Maulwurf vertreiben und bekämpfen

Maulwurf richtig vertreiben und bekämpfen

Inhaltsverzeichnis

Einen Maulwurf zu vertreiben erfordert zum Teil viel Geduld und ist auch mit Aufwand verbunden. Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie den kleinen Plagegeist schnell und auf vor allem Dauerhaft wieder loswerden können. Wenn man einen Maulwurf im Garten hat, dann ist es für viele erst einmal ein großer Schreck. Diese kleinen Plagegeister können einen mühsam gepflegten Garten schnell zu einem, mit Maulwurfshaufen übersähten, Gelände machen. Nicht nur optisch machen die Hügel des Maulwurfs einen schlechten Eindruck, sie skönnen auch gefährlich sein. Gerade für ältere Menschen kann ein Maulwurfshaufen auch schnell zu einer Stolperfalle werden.

Meistens hat man es ja auch nicht mit einem, sondern mit mindestens zwei Maulwürfen zu tun. Wenn man den ersten Maulwurfshaufen entdeckt hat gilt es schnell zu handeln. Doch wie kann man einen Maulwurf richtig vertreiben? Wir geben Ihnen einige Tipps!

Folgende Geräte und Mittel helfen beim Vertreiben

Gardigo Maulwurfvertreiber Vibrasonic 2er Set | Maulwurfabwehr mit Vibrations-Motor | Maulwurfschreck, Batteriebetrieben | Wühlmausvertreiber und Ameisenabwehr
Gardigo Solar Maulwurfabwehr 2er Set, Maulwurfschreck, Maulwurfbekämpfung, Wühlmausschreck, mit Alu-Stab und IP56, 700 m² Wühltierfrei
NaturGut 6 x Maulwurf Wühlmaus Stop- verstärkt, Maulwurf Vertreibungsmittel - vertreiben und verjagen, 250ml

Maulwurf gut für den Boden

Auch wenn es dein Ein oder Anderen sichern wundern wird, so ist der Maulwurf eigentlich ein sehr nützliches Wesen, welches zum Beispiel Schädlinge wie Schnecken, Engerlinge und Drahtwürmer aus dem Boden frisst. Zudem wird durch sein Buddeln der Boden auch sehr gut aufgelockert. Maulwürfe gehen in der Regel auch nur in Gärten mit einem recht guten Boden. Wenn Sie also einen Maulwurf haben, heißt es auch, dass Ihr Boden qualitativ sehr gut ist. Auch wenn Sie in diesem Moment wohl gerne darauf verzichten würden. Hauptsache der Maulwurf verschwindet wieder aus dem Garten.

Tipps zum Maulwurf vertreiben

Nun hat man im Großen und Ganzen 3 Möglichkeiten einen Maulwurf aus seinem Garten zu vertreiben. Da der Maulwurf in Deutschland unter Naturschutz steht, fallen 2 Möglichkeiten leider weg. Man darf einen Maulwurf in Deutschland nicht töten. Auch das Fangen des Maulwurfs in einer Lebendfalle ist untersagt, auch wenn man den kleinen Plagegeist später wieder auf irgendeinem Acker, weit weg vom eigenen Garten, wieder aussetzt. Hier kann man jedoch eine Ausnahmegenehmigung beantragen. Hier gibt es mehr Informationen zum Maulwurf fangen.

Es bleibt also das Maulwurf vertreiben als letzte legale Möglichkeit übrig um den Maulwurf loszuwerden. Man muss den Maulwurf solange ärgern, stören und ihm das Leben im Garten so unangenehm wie möglich machen, dass er irgendwann freiwillig einen Abflug macht und aus dem Garten verschwindet. Hier hat man viele verschiedene Möglichkeiten, die man einsetzen kann um den Maulwurf zu vertreiben.

