengenetik wird dir eine Kreuzung jedoch eher nicht gelingen.

Welchen Standort bevorzugen Brombeeren?

Brombeeren bevorzugen einen sonnigen bis halbschattigen Standort der windgeschützt und möglichst frostgeschützt sein sollte. Je mehr Sonne die Beeren bekommen, desto süßer werden sie.

Kann ich wilde Brombeeren vermehren?

Wenn du nicht extra einen Brombeerstrauch kaufen möchtest, kannst du mit den beschriebenen Methoden versuchen, Stecklinge oder Wurzelschnittlinge von einem wildlebenden Brombeerstrauch zu nehmen. Du darfst die wilde Pflanze dabei jedoch nicht beschädigen.

Advertisement

Letzte Aktualisierung am 27.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top