Den Garten modernisieren – so geht’s

Den Garten modernisieren – so geht’s

Es gibt so viele Optionen, wenn es darum geht, zu entscheiden, wie man einen modernen Garten plant und welche modernen Gartenideen verwendet werden können. Auch ohne die richtige Hilfe kann am Ende, mit dem Resultat und sich selbst, zufrieden sein. Das Wichtigste, woran man bei einem modernen Garten denken sollte, ist der Bezug von Innenästhetik zum Garten.

Outdoor-Möbel als Zeichen der Gemütlichkeit

Die Zeiten von unbequemen, wackeligen Plastikgartenmöbeln sind lange vorbei. In den Gärten von heute gehören stylishe und exklusive Gartenmöbel. Dabei handelt es sich um mehr oder weniger große Ruheinseln und Liegelandschaften mit komfortablen Polstern und raffinierten Details, welche das Leben unter freiem Himmel noch angenehmer machen und zum Pausieren und Ausruhen einladen.

Auch Gartengarnituren und Bänke sowie Sofas lassen sich im modernen Stil schick in den Garten integrieren. Zudem lassen sich die angesagten Möbelstücke zusammen- oder aneinander schieben, sodass bei einer Gartenparty mehrere Sitzmöglichkeiten vorhanden sind.

Tipp: Wenn man sich dazu entscheidet, neue Gartenmöbel für den Garten zu kaufen, empfiehlt es sich dazu passende Sonnensegel anzuschaffen. Diese haben die praktische Eigenschaft Schatten zu spenden und von der Sonne zu schützen. Zu dem können sie die Möbelstücke bei Regenwetter schützen.

Die richtige Planung und Gestaltung

Die Herangehensweise an die Gestaltung eines modernen Gartens erfordert eine sichere Hand und eine klare Vision. Wo immer möglich, sollte der Stil des Gartens mit der Epoche und Architektur des Grundstücks übereinstimmen, damit es nicht gezwungen wirkt.

Es mag verlockend sein, sich für ein pflegeleichtes gepflastertes Design auf der Rückseite einer viktorianischen Terrasse zu entscheiden oder im kleinen städtischen Innenhof mit Cottage-Gartenpflanzen zu füllen, aber das Ergebnis könnte „angeheftet“ aussehen.

Aus diesem Grund empfiehl es sich eine klare Planung durchzuführen. Hier empfiehlt es sich ein Gartenlayout zu erstellen und dort alle wichtigen Informationen aufzuschreiben. Eine Ideensammlung kann so zu einem besseren Ergebnis führen.

Gartenlayout
Die Erstellung eines Gartenlayouts ist bei der Planung der Gartenmodernisierung sehr empfehlenswert!

Eine reduzierte Farbpalette für einen bunteren Garten

Eine reduzierte Farbpalette ist der Schlüssel zur Ergänzung eines modernen Designs. Eine gute Formel ist, nicht mehr als drei Hardscape-Materialien zu verwenden, um ein nicht allzu unruhiges Bild zu erzeugen. Für einen coolen, minimalistischen Look sollten zudem neutrale Farben verwendet werden, mit geschicktem Einsatz von Akzentfarben und Materialien, wie schwarzem Holz oder spezielle Metalle aus wetterfestem Stahl, kann so ein eleganter und zeitloser Akzent geschaffen werden.

Große Pflastersteine eignen sich am besten für moderne Terrassenideen und bringen subtile Texturen für zusätzliche Wärme und einen Kontrast zu den passenden Gartenmöbeln. Die begrenzte Materialpalette in einem kühnen, aber reduzierten Layout bedeutet, dass die Liebe zum Detail entscheidend ist, da es wenig Platz zum Verstecken gibt und alles so bleiben muss, wie es ist.

Moderne Pflanzen in Pflanzgefäßen

Ebenso definierend, wie die Gartenmöbel und die Farben sind die gewählten Pflanzen, welche im Garten präsentiert werden. Bei der modernen Gartengestaltung werden die Pflanzen grundsätzlich einem Thema zugeordnet. Besonders beliebt ist die Kombination von Gras und Evergreen, da sie pflegeleicht sind und das ganze Jahr über gut aussehen, und somit das Farbschemata vereinfachen.

Die Pflanzen können zudem im modernen Stil in erhöhten und verputzten Pflanzgefäßen gepflanzt werden. Diese passen im besten Fall farblich sowie förmlich zu der Gartenlounge. Der Garten sollte bei der Gestaltung nicht mit Pflanzen überfüllt werden.

Besonders beliebt und im Trend ist es, wenn die hohen Pflanzen hinten im Beet und die kleinen Pflanzen vorne platziert werden. So können Zäune stylisch begrünt und verschönert werden. Pflanzen, wie Sommerflieder, vertragen volle Sonne. Der Rhododendron hingegen mag es etwas schattig.

Die Outdoor-Küche und Selbstversorgung

In den Gartentrends 2022 lassen sich bereits eine Handvoll der modernsten Gartengadgets finden. So lassen sich, neben zahlreichen Grill-Desings und Hängemöbeln, auch Outdoor-Küchen finden, welche ein bereits trendiges Thema bei Gartenfreunden sind. Wenn man die Idee liebt, ein BBQ zusammen mit der Familie und Freunden im Garten zu veranstalten und gemeinsam zu feiern, empfiehlt es sich an das Anlegen einer Outdoor-Küche zu denken, welche im Design eingebunden wird.