Ein Maulwurf hat einen sehr gut entwickelten Geruchs- und Gehörsinn und ist in der Hinsicht auch sehr Empfindlich. Er mag es gar nicht, wenn es in „seinem“ Garten laut ist oder schlecht riecht. Wenn man hier richtig ansetzt und den Maulwurf mit allen Mitteln bekämpft wird das Maulwurf vertreiben zum Kinderspiel.

Maulwurfshaufen müssen wieder vom Rasen entfernt werden
Maulwurfshaufen müssen wieder vom Rasen entfernt werden

Maulwurfshaufen „platt“ machen

Das zerstören der Maulwurfshügel ist wohl die erste Option. Sobald man einen Maulwurfshügel gesehen hat sollte man diesen beseitigen. Dies ist eine durchaus sehr wirkungsvolle Methode um den kleinen Störenfried zu nerven. Man sollte hier nicht nachlassen und sobald man einen neuen Hügel sieht sofort zum Schlauch oder zu einer Harke greifen und den Hügel einebnen. Am effektivsten ist hier wohl die Verwendung eines Gartenschlauchs um möglichst viel Erde wieder in den Maulwurfsgang zu drücken, so dass der Maulwurf sich immer wieder einen neuen Gang graben muss. Wenn man dies regelmäßig durchführt kann man schon Glück haben, dass er sich schnell dazu entschließt sich einen anderen Garten zu suchen.

Leider lässt sich nicht jeder Maulwurf durch diese Aktion beeindrucken. Zugegeben, die Meisten werden wohl einfach weitergraben. Es macht jedoch trotzdem Sinn diese Aktion durchzuführen. Es sieht ja auch besser aus, wenn der Hügel weg ist.

Maulwurfshügel entfernen mit dem Maulwurfshügel-Ex

HuvenProdukte Maulwurfshügel-Ex Edelstahl
13 Bewertungen
HuvenProdukte Maulwurfshügel-Ex Edelstahl
  • Maulwurf – Hügel beseitigen

Zusätzlich zu der Methode die Maulwurfshügel zu beseitigen gibt es noch die Möglichkeiten den Maulwurf mit lauten Geräuschen und/oder Duftstoffen zu vertreiben.

Maulwurf vertreiben durch Lärm

Windpspiel im Garten zum Vertreiben eines Maulwurfs
Windpspiel im Garten zum Vertreiben eines Maulwurfs

Lärm und Vibration sind zwei durchaus effektive Mittel den Maulwurf zu bekämpfen. Durch den guten Gehörsinn des Maulwurfs reichen schon kleinste Vibrationen aus um dem Maulwurf kräftig auf die Nerven zu gehen. Und das ist ja unser Ziel. Wenn der Maulwurf sich genervt fühlt verschwindet er schon von alleine. Es gibt zum Beispiel einige Hausmittel gegen Maulwürfe, aber auch im Fachhandel gibt es einige sehr effektive Geräte, die speziell zum vertreiben von Maulwürfen eingesetzt werden können. Eines davon ist zum Beispiel der sogenannte Maulwurfschreck, welcher Geräusche bzw. Schallwellen mit ca. 400-1000 Hz in das Erdreich leitet und so Maulwürfe, aber auch Wühlmäuse, Spitzmäuse und Co aus dem Garten dauerhaft vertreibt. Hier reicht in der Regel schon ein einziges Gerät für den Garten aus.

Man kann natürlich auch eigene Hausmittel verwenden und dadurch den Maulwurf vertreiben. Hier kann man zum Beispiel ganz einfach eine Glas- oder Plastikflasche verwenden. Steckt man die Flasche bis zum Flaschenhals in einen Maulwurfshügel, sorgt der Wind, der über den Flaschenhals weht für unangenehme Töne und Schwingungen. Persönlich hat dies bei mir nie geklappt. Auch das Aufstellen von mehreren Flaschen (in jeden Haufen) konnte den Maulwurf nicht vertreiben. Oft hat sich der Maulwurf bereits an diese Geräusche gewöhnt.

