Holzterrasse reinigen - aus alt mach’ neu

Holzterrasse reinigen – aus alt mach’ neu

Die Holzterrasse wird grau und mit der Zeit bildet sich ein Grünbelag. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern macht auch das Holz morsch. Mit verschiedenen Mitteln lässt sich die Holzterrasse so reinigen, dass sie danach wieder wie neu aussieht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Warum die Holzterrasse vergraut

Mit der Zeit wird die Holzterrasse grau und bekommt einen Grünbelag:

  • Die Vergrauung hängt mit den Ligninen im Holz zusammen. Diese Biopolymere sind in den pflanzlichen Zellwänden eingelagert und sorgen für das Verholzen. Wenn das Holz dem UV-Licht ausgesetzt ist, werden die Lignine abgebaut.
  • Anfangs wird das Holz davon gelb, dann braun. Durch Witterungseinflüsse werden mit der Zeit die Ligninen ausgewaschen. Dann ist nur noch die silbrig-weiße Zellulose zu sehen.
  • Zusätzlich sammeln sich an der Holzoberfläche Schmutz, Algen und Pilze an. Diese sorgen dafür, dass die Oberfläche grün oder sogar schwarz wird.
  • Grünbelag tritt besonders häufig an Stellen auf, die wenig Sonnenlicht erhalten und zusätzlich oft feucht sind. Das sind die idealen Bedingungen, damit sich Algen und Moose ansammeln können.

Warum die Holzterrasse gereinigt werden sollte

Eine Vergrauung ist für das Holz nicht schädlich und hat nur einen optischen Einfluss, den manche schön finden und andere nicht. Wenn sich jedoch ein Grünbelag aus Algen, Pilzen oder Moos bildet, sollte die Terrasse gereinigt werden:

  • Der Grünbelag sorgt dafür, dass die Feuchtigkeit auf dem Holz länger erhalten bleibt. Dadurch wird im Laufe der Zeit das Holz morsch.
  • Die Beschädigungen können mit der Zeit so stark sein, dass Holz absplittert oder gar komplett durchbricht.
  • Grünbelag auf der Holzterrasse führt zudem bei feuchtem Wetter dazu, dass die Oberfläche glatt und zu einer Rutschgefahr wird.

Wann die Holzterrasse gereinigt werden sollte

Zweimal im Jahr sollte die Holzterrasse gereinigt werden:

  • Die erste Reinigung findet im Frühjahr statt. Über Herbst und Winter hat sich eine Menge Schmutz angesammelt, der entfernt wird. Zusätzlich verschönert die gereinigte Holzterrasse das Bild, sodass man sich im Sommer auf ihr wohlfühlt.
  • Im Herbst steht die zweite Reinigung an. Das Holz wird auf die kalte und feuchte Jahreszeit vorbereitet, damit es möglichst keinen Schaden nimmt.
  • Bei der Reinigung sollte die Temperatur mindestens 10 Grad Celsius betragen und das Wetter möglichst trocken sein.

So wird die Holzterrasse wieder wie neu

Wenn du möchtest, dass deine Terrasse wieder wie neu aussieht, brauchst du nicht gleich das ganze Holz auszuwechseln. Mit verschiedenen Mitteln lässt sich das Holz restaurieren, sodass es aussieht, als wäre es frisch verlegt:

  • Mit einem Hochdruckreiniger lässt sich die Holzterrasse von Grünbelag befreien. Achte bei der Anwendung darauf, dass der Druck nicht zu stark eingestellt und die Düse möglichst flach gehalten wird. Andernfalls kann durch den Wasserdruck das Holz absplittern. Der Hochdruckreiniger sollte nicht bei Weichholz angewendet werden, da dieses Holz durch den Druck beschädigt werden kann.
  • Auch eine Reinigung mit Hausmitteln ist möglich. So haben sich etwa Schmierseife oder Soda bewährt. Diese werden auf das Holz aufgetragen. Nach einer Einwirkzeit von mindestens 30 Minuten, besser 2 Stunden, wird dieses mit Wasser und einem Schrubber oder einer Bürste entfernt.
  • Mit der Anwendung von Zitronensäure und Essig solltest du vorsichtig sein. Beides kann zwar bei der Reinigung helfen, aber auch das Holz beschädigen oder in die Umwelt gelangen und dort Schaden anrichten.

Nanoprotect-Produkte im Test

Uns wurden von Nanoprotect mehrere Produkte zur Verfügung gestellt, die wir testen dürfen. Auch wenn wir die Produkte kostenlos erhalten haben, werden wir wie immer unsere Erfahrungen wiedergeben, egal, wie gut uns die Anwendungen gelungen sind.

