Hochdruckreiniger

Hochdruckreiniger

Hochdruckreiniger sind besondere Reinigungshelfer, die mit Strom und Wasser funktionieren, und durch den großen Druck auch hartnäckigen Schmutz beseitigen. Doch dabei ist einiges zu beachten und man sollte mit dem richtigen Gerät gegen den anfallenden Schmutz vorgehen. Auch ist es wichtig, die entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen zu treffen, da die Arbeit aufgrund des hohen Drucks nicht ganz ungefährlich ist.

Deshalb wollen wir mit diesem Artikel zeigen, was es über die Hochdruckreiniger zu sagen gibt, und was es beim Kauf zu beachten gilt. Welches Modell ist das Beste für die jeweiligen Einsätze?

  • Wie wird der Hochdruckreiniger genutzt?
  • Wo kann man diesen kaufen?
  • Welche Kosten entstehen beim Kauf?
  • Welche Erfahrungen haben die Nutzer gemacht?

Was ist ein Hochdruckreiniger?

Hochdruckreiniger helfen beim Lösen hartnäckiger Verschmutzungen, da sie mit hohem Druck Wasser und eventuell auch zugegebenes Reinigungsmittel auf die Flächen bringen. Sie sind üblicherweise elektrisch angetrieben, oder aber in Ausnahmefällen auch mit einem Verbrennungs-, oder Hydraulikmotor. Durch verschiedene Vorsätze kann man beim Arbeiten auf die Art und Weise des Untergrundes bzw. des Schmutzes speziell eingehen.

Hinweis: beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass man das entsprechende Gerät für die geplanten Einsätze erwirbt. Geräte, die mehr Druck haben, sind auch teurer, können aber mehr Leistung bringen und sich auch für längere Einsätze gedacht.

Teile und Aufbau

Der Reiniger besitzt eine Kolbenpumpe, die das Wasser unter Druck setzt, und so einen Wasserstrahl mit hoher Geschwindigkeit ermöglicht. Die Geräte werden nach Höhe des Wasserdrucks und der Fördermenge unterschieden. Über einen Wasseranschluss bekommt das Gerät die nötige Wassermenge, während die Pumpe über den Motor (meist mit Strom) angetrieben wird. Über einen Schlauch und den entsprechenden Vorsatz kann dann das Wasser mit hohem Druck auf die zu bearbeitende Stelle geleitet werden. Die dazu gehörenden Vorsätze ermöglichen schonende und härtere Arbeiten.

Tipp: Der Vorsatz sollte immer entsprechend der Arbeiten gewählt werden, damit zwar der gewünschte Erfolg eintritt, aber nicht durch zu hohen Druck Schaden entsteht.

Die Vorteile des Hochdruckreinigers

Hochdruckreiniger haben einige Vorteile. Der größte dürfte die Kraft-und Zeitersparnis sein, die ein solches Gerät mit sich bringt. Denn das schnelle und effektive Reinigen ist gegenüber einer Bürste oder anderen manuellen Möglichkeiten um Längen besser. Sehr hilfreich ist auch, dass man mit der Düse und dem Wasserstrahl auch an entlegene Stellen hinkommt, was manuell schwierig ist.

Durch den effektiven Einsatz von Wasser, und da meist noch nicht einmal Reinigungsmittel benötigt wird, gilt ein Hochdruckreiniger als umweltschonend. Auch die Gesundheit wird bei der Nutzung nicht angegriffen. Auch Allergiker können damit arbeiten, ohne auf giftige Inhaltsstoffe zu achten.

Wer alle Sicherheitshinweise beachtet, kann mit dem Hochdruckreiniger gefahrlos und effektiv tätig sein.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Nutzung eines Hochdruckreinigers

Zur Benutzung eines solchen Gerätes sollte auf alle Fälle entsprechende Schutzkleidung getragen werden. Gummistiefel sind unbedingt anzuraten, da sowohl der Wasserstrahl versehentlich die Füße treffen kann, als auch Schmutzpartikel herumfliegen können. Sogar abgesplitterter Lack etc. kann zu Verletzungen führen, wenn sie auf die nackte Haut (beispielsweise kurze Hosen im Sommer) treffen.

