Steinreiniger

Steinreiniger

Fast auf jedem Grundstück sind sie heute zu finden: Pflasterflächen oder solche mit Steinplatten, Wege und Terrassen die mit einem Steinbelag ausgelegt sind oder gepflasterte Einfahrten. Doch mit dem einmaligen Verlegen der Steine ist es nicht getan. Vielmehr müssen diese gepflegt und gesäubert werden, damit sie lange ihr schönes Aussehen behalten.

Inzwischen gibt es für das Sauberhalten solcher Flächen den sogenannten Steinreiniger, den wir in diesem Beitrag etwas näher vorstellen wollen.

  • Was ist Steinreiniger?
  • Welche Sorten gibt es?
  • Wie wird Steinreiniger angewendet?
  • Welche Vor-und Nachteile hat Steinreiniger?
  • Was ist Steinreiniger?

Um gepflasterte Flächen sauber zu halten, werden verschiedene Steinreiniger angeboten. Sie sind in der Regel als Konzentrat erhältlich und sollen Grünbeläge, Moose und Algen sowie weitere Verschmutzungen entfernen helfen.

AngebotBestseller Nr. 2


Mellerud Stein & Platten Intensivreiniger – Effizientes Reinigungsmittel zum Entfernen von Schmutz auf Allen Steinoberflächen im Außenbereich – 1 x 1 l

  • Saugfähige Natur- und Kunststeine benötigen einen optimalen Schutz, um ihre…
  • Der Reiniger befreit Natur- & Kunststeine wie Marmor, Sand- und Kalkstein,…

Bestseller Nr. 3


Terra Domi Rusche Steindusche, 2×1 L, Steinreiniger für bis zu 400 m², Reinigungsmittel für saubere Wege & Plätze, Wegerein, biologisch abbaubar

  • Das Original von TerraDomi: Rusche Steindusche ist das universale…
  • Hinweis: Der Reiniger dient der Instandhaltung von Wegen und Plätzen und sollte…

Bestseller Nr. 4


Veddelholzer Steinreiniger 5 Liter Konzentrat mit Langzeitwirkung Qualität aus Germany Grünbelagentferner Außenanlagenreiniger Wege Fugen ohne Glyphosat Unkrautvernichter Pflastersteine

  • ✅ Dosierung: Unser kraftvolles und sehr ergiebige Konzentrat muss für die…
  • ✅ Schöner und Sicherer: Als Außenanlagenreiniger ideal verwendbar für Haus,…

Bestseller Nr. 5


A.K.B.die Steinreich, Steinreiniger, Algenvernichter,(5L Konzentrat bis 2000m²) saubere Wege und Plätze, Grünbelagentferner, Fassadenreiniger

  • ✅ 𝐒𝐞𝐥𝐛𝐬𝐭𝐭ä𝐭𝐢𝐠𝐞…
  • ✅ 𝐀𝐥𝐭𝐞𝐫𝐧𝐚𝐭𝐢𝐯𝐞…

Welche Steinreiniger gibt es?

Es gibt solche Mittel, die für den manuellen Gebrauch gedacht sind, aber auch solche, die als Zusatz im Hochdruckreiniger Anwendung finden. Erhältlich ist die Flüssigkeit sowohl in kleinen Sprühflaschen, als auch in 5- oder sogar 10-Liter-Kanistern.

In welchem Verhältnis der Reiniger mit Wasser verdünnt werden muss oder welche Ergiebigkeit bzw. Reinigungswirkung er hat, ist zwischen den Produkten verschieden und ist den Herstellerhinweisen zu entnehmen.

Es gibt spezielle Reiniger, die auch Mörtelreste, Kalkablagerungen oder andere spezielle Verunreinigungen beseitigen können. Andere sind für die üblichen Grünbeläge besonders hilfreich oder andere Umweltablagerungen.

In der Regel sind sie nicht für den Innenbereich zugelassen, was auch auf dem Behälter vermerkt ist.

Die Anwendung erfolgt entweder mit der Sprühflasche, wobei einige damit werben, dass keine Verteilung mit der Bürste nötig ist. Andere sind lediglich zur Anwendung im Hochdruckreiniger geeignet und sollten auch nur in Verbindung mit einem solchen Gerät benutzt werden.

Hinweis: Die meisten Steinreiniger werden erst an Käufer ab 18 Jahren verkauft.

Besonderheiten, Vor-und Nachteile

Einige Besonderheiten sind bei den Steinreinigern zu beachten. So sind nicht alle für Natursteine geeignet, was unbedingt geprüft werden sollte. Bist du nicht ganz sicher, kannst du an einer nicht so gut sichtbaren Stelle probieren, ob sich der gewählte Reiniger mit den eigenen Pflastersteinen- oder Platten verträgt. Einige werben damit, dass sie säurefrei sind. Dies ist für Natursteine wichtig.

Die Sprühflaschen, die es zur direkten Anwendung gibt, können auch sehr gut an Grabsteinen, kleinen Mauern oder Treppen zum Einsatz kommen. Je nach Anwendungsart können sie mit Wasser und Bürste eingearbeitet werden.

Einige Steinreiniger werden lediglich aufgetragen, und nach einer gewissen Einwirkzeit von beispielsweise einer Viertelstunde wieder abgespült. Im Idealfall nehmen sie dabei die Verschmutzungen und Grünbeläge mit sich.