Die Nanoprotect-Produkte im Test
Die Nanoprotect-Produkte im Test

Die Terrasse mit Grünbelagentferner reinigen

Wenn die Terrasse stark verschmutzt ist, sollte die Holzterrasse zuerst gereinigt werden. Hierfür kann der Nanoprotect Universalreiniger verwendet werden. Dieser ist zur Reinigung von fast allen Oberflächen geeignet und entfernt den üblichen Umweltschmutz.

In unserem Fall war die Terrasse nur leicht verschmutzt und etwas Grünbelag darauf zu finden, weshalb wir den Grünbelagentferner von Nanoprotect verwendet haben:

Nanoprotect Grünbelagentferner Konzentrat | 1 kg für bis zu 200 m² | Ohne Hochdruckreiniger stark gegen Flechten und Algen | Biologisch abbaubar
  • Intensiv Grünbelag- und Algenentferner für Stein, Beton, Holz, Kunststoff und…
  • Der Reiniger wirkt selbsttätig und ohne Hochdruckreiniger – kein Nacharbeiten…

  1. Wichtig ist, dass der Untergrund saugfähig, sauber, fettfrei und trocken ist. Wir haben die Terrasse also erst einmal grob gereinigt.
  2. In einem Verhältnis von 1:10 für stark verschmutzte Flächen bzw. 1:20 für normal verschmutzte Flächen wird das Konzentrat mit Wasser verdünnt und mit der Druckspritze gleichmäßig und satt aufgetragen.
  3. Anschließend haben wir fünf Tage gewartet, bevor wir mit dem nächsten Schritt weitermachen konnten. Leider spielte das Wetter nicht ganz mit. In der Regel sollten zwei trockene Tage nach der Anwendung genügen.

Holzentgrauer für eine neue Optik

Nachdem das Holz abgetrocknet ist, können wir den Nanoprotect Refit-Holzentgrauer verwenden. Dieser sorgt dafür, dass abgestorbene Holzreste entfernt werden, ohne dass ihr das Holz schleifen müsst. Das Holz soll dadurch seine ursprüngliche Struktur und Farbe wiedererlangen:

Nanoprotect Holz Refit | Holzreiniger und Holz-Entgrauer | 1 Liter für ca. 5 – 6 m² | Restaurieren ohne Schleifen | Frei von Oxalsäure
  • Hocheffektiver Holzentgrauer zur Regenerierung der ursprünglichen Holzfarbe und…
  • Abgestorbene Holzbestandteile werden schonend vom gesunden Holz gelöst | Bringt…

  1. Nanoprotect empfiehlt bei der Anwendung eine vollflächige Arbeitskleidung, sowie Gummihandschuhe und eine Arbeitsschutzbrille zu tragen, da das Refit stark bleichend wirkt. Wenn ihr etwas auf die Haut bekommt, ist es wichtig, dies so schnell es geht mit viel Wasser abzuspülen.
  2. Die Anwendung sollte bei einer Temperatur zwischen 5 und 35 Grad Celsius stattfinden, jedoch nicht bei praller Sonne.
  3. Eventuell angrenzende Oberflächen und Pflanzen werden zum Schutz abgedeckt. Die Pflanzen können alternativ mit viel Wasser eingesprüht werden.
  4. Das Nanoprotect Refit wird unverdünnt satt aufgetragen und mit einer Bürste oder einem Besen in das Holz eingearbeitet. Man kann es auch mit einer Druckspritze aufsprühen, was wir auch getan haben.
  5. Anschließend haben wir das Ganze mit einem Besen nochmals eingearbeitet.
  6. Etwa eine Stunde wirkt der Holzentgrauer ein.
  7. Bei sehr starker Vergrauung sollte man ein zweites Mal über die Fläche gehen. Wichtig ist dabei, dass das Holz feucht gehalten wird, indem das Refit bei Bedarf immer wieder aufgetragen wird. Das Holz sollte nicht austrocknen.
  8. Zum Schluss wird das Nanoprotect Refit mit viel Wasser abgespült. Ein optimales Ergebnis erzielt man mit viel Wasser und einem hohen Wasserdruck. Wir haben das Ganze mit einer Gartenbrause abgespritzt und sind in mehreren Durchgängen über die Fläche gegangen.

