Kinder sind von Natur aus neugierig und haben Spaß daran, etwas Neues zu lernen. Auch für die Gartenarbeit kann man die Jüngsten leicht begeistern. Mit “Mein erstes Gewächshaus” von Clementoni lernen die Kinder die Aussaat und Aufzucht verschiedener Pflanzen. Wir haben das Minigewächshaus zusammengebaut und ausprobiert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Den Kindern die Natur nah bringen

Wer Kinder und einen eigenen Garten hat, wird erleben, dass die Kleinen von sich aus die Natur erforschen möchten. Neugierig untersuchen sie Pflanzen und Tiere und sammeln so ihr erstes Wissen. Mit vielen Fragen wird das Wissen erweitert. Hier solltest du so gut es geht, Rede und Antwort stehen.

Bei Fragen bleibt es meistens nicht. Die Kinder möchten mitmachen. Auch hier kannst du deinen Sohn oder deine Tochter unterstützen. Leider muss man damit rechnen, dass das Kind auch die Pflanzen beschädigt, die man eigentlich behalten möchte.

Um das zu verhindern, kannst du für deinen Heranwachsenden ein eigenes Beet anlegen. Eine kleine Fläche reicht völlig aus. Überlege mit deinem Kind gemeinsam, was ihr anpflanzen wollt. Manchmal müssen die Pflanzen auch im Haus vorgezogen werden.

Mit kindgerechten Gartengeräten können die Kleinen umgraben, anpflanzen und Unkraut entfernen.

Bei der Gartenpflege solltest du zwar ein Auge darauf haben, jedoch dem Kind das meiste überlassen. Es lernt durch seine Fehler besser, wenn es die Folgen sieht.

Gartengeräte und -zubehör für Kinder

Dem Kind kannst du direkt beim Aussäen und Großziehen von Pflanzen helfen. Zusätzliche Unterstützung findest du durch Gartengeräte für Kinder und anderem Zubehör:

Anzuchtkästen für Kinder

Mit den Anzuchtkästen für Kinder werden die ersten Erfahrungen gesammelt. Hier erleben die jungen Gärtner, wie Samen keimen und dass man bei jeder Pflanze unterschiedlich viel Geduld braucht.

Theoretisch kann man auch einen normalen Anzuchtkasten verwenden. Minigewächshäuser für Kinder haben jedoch viel Zubehör zum Experimentieren. Außerdem ist die Beschreibung kindgerecht und mit vielen anschaulichen Bildern.

Für die Anzucht verwendest du am besten unterschiedliche Samen. Wobei mindestens eine Sorte schnell keimend sein sollte, wie es bei der Kresse der Fall ist. Die Kinder sind oft ungeduldig und brauchen einen schnellen, sichtbaren Erfolg.

Garten Experimentierkasten für Kinder

Angebot
Kosmos 632083 Mein erstes Gewächshaus, Das Original, Erstes Gärtnern für Kinder ab 5 Jahre, Komplett-Set mit Samen, Erde usw. Experimentierkasten zu Garten, Pflanzen, Blumen, Biologie
  • Doppelt toll: Schnellwachsende Pflanzen kombiniert mit dem cleveren…
  • Besonders leicht lassen sich die schnellwachsende Kresse, Zwerg-Zinnien und…

Mit “Mein erstes Gewächshaus” von Kosmos können die Kinder bis zu 20 Experimente in Bezug zur Pflanzenaufzucht ausführen. Es enthält ein Minigewächshaus mit Kuppeln, Töpfen, Quelltabs, Messbechern, Pipette, ein Erbsenlabyrinth, Schnur, Holszspatel, Thermometer, Gipsform und Gips. Zusätzlich sind noch Samen von Zwerg-Zinnie, Erbsen und Kresse enthalten. In einer Anleitung wird der Aufbau und die Verwendung des Gewächshauses beschrieben. Außerdem enthält sie viele Ideen für Experimente und Wissenswertes über die Aufzucht der Pflanzen.

Viele Käufer sind von dem Kosmos Garten-Experimentierkasten begeistert. Sie berichten, dass das Gewächshaus gut durchdacht ist. Die Pflanzen sind so ausgewählt, dass sie schnell keimen, wodurch die Kinder einen schnellen Erfolg sehen. Die Versuche sind im Anleitungsbuch verständlich und altersgerecht beschrieben.

Gartengeräte für Kinder

Die normalen Gartengeräte sind für kleine Kinderhände oft zu groß. So verlieren die Kids schnell die Lust an der Gartenarbeit. Jedoch gibt es extra kleine Gartengeräte für Kinder. Diese haben einen kürzeren Stiel und sind leichter als gewöhnliche Gartengeräte.