  1. Die ausgewählte Sprühspitze an der Düse befestigen
  2. Hochdruckreiniger an den Strom anschließen (übliche Steckdose)
  3. Gartenschlauch anschließen (an Wasser und Hochdruckreiniger) und dann das Wasser aufdrehen

Tipp: Pumpe muss vor dem Einschalten des Gerätes Wasser haben, also immer die Wasserversorgung zuerst aufdrehen.

  1. Sprühspitze sollte zu Beginn mindestens 60 cm vom Objekt entfernt gehalten werden (so werden Beschädigungen ausgeschlossen)
  2. Düse in einem 45-Grad-Winkel zur Oberfläche halten
  3. Auslöser betätigen
  4. Bewege die Düse hin und her, ohne zu lange auf einer Stelle zu bleiben

Hinweis: sollte mit einer Stromverlängerungsschnur gearbeitet werden, muss gewährleistet sein, dass die Kupplung nicht in einer Pfütze liegt. Besser ist es, beim Kauf darauf zu achten, dass das Gerät eine lange Schnur hat, sodass Verlängerungskabel überflüssig sind.

Einen Hochdruckreiniger kaufen

Wo kann man einen Hochdruckreiniger kaufen?

Hochdruckreiniger kann man in guten Bau-und Gartenmärkten kaufen, in Geschäften, die die Hersteller speziell vertreiben, wie beispielsweise „Kärcher“, oder natürlich auch im Internet, in diversen Online-Shops.

Kaufkriterien

Steht der Kauf eines solchen Gerätes an, sind einige Kriterien zu bedenken. So unter anderem:

  • Größe der Einsatzfläche – muss immer eine besonders große Fläche gereinigt werden, wie beispielsweise Einfahrt und Terrasse, oder sind es eher kleine Einsatzgebiete sie Gartenmöbel oder Sportgeräte, die nur wenige Male im Jahr gereinigt werden?
  • Wasserdruck und Förderleistung – auch hier ist es von Belang, wie häufig und wie groß die geplanten Einsätze sind
  • Kabel – sollte möglichst lang sein
  • Stromverbrauch – möglichst gering
  • Einsatz von Reinigungsmitteln – die Reinigungsmittel können bei manchen Geräten in einem extra Tank zugeführt werden, was aber im Normalfall nicht benötigt wird.
  • Zubehör – auf welches Zubehör wird Wert gelegt? Beispiel: Dreckfräser
  • Kompakt und Gewicht
  • Lärmentwicklung

Preise

Die Preise sind recht unterschiedlich, wobei es hauptsächlich darauf ankommt, welche Leistung das Gerät haben soll.

Ein guter und relativ leistungsstarker Hochdruckreiniger kostet um die 350 Euro. Allerdings sind auch schon kleinere Geräte für ca. ab 200 Euro erhältlich. Wer auf hohe Leistung verzichten kann, muss nicht unnötig ein großes und teures Gerät kaufen, da es damit auch schwerer wird und schwieriger zu händeln ist.

Kärcher Hochdruckreiniger K3 Full Control Home

Mit einem Druck zwischen 20 und 120 bar arbeitet dieses Modell von Kärcher, welches eine Fördermenge von 380 Liter/Stunde aufweist. Besonders einfach ist der Einsatz von Reinigungsmittel, da das Gerät einen extra Tank dafür besitzt. Gelegentliche Einsätze mit mittelstarkem Schmutz sind das richtige Einsatzgebiet für dieses Gerät. Es arbeitet mit Netzstecker.