Windräder im Garten sollen laut bauen.de ebenfalls den Maulwurf vertreiben. Wichtig ist, dass diese mit ihrem Metallpfosten in den Maulwurfsgang gesteckt werden und quietschende Geräusche von sich geben. Der Metallpfosten leitet dann die Töne direkt in den Boden. Darüber hinaus kann man Maulwürfe stören, indem man seinen Rasen circa zweimal pro Woche mit einem Benzinrasenmäher oder einem motorisierten Rasenmäher mäht. Dabei entstehen Erschütterungen und Geräusche, die den Maulwurf möglicherweise zumindest im Frühling, Sommer und Herbst fernhalten.

Eine weitere Möglichkeit wäre das Aufstellen von ein paar Eisenstangen im Garten. Diese sollte man relativ tief eingraben (30 cm) und anschließend mit einem Hammer gegen die Eisenstange schlagen. Dies kommt der Funktion eines Maulwurfschrecks sehr Nahe. Es ist jedoch ziemlich anstrengend auf Dauer und erfordert auch viel Zeit. Durch den Einsatz eines Maulwurfschrecks lässst sich die Sache sicherlich entspannter angehen.

Maulwurf vertreiben mit Hausmitteln

Einen Maulwurf in seinem Garten zu haben, ist für viele Menschen ein Graus – besonders für diejenigen, die großen Wert auf einen gepflegten Garten legen. Maulwürfe fallen leider vor allem aufgrund ihrer Grab- und Wühlaktivitäten negativ auf und geraten deshalb auch oft ins Visier verärgerter Hobbygärtner. Wenn die ungebetenen Gäste sich in Ihrem Garten eingenistet haben sollten, verzagen Sie nicht: es gibt einige Methoden, mit denen man einen Maulwurf sehr schnell und unkompliziert vertreiben kann!

Effektiv & tierfreundlich – den Maulwurf mit Hausmitteln vertreiben

Die wohl erträglichste und schonendste Weise, einen Maulwurf aus seinem Garten zu vertreiben, ist der Einsatz von den guten alten Hausmitteln. Sie können damit so gut wie nichts falsch machen. Da weder das Töten noch das Fangen des kleinen niedlichen Wühlers erlaubt ist, sind Hausmittel die perfekte Lösung. Dem Maulwurf wird hiermit keinerlei Schaden zugefügt, denn die Hausmittel, die für die Vertreibung von Maulwürfen eingesetzt werden, sind umweltfreundlich!

Welche Hausmittel kann ich verwenden?

Sie möchten einen Maulwurf mit Hausmitteln vertreiben, wissen jedoch nicht, was Sie verwenden dürfen oder können? Schauen Sie doch einmal, was Ihre Küche an brauchbaren Materialien hergibt! Es gibt viele preiswerte und simple Hausmittel, die Sie einsetzen können, um den Maulwurf zu vertreiben.

Maulwürfe mit geruchsintensiven Hausmitteln vertreiben

Einen Maulwurf können Sie vor allem durch geruchsintensive Hausmittel vertreiben. Molke oder Buttermilch eignen sich zum Beispiel sehr gut. Verrühren Sie beide Zutaten, lassen Sie das Gemisch einige Tage stehen und kippen Sie es anschließend in die Maulwurfsgänge. Der so entstandene säuerliche Geruch wird dem Maulwurf so gar nicht passen und ihn zur Flucht animieren.

Essig oder Zitronensaft eignen sich auch hervorragend, um dem kleinen Wühler seinen Aufenthalt im Garten möglichst unangenehm zu machen. Ein paar Tropfen können hierbei schon genügen.

Alternativ können Sie zudem auf Knoblauch zurückgreifen. Auf den Geruch von Knoblauchzehen reagiert der Maulwurf nämlich äußerst sensibel. Stecken Sie einfach ein paar Zehen in den unter dem Maulwurfshügel liegenden Gang – schon wird er die Flucht ergreifen!