Beim Kauf solltest du dennoch auf Qualität achten:

  • Schaue dir die Gartengeräte genau an. Sind Splitter oder abstehende spitze Teile zu erkennen, können sich die Kinder daran verletzen. Auch Schrauben und Nägel sollten so angebracht sein, dass sie nicht hervorstehen.
  • Das Gartengerät sollte zur Größe deines Kindes passen. Ist es schon etwas größer, kann ein zu kleines Gartengerät auf Dauer zu Rückenproblemen führen.
  • Es ist besser, wenn das Gartengerät aus Metall besteht, als aus Kunststoff. Zwar ist Plastik leichter, dennoch hält es kaum Belastungen stand und zerbricht leicht.
  • Das Metall sollte sich nicht so leicht verbiegen.
  • Achte darauf, dass das Kinder-Gartengerät den Erwachsenen-Geräten ähnlich ist. So haben die Kinder am meisten Spaß.

Kinder-Gartengeräte im Set

Kinder Gartengeräte Kindergartengeräte 1 von 8, Kinder Garten Werkzeuge Geräte Schaufel, Besen, Rechen, Laubbesen, Harke, Grubber, Doppelhacke, Spaten, Metall mit Holzstiel (SET 5 tlg.)
  • Gartengerät für Kinder (ohne Deko), Die verschiedenen Varianten können Sie…
  • Alle Geräte sind aus Metall mit einem Holzstiel, je nach Artikel mit einer…

Der Land-Haus-Shop bietet verschiedene Gartengeräte für Kinder an. Diese können einzeln oder im Set von 3 bis 5 Teilen bestellt werden. Jedes Gartengerät hat einen 2,5 Zentimeter dicken Holzstiel. Das Arbeitsgerät besteht aus Metall und ist in unterschiedlichen Farben lackiert. Insgesamt sind die Gartengeräte etwa 70 bis 98 Zentimeter lang. Zur Auswahl stehen Besen, Doppelhacke, Grubber, Harke, Fächerrechen, Schaufel und Spaten.

Die meisten Käufer sind von den Kinder-Gartengeräten aus dem Land-Haus-Shop begeistert. Sie finden, dass die Geräte gut verarbeitet und stabil sind. So stabil, dass teilweise überlegt wird, die Geräte selbst zu verwenden.

Gartenhandschuhe für Kinder

Wenn die Kinder im Garten mithelfen, ist es manchmal besser, die kleinen Hände vor Verletzungen zu schützen. Dafür gibt es Gartenhandschuhe für Kinder, in kleinen Größen. Häufig sind sie bunt oder mit Blumen versehen und sehen somit ansprechender für die jungen Gärtner aus.

Ideal sind Handschuhe mit einer Gummibeschichtung, die vor Dornen und leichten Kratzern schützt.

Achte auf die richtige Größe. Die Handschuhe sollten die Hände sicher umschließen, ohne zu fest zu sitzen. Sind die Gartenhandschuhe zu eng, ist es für die Kinder unangenehm. Lockere Handschuhe können leicht abrutschen und verloren gehen.

Kinderhandschuhe für die Gartenarbeit

LauterSchutz® für Kinder: 2 Paar Arbeitshandschuhe (mit Handflächenbeschichtung) aus dehnbarem Gewebe, für Gartenarbeit und mehr (Größe S (2-4 Jahre))
  • ✅LauterSchutz – DAS ORIGINAL, ENTWORFEN UND DESIGNT IN DEUTSCHLAND – Die…
  • ✅PERFEKTE PASSFORM: Die Handschuhe rutschen nicht und sitzen komfortabel dank…

Die Arbeitshandschuhe für Kinder von LauterSchutz sind aus dehnbarem Gewebe und bieten damit guten Halt. Die Handflächen haben eine raue Latexbeschichtung, die die Hände schützt und zudem mehr Halt gibt. Im Set sind zwei Paar Handschuhe erhalten. So hat man einen Ersatz, falls welche verloren gehen. Die Gartenhandschuhe kann man in drei verschiedenen Größen kaufen, sodass die Altersklassen zwischen 2 und 12 Jahren abgedeckt sind.

Mit 4,8 von 5 Sternen zeigen die Käufer, wie zufrieden sie mit den Handschuhen sind. Sie haben eine hervorragende Qualität und passen den Kindern optimal. Es befinden sich keine Nähte auf der Innenseite und somit werden sie von den jungen Gärtnern als angenehm empfunden.