Angebot
Kärcher Hochdruckreiniger K 3 Full Control Home (Druck: 20-120 bar, Fördermenge: 380 l/h, Flächenreiniger T 350, Reinigungsmittel, 2x Strahlrohr, Power Pistole)
  • Die Druckstufe wird am Strahlrohr eingestellt und lässt sich an der Full…
  • Der eingebaute Reinigungsmitteltank vereinfacht die Anwendung von…

Kärcher Hochdruckreiniger K4 Full Control

Dieser Hochdruckreiniger verfügt über eine Druckstufenanzeige am LED-Display, und überzeugt mit hoher Standfestigkeit, Schlauchführung und langem Standfuß. Der wassergekühlte Motor ist besonders leistungsfähig. Mittelstarke Verschmutzungen sind für dieses Gerät kein Problem; ausgestattet wurde es mit 6 Meter Hochdruckschlauch und Hochdruckpistole.

Angebot
Kärcher Hochdruckreiniger K 4 Full Control (Druck: 20-130 bar, Fördermenge: 420 l/h, 2x Strahlrohr, Power Pistole)
  • Hochdruckreiniger mit Full Control Power Pistole inklusive Druckstufenanzeige…
  • Hohe Standfestigkeit und Stabilität durch tiefen Schwerpunkt, Schlauchführung…

Kärcher Hochdruckreiniger K7 Premium Full Control Plus Home

Dieses Gerät verfügt über eine Plus Power Pistole mit LCD-Display und Tasten zur Druck-und Reinigungsmittelregulierung, sowie einem 3-in-1-Multi Jet- Strahlrohr mit Flachstrahl-, Rotor-und Reinigungsmitteldüse. Dieser Hochdruckreiniger ist auch für starke Verschmutzungen geeignet, und auch für den häufigeren Einsatz. Beinhaltet sind eine Schlauchtrommel, Home-Kit und Netzkabel.

Kärcher Hochdruckreiniger K 7 Premium Full Control Plus Home (Druck: 20-180 bar, Fördermenge: 600 l/h, Schlauchtrommel, Flächenreiniger T 450, Reinigungsmittel, 3-in-1 Strahlrohr, Plus Power Pistole)
  • Die Full Control Plus Power Pistole mit LCD-Display und Tasten zur Druck- und…
  • Das 3-in-1-Multi Jet Strahlrohr mit Flachstrahl-, Rotor- und…

Bosch Hochdruckreiniger EasyAquatak 120 Premium Kit

Hartnäckiger Schmutz kann mit diesem Gerät dank des umfangreichen Zubehörs beseitigt werden. Der Reiniger kann effektiv an alle Aufgaben angepasst werden, und ist dank seiner kompakten Bauform auch sehr gut aufzubewahren. Für kraftvolles Reinigen werden 330 Liter Wasser pro Stunde durchgepumpt.

Bosch Hochdruckreiniger EasyAquatak 120 Premium Kit (1500 W, Haus-und Auto-Kit enthalten, max. Fördermenge: 350 l/h, im Karton) – Amazon Edition
  • Die Easy Gartengeräte von Bosch – handliche Helfer für alle kleinen Projekte
  • Vielseitige Reinigungsmöglichkeiten: Von hartnäckigem Schmutz bis zu…

Hochdruckreiniger? Wir haben getestet!

Unsere Tests

Akku Hochdruckreiniger

Der Test zeigt, dass Akku-Hochdruckreiniger universell einsetzbar sind. Hartnäckiger Schmutz kann ebenso von Gartenmöbeln verschwinden, wie von vielen anderen Dingen im Freien, auch dort, wo kein Stromanschluss möglich ist.

Unterschieden werden die Akku-Hochdruckreiniger nach Modellen mit oder ohne Wassertank. Als Wasserquelle kann auch der Schlauch in einen Eimer mit Wasser gelegt werden. Der Akku-Reiniger saugt dieses selbstständig an. Je höher der Wasserdruck des Gerätes, umso besser ist meist die Reinigungsleistung.

Meist ist dieser jedoch bei Akkugeräten etwas geringer als bei herkömmlichen Hochdruckreinigern, sodass dies als Nachteil gelten kann. Auch die Zeit, die man am Stück arbeiten kann, fällt geringer aus, weil der Akku irgendwann leer ist und wieder aufgeladen werden muss. Ist allerdings eine Arbeit von Nöten, wo kein Stromanschluss vorhanden ist, sind die Akku-Geräte dennoch eine gute Alternative.