Weitere Alternativen zur Maulwurfsvertreibung

Ebenso können Pflanzen für das Vertreiben der Maulwürfe eingesetzt werden. Holunder lässt sich beispielsweise als Jauche verarbeiten und kann in die Gänge geschüttet werden. Es gibt außerdem andere nicht-lebensmitteltechnische Hausmittel, die sich bewährt haben, um Maulwürfe aus seinem Garten zu vertreiben. Diese sind beispielsweise eine laute Umgebung und reges Treiben im eigenen Garten: Schon Spaziergänge oder das Toben von Kindern machen dem eher ruheliebenden Maulwurf das Leben schwer und er zieht sich zurück.

Auch halb in die Gänge eingegrabene Flaschen erzeugen bei stärkerem Wind ein Pfeifgeräusch, welches die Maulwürfe als unangenehm empfinden. Schnell wird ihnen der Lärm genug – und sie verschwinden.

Maulwurf vertreiben mit Hausmitteln – nicht immer erfolgreich, aber sehr schonend!

Letztendlich gibt es keine Garantie dafür, dass der Maulwurf sich durch die Hausmittel vertreiben lässt. Jedoch sind die meisten Hausmittel sehr einfach zu beschaffen und die Anwendung mit relativ wenig Aufwand verbunden. Einen Versuch ist es also auf jeden Fall wert! Zudem können Sie sich sicher sein, dass Sie eine umweltfreundliche Methode gewählt haben und dem Maulwurf keinen Schaden zufügen mussten. Einen Maulwurf mit Hausmitteln zu vertreiben ist die wohl schonendste und tierfreundlichste Methode und sollte immer zuerst in Erwägung gezogen werden!

Einen Maulwurf effektiv mit Alkohol vertreiben

Ein effektives und natürliches Mittel, das sich wunderbar gegen die Insektenfresser im Garten verwenden lässt, ist der Alkohol. Dadurch, dass Maulwürfe blind sind, haben diese einen stark ausgeprägten Geruchssinn. Der Geruch von Sekt, Wein oder Spirituosen wird von dem Tier als sehr unangenehm angesehen, sodass sich dieser aus seinem Höhlensystem verzieht.

Der Alkoholflaschen-Trick – schonende Lösung bei Untermietern

Der Maulwurf hat eine sehr sensible Nase und nimmt störende Gerüche intensiv wahr. Deshalb eignet sich Alkohol optimal aus Hausmittel für die Vertreibung der Insektenfresser. Damit die Tiere bei diesem Trick nicht zu Schaden kommen, wird eine leere Flasche eines alkoholischen Getränks benötigt. Am besten eignen sich Flaschen von Getränken, die einen hohen Alkoholgehalt haben und somit stärker riechen. Verwendet werden können Flaschen folgender Alkoholika:

  • Sekt
  • Wein
  • Wodka
  • Whiskey
  • Gin
  • Rum
  • Liköre

Die leere Flasche wird mit der Öffnung nach unten in den Maulwurfshügel gesteckt. Circa 10 Zentimeter sollten dabei herausragen, damit man diese ohne Probleme wieder entfernen kann.

Der Geruch des ehemaligen Getränks wird sich schnell und ergiebig in den Gängen des Höhlensystems verbreiten, sodass der Maulwurf die Flucht ergreifen wird.

Sind mehrere Hügel im Garten vorzufinden, können natürlich auch mehrere leere Flaschen Verwendung finden.

Leere Flaschen helfen nicht nur durch Geruch sondern auch durch die Akustik

Gerade weil das Tier blind ist, hat es nebst dem ausgeprägten Geruchssinn natürlich auch einen stärkere Wahrnehmung von Geräuschen. Steckt die leere Flasche nun also im Maulwurfshügel, sorgt der Wind für eine unangenehme Geräuschkulisse, die den Maulwurf ebenfalls stört und sein Höhlensystem damit ungemütlich macht.

Bestenfalls entfernt man den Boden der Flasche, damit noch stärkere Geräusche zustande kommen.