Holz imprägnieren für einen dauerhaften Schutz

Unser Holz sieht wieder frisch aus. Damit das auch lange so erhalten bleibt, tragen wir die Holzimprägnierung Aqua-Protect von Nanoprotect auf:

Nanoprotect Aqua-Protect | Holzimprägnierung mit Abperleffekt gegen Nässeaufnahme und Verschmutzung | 1 Liter für ca. 10 – 15 m² | Wasserbasiert | Für alle Holzarten
  • Atmungsaktiv, unsichtbar, wasserabweisend und ölabweisend | Präventiver Schutz…
  • Gegen Quellen, Schwinden und Verrotten | Dringt tief in die Fasern ein | Lange…

Die Imprägnierung ist unsichtbar, atmungsaktiv, wasser- und ölabweisend. Sie schützt vor Wettereinflüssen wie Regen und verhindert außerdem das Anlagern von Grünbelägen, Schimmel und Pilzen.

Während der Anwendung ist eine Temperatur von mindestens 5 Grad Celsius ideal. Der Untergrund sollte sauber und trocken sein. Anschlussflächen brauchen nicht abgedeckt zu werden.

Das Aqua-Protect im Test
Das Aqua-Protect im Test
  1. Das Aqua-Protect wird unverdünnt mit einem sauberen, bisher unbenutzten Pinsel aufgetragen.
  2. Die flüssige Imprägnierung lässt sich leicht auftragen und zieht gut ein. Ist der Untergrund stark saugend, kannst du eine weitere Schicht aufbringen, während die Imprägnierung noch nass ist.
  3. Nach einer Stunde Trockenzeit lässt sich die Terrasse wieder begehen. Nach 12 Stunden ist die volle Wirksamkeit gegeben.
Der erreichte Abperleffekt ist deutlich sichtbar
Der erreichte Abperleffekt ist deutlich sichtbar!

Die Imprägnierung hält mehrere Jahre, auch wenn der Abperleffekt schon nach einigen Monaten nachlässt. Nanoprotect empfiehlt, die Imprägnierung einmal im Jahr neu aufzutragen. Dabei reicht jedoch eine dünne Schicht aus.

Fazit zu den Tests der Nanoprotect-Produkte

Als abschließendes Fazit lässt sich sagen, dass die Mittel von Nanoprotect schon nach kurzer Zeit eine sichtbare Veränderung herbeiführen und das Holz wieder „neuer“ aussieht.

Der Abperleffekt ist bereits nach kurzer Zeit testbar und auch gut erkennbar.

Wir würden die Produkte von Nanoprotect zum jetzigen Stand durchaus weiterempfehlen.

FAQ

Wie bekomme ich Holzdielen wieder sauber?

Holzdielen sollten regelmäßig gereinigt werden. Am besten, du verwendest dafür einen Wischmopp. Benutze nur wenig Wasser und wische immer in Faserrichtung. Stark verschmutzte Stellen lassen sich mit einem verdünnten Universalreiniger säubern.

Wie entferne ich Grünbelag von Terrassendielen?

Bei Terrassendielen aus Hartholz lässt sich der Grünbelag mit einem Hochdruckreiniger entfernen. Weichholz kann auf den Druck empfindlich reagieren.

Als Hausmittel hat sich Schmierseife bewährt. Diese wird verdünnt mit Wasser aufgetragen. Nach 30 Minuten Einwirkzeit lässt sich Grünbelag und Seife mit einem Schrubber entfernen.

Kann man Holz mit Hochdruckreiniger säubern?

Insbesondere Hartholz lässt sich mit einem Hochdruckreiniger säubern. Weichholz kann auf den Wasserdruck empfindlich reagieren. Generell sollte der Druck bei der Anwendung nicht zu stark eingestellte und die Düse schräg gehalten werden.

Wie reinigt man eine Holzterrasse mit Soda?

Das Soda wird in einen Eimer Wasser gegeben und dieses auf der Holzterrasse mit einem Schrubber oder einer Bürste verteilen. Nach etwa 30 Minuten Einwirkzeit wird mit klarem Wasser und einer Bürste das Soda und der Schmutz entfernt.

Kann man mit Schmierseife Holz reinigen?

Mit Schmierseife, auch als Grüne Seife bezeichnet, lassen sich viele Materialien, so auch Holz reinigen. Die Seife wird mit Wasser verdünnt. Anschließend trägst du sie mit einer Bürste auf der Oberfläche auf. Bei hartnäckigen Flecken kann die Seife eine Weile einwirken, bevor sie mit klarem Wasser abgespült wird.

5/5 - (1 vote)

Letzte Aktualisierung am 29.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top