Worx 20V Akku Hochdruckreiniger HydroShot WG629E.91

Im Test zeigt sich, dass dieser Hochdruckreiniger klein und handlich, und damit sehr flexibel in der Handhabung ist. Bei einem Wasserfluss von 120 Liter pro Stunde ist der Wasserdruck in zwei Stufen wählbar (22 Bar und 6,5 Bar). Mit dem Hochdruckreiniger kann sogar eine Bewässerung des Gartens vorgenommen werden, da er an alle gängigen Bewässerungssysteme anschließbar ist.

Das Akku-Gerät bietet die Möglichkeit, Pools oder Sportgeräte zu reinigen, da er nicht stromgebunden nur dort benutzt werden kann, wo er den entsprechenden Anschluss hat. Vorteil des Gerätes außerdem: die 20-Volt-Worx-Batterie lässt sich universell für alle Works-Geräte nutzen.

Negativ anzumerken ist lediglich der fehlende Wassertank. Aber mitunter gibt es beispielsweise auch Kleingärten, die zwar über einen Wasseranschluss, nicht aber über Strom verfügen. Dann ist ein solches Gerät das Richtige, hier geht es zum Test.

WORX WG629E.91 20V Hochdruckreiniger Hydroshot-Set inkl. Waschbürste, Schaumdüse und Falteimer, Transportabel, Mobil, Hobby, Camping, Biking, Boot, ohne Akku und Ladegerät
  • Transportabler 20V Akku-Hochdruckreiniger, speziell geeignet für Bereiche ohne…
  • 20V WORX Powershare System – Verwenden Sie Ihren Akku auf allen 20V WORX…

Zubehör

Bei den meisten Geräten wird diverses Zubehör mitgeliefert. Standardmäßig dazu gehören vor allem die Flachstrahl-Düse und der Flächenreiniger. Erstere gibt einen fächerförmigen Wasserstrahl ab, der zum Reinigen von Flächen sehr gut geeignet ist. Der breite Strahl ist schonend für die Materialien. Der Flächenreiniger hat Düsen unter einer Abdeckung zwischen Bürsten. Hier wird der Aufsatz locker über die Flächen geführt und man hat gleich noch den Spritzschutz.

Bürsten-Aufsätze sind ebenfalls erhältlich. Diese sind in verschiedenen Ausführungen möglich. Oberflächenschonende Bürsten sind für empfindliche Flächen sehr gut geeignet, während andere Bürsten für das Schrubben an hartnäckigen Dreckstellen ideal sind. Die Bürsten können auch andere Düsen ergänzen.

Für besonders hartnäckigen Schmutz ist der Dreckfräser zu empfehlen. Er sorgt dafür, dass an einer bestimmten Stelle mit einem rotierenden Punktstrahl geputzt werden kann. Bei vielen Hochdruckreinigern gehört er zum Zubehör, bei anderen kann er nachgekauft werden.

Weitere Tests: Weitere Informationen zu elektrisch- oder benzinbetriebenen Hochdruckreinigern findet man zum Beispiel im Hochdruckreiniger Test auf bautomatik.de.

Fazit

Hochdruckreiniger sind eine große Hilfe für kleine und große Arbeiten rund um Haus und Hobby. Dabei sollte man unbedingt darauf achten, dass man die richtige (Leistungs-)Größe erwirbt, da es hier große Unterschiede gibt. Nur mit dem richtigen Gerät kann dem Schmutz effektiv zu Leibe gerückt werden, und das Ergebnis überzeugt.

Wer häufig kleinere Arbeiten zu erledigen hat, ist mit einem kleinen, wendigen Gerät gut beraten, und kann sich für eine umfangreichere Arbeit immer noch ein Großgerät ausborgen. Hochdruckreiniger gibt es in vielen Baumärkten und auch im Baumaschinenfachhandel als Leihgerät.