Bei der entsprechenden Auswahl werden solche Steinreiniger angeboten, die gleich die Fugenvegetation zwischen den Pflastersteinen-und Platten eindämmen oder sogar beseitigen.

Wie wird Steinreiniger angewendet?

Bei der Verwendung jedweder Reinigungsmittel, vor allem auch der Steinereiniger, empfiehlt sich die Benutzung von Gummihandschuhen.

Zunächst solltest du den groben und oberflächlichen Schmutz mit Wasser und Bürste entfernen, damit dieser nicht verschmiert und die Reinigung erschwert. Dann erst wird der Steinreiniger auf die glatte Fläche aufgetragen. Diese sollte dann vollständig trocknen, was zwischen 6 und 24 Stunden dauern kann.

Handelt es sich um größere Flächen, kann der Reiniger mit einer Gießkanne oder auch einem Sprühgerät aufgebracht werden. Die gesamte Fläche sollte ebenmäßig bedeckt sein. Bei kleinen Flächen tut es eine Sprühflasche oder ein Pinsel.

Die Einwirkzeit wird vom Hersteller angegeben. Diese solltest du unbedingt einhalten! Danach wird die Fläche einfach mit Wasser abgespült.

Bei der Nutzung von Steinreiniger mit dem Hochdruckreinigungsgerät solltest du ebenfalls zunächst mit klarem Wasser den groben Schmutz entfernen, und dann das Konzentrat einfüllen.

Welche Menge des Reinigers in den Hochdruckreiniger gefüllt werden sollte, variiert zwischen den Herstellern. Als grobe Richtlinie kann gelten:

  • Bei starken Verschmutzungen eine Mischung von 1:2 mit Wasser
  • Bei mittleren Verschmutzungen 1:5
  • Bei leichten Verschmutzungen 1:10

Tipp: Sollte der Reiniger in Innräumen oder unter Dächern wie etwa auf der Terrasse Anwendung finden, sorge für eine gute Durchlüftung!

Das ist noch zu beachten

Wenn du mit dem Steinreiniger arbeitest, halte immer kleine Kinder und Haustiere fern. Die Fläche sollte erst gründlich abgespült sein, ehe sie wieder zum Spielen in Besitz genommen wird.

Mit dem Reiniger sollte möglichst nicht gearbeitet werden, wenn die Sonneneinstrahlung zu intensiv ist oder es sehr heiß ist. Idealerweise liegt die Temperatur zwischen 10 und 25°C.

Auch bei Regen solltest du die Arbeiten lieber verschieben, da der Reiniger sonst weggeschwemmt oder verdünnt wird.

Bei der Reinigung mit dem Hochdruckreiniger empfiehlt es sich, nicht den vollen Wasserdruck zu verwenden. Denn dieser kann Schäden am Stein hervorrufen.

Außerdem ist es ratsam, umliegende Pflanzen vor dem Reiniger zu schützen. Das machst du am besten, indem du eine Plane darüberlegst, oder sie Pflanzen zumindest zuvor gut wässerst, da der Reiniger, der ins Beet gelangt, dann stark verdünnt wird.

Reinigung von Pflastersteinen mit einem Hochdruckreiniger
Reinigung von Pflastersteinen mit einem Hochdruckreiniger

Fazit

  1. Steinreiniger sind ideal in der Anwendung, wenn Natur- oder Kunststeine von hartnäckigem Schmutz befreit werden sollen.
  2. Angewendet werden kann der Reiniger im Hochdruckreinigungsgerät oder auch mit Sprühgerät oder dergleichen.
  3. Eine gewisse Einwirkzeit muss eingerechnet werden, in der es weder zu heiß noch regnerisch sein sollte.
  4. Probiere an einer unauffälligen Stelle, ob dein Material mit dem Reiniger kompatibel ist. Besonders säurehaltige Reiniger sind für Natursteine nicht empfehlenswert und können Schäden hinterlassen. Daher empfiehlt sich eine Probe.
  5. Keinesfalls darf der Reiniger angewendet werden, wenn die Steine frisch verlegt und der Mörtel noch nicht trocken ist.

Weitere interessante Informationen zu diesem Thema auf:

FAQ

Was kann mit dem Steinreiniger gereinigt werden?

Spezieller Steinreiniger ist für Pflaster und Steinplatten geeignet, wie sie im Außenbereich vor allem auf Terrassen und Wegen verwendet werden, aber auch als Wandverkleidung oder ähnliches. Auch dekorative Steine, wie Gartenbrunnen oder Figurinen können damit wieder aussehen wie neu.

Wie wird der Reiniger angewendet?

Er kann – je nach Größe der Fläche – entweder mit einer Sprühflache, einer Gießkanne, oder auch einem Hochdruckreiniger aufgebracht werden. Bezüglich Menge und Konzentrat, Einwirkzeit und dergleichen mehr sollten immer die speziellen Angaben des Herstellers beachtet werden.

Welche Schutzmaßnahmen müssen ergriffen werden?

Am besten schützt du dich mit Gummihandschuhen. Pflanzen und empfindliche Materialien schützt du mit einer Abdeckfolie. Kinder und Haustiere sollten möglichst nicht in der Nähe sein, um einen Kontakt zu vermeiden.

Rate this post

Letzte Aktualisierung am 25.06.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top