Kartoffeln im Sack anbauen

Kartoffeln im Sack anbauen

Hallo und herzlich willkommen bei Gartenzeile! In diesem Beitrag geht es um eine Besonderheit, die viele von euch sicher noch gar nicht kennen: das Anbauen von Kartoffeln in einem Sack! Das ist eine prima Alternative für alle, die es mal mit den leckeren Knollen versuchen wollen, aber keinen großen Garten für ein Beet zur Verfügung haben.

Die Kartoffelpflanze lässt sich nämlich leicht übertölpeln: Sie kann durch immer wieder neues Aufschütten von Erde überredet werden, ständig neue Wurzeln und damit auch Knollen zu bilden. Und so funktioniert es:

Was du brauchst

Du brauchst einen Sack, das kann ein gekaufter Kartoffel Pflanzsack für diesen Zweck sein, aber es tut auch ein alter Jutesack, ein ehemaliger Kartoffel – oder Reissack etc. Er muss natürlich luft- und wasserdurchlässig sein.

Weiterhin brauchst du Pflanz- bzw. Gartenerde, die im Idealfall mit reifem Kompost angereichert ist, da die Kartoffel als Starkzehrer viele Nährstoffe in der Erde braucht. Außerdem benötigt wird ein wenig Substrat, welches als Untergrund gegen Staunässe hilft. Das kann Blähton sein oder etwas Ähnliches.

Und du brauchst die Saatkartoffel. In einem Sack kannst du nur ein oder zwei Stück legen. Daher lohnt sich nicht der Kauf eines ganzen Beutels mit Pflanzkartoffeln. Ersatzweise kannst du in deiner Küche nachschauen, welche Knolle in deinem Kartoffelvorrat schon ein paar Keime hat und schön gesund aussieht. Diese kannst du natürlich auch benutzen.

AngebotBestseller Nr. 1


LESDOI Kartoffel Pflanzsack, 7 Gallonen Kartoffeln Pflanzen Tasche Tomaten Pflanztopf,Kartoffelsack Pflanzbeutel Grow Bag Pflanzsäcke für Kartoffeln, Blumen, Pflanzen, Gemüs (Grün)

  • 【Zweiseitiges Klettfenster】 Kartoffelpflanzsack mit Klettfenster ermöglicht…
  • 【Atmungsaktives Material】 Der Kartoffelsack Pflanzsack besteht aus…

AngebotBestseller Nr. 2


2 Stück Kartoffelsack, 10 Gallonen Pflanzsack Pflanzbeutel Pflanztopf mit Sichtfenster und Griffen, Atmungsaktive Pflanztaschen für Kartoffeln, Blumen, Pflanzen, Gemüse

  • 【Breiter Anwendungsbereich】:Weit verbreitet im Garten- und Pflanzenbau. 10…
  • 【2 Stück Pflanzbeutel 10 Gallon Pflanztasche】:2er Pack Pflanztasche, 10…

Bestseller Nr. 3

AngebotBestseller Nr. 4


Kartoffel Pflanzsack,2er Pack 10 Gallonen Pflanzen Tasche,Pflanztasche,Pflanze Wachsende Tasche mit Sichtfenster und Griffen,Vliesstoff Pflanzsack Pflanzbeutel für Kartoffeln,Blumen,Pflanzen,Tomaten

  • 【Pflanzsack Pflanztasche Breiter Anwendungsbereich】:Weit verbreitet im…
  • 【Pflanztasche Flexibles Kartoffel Pflanzsack mit Sichtfenster】:Kartoffel…

Bestseller Nr. 5


Molbory Kartoffel Pflanzsack, 5 Stück 7 Gallonen Tomaten Pflanzbeutel, Pflanzen Wachsende Tasche mit Sichtfenster und Griffen, Kartoffelsack Pflanzbeutel Pflanzsäcke für Blumen, Pflanzen, Gemüs

  • Breite Anwendung: Der Kartoffel Pflanztopf ist ideal für Pflanzen im Innen- und…
  • Zweiseitiges Klettfenster: Kartoffelpflanzsack mit Klettfenster ermöglicht es…

Wie du es machst

Du krempelst den Sack nun also nach unten und füllst auf den Boden den Blähton. Darauf kommt eine Schicht Erde. Nun kannst du die Kartoffel(n) legen und füllst rundherum Erde an, die du gut festdrückst bzw. gießt. Damit legt sich die Erde gut um die Kartoffel und du kannst die Erde weiter auffüllen, bis die Knolle abgedeckt ist.

So stellst du den Sack an einen sonnigen, geschützten Standort und sorgst dafür, dass die Erde immer gut feucht ist, sich aber keine Staunässe bildet.

Kartoffeln im Sack
Kartoffeln im Sack

So läuft es dann ab

Nun kannst du aller paar Tage nachsehen, ob sich schon das Grün der Pflanze zeigt. Nach etwa zwei Wochen sollte es spätestens so weit sein, dass sich eine sichtbare Pflanze durch die Erde gewühlt hat. Dann kommt das ungewöhnliche Vorgehen: Du schüttest erneut von deinem Pflanzsubstrat auf. Erst, wenn die Pflanze komplett unter der Erde verschwunden ist, lässt du den Sack wieder feucht und ohne weitere Arbeiten stehen.

Nach ein paar Tagen wird sich die Pflanze wiederum an die Erdoberfläche gewühlt haben, und du wiederholst den Vorgang. Dies kannst du immer wieder tun, und zwar so lange, bis dein Sack gefüllt ist.

Durch dieses ungewöhnliche Vorgehen kannst du dafür sorgen, dass die Pflanze immer wieder neue Wurzeln und damit Früchte ausbildet. Ist der Sack schließlich gefüllt und sie wird nicht mehr abgedeckt, wird sich das Grün erholen und erstaunlich in die Höhe wachsen. Dann ist der Sack mit dem grünen Busch ein wahrer Hingucker, der auch als Dekoration eine gute Figur macht. Als Hintergrund für so manche Bepflanzung, wie in Töpfen und Kübeln, sieht der Sack mit der Pflanze gut aus.

Jetzt ist Erntezeit!

Wird das Grün zu Beginn des Herbstes dann dürre und braun, wird es bald Zeit für die Ernte. Diese kannst du dir am einfachsten machen, indem du das Grün abschneidest und den Sack auf dem Rasen oder auf einer Plane auf dem Balkon ausschüttest. So kannst du die Kartoffeln einfach herausnehmen und die Erde auf deinen Kompost bringen.

Keinesfalls solltest du im Sack mit der gleichen Erde im nächsten Gartenjahr wieder eine Kartoffel ziehen, denn die Kartoffel darf nur etwa aller vier Jahre im gleichen Boden wachsen.

Rate this post

Letzte Aktualisierung am 19.05.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top