Schlupfwespen kaufen

Schlupfwespen kaufen

Wer sich nach Schlupfwespen umsieht, kämpft in der Regel mit einem Lebensmittelmotten Problem. Die kleinen fliegenden Tierchen, die ein unsagbar gemütliches Zuhause in unseren Lebensmitteln und Trockenvorräten finden, lassen sich durch Schlupfwespen auf besonders biologische Weise entfernen.

Doch nicht nur an unseren Lebensmitteln fungieren die Schlupfwespen schützend. Auch an Gurken- oder Tomatenpflanzen sind die Insekten als Nützlinge anwendbar.

Die Einsatzgebiete für Schlupfwespen und ihre Eier sind vielfältig. In diesem Artikel möchten wir dir einige der nützlichsten Eigenschaften und Gebiete der kleinen Insekten vorstellen.

  • Was sind Schlupfwespen und wie arbeiten sie?
  • Wie setzt man Schlupfwespen gegen einen Mottenbefall ein?
  • Schlupfwespen als Präventivmaßnahme im Garten
  • Wo kann man Schlupfwespen kaufen?

Bestseller Nr. 1


Legona® – Schlupfwespen gegen Lebensmittelmotten / 3X Trigram-Karte à 3 Lieferungen/Biologische & Nachhaltige Bekämpfung von Motten in Lebensmitteln/Alternative zu Mottenspray und Mottenkugeln

  • ✅ ZUVERLÄSSIGE MOTTENBEKÄMPFUNG – Als natürliche Feinde der Motte…

  • ✅ SORGLOS FÜR MENSCH UND HAUSTIER – Die kleinen Schlupfwespen (0,4mm)…

Bestseller Nr. 2


Legona® – Schlupfwespen gegen Lebensmittelmotten / 4X Trigram-Karte à 1 Lieferung/Effektive & Biologische Bekämpfung von Motten in Lebensmitteln/Alternative zu Mottenspray und Mottenkugeln

  • ✅ ZUVERLÄSSIGE MOTTENBEKÄMPFUNG – Als natürliche Feinde der Motte…

  • ✅ SORGLOS FÜR MENSCH UND HAUSTIER – Die kleinen Schlupfwespen (0,4mm)…

Bestseller Nr. 3


Plantura Schlupfwespen gegen Lebensmittelmotten, 3 Karten à 4 Lieferungen, wirksam & nachhaltig

  • Zuverlässig: Trichogramma-Schlupfwespen bekämpfen Lebensmittelmotten wie…
  • Natürlich: Nachhaltige Bekämpfung von Lebensmittelmotten mit winzig kleinen…

Bestseller Nr. 4


Biologische Beratung® Natürliche Schlupfwespen gegen Lebensmittelmotten 3 Lieferungen à 4 Karten I 100% Biologischer & Nachhaltiger Schutz gegen Motten I Effektiv Lebensmittelmotten bekämpfen

  • ✔ ZUVERLÄSSIG & EFFEKTIV – Die Trichogramma Wespe ist ein natürlicher Feind…
  • ✔ NATÜRLICH & NACHHALTIG – Unsere Schlupfwespen gegen Lebensmittelmotten sind…

Bestseller Nr. 5


Legona® – Schlupfwespen gegen Kleidermotten / 6X Trigram-Karte à 5 Lieferungen/Biologische & Nachhaltige Bekämpfung von Textilmotten/Alternative zu Mottenspray und Mottenkugeln

  • ✅ ZUVERLÄSSIGE MOTTENBEKÄMPFUNG – Als natürliche Feinde der Motte…

  • ✅ SORGLOS FÜR MENSCH UND HAUSTIER – Die kleinen Schlupfwespen (0,4mm)…

Die (nicht immer fliegenden) Hautflügler

Obwohl der Name „Schlupfwespe“ bereits nahelegt, dass es sich bei diesen Tieren um eine Ordnung der Hautflügler gehört, können diese Wespen gar nicht fliegen. Im Gegensatz zu Hummeln und Bienen, die ebenfalls als Hymenoptera (also Hautflügler) bekannt sind, lassen sich die Mini-Wespen allerdings großartig als Nützling einsetzen.

Das charakteristische Aussehen der Tiere verrät die Spezies schnell. In der Regel werden diese nämlich nur zwischen fünf und zehn Millimeter groß. Mit ihrer geringen Körpergröße muss man etwas genauer hinsehen, um sie gut erkennen zu können.
Die, nicht nur bei uns Menschen beliebte, Wespentaille besitzen sie dennoch. Über dieser ruhen die dunkelbraunen bis schwarzen Flügel. Am Kopf der Wespen befinden sich zwei weiche, bewegliche Fühler. Diese sind häufig schwarz und weiß gefärbt.

Männliche Schlupfwespen sehen den Wespen, wie wir sie aus unseren Gärten und unseren Erfrischungsgetränken kennen. Weibliche Schlupfwespen sind weitaus dunkler und besitzen kleine, rötliche Färbungen am Körper.