Auch die Selbstversorgung kann hierfür nützlich sein: Neben der Outdoor-Küche könnte man beispielsweise ein modernes Hochbeet für Pflanzen wie Gurken und anderes Gemüse platzieren. Ältere Kräuter- und Gemüsesorten haben ein höheres Krankheitsrisiko und erfordern mehr Aufmerksamkeit. Sie sind es jedoch wert, da sie mit großartigen Geschmackserlebnissen, im Gegensatz zu modernen Sorten, welche oft nicht sehr aromatisch sind, aufwarten. Zucchini, Gurken, Salat und Kräuter können von den Gärtnern neu angebaut werden.

Moderne Outdoor-Küche
Moderne Outdoor-Küche

Gartenteiche und Brunnenanlagen

Ein Gartenteich ist ein echter Blickfang in jedem Garten. Ob ein Goldfischteich oder ein Folienteich, je nach Größe des Gartens ist alles möglich. Beachten werden sollte dabei jedoch, dass ein Teich oft etwas mehr Zeit und Pflege benötigt. Besondere geeignet sind selbst angefertigte Miniteiche mit Quellsteinen oder kleinen Bachläufen. Alternativ zum Teich, wäre ein Brunnen. Auch auf der Terrasse hat man die Möglichkeit, Wasserspiele zu integrieren. Besonders ökologisch sind Geräte, die mithilfe von Solarkollektoren betrieben werden.

Der richtige Standort beeinflusst die Wirkung des Gartenbrunnens, da das richtige Sonnenlicht das Wasser glitzern lässt und so die Wasseroberfläche für eine besondere Atmosphäre sorgt. Auch bei Sonnenuntergang kommt, mit einer passenden LED-Beleuchtung, ein abendliches Wasserspiel zum Einsatz.

In einem modern gestalteten Garten kommen Springbrunnen mit klarer geometrischer Form und polierter Fläche gut zur Geltung, wobei man in mediterranen Gärten mit Sandstein gut beraten ist.

In der Nähe eines Sitzplatzes und auf kleinen Terrassen machen sich verschiedenen Formen und Materialien wie Terrazzo gut. Rustikaler hingegen kommen Wasserspiele aus Feldstein zur Geltung.

Aufwertung des Gartens

Während sich moderne Gärten im Allgemeinen durch eine präzise Geometrie definieren, ist es wichtig, das richtige Gleichgewicht zwischen den harten Landschaftselementen und der Bepflanzung zu finden, und einen gemütlichen Raum zu schaffen, in dem Pflanzen ungehindert wachsen können.

Besonders beliebt ist die Integration von Porzellan und Stein kombiniert mit einer dezenten Gartenbeleuchtung. Hier gilt, weniger ist mehr. Die passende Beleuchtung kann für die Aufwertung des Gartens entscheidend sein. Die Kombination hat viele Vorteile, insbesondere für ein modernes System.

Moderne Gartenbeleuchtungsideen sind ein wesentlicher Bestandteil und können verwendet werden, um eine wiederholte Bepflanzung und eine strukturierte harte Landschaftsgestaltung zusammenzubringen. Dabei empfiehlt es sich eine Beleuchtung zu wählen, welche sich leicht einfügen lässt. Hier empfehlen sich wasserdichte LEDs und sogenannte Low-Level-LEDs.

Anlegen eines Beetes

Eine grundlegende Regel beim Anlegen von Beeten besteht aus einer, mit langen, geraden Reihen von Beeten, welche von Norden nach Süden verlaufen. Dies sorgt dafür, dass der Garten die beste Sonneneinstrahlung und Luftzirkulation erhält.

Ein Garten, der von Osten nach Westen verläuft, neigt dazu, von den Pflanzen, die in der vorherigen Reihe wachsen, beschattet zu werden. Ein guter Standort für Obststräucher wäre beispielsweise eine Ecke des Gartens. Man kann diese bei frostfreier Witterung, wenn der Boden offen ist, gut pflanzen. Der Standort sollte jedoch den Ansprüchen des Strauchs gerecht werden, damit die Früchte gut gedeihen können.

Tipp: Wenn man Obststräucher einpflanzt, sollte man auch an nützliche Begleiter denken. Um die Sträucher von Pilzbefall und Blattläusen schützten, ist Knoblauch besondere effektiv. Eine Option wäre es hier, einige Knoblauchzehen neben den Stämmen in den Boden zu stecken.

Gemüsebeet
Das Anlegen eines Gemüse- bzw. Kräuterbeets lohnt sich auf jeden Fall!

Fazit

Gärten, egal ob groß oder klein, sind immer ein Ort der Erholung. Durch die Selbstverwirklichung eines Gartens schafft man sich einen Rückzugsort für Erholung und Entspannung, und um mit Freunden und der Familie etwas Freizeit zu genießen und zu Feiern.

5/5 - (1 vote)

1 Kommentar zu „Den Garten modernisieren – so geht’s“

  1. Ich beschäftige mich schon seit einiger Zeit mit der Gartenmodernisierung. Es ist jedoch immer gut, sich weiter zu informieren. Dieser Artikel hat mir dabei geholfen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top