Gewächshaus aus Glas

Wann Gewächshaus lüften?

Die regelmäßige Lüftung des Gewächshauses ist für die optimale Versorgung der Pflanzen wichtig. Jedoch können Tür und Fenster nicht Tag und Nacht offen stehen. Stattdessen sollte die Lüftung zu bestimmten Zeiten stattfinden. Wann du das Gewächshaus lüftest, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab.

Fäule und Schimmel durch zu viel feucht-warme Luft

Würde man das Gewächshaus nicht lüften, wäre es sowohl für die Pflanzen als auch für den Boden schädlich:

  • Durch Wärme und Gießwasser steigt die Luftfeuchtigkeit im Gewächshaus stetig an. Dies fördert die Verbreitung der Schimmelsporen. Sie sind dann nicht nur auf dem Boden, sondern auch an den Pflanzen zu finden.
  • Manche Pflanzen, wie zum Beispiel Tomaten, Paprika und Gurken, vertragen es nicht, wenn ihre Blätter ständig feucht sind. Dies fördert den gefürchteten Mehltau, der eine ganze Ernte vernichten kann. In einem schlecht belüftetem Gewächshaus kondensiert das Wasser an den Wänden und an der Decke und tropft von oben herunter. Dadurch sind die Blätter ständig feucht.
  • Nicht nur die Feuchtigkeit ist ein Problem für viele Pflanzen. Auch ein regelmäßiger Luftaustausch ist wichtig, damit die Gewächse mit genügend CO2 versorgt werden.
  • In der Blütezeit hilft das Öffnen der Tür und des Fensters, dass Bienen und andere bestäubende Insekten den Weg in das Gewächshaus und wieder herausfinden.
Automatischer Fensteröffner für das Gewächshaus
Automatischer Fensteröffner für das Gewächshaus

Die beste Zeit zum Lüften

Wann du dein Gewächshaus lüftest, hängt sowohl von den Außentemperaturen als auch von den Pflanzen ab:

  • An den heißen Sommertagen solltest du Fenster und Tür öffnen. Der entstehende Luftzug sorgt für Abkühlung.
  • Bei Pflanzen, die empfindlich auf Zug reagieren, sollte nur das Dachfenster geöffnet werden.
  • Nachts werden Fenster und Türen geschlossen, damit der Innenraum nicht zu sehr abkühlt. Auch darauf reagieren viele Pflanzen empfindlich.
  • Eine Ausnahme sind Nächte, die Temperaturen von über 20 Grad haben. Hier kannst du das Dachfenster geöffnet lassen.

Wie oft das Gewächshaus gelüftet werden sollte

Besonders an den heißen Tagen solltest du das Gewächshaus täglich lüften. So vermeidest du, dass die Temperatur im Glashaus zu sehr ansteigt und die Pflanzen darunter leiden.

An den anderen Tagen reicht eine Lüftung alle zwei bis drei Tage aus. Abhängig ist das auch von der Größe des Gewächshauses. Ein größeres Gewächshaus muss seltener gelüftet werden, als ein kleines.

Gewächshaus während der Urlaubszeit lüften

Die Liebe zu den Pflanzen im Garten und im Gewächshaus wächst mit der Fürsorge. Jedoch heißt das nicht, dass man dafür auf seinen Urlaub verzichten möchte. Gerade, wenn es an diesen Tagen heiß wird, ist eine weitere Lüftung unverzichtbar.

  • Frage am besten bei Nachbarn, Familie oder Freunden, ob diese das Gewächshaus tagsüber lüften können.
  • Zeichnet es sich ab, dass auch die Nächte heiß werden, kannst du auch das Dachfenster öffnen. So ist eine dauerhafte Lüftung gewährt.
  • Eine gute Alternative sind automatische Fensteröffner. Diese reagieren auf die Temperaturen, öffnen und schließend dementsprechend das Fenster.

Gewächshaus im Winter lüften

Auch im Winter ist es wichtig, das Gewächshaus hin und wieder zu lüften.

