Neben dem Rasenmähen gibt es etwas, was mit vergleichsweise wenig Aufwand, deinem Rasen einen echten Schub gibt: das Vertikutieren. Um einen optimal versorgten, unkrautfreien Rasen zu bekommen, solltest du darüber nachdenken, ob du dir einen Vertikutierer anschaffen möchtest. Und wir alle wollen doch einen schönen, gepflegten Rasen. 

Diese sind deutlich preiswerter als ein Rasenmäher – ersetzen diesen aber nicht – und es gibt mittlerweile unzählige Modelle. Heute stellen wir dir im Test den Bosch Vertikutierer AVR1100 vor. Wie alle anderen Vertikutierer funktioniert auch das Bosch Gerät nach einem einfachen Prinzip: 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Äußerlich ähneln sich Rasenmäher und Vertikutierer ein wenig. Aber es kommt ja bekanntermaßen auf die inneren Werte an. Der Vertikutierer verfügt über eine horizontal eingebaute Achse, an der starre oder drehbewegliche Messer angebracht sind.

Ein Motor bringt diese Achse zum rotieren, während das Gerät vom Menschen angeschoben wird und so gleichmäßig die Grasnarbe öffnet. Das hat entscheidende Vorteile für deinen Rasen: 

  • Moos, Rasen-Unkraut und Rasenfilz werden zuverlässig entfernt 
  • Graswurzeln bekommen mehr Sauerstoff, was zur Rasengesundheit beiträgt – Ergebnis: der Rasen wird dichter
  • Verhindert Wasserstau auf Grund von hartem Boden
  • Gewährleistet optimale Versorgung durch dosierte Auflockerung des Erdreichs 

Profi-Tipp: Wenn du genau die richtige Zeit zum vertikutieren erwischen möchtest, dann gibt es einen einfachen Test: Nimm eine Metallharke, ziehe diese locker über die Grasnarbe und wenn Mährest oder Unkraut hängenbleibt, dann ist es Zeit den Vertikutierer anzuschmeißen. 

Produkteigenschaften

Der Bosch AVR1100 überzeugt durch hohe Qualität, gute Verarbeitung und ein starkes Datenblatt. Er verspricht gründliche und schnell Arbeit durch das innovative Bosch Walzensystem aus robusten Federstahlmessern und Lufteintrittsöffnungen.


Bosch Vertikutierer AVR 1100, Fangkorb, Karton (1100 W, 32 cm Arbeitsbreite, 50 l Fangkorbvolumen)

  • Der Vertikutierer AVR 1100 – Intensivpflege für Ihren Rasen
  • Entfernt Rasenfilz, Moos und Unkraut; Gründlich und schnell durch innovative…

Die Achse wird durch einen elektrischen 1100 Watt Powerdrive Motor angetrieben und kommt so ordentlich in Schwung und dringt auch in hartes, ausgetrocknetes, lehmreiches Erdreich ein. An der Achse befestigt sind 14 BOR-Stahlmesser, die auf vier unterschiedliche Stufen eingestellt werden können: 

  1. +5 mm
  2. 0 mm 
  3. -5 mm 
  4. -10 mm

So kannst du justieren, wie weit die Messer in dein Erdreich eindringen sollen. Das Gerät kann maximal über eine Breite von 32 cm arbeiten (Bahnbreite). 

Mit 10 kg Gewicht handelt es sich um ein Gerät der „Kompakt-Klasse“. Es kann einfach transportiert werden und auch die Bedienung im eigenen Garten funktioniert einwandfrei. Kleine Hügel und Berge werden ohne große Anstrengungen überwindbar sein.

Im Vergleich zu anderen Vertikutierern, wird er dir im Garten nicht so viel Kraft abverlangen. Dabei verfügt das Gerät über eine 50 Liter große Auffangbox. Einen solchen Korb kennst du sicher von Rasenmähern. Auch hier dient er dem Zweck, das entfernte Unkraut aufzufangen und zu sammeln, um es anschließend entsorgen zu können. Vergleichbare Modelle verfügen oft über noch kleinere Behälter. Das Bosch-Modell kann hier durchaus punkten. 