FAQ

Welcher Hochdruckreiniger ist der beste?

Bei diversen Tests haben von den bekanntesten Marken die meisten Geräte „gut“ abgeschnitten, aber nicht alle. Von Kärcher gibt es beispielweise auch ein Modell, welches ein „mangelhaft“ erhielt aufgrund geringer Haltbarkeit.

Der Testsieger bei „Stiftung Warentest“ ist der Kärcher K5 Premium Full Control Plus Home, der Preistipp ist der Kärcher K4 Compact Home. Ebenfalls gute Noten wurden dem E160.1-10 PADH X-tra von Nilfisk ausgestellt sowie dem Primaster Hochdruckreiniger mit 2.500 Watt von Globus-Baumarkt.

Wie viel Bar muss ein guter Hochdruckreiniger haben?

Wie viel Druck das Gerät haben sollte, hängt natürlich davon ab, wie groß und leistungsstark es sein muss. Die o.g. Modelle liegen zwischen 145 und 160 bar, was also völlig in Ordnung geht. Prinzipiell haben kleinere Modelle einen geringeren Druck. Daher ist die Angabe des Drucks allein noch nicht aussagekräftig über die Qualität des Reinigers. Er muss immer im Zusammenhang mit dem Gerät gesehen werden.

Wie teuer ist ein Hochdruckreiniger?

Gute Geräte, die auch mittlere Verschmutzungen schaffen, beginnen bei ca. 300 Euro, wobei es auch kleinere Hochdruckreiniger ab ca. 200 Euro zu kaufen gibt. Auch hier gilt das gleiche wie beim Druck: es muss der Zusammenhang gesehen werden zwischen Gerät und anderen Komponenten. Während bei einem großen Gerät mit hoher Leistungsstufe ein geringer Preis eher für mangelnde Qualität springt, ist das bei kleinen Geräten nicht unbedingt so.

Welches ist der beste Hochdruckreiniger für die Landwirtschaft?

Für Industrie und Landwirtschaft müssen natürlich besondere Leistungsanforderungen erfüllt werden. Deshalb greift man hier auch häufiger zu benzinbetriebenen Modellen oder solchen, die mit heißem Wasser arbeiten können. Wer ein solches Gerät für die Landwirtschaft sucht, sollte deshalb zu einem Hochleistungsgerät greifen, wobei es auch hier eine gewisse Auswahl gibt. Doch natürlich sind die meisten Geräte strombetrieben und damit für die Landwirtschaft eher nicht so geeignet. Hier schaut man sich am besten bei Herstellern um, die auch andere Geräte für Industrie und Landwirtschaft im Repertoire haben.

Welche Hersteller bieten Hochdruckreiniger an?

Neben dem Branchenprimus, weil erstem Hersteller in Europa, Kärcher, gibt es noch viele weitere Unternehmen, die Hochdruckreiniger anbieten. So beispielsweise:
Bosch, Nilfisk, Einhell, Makita, Güde, Stihl oder, Black & Decker
Dazu kommen diverse Hersteller, die von Discountern vertrieben werden, wie Parkside beispielsweise (Lidl).

Kann man einen Hochdruckreiniger im Supermarkt bzw. beim Discounter kaufen?

Mitunter gibt es diverse Angebot in Supermärkten, wobei hier Markenprodukte verkauft werden. Dann kann man natürlich zugreifen, wenn schon zuvor klar gewesen ist, auf welches Modell die Wahl fällt. Aber No-Name-Produkte, über die nichts bekannt ist, sollten nicht unbedingt das sein, was empfehlenswert ist. Wichtig ist allerdings hauptsächlich, dass alles Anforderungen erfüllt sind hinsichtlich der Sicherheit. Dies erkennt man an den üblichen Plaketten wie beispielsweise für „geprüfte Sicherheit“. Hier ist es nicht ratsam, an der falschen Stelle zu sparen.

Letzte Aktualisierung am 21.06.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top