Das damit entstehende Pfeifen wird von dem Tier bis zu fünfzigfach stärker wahrgenommen, als von den Besitzern des Gartens. Sollten sich die Bewohner dennoch durch die Geräusche gestört fühlen, empfiehlt sich diese Methode nur für einen kürzeren Zeitraum.

Maulwurf vertreiben durch Duftstoffe

Hier machen wir uns den sehr gut ausgeprägten und sensiblen Geruchssinn eines Maulwurfs zu Nutze um den kleinen Störenfried ordentlich zu ärgern. Auch hier gibt es einige Hausmittel, die jedoch mehr oder weniger gut funktionieren. Jeder Maulwurf ist hier unterschiedlich. Die Bekämpfung des Maulwurfs durch Duftstoffe sollte jeodch Flächendeckend angewendet werden. Anders als beim Vertreiben durch Geräusche reicht es hier nicht die Duftstoffe nur an einer Ecke des Gartens zu verteilen. Am effektivsten ist es dabei die Duftstoffe direkt in den Maulwurfshügeln zu platzieren, oder aber auch in einen der Tunnel zu legen. Hierzu muss man den Maulwurfshaufen vorsichtig freischaufeln, so dass man auch an den Gang herankommt.

Es ist sicherlich zudem Sinnvoll auch am Rand des Gartens ein paar Duftstoffe im Boden zu verteilen um auch künftige „Besucher“ gleich davon abzuhalten in den eigenen Garten einzudringen. Auch mit Duftstoffen ist es, genau wie z.B. durch einen Einsatz eines Maulwurfschrecks, möglich, den Garten auch Dauerhaft vom Maulwurf zu befreien.

Ein sehr simples Hausmittel gegen den Maulwurf ist ein Gemisch aus Buttermilch und Molke. Hierzu mischt man Buttermilch und Molke in einer kleinen Schüssle und lässt sie 1-2 Tage stehen. Anschließend verteilt man das Präperat im wie oben beschrieben im Boden. Das Gemisch verströmt einen säuerlich-ranzigen Geruch und ist damit sehr unangenehm für den Maulwurf. Den gleichen Effekt hat zum Beispiel auch warme Hefe.

Auch der Einsatz von Zitrusöl kann den Maulwurf schnell vertreiben. Hier reicht es schon wenn man ein paar wenige Tropfen in den Gang des Maulwurfs gibt. Knoblauch und Essig sind zwei weitere Möglichkeiten um den Maulwurf zu vertreiben.

Fest steht: Jeder Maulwurf ist anders. Der Eine wird sich vielleicht vom Zitrusöl vertreiben lassen, der andere vielleicht von dem Buttermilch/Molke Gemisch. Vielleicht hat Ihr Maulwurf auch ein Problem mit dem Geruchssinn und lässt sich durch den Einsatz von Duftstoffen gar nicht aus der Ruhe bringen. Es empfiehlt sich also ein Einsatz von z.B. einem Maulwurfschreck und einem Duftstoff. Zudem sollte man die Hügel sofort einebnen. So sollte man den Maulwurf schnell, und vor allem Dauerhaft, aus dem Garten vertreiben können.

Im Fachhandel gibt es auch hierfür natürlich ein geeignetes Produkt. Mit Buttersäure wird hier versucht den Maulwurf zu vertreiben – und das durchaus erfolgreich. Man bekommt die Buttersäure auch schon relativ günstig im Internet. Zum Beispiel bei amazon. Es gibt auch das sogenannte Maulwurfgas zur Bekämpfung. Hier legt man kleine 20-30g Stücke in die Gänge.

Buttersäure zur Vertreibung von Maulwürfen

Maulwürfe sind zwar blind, können aber aufgrund ihrer Blindheit sehr ausgeprägt riechen. Der Geruchssinn der Insektenfresser ist so stark ausgebildet, dass man sich diesen zunutze machen kann. Insbesondere, wenn der Maulwurf im eigenen Garten haust, kann die schonenden Vertreibung durch Gerüche wahre Wunder wirken.

