Laubsack von Benz Garden im Test

Benz Garden® 125L Gartenabfallsack Laubsack aus robustem Leinengewebe | schwerlast Gartensack | zusammenfaltbar | vielseitig einsetzbar | Gartentasche Rasensack (1x 125 Liter)
  • ✅ LANGLEBIG UND STABIL: Unsere Gartensäcke werden aus hochwertigem…
  • ✅ IDEALES VOLUMEN: Unser Sack hat eine maximale Füllmenge von 125 Liter,…

Der Gartenabfallsack von Benz Garden fasst 125 Liter. Er besteht aus militärischem Leinengewebe und ist damit sehr stabil. Mitgeliefert ist ein Ring, der den Sack dauerhaft offen hält, aber nicht für Standfestigkeit sorgt.

Den Ring muss man selbst durch den oberen Rand der Gartentasche führen. Hier sollte man sich vorher die beigelegte Gebrauchsanweisung ansehen. Den Ring durchzuziehen, ist etwas knifflig, lässt sich jedoch gut umsetzen, sofern man die Reihenfolge der Anleitung beachtet.

Die Tasche hat oben zwei gummierte Griffe, die ebenfalls stabil wirken. Muss man etwas mehr Gewicht tragen, ist die Gummierung dahin gehend hilfreich, dass sich die Griffe nicht in die Hände einschnüren.

Auch an der Unterseite befinden sich zwei Griffe, die hilfreich beim Auskippen des Laubsackes sind.

Da die Tasche nicht von selbst steht, ist das Befüllen etwas umständlich. Man muss immer wieder die Tasche zurechtrücken. Oder man sucht sich eine zweite Person, die den Gartensack offen hält.

Insgesamt macht die Gartentasche dennoch einen positiven Eindruck.

Laubsack von Benz Garden
Laubsack von Benz Garden

Laubsack von GardenMate im Test

GardenMate 1x 272l Gartensack Laubsack Abfallsack für Gartenabfälle Rasenschnitt Säcke für den Garten faltbar aus robustem Polypropylen-Gewebe (PP) 150gsm
  • MARKENQUALITÄT AUS DEM HAUSE GardenMate : Ihre erste Wahl bei aller…
  • GENUG VOLUMEN: Die maximale Füllmenge ist 272 Liter, der Sack hat eine Höhe…

Der Gartenabfallsack von GardenMate besteht aus gewebtem Kunststoff. Er fasst 272 Liter. Auch diese Gartentasche hat sowohl oben als auch unten zwei Griffe. Diese bestehen aus stabilem Stoff. Beigelegt ist ein Ring, der den Laubsack stabilisiert.

Den Ring muss man selbst durch den oberen Rand ziehen. Es war etwas mühselig, denn der Ring verhakte sich immer wieder im Stoff. Gerade an den enger genähten Stellen war es schwer durchzukommen. Unsere Sorge war, dass wir den doch recht dünnen Stoff durchstechen würden. Nach einer Weile haben wir es jedoch geschafft.

Wenn man den Laubsack aufstellt, steht er stabil. Das macht das Befüllen einfach. Auch das Auskippen klappte mithilfe der vier Griffe gut.

Allerdings sollte der Gartenabfallsack nicht zu schwer beladen werden, da er nicht besonders stabil wirkt.

Laubsack von GardenMate
Laubsack von GardenMate

Praxistest Fazit

Auch wenn der Laubsack von GardenMate größer ist und von selbst stehen bleibt, ist der Gartensack von Benz Garden unser Testsieger. Er wirkt viel stabiler und macht den Eindruck, dass er viele Jahre durchhält. Der Sack lässt sich auch mit schweren Gartenabfällen beladen und hält dem stand. Zudem sind die Griffe gummiert, was das Tragen der gefüllten Gartentasche erleichtert.

Zum Laubsammeln ist auch der Laubsack von GardenMate geeignet. Er lässt sich gut befüllen und transportiert eine große Menge des Laubes. Nur mit schweren Füllungen sollte man vorsichtig sein.

Ratgeber

Wer viele Laubbäume besitzt, muss im Herbst auch viele Blätter abtransportieren. Hierbei sind Laubsäcke eine große Hilfe. Diese lassen sich leicht mit den Blättern befüllen und zum Komposter oder einem anderen Ort transportieren.

Was ist ein Laubsack?

Der Laubsack ist eine große Tasche für den Garten, in dem Laub, aber auch andere Gartenabfälle transportiert werden. Für gewöhnlich fasst er über 100 Liter und lässt sich mithilfe von Griffen transportieren und auskippen. Typisch für Laubsäcke ist, dass sie von selbst stehen und offen bleiben.

Anwendungsbereiche für Laubsäcke

Der Laubsack wird zwar meistens für den Transport von Blättern verwendet, findet jedoch auch andere Anwendungen, weshalb er häufig auch als Gartenabfallsack bezeichnet wird:

  • Im Herbst sammeln sich immer mehr Blätter auf dem Boden. Diese sind schnell zusammengeharkt und können mithilfe des Laubsackes abtransportiert werden.
  • Nach einem Heckenschnitt muss auch der Grünschnitt abtransportiert werden. Hierfür ist der Laubsack ideal, denn er erfasst sowohl große als auch kleine Pflanzenteile.
  • Nach dem Rasenschnitt sollte das Gras nicht auf dem Grün liegen bleiben, damit keine unschönen Flecken entstehen. Auch der Rasenschnitt lässt sich mithilfe des Gartenabfallsackes abtransportieren. Der Sack ist für gewöhnlich wasserabweisend und ist deshalb auch für feuchtes Gras geeignet.
  • Manche Gartensäcke sind so stabil, dass man sie auch bei der Ernte von Obst einsetzen kann. Mit den Griffen lässt sich der Sack an einer Leiter befestigen und dann mit dem Obst befüllen.