  • Spätestens wenn sich Feuchtigkeit an den Wänden absetzt, ist eine Lüftung erforderlich, damit sich kein Schimmel auf dem Boden bildet.
  • Besonders effektiv ist ein Stoßlüften von etwa 10 Minuten. Dafür öffnest du die Tür und das Fenster weit. Der Durchzug sorgt in kurzer Zeit dafür, dass die Feuchtigkeit aus dem Gewächshaus entfernt wird.
  • Stellst du im Winter Pflanzen ins Gewächshaus, können diese auf Durchzug empfindlich reagieren. Hier solltest du nur die Tür für zehn Minuten öffnen.

Anzuchtgewächshaus lüften

Ziehst du Keimlinge in einem Zimmergewächshaus auf, solltest du auch dieses regelmäßig lüften.

  • Gerade in Minigewächshäusern sind die Pflanzen gefährdet, von Schimmel befallen zu werden, da die Luftfeuchtigkeit durch die geringe Raumgröße besonders schnell ansteigt.
  • Mindestens einmal am Tag sollte der Deckel des Anzuchtgewächshauses für etwa eine halbe Stunde abgenommen werden. Zeitgleich sollte der Lüftungsriegler geöffnet bleiben.
  • Besitzt dein Gewächshaus verstellbare Öffnung, ist es besser, den Deckel zwei- bis dreimal am Tag für etwa zehn Minuten zu öffnen.
  • Bildet sich bereits Schimmel auf der Erde, kannst du diesen mit einem Löffel entfernen. Den Deckel lässt du dann entweder vollständig oder nur tagsüber weg.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wann muss ich ein Gewächshaus lüften?

An heißen Tagen sollte das Gewächshaus täglich gelüftet werden, damit sich darin weder Hitze noch eine zu hohe Luftfeuchtigkeit staut. In sehr warmen Nächten kann das Dachfenster offen bleiben, ansonsten bleibt das Gewächshaus nachts verschlossen.

An allen anderen Tagen ist eine regelmäßige Lüftung etwa zweimal in der Woche nötig, um für eine entsprechende Luftzirkulation zu sorgen.

Wie lüftet man ein Gewächshaus richtig?

Für eine schnelle Lüftung wird sowohl die Tür, als auch das Dachfenster geöffnet. Bereits nach zehn Minuten zeigt die Stoßlüftung Wirkung.

Manche Pflanzen reagieren jedoch auf Durchzug empfindlich. Hier empfiehlt es sich, das Dachfenster tagsüber zu öffnen und nachts zu schließen.

Wie oft ein Mini Gewächshaus lüften?

Das Minigewächshaus sollte täglich gelüftet werden, da sich hier besonders schnell eine hohe Luftfeuchtigkeit entwickelt und Schimmelsporen sich ausbreiten und vermehren. Hierfür nimmst du den Deckel zwei- bis dreimal am Tag für etwa 10 Minuten ab. Bei Zimmergewächshäusern, die oben Lüftungsriegler haben, reicht es, den Deckel nur einmal am Tag zu öffnen und dafür die Lüftung oben offenzulassen.

Wie bekommt man Luftfeuchtigkeit ins Gewächshaus?

Die Luftfeuchtigkeit im Gewächshaus entsteht hauptsächlich durch das Gießen der Pflanzen. Sollte dennoch die Luftfeuchtigkeit zu niedrig sein, Gieße auch die Wege mit und benetze die Wände mit Wasser.

Eine weitere Möglichkeit für mehr Luftfeuchtigkeit zu sorgen, sind Eimer oder andere Gefäße mit Wasser zu füllen und diese im Gewächshaus zu verteilen.

Rate this post

2 Kommentare zu „Wann Gewächshaus lüften?“

  1. Hallo
    Ich habe ein anzuchtsgewächshaus in dem ich Aussaat machen möchte.kann ich das Gewächshaus zu Hause stehen lassen oder auf dem Balkon und wie wird es gelüftet?

  2. Cornelia Barth

    Ich fahre im Juni 1 Wochen in Urlaub. Mein Häuschen wird von einer Nachbarin gepflegt. Ich möchte sie nicht zu sehr in Anspruch nehmen. Kann ich Tag und Nacht das Gewächshaus geöffnet lassen? Oder lieber nur das Fenster die ganze Zeit auf?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top