Einen Palettentisch für die Terrasse selber bauen

Einen Palettentisch für die Terrasse selber bauen

Selbst machen ist voll im Trend – und das betrifft natürlich auch die Gartenmöbel. Hier lässt sich mit kreativen Köpfen und geschickten Händen Vieles schaffen, und die Möglichkeiten, die ausrangierte oder auch neu gekaufte Paletten bieten, sind fast schon als unendlich zu bezeichnen.

Wir zeigen dir hier, wie du im Handumdrehen aus einer Palette und weiterem Zubehör wie Plexiglas einen wunderbaren Tisch für den Garten zauberst, der deiner Terrasse einen ganz neuen Charme verleihen wird.

  • Welche Materialien werden benötigt?
  • Welches Werkzeug musst du dafür besitzen?
  • So funktionieren Zuschnitt und Zusammenbau
  • Zu welchen Sitzmöbeln ein solcher Tisch passt

Die Vorteile eines solchen Tisches aus einer Palette

Wenn du aus einer Palette und Plexiglas– oder Glasscheiben einen solchen Couchtisch für die Terrasse zauberst, hat das viele Vorteile: das Budget ist geschont, du hast selbst dafür gearbeitet und der Tisch an sich hat viele Vorzüge – von der abwischbaren Oberfläche, über die Ablageflächen zwischen den Palettenbrettern bis hin zur Beweglichkeit des Möbelstücks, wenn du Möbelrollen darunter anbringst.

Tipp: Du kannst natürlich auch auf andere Art und Weise mit der Palette einen Tisch bauen. Was wir hier vorstellen, ist eine Möglichkeit von Vielen.

Dieses Material wird benötigt

Die Materialliste für diesen Tisch ist übersichtlich. Du benötigst zunächst natürlich eine solche Palette, die als sogenannte Europalette gegen ein Pfand erhältlich ist, da man diese normalerweise, wird sie für ihre eigentliche Bestimmung als Transporthilfe benutzt, zurückbringt.

Des Weiteren benötigst du die vier Möbelrollen, die es in jedem Baumarkt gibt. Die Auswahl ist hier groß – du solltest die Rollen nicht zu klein wählen, denn das Gewicht des Tisches wird am Ende gar nicht so gering sein. Dazu werden die passenden Schrauben benötigt, die du aber eventuell von deiner letzten Heimwerkarbeit noch liegen hast.

Ansonsten müsstest du diese noch kaufen – benötigt werden 16 Stück, mit denen die Unterplatten der Rollen an den vier Ecken der Palette befestigt werden. Weiterhin brauchst du auch die Schrauben, mit denen dann Plexiglasplatten angebracht werden. Sie alle sollten rostfrei sein wegen des Außenbereichs – also Edelstahl.

Schließlich brauchst du noch die Glas- bzw. Plexiglas-Platten. Üblicherweise ist eine Europalette 120 x 80 cm groß. Aber du brauchst nur messen, welche Größe auch immer du willst – normalerweise wird die Platte ohnehin für dich zugeschnitten.

Plexiglas kann man bestellen – Glas gibt es eventuell beim örtlichen Glaser, falls es so ein Geschäft in deinem Umfeld noch gibt. Beim Plexiglas solltest du etwa 5 mm dick nehmen, beim Glas langt auch weniger.

Hinweis: Wenn du Bedenken wegen des Bohrens hast, lass dir dort, wo du die Platten kaufst, gleich jeweils vier Löcher an den Ecken hineinbohren.

Die Plexiglasplatte

Bestellst du dir die Platten aus Plexiglas, brauchst du drei Stück: eine in der vollen Größe der Palette, die dann als Tischplatte dient, und die beiden für die „zweite Etage“, die als Ablage dienen soll. Diese beiden Platten sind also in einer Richtung 80 cm (Breite der Palette), das andere Maß kann zwischen den Paletten variieren, da es auf die Dicke der Klötze ankommt. Da musst du selbst messen.

Allerdings solltest du dieses Maß nicht zu knapp kalkulieren, da sich das Holz im Außenbereich verziehen kann und dann die Platte einklemmt, was dazu führt, dass sie reißt. Du solltest daher auf alle Fälle einen halben Zentimeter Luft lassen.

Tipp: Schneide dir im gewünschten Maß eine Pappe zurecht und lege sie hinein. Dann wirst du sehen, ob du perfekt gemessen hast und die Platte wirklich diese Größe haben soll.

Plexiglasplatten
Die Plexiglasplatte kann man nach Bedarf schneiden lassen bzw. bestellen, zum Beispiel auf Kunststoffplattenonline.de

Dieses Werkzeug brauchst du

Eigentlich benötigst du zum Bau dieses Tisches nur das übliche Handwerkszeug, das es in jedem Haushalt geben sollte. Also Zollstock oder Maßband, sowie Bohrmaschine oder Akkuschrauber mit Bohrer und Bits in verschiedenen Größen. Da du die Plexiglasscheibe ohnehin nicht selbst zuschneiden kannst, wird dahingehend kein Spezialwerkzeug benötigt.