Die wohl bekannteste und effektivste Art, es dem Tier unter dem Boden möglichst ungemütlich zu machen, ist die Buttersäure Anwendung. Buttersäure ist eine durchsichtige Flüssigkeit, die nach schlecht gewordener Butter riecht und mit Wasser und Sauerstoff reagiert.

Für den Menschen nur wenig unangenehm, treibt die Buttersäure sowohl Maulwürfe, als auch andere lästige Untermieter schnell in die Flucht. Dabei benötigt man für die Anwendung lediglich ein wenig der schlecht riechenden Säure und ein paar alte Tücher. Im Nu wird man das Nagetier samt unterirdischem Höhlengebilde los.

Unsere Buttersäure Empfehlung

Bestseller Nr. 1 ButKarCHEM Buttersäure 3x500 ml *NEU Gebrauchsfertig* für Ihre Synthese, der Marke Artnr.3512 EAN 4260533463512 (1490 ml)
AngebotBestseller Nr. 2 ButKarCHEM 2 Ltr. (Artikelnr.287) Markenregistrierte Buttersäure für die (Synthese & Weichmacher) (2.00)

Buttersäure richtig gegen die Plagegeister anwenden

Maulwürfe fallen unter das Artenschutzgesetz und dürfen deswegen nicht mit der Chemiekeule oder gar einer Falle verjagt oder getötet werden. Dafür ist die Vielfalt an natürlichen und schonenden Anwendungen riesig, weshalb sich für jeden Maulwurfbefall das passende Hilfsmittel finden lässt.

Die Buttersäure stellt dabei meist die optimale Lösung dar, geht es darum, das Tier ohne Probleme und ohne viel Aufwand aus dem Garten zu verscheuchen. Dadurch, dass die Anwendung mit der Säure kinderleicht vonstatten geht, eignet sich diese insbesondere für größere Garten- und Rasenflächen.

Für die Anwendung benötigt der Hausherr oder die Hausherrin folgende Utensilien:

  • Gartenhandschuhe oder Schutzkleidung
  • mehrere alte Tücher, bzw. ein altes Lacken
  • Buttersäure
  • eine Schaufel

Zuerst einmal werden die Gartenhandschuhe angelegt. Diese dienen vorwiegend dem Schutz der eigenen Hände, da man den beißenden Geruch der Buttersäure nur ungern an Kleidung oder Händen mit sich führen möchte. Jeweils eine kleine Portion der Säure wird dann auf mehrere Tücher aufgebracht. Es wird für jeden Maulwurfshügel ein getränktes Tuch benötigt.

Mit der Schaufel verschafft man sich anschließend leicht Zugang in das Höhlensystem des Tieres. In jeden Hügel wird ein Tuch möglichst tief hineingesteckt. Dabei sollte kein Hügel ausgelassen werden, schließlich möchte man den Nager möglichst ganz loswerden.

Nimmt das Tier einmal den Geruch in seinen Gängen wahr, wird er diesen so schnell nicht mehr vergessen. Das Vergrämen des Säugetiers geht dann schnell und langwierig vonstatten, denn kommt die Erde einmal mit dem Gestank in Verbindung, wird der Maulwurf hier auch zukünftig nicht mehr heimisch werden. Gleiches gilt beispielsweise auch für Wühlmäuse.

Karbid Anwendung gegen den Maulwurf

Maulwürfe oder Wühlmäuse haben sich im eigenen Garten breit gemacht? Dann hilft nur ein schonendes, aber effektives Vertreibungsmittel, dass die pelzigen Untermieter schnell in die Flucht jagt. Maulwürfe fallen unter das Artenschutzgesetz, weshalb diese nicht gewaltvoll vertrieben werden dürfen. Deshalb eignen sich zum Vertreiben der Insektenfresser bestenfalls natürliche Hilfsmittel, wie beispielsweise Buttersäure oder Karbid.