Test “Mein erstes Gewächshaus”

Angebot
Clementoni 69490 Galileo Science – Mein erstes Gewächshaus, Pflanzkasten & Samen für Mini-Gärtner und angehende Botaniker, ideal als Geschenk, Spielzeug für Kinder ab 8 Jahren
909 Bewertungen
Clementoni 69490 Galileo Science – Mein erstes Gewächshaus, Pflanzkasten & Samen für Mini-Gärtner und angehende Botaniker, ideal als Geschenk, Spielzeug für Kinder ab 8 Jahren
  • Gärtnern im Kinderzimmer: Das spannende Naturwissenschafts-Set lädt Ihr Kind…
  • All in one: Der Kasten enthält alles, um erfolgreich Pflanzen zu züchten –…

Mit dem Kinder-Anzuchtset “Mein erstes Gewächshaus” von Clementoni können die Jüngsten ihre ersten Erfahrungen in der Aufzucht von Pflanzen sammeln.

Inhalt

Im Set von “Mein erstes Gewächshaus” ist viel Zubehör enthalten:

  • Ein Wasserbecher mit Deckel, der für verschieden Zwecke benötigt wird.
  • Ein Spatel, um kleine Löcher zu graben und Samen einzusetzen oder zu pikieren.
  • Eine Pinzette zum Aufheben von Samen oder kleinen Pflanzenteilen.
  • Sechs Pflanztöpfe für die Aussaat. Sie passen genau in die Mulden im Boden des Gewächshauses.
  • Drei Torfscheiben, sogenannte Quelltabs. Sie sollen später auf alle sechs Töpfe aufgeteilt werden.
  • Eine Tüte mit Samen. Enthalten sind Basilikum und Kapuzinerkresse, die sich zusammen in der Tüte befinden.
  • Eine Pipette, mit der die Pflanzen zielgenau gegossen werden können.
  • Das Minigewächshaus besteht aus vielen Einzelteilen, von denen einige aus einem Rahmen herausgebrochen werden müssen.

Aufbau

Bevor das Gewächshaus für Kinder verwendet werden kann, muss es zusammengebaut werden:

  1. Die Säulen werden aus dem Rahmen herausgebrochen und in die Bodenplatte gesteckt.
  2. Anschließend schiebt man die vier Seitenscheiben hinein. Dabei muss man darauf achten, dass sie richtig herum sind.
  3. Die Dachscheibe wird in den Rahmen gesteckt und das ganze auf die Wände und Säulen geklemmt.
  4. Mithilfe von Halterungen an den Seiten kann das Dach einen Spalt geöffnet werden. Allerdings lassen sich die Halterungen nur schwer aufstecken. Wir haben deshalb das Loch mit einer Schere vergrößert.
“Mein erstes Gewächshaus” wird aufgebaut
“Mein erstes Gewächshaus” wird aufgebaut

Experimente

In der beigelegten Anleitung befinden sich neben der Aufbauanleitung und Tipps zur Anzucht auch Ideen für Experimente:

  • Wenn man bestimmte Samen in einem durchsichtigen Becher in Watte keimen lässt, kann man die Keimung mit ihren Wurzeln gut sehen.
  • Nach der Aussaat von Basilikum und Kapuzinerkresse lässt sich in einer Tabelle protokollieren, wie schnell die Pflanzen wachsen.
  • Bei einem Experiment wird mithilfe einer Schachtel veranschaulicht, wie die Pflanze den Weg wächst, der zum Licht führt.
  • In weiteren Experimenten wird verglichen: gießen – nicht gießen; Kälte – Wärme; Sauerstoff – kein Sauerstoff.
  • Kartoffeln und Karotten lassen sich auch dann zum Keimen bringen, wenn nur ein Stück vorhanden ist.

Wissenswertes

Die Idee von “Mein erstes Gewächshaus” ist, den Kindern Wissen über das Wachstum der Pflanzen zu vermitteln. Daher sind im beigefügten Heft wissenswerte Informationen zu verschiedenen Bereichen enthalten:

  • Was ist ein Samen und wie keimt er?
  • Wie ist ein Blatt aufgebaut?
  • Was sind Blüten und wie entstehen daraus Früchte?
  • Unterschiede zwischen pflanzlichen und tierischen Zellen.
  • Wie funktioniert Fotosynthese?
  • Der Aufbau von Pflanzen.
  • Welche Faktoren Pflanzen benötigen, um zu wachsen.
  • Vermehrung von Pflanzen durch Stecklinge.