Hinweis: Handelt es sich wirklich um eine benutzte Palette, solltest du diese natürlich vor Beginn der Arbeiten gründlich abfegen, und vielleicht besonders rissige Stellen, bei denen Holz hochsteht, etwas abschleifen, damit man sich später am Tisch nicht verletzten kann.

Und so gehst du beim Bau vor

Damit aus den Einzelteilen ein Tisch entsteht, solltest du zunächst die Palette entsprechend vorbereiten, also säubern und entsprechen schleifen. Dann nimmst du dir die spätere Unterseite nach oben, und schraubst an die vier Ecken die Rollen an. Dies machst du am besten so, dass die Schrauben zwar noch in die Eckklötze ragen, aber die Platten der Rollen keinesfalls über die Palette überstehen. Entsprechend der Schrauben solltest du die Löcher vorbohren; dabei musst du so vorgehen, dass die Löcher nicht zu groß und vor allem auch nicht zu tief geraten.

Anschließend kannst du den Tisch umdrehen und auf seine Rollen stellen. Dann werden die drei Plexiglasscheiben auf die entsprechenden Stellen gelegt, und an den Löchern die entsprechenden Stellen mit einem spitzen Bleistift markiert. Danach nimmst du die Platten wieder herunter und bohrst auch hier vor. Dabei solltest du wieder darauf achten, dass die Löcher passgenau und nicht zu groß sind.

Nun kannst du die Platten anschrauben, und dabei achtgeben, die Schrauben nicht zu fest anzuziehen. Denn sonst kann es passieren, dass die Platte unter Spannung gerät und reißt.

Alternativ kannst du das Plexiglas statt mit Schrauben auch mit Kleber fixieren. Beispielsweise kommt transparentes Silikon in Frage, welches du auf die Auflagepunkte gibst, und die Platte gleichmäßig aufdrückst.

Hinweis: Die Plexiglasscheiben werden in der Regel mit einer Schutzfolie geliefert. Diese solltest du bei der Montage noch auf der Platte belassen und erst nach erfolgter Endmontage abziehen.

So wird ein Tisch mit Plexiglas gepflegt

Ist ein solcher Palettentisch oder auch ein anderer selbstgebauter Tisch abschließend mit einer Plexiglasplatte versehen, muss man diesen entsprechend pflegen, damit diese obere Platte nicht zu sehr verkratzt.

Scheuermilch und Scheuerschwämme sind dabei absolut tabu. Ein Mikrofasertuch und ein milder Haushaltsreiniger bzw. Spülmittel sind die erste Wahl. Des Weiteren gibt es spezielle Kunststoffreiniger, die gleichzeitig eine antistatische Wirkung haben.

Weitere DIY-Anleitungen findest du bei uns unter anderem auf:

Fazit

  • Der Palettentisch für die Terrasse ist schnell selbst gebaut, ohne dass viel Werkzeug benötigt wird
  • Gebraucht wird wenig Material
  • Der Bau an sich ist einfach und kann nach dieser Anleitung ganz simpel erledigt werden
  • Der Tisch hat die Höhe eines Couchtisches und ist für den Außenbereich sehr gut geeignet
  • Dank der Rollen ist der Tisch auf der Terrasse ortsveränderlich und kann leicht hin-und hergeschoben werden

FAQ

Was wird für den Bau eines solchen Palettentisches für die Terrasse benötigt?

Der Materialaufwand ist relativ gering. Außer der Palette werden lediglich die Plexiglas- oder Glasscheiben sowie die Rollen benötigt, sowie diverse Kleinteile wie Schrauben.

Wie schwierig ist es, einen solchen Palettentisch zu bauen?

Wer ein wenig Geschick im Umgang mit Werkzeug hat, kann diesen Tisch ohne Anstrengung selbst bauen. Dafür sind keine großen Kenntnisse nötig.

Ist ein Palettentisch praktisch für den Außenbereich?

Ja, denn das grobe Holz sowie die Plexiglas- oder Glasscheiben trotzen gut den Witterungseinflüssen, und durch die Rollen ist eine Ortsveränderung auf glatten Pflaster- oder Holzböden der Terrasse einfach möglich.

Ist ein Palettentisch pflegeleicht?

Das kommt auf die Oberfläche an. Wählst du als obere Schicht der Tischplatte eine solche Plexiglas- oder Glasplatte, ist die Reinigung ein Kinderspiel, und auch Regenwasser kann sehr gut ablaufen und trocknen. Natürlich ist es auch möglich, auf den Palettentisch eine andere Platte zu schrauben, beispielsweise aus Holz. Aber diese ist dann weniger pflegeleicht, als der gut abwischbare Kunststoff oder das Glas.

Zu welchen Gartenmöbeln passt dieser Palettentisch?

Besonders zu all den modernen Gartenmöbeln, die in Sofa-Höhe erhältlich sind, wie Rattan-Couchgarnituren, aber auch zu allen anderen Bänken und Co. Lediglich als Esstisch ist diese Höhe nicht geeignet, dazu müsste eine höhere Tischplatte montiert werden. Vom Stil her passt sich ein solcher Palettentisch mit Glasplatte sowohl rustikalen als auch modernen Möbeln sehr gut an.

Rate this post

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top