Karbid wird auch Caliumcarbid genannt und kommt in einer grauen Steinform daher. Das Karbid wird meist in zerkleinerter Form angeboten und kann erstklassig im eigenen Garten verwendet werden, möchte man einen gemeinen Untermieter in die Flucht schlagen.

Da das Karbid mit Feuchtigkeit reagiert und dabei Acetylen-Gas bildet, wirkt sich der Gebrauch negativ auf den Geruchssinn der Tiere aus – sie verschwinden schnell und dauerhaft, da Maulwürfe sich lebenslang an schlechte Gerüche erinnern können.

Möchte man sich also den ausgeprägten Geruchssinn der Tiere zunutze machen, greift man auf diese schonende Variante der Vertreibung zurück und kann sich nach dem Auslegen des Karbids einfach zurücklehnen. Auch entsteht bei der chemischen Reaktion mit Wasser ein Abfallprodukt, das sich als Düngemittel eignet. Somit hat man zwei Fliegen mit einer Klatsche geschlagen.

AngebotBestseller Nr. 1 bri'X24T'you Karbid 0.500KGMarken Premium KARBID(Ql.Rg.180601)*UNERREICHT in QUALITÄT & WIRKUNGsDauer*Feste große Steine mit Langzeitwirkung (0.500KG)
AngebotBestseller Nr. 2 ButKarCHEM 1,5 Kg Karbid nur 5% Staubanteil langanhaltende Gas (Entwicklung in 7,5-15 K) (Varianten von 1 Kg - 20 Kg) (1,5 Kg)

Wie verwendet man Karbid im Garten? – Hinweise zur Nutzung

Es ist wichtig zu wissen, dass Acetylen-Gas leicht entzündlich ist und deshalb gut und gerne auch für Gruben- oder Forstwagenlampen verwendet wird. Beim Gebrauch für die Vertreibung der Maulwürfe sollte also größten Wert darauf gelegt werden, dass in der Nähe des Karbids kein offenes Feuer gezündet wird.

Das Karbid, meist in Form von Granulat erhältlich, wird einfach im Garten verteilt. Dabei wird das natürliche Produkt unter die Maulwurfhügel gelegt und reagiert hier mit der Feuchtigkeit der Erde. Für die Verwendung des Karbids werden einige Utensilien benötigt:

  • Handschuhe
  • Gummistiefel
  • eventuell Schutzkleidung u. Atemschutz
  • ein Spaten
  • ein wenig Geduld

Man sollte das Granulat lediglich mit Handschuhen anfassen und einsetzen. Die Handschuhe sollten nach dem Gebrauch entsorgt werden. Auch sind feste Schuhe und Schutzkleidung, wie beispielsweise ein Überzug, von Vorteil, wenn es um die Gasbildung des Vertreibungsmittels geht. Gleiches gilt für einen Atemschutz.

Mit einem Spaten können die Maulwurfhügel problemlos auf gebuddelt werden, sodass das Karbid unter diesen Platz findet. Nach wenigen Stunden wird das Acetylen-Gas in den Gängen des Tieres austreten und der Maulwurf wird garantiert die Nase rümpfen.

Bestenfalls legt man das Karbid unter jedem Hügel aus, damit die Insektenfresser keine Möglichkeit haben, sich unter der Erde des heimischen Gartens zurückzuziehen.

Pflanzen zur Maulwurfvertreibung nutzen

Maulwürfe stehen unter Artenschutz, weshalb diese aus dem eigenen Garten nicht ohne Weiteres vertrieben werden können. Am besten eignen sich natürliche und schonende Mittelchen, um es dem Insektenfresser möglichst ungemütlich zu machen.