Praxistest

Das Auspacken und Aufbauen des kleinen Gewächshauses zusammen mit dem Kind hat Spaß gemacht. Die Teile lassen sich gut zusammenstecken, mit Ausnahme der Halterung für das Dach. Empfehlenswert ist es, sich beim Aufbau an die Anleitung zu halten, um falsches Zusammenstecken zu vermeiden.

Vor der ersten Aussaat sollte ebenfalls das Heft durchgelesen werden. Die vielen enthaltenen Tipps und Anleitungen helfen, Fehler zu vermeiden.

Im Set enthalten sind drei Quelltabs, die man nach dem Quellen halbieren und auf die sechs Töpfe aufteilen soll. Das ist zwar machbar, aber etwas unpraktisch. Schade ist auch, dass Torf verwendet wurde, welches beim Abbau Umweltschäden verursacht. Besser wäre zum Beispiel Quellerde aus Kokosfasern gewesen.

In einer Tüte befinden sich die Samen von Basilikum und Kapuzinerkresse. Die Kinder müssen sich die entsprechenden Samen heraussuchen und vereinzeln. In unserem Fall hat das dazu geführt, dass das Kind verschiedene Samen in einen Topf gesteckt hatte. Getrennte Tüten hätten wir besser gefunden.

In der Anleitung steht, dass die Samen nicht zum Verzehr geeignet sind, da diese speziell getrocknet wurden. Oft wird es so missverstanden, dass man die daraus entstehende Pflanze nicht essen kann. Dem ist jedoch nicht so. Sowohl Basilikum als auch Kapuzinerkresse kann zum Verfeinern von Speisen verwendet oder einfach so gegessen werden.

Das Wachstum der Pflanzen sollte täglich überwacht und durch Gießen unterstützt werden. Ist das Kind noch jünger, ist noch Unterstützung nötig.

Fazit

“Mein erstes Gewächshaus” von Clementoni ist für Kinder ab 8 Jahren empfohlen. Dieser Empfehlung können wir zustimmen. Je nach Alter und Reife braucht es jedoch beim Zusammenbau und Experimentieren Unterstützung.

Insgesamt bringt dieses kleine Set viele Möglichkeiten zum Ausprobieren mit sich. Das Kind lernt auf anschauliche Weise so einiges über Pflanzen, deren Funktion und Wachstum.

Für alle jungen, neugierigen Gärtner können wir somit dieses Gewächshaus-Set empfehlen.

FAQ

Kann “Mein erstes Gewächshaus” auch für andere Pflanzen verwendet werden?

Das Gewächshaus für Kinder enthält Samen von Basilikum und Kapuzinerkresse und regt zum Experimentieren an. Es kann jedoch auch als Zimmergewächshaus für andere Anzuchten verwendet werden, da es ein für Anzuchtkästen typisches geschlossenes System hat.

Was lernen Kinder bei der Gartenarbeit?

Kinder erweitern bei der Gartenarbeit ihr Wissen auf spielerische Weise. Sie erleben, wie Pflanzen sich entwickeln und dass dafür bestimmte Voraussetzungen nötig sind. Zugleich übernehmen sie Verantwortung, denn durch ihre Pflege unterstützen sie das Wachstum der Pflanzen.

Was fördert Gartenarbeit bei Kindern?

Neben dem Wissen und der Verantwortung, welches die Kinder bei der Gartenarbeit lernen, fördert es auch die Fein- und Grobmotorik. Bei der Arbeit kommt oft der ganze Körper zum Einsatz. Die Feinmotorik wird durch das Aussäen, Schneiden und Berühren der Pflanzen unterstützt. Schließlich lernen die Kinder vorsichtig zu sein, da die Pflanzen empfindlich sind.

Welche Blumen kann man mit Kindern pflanzen?

Viele Blumen sind besonders pflegeleicht und deshalb für Kinder gut geeignet. Dazu gehören zum Beispiel Kapuzinerkresse, Sonnenblumen und Ringelblumen. Möchten die Kinder eine schnelle Keimung erleben, ist Kresse ideal, da diese innerhalb von zwei Tagen keimt.

Welche Pflanzen wachsen schnell für Kinder?

Kresse ist für ungeduldige Kinder ideal, da diese innerhalb von zwei Tagen keimt und keine besondere Pflege benötigt. Wer jedoch etwas mit den Kindern im Garten anbauen möchte, kann Gurke, Zucchini, Kürbis und Zuckererbsen anpflanzen. Auch Sonnenblumen wachsen schnell und werden zudem erstaunlich groß.

Rate this post

Letzte Aktualisierung am 19.05.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top