 Wie Schlupfwespen arbeiten

Die alltägliche Arbeit der Insekten besteht, wie üblich, aus einem Fressverfahren und einer ausgleichenden Funktion in unserer Umwelt.
Genauer gesagt fressen die niedlichen Tiere hauptsächlich Pollen und Nektar – die Fortpflanzung spielt in diesem Fall die größere Rolle.

Die weiblichen Insekten verfügen über einen Legestachel, der sich mit dem Geruchssinn verbündet. Sobald die Wespe eine Larve gewittert hat (etwa Lebensmittelmotten-Larven oder Spinneneier), startet der Fortpflanzungsprozess.

Im Inneren des Legestachels befinden sich Toxine, die den Wirt lähmen und ihn handlungsunfähig machen. Zeitgleich werden die Schlupfwespeneier in den Wirt gelegt, welche nun in diesem heranwachsen. Ein befallenes Insekt können Sie an einer auffällig dunklen Verfärbung erkennen.

Sobald die Larven der Wespen groß genug sind, folgt der unschöne Schlupfprozess, der den Wespen zu ihrem Namen verholfen hat. Dieser besteht daraus, den Wirt von innen heraus zu zerfressen und durch den Rücken zu entrinnen.
Was klingt, wie ein 1A-Horrorfilm, ist tatsächlich ziemlich nützlich für uns.

Durch den Schlupfprozess wird das andere Insekt getötet. Insbesondere bei Lebensmittelmotten ist dieses Verfahren sehr viel wert. An Gurken– und Tomatenpflanzen können die Wespen Fliegen oder kleine Käfer befallen, die andernfalls unsere Pflanzen zerfressen – genau das tun die Schlupfwespen nämlich nicht.
Sobald diese keine Larven mehr finden, in welchen Eier ablegbar sind, sterben sie aus.

Schlupfwespen gegen Motten

Motten sind in vielen verschiedenen Arten auffindbar. Kleinere Mottenarten, wie die Lebensmittelmotten, richten in unserer Küche häufig großen Schaden an.
Obwohl unsere Trockenvorräte natürlich eher wenig mit unserem eigentlichen Thema, dem Garten, zu tun hat, möchten wir dir in wenigen Sätzen erklären, wie du Schlupfwespeneier gegen Lebensmittelmotten verwenden kannst.

Hierfür bestellst du lediglich eine oder mehrere Papierkarten mit Schlupfwespeneiern. Bring diese in den Schränken aus, die befallene Lebensmittel enthalten und warte ab. Die Schränke vorher mit Hausmitteln, wie Essig-Wasser-Gemisch, zu reinigen kann den Wespen bei ihrer Arbeit helfen. Verwende jedoch keine aggressiven Reinigungsmittel, um zu verhindern, dass die Wespen Schaden nehmen!

Schlupfwespen im Garten verwenden

Je nach Art der Wespen kann man diese in verschiedenen Bereichen des Gartens einsetzen. Ganz besonders beliebt sind die „Encarsia formosa“, welche gegen weiße und Minierfliegen äußerst effektiv sind.
Bei den meisten Vertreibern kannst du zwischen zwei oder mehreren Schlupfwespenarten auswählen. In Deutschland und an unseren heimischen Pflanzen sind drei der Arten insbesondere nützlich:

  • Die „Ichneumonidae“, auch echte Schlupfwespe, ist dabei am gängigsten. Sie wird relativ groß und besitzt einen eher kleinen Wirkungskreis. Daher sollten diese eher für die Mottenjagd in Innenräumen eingesetzt werden.
  • Die „Braconidae“ auch Brackwespe, wird noch etwas größer und ist eigentlich keine richtige Schlupfwespe. Trotzdem funktioniert auch bei dieser Gattung der Fortpflanzungsprozess großartig als Schädlingsbekämpfung.
  • Die „Aphidius colemani“ Wespe ist wirklich winzig! Nur 2,5 mm misst ein ausgewachsenes Exemplar. Klein, aber oho: der Wirkungskreis dieser Gattung ist riesig. Mehr als 40 Blattlausarten werden von ihr regelmäßig über ganze Gebiete hinweg ausgemerzt. Darunter fällt übrigens auch die grüne Gurkenlaus!

Schlupfwespen im Freien verwenden

Sie können die kleinen Wespen nahezu überall im Garten ansiedeln. Wichtig ist, dass die Temperatur und Luftfeuchtigkeit stimmen. Zwischen 20 und 27 Grad Celsius müssen herrschen. Da die Luftfeuchtigkeit mindestens 60 % betragen muss, merkst du sicher, wie schwer ein gezielter Einsatz im Freien ist.

In Gewächshäusern und Innenräumen gestaltet sich das bedeutend einfacher. Im Übrigen musst du dich nicht vor den Wespen fürchten. Sie stechen und beißen nicht und zeigen auch sonst keine Aggressionen gegen Menschen oder Haustiere.