Das wohl schönste und weiterhin auch sehr effektive Mittel zur Maulwurfvertreibung sind unterschiedliche Pflanzen. Bereits beim Anlegen des Gartens können diese eingepflanzt werden, um die Ankunft von Maulwürfen vorzubeugen. Pflanzen sind aufgrund deren Geruchs sehr gut geeignet. Maulwürfe haben einen stark ausgeprägten Geruchssinn und nehmen den Duft der Blüten etc. äußerst intensiv wahr. Gefällt diesen der Geruch nicht, machen sie sich nicht im Garten breit oder verlassen ihr Höhlensystem.

Blüten, Früchte und Blätter – diese Pflanzen mag der Maulwurf nicht

Wer einen Ziergarten anlegt und das Einnisten eines oder mehrerer Maulwürfe vermeiden möchte, der kann insbesondere auf folgende Pflanzensorten zurückgreifen:

  • Lilien
  • Kaiserkrone
  • Tagetes
  • Thuja

Insbesondere der Geruch der Kaiserkrone ist dem Maulwurf ganz und gar nicht bekömmlich. Leider ist diese schöne Pflanze jedoch für Menschen giftig, weshalb diese nur schön anzusehen ist und des Weiteren auch für Vögel eine Gefahr darstellen kann.

Bestenfalls beginnt man bereits beim Anlegen des eigenen Gärtchens mit den Vorbeugemaßnahmen. Schließlich nützt es nicht, werden die unterschiedlichen Pflanzensorten erst nach Befall eingesetzt.

Kräuter und Nutzpflanzen gegen Maulwürfe einsetzen – Wissenswertes

Ein kleiner Kräuter- oder Gemüsegarten kann sehr effektiv gegen die blinden Tiere sein. Auch hier gilt: Die Gerüche der unterschiedliche Kräuter etc. reizen den Maulwurf nicht. Diese Pflanzen sind besonders gut geeignet:

  • Holunder
  • Wermut
  • Knoblauch
  • Rettich
  • Rosenlorbeer

Nicht nur, dass der Maulwurf einem Garten fern bleibt, der eine solche Kräuterpflanze beherbergt, auch die Besitzer des Gärtchens profitieren von den Früchten oder Kräutern der jeweiligen Pflanze. Ganz besonders effektiv ist der Geruch der Knoblauchzehe.

Auch getrocknete Pflanzen eignen sich für das Vertreiben des Tieres

Sollte man nicht im Besitz einer wirksamen Pflanze sein, dennoch aber einen Untermieter im Garten beherbergen, helfen getrocknete Pflanzenbestandteile ebenfalls, um es dem Tier recht ungemütlich zu machen, wie beispielsweise:

  • getrocknete Pfefferminze
  • Speisezwiebeln
  • Holunderblüten
  • Nussbaumblätter

Bei der Verwendung der geruchsstarken Blätter und Co. muss unbedingt darauf geachtet werden, dass diese weitläufig im ganzen Garten verteilt werden und regelmäßig erneut werden, damit der Geruch erhalten bleibt. Man sollte die Blätter etc. also auf jedem einzelnen Maulwurfshügel ausbreiten und auch die unterirdischen Gänge ausfindig machen, um hier ebenfalls Pflanzenteile zu platzieren. Ebenfalls sehr wirksam ist ein Ausguss aus den unterschiedlichen Kräutern etc., der abgekühlt in den Eingang des Maulwurfbaus geschüttet wird.

Weiterführende Artikel

Maulwurf richtig vertreiben und bekämpfen
5 (100%) 1 vote

Letzte Aktualisierung am 15.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

1 Kommentar zu „Maulwurf richtig vertreiben und bekämpfen“

  1. Guten Morgen!
    Wo soll er hin, der Maulwurf? Mein gr0ßer Garten ist rundherum eingeschlossen von Asphalt, Bachlauf, Strasse. wenn ich ihn vertreibe, kann er theoretisch gar nicht weg. Ich muß sagen, derzeit ist er sehr aktitv und hat mindestens 20 Hügel aufgeworfen, wie in jedem Jahr.DAs Ergebnis ist eine Krater-Landschaft.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.