Der Bosch AVR1100 verfügt weder über einen Akku, noch über einen Benzin-Motor. Der elektrische Motor wird von einem Kabel gespeist. Eine haushaltsübliche Steckdose reicht aus, um das Gerät in Betrieb zu nehmen. Um maximal effizient arbeiten zu können, solltest du sicherstellen, dass dir ausreichend Kabel zur Verfügung steht. Und ACHTUNG: Vermeide unbedingt mit dem Vertikutierer über das Kabel zu fahren. 

Test 

Unser Praxis-Test hat gezeigt, dass der Bosch Vertikutierer seinem Namen alle Ehre macht. Ein insgesamt sehr überzeugender Auftritt in allen Belangen. Einige kleine Schwächen wird man immer finden, aber wir würden den AVR 11100 in eine Kategorie ganz oben einordnen… Aber lies selbst: 

Das Gerät kam in einer stabilen Verpackung, die klassisch mit viel Grün und dem roten Bosch-Schriftzug verziert war.

Als wir das Gerät auspackten, waren wir überrascht. Wenige Einzelteile, die in höchster Qualität erschien. Eine einfache, klare Anleitung und wenige Minuten später war es geschafft. Nicht zuletzt dank des überschaubaren Gewichts, war der Aufbau schnell und problemlos zu erledigen – auch alleine. 

Bei einem Test auf einer relativ bemoosten Rasenfläche hat sich das Gerät sehr gut geschlagen und das Arbeiten hat richtig Spaß gemacht. Die Arbeitsbreite ist mit 32 cm normal und wir hatten nicht das Gefühl mehr oder weniger Bahnen, im Vergleich zu sonst, zu fahren.

Bedienung und Wendigkeit

Der AVR1100 war bei seiner Bedienung auffällig wendig und handlich. Wir konnten alle Ecken und Winkel unseres Rasens versorgen und hatten dabei keine großen Mühen das Gerät herumzutragen. Je nachdem wie groß die Rasenfläche ist, könntest du Probleme mit dem Kabel bekommen. Bei uns hat es auf einer mittelgroßen Rasenfläche gut funktioniert, solltest du aber extrem viel Fläche haben, solltest du eventuell über ein Modell mit Benzin-Antrieb nachdenken. Dann hast du nicht das Problem zu kurzen Kabeln… 

Fangkorb

Einzig und allein, dass der Fangkorb etwas schnell voll wurde, störte. Das Problem ist, dass 50 Liter eine große Zahl ist, aber dieser Wert nicht mit dem eines Fangkorbes eines Rasenmähers zu vergleichen ist.

Der Rasenmäher dreht viel schneller und so wird das Schnittgut stark verdichtet und zusammengedrückt. Im langsamer rotierenden Vertikutierer landet das Moos und Unkraut mehr oder weniger luftig neben und aufeinander – eine Kompression findet also nicht statt.

Du hast nun die Wahl: entweder den Korb nach jeder Bahn leeren oder du machst ihn ab, sammelst die Reste danach grob auf und gehst noch einmal auf höchster Stufe über die Fläche, sodass die kleinen Reste eingesaugt werden. Der Korb besteht übrigens aus stabilem, hochwertigem Kunststoff und ist leicht mit 2 Clips zu montieren. 

Lagerung

Eine Frage, die sich nach dem Arbeiten gestellt hat, war: „Wohin jetzt mit dem Teil für den Rest des Jahres?“ Und auch hier kann Bosch überzeugen. Der Vertikutierer lässt sich dank einfachen Steck-Aufbaus schnell Teil-Demontieren und kann so einfach und platzsparend in jeder Ecke gelagert werden. Egal ob im Keller, in der Garage oder im Schuppen. So ein kleines Plätzchen lässt sich eigentlich immer finden. 

Fazit

Insgesamt hat der Bosch AVR1100 Vertikutierer überzeugt. Das Problem mit dem Fangkorb haben all diese Geräte und ansonsten liegt das Gerät weit über dem Durchschnitt.


Bosch Vertikutierer AVR 1100, Fangkorb, Karton (1100 W, 32 cm Arbeitsbreite, 50 l Fangkorbvolumen)

  • Der Vertikutierer AVR 1100 – Intensivpflege für Ihren Rasen
  • Entfernt Rasenfilz, Moos und Unkraut; Gründlich und schnell durch innovative…

Advertisement

Letzte Aktualisierung am 6.03.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top