Die Faustregel besagt, dass zwischen 10 und 50 Schlupfwespeneier ausreichen, um einen gesamten Quadratmeter im Garten von Schädlingen zu befreien und langfristig vor diesen zu schützen. In ungewöhnlichen Fällen sind die Schlupfwespen jedoch selbst parasitiert. Da die Schlupfwespen jedoch im großen Stil von Vögeln gefressen werden, passiert Ihrem Garten in der Regel nichts.
Gesunde Schlupfwespen können sich bedenkenlos im Garten vermehren – sobald es keine Wirte mehr gibt, sterben sie aus.

Schlupfwespen auf natürliche Art anlocken

Selbstverständlich kommen die Wespen ganz naturgemäß auch von selbst im Garten vor. Da die Insekten relativ empfindlich gegen aggressive Pflanzenschutzmittel und Toxine sind, solltest du auf diese verzichten. Andernfalls können die Wespen nur schwer Fuß fassen.

Solltest du bereits Schlupfwespen erworben haben oder den Insekten ein gutes Zuhause bieten wollen, gibt es zwei praktische Tipps von uns.

Schlupfwespen sind im Winter inaktiv. Um zu überwintern, legen sie sich in sicheren Umgebungen ab. Meistens handelt es sich dabei um Doldenblütler – diese besitzen zusätzlich viel Nektar und versorgen die Wespen somit mit lebenswichtigen Nährstoffen.
Zu den Doldenblütlern gehören verschiedene Pflanzen, welche allesamt wirklich schöne Gartenpflanzen abgeben.

Möchtest du also einen biologischen und natürlichen Rückzugsort für die Wespen einrichten, solltest du Disteln, Liebstöckel oder Sterndolden pflanzen. Auch Pastinaken und Dill gehören zu den Doldenblütlern.
Liebstöckel sowie Pastinaken und Dill sind sogar in der Küche einsetzbar!
Verwende an diesen Pflanzen keine Pflanzenschutzmittel, um den Wespen den Zufluchtsort nicht versehentlich zu vermiesen.

Wenn du noch etwas mehr für die Insekten tun möchtest, schnappe dir einen Holzstamm und einen passenden Bohrer. Bohre mehrere kleine Löcher in diesen und biete den Stamm als Insektenhotel in deinem Garten an.

Schlupfwespe (Ichneumonidae)
Schlupfwespen (Ichneumonidae) kann man in den Garten anlocken

Schlupfwespen kaufen – worauf sollte man achten?

Die meisten Vertreiber werben mit Schlupfwespen gegen Lebensmittelmotten. Für den Einsatz gegen Motten sind diese auch tatsächlich absolut genial … leider eigenen sie sich aber nur schlecht für den Garten oder das Gewächshaus. Achte also stets darauf, wofür die Wespen gezüchtet wurden. Encarsia-Schlupfwespen lassen sich etwa gegen weiße Fliegen verwenden.

Lies zudem stets die Anwendungshinweise! Manche Schlupfwespenarten sind anders zu handhaben als die gängige echte Schlupfwespe.
Kaufe vorrangig Plättchen von Herstellern, die gute Bewertungen erhalten haben und mit ausführlichen Rezensionen versehen wurden.
Viele Hersteller bieten dir die Möglichkeit auf einen Nach-und-Nach-Versand … nutze dieses Angebot! So kannst du die Wespen über einen längeren Zeitraum anwenden und musst nicht alle Eier sofort verwenden.

Öffne die Karten immer erst dort, wo du dir die Schlupfwespen wünschst. Anschließend bringe die Pappkarten so nah wie möglich, aber vor Wasser geschützt, an den Pflanzen an. Der Großteil der Pappkarten besitzt hierfür extra Aufhängungen. Nach zwei bis drei Wochen kannst du die Kärtchen dann wieder entfernen.

In einigen Fällen kann auch ein Kammerjäger oder ein Schädlingsbekämpfer dir weiterhelfen. Oft besitzen diese enge Kontakte zu Händlern und können dich beraten, welches Exemplar dir am ehesten weiterhelfen wird.

Fazit

  • Schlupfwespen sind gegen Lebensmittelmotten und Fliegen, sowie andere Insekten, einsetzbar.
  • Die kleinen Wespen können nicht fliegen, aber krabbeln. Sie stellen keinerlei Gefahr für Menschen oder Haustiere dar.
  • Der Fortpflanzungsprozess tötet die Schädlinge ab und sorgt dafür, dass die Nützlinge völlig natürlich vermehrt werden.
  • Doldenblütler bieten den Wespen, insbesondere im Winter, ein großartiges Zuhause. Auch Insektenhotels werden oft gerne angenommen.
  • Pro Quadratmeter werden zwischen 10 und 50 Schlupfwespeneier benötigt.
  • Die Umgebung muss mindestens 20 bis 27 Grad Celsius und eine Luftfeuchtigkeit von 60 % aufweisen.
Rate this post

Letzte Aktualisierung am 29.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top