Laubsack-Varianten

Auch wenn die Funktion des Laubsackes einfach ist, gibt unterschiedliche Varianten:

  • Die meisten Laubsäcke bestehen aus gewebtem Kunststoff, es ist jedoch auch militärisches Gewebe möglich.
  • Für gewöhnlich sind die Gartenabfallsäcke rund. Es gibt jedoch auch eckige Varianten.
  • Die Größe der Laubsäcke variiert zwischen 120 und 500 Litern.
  • Für gewöhnlich befindet sich in der Oberseite ein Ring, der den Laubsack offen hält.
  • Der Pop-Up-Gartensack ist auch an den Seiten stabilisiert und kann damit nicht in sich zusammensacken.
  • Hat der Laubsack einen Deckel, können darin auch Gartengeräte, Kissen oder anderes verstaut und vor den Witterungen bewahrt werden.
  • Besonders praktisch sind Laubsäcke mit Rädern. Diese können auch mit schweren Gartenabfällen befüllt und dennoch leicht transportiert werden.
  • Eine ungewöhnliche Variante ist ein Laubsack, der nicht steht, sondern wie eine Decke ausgebreitet wird. Auf diesen wird das Laub geharkt. Anschließend faltet man die Ecken zusammen und transportiert den Gartenabfall ab.

Kaufkriterien

Egal für welchen Laubsack du dich entscheidest, er sollte bestimmte Voraussetzungen erfüllen, damit er lange gute Dienste erfüllt:

  • Laubsäcke aus militärischem Stoff sind meist stabiler als die aus Kunststoffgewebe. Vor allem, wenn du den Gartenabfallsack nicht nur für Laub, sondern auch schwerere Gartenabfälle verwendest, ist es ratsam, sich für militärisches Gewebe zu entscheiden.
  • Generell sollten die Nähte stabil sein und nicht bei den kleinsten Belastungen reißen.
  • Für größere Belastungen ist ein stabiler, gummierter Griff besser, als ein Griff aus einfachem Gewebe.
  • Griffe sollten auch auf der Unterseite vorhanden sein, damit man den Sack leicht auskippen kann.
  • Da im Garten immer mit Feuchtigkeit zu rechnen ist, sollte auch der Laubsack Nässe vertragen können und wasserabweisend sein.

Pflege und Lagerung

Mit guter Pflege und der richtigen Lagerung verlängerst du die Haltbarkeit des Laubsackes:

  • Nach der Verwendung sollte der Laubsack gesäubert werden. Das geht am besten mit einem feuchten Tuch.
  • Hartnäckige Flecken lassen sich mit Waschmittel oder Rasierschaum entfernen.
  • Wichtig ist, dass danach der Laubsack gut durchtrocknet, da sich sonst Schimmel bilden kann.
  • Gelagert wird der Gartenabfallsack zusammengefaltet an einen trocknen, dunklen Ort.
  • Ist der Sack aus Kunststoff, dürfen die Lagertemperaturen nicht unter null Grad fallen, da das Material sonst brüchig werden kann.
  • Belaste bei der Lagerung den Laubsack nicht unnötig, in dem du zum Beispiel ihn befüllst und aufhängst.
Die getesteten Laubsäcke
Die getesteten Laubsäcke

Weitere Infos auf:

Fragen und Antworten

Was kostet ein Laubsack?

Die Preise der Laubsäcke variieren je nach Material:

  • Laubsäcke aus Papier, die zum Abtransport durch die Kommune verwendet werden, kosten zwischen 70 Cent und 4 Euro.
  • Der Preis von Gartenabfallsäcken aus gewebtem Kunststoff liegt, je nach Größe, zwischen 3,50 Euro und 30 Euro.
  • Laubsäcke aus militärischem Stoff kosten 19 bis 37 Euro.

Wo kann man Laubsäcke kaufen?

Laubsäcke bekommt man in Bau- und Gartenfachmärkten. Auch online kann man die Gartenabfallsäcke erwerben.

Wer Papierlaubsäcke zur Entsorgung seiner Gartenabfälle benötigt, kann diese bei der Stadtreinigung oder beim Recyclinghof kaufen.

Wie groß sind Laubsäcke?

Laubsäcke aus Papier, die man zur Entsorgung verwendet, fassen 60 oder 120 Liter.

Gartenabfallsäcke aus gewebten Kunststoff oder militärischem Stoff sind zur Hilfe im Garten gedacht. Sie können zwischen 120 und 500 Litern fassen.

Was gehört in den Laubsack?

Laubsäcke, die von der Stadtreinigung abgeholt werden, dürfen mit Laub, Reisig, Grünschnitt und sonstigen Gartenabfällen gefüllt werden.

Auch mit den Laubsäcken aus militärischem Stoff lassen sich sämtliche Gartenabfälle transportieren. Sie haben eine besonders hohe Belastbarkeit und können zum Beispiel auch Obst tragen.

Ist der Gartenabfallsack aus Kunststoff sollte dieser nicht zu schwer beladen werden, da dieser sonst reißen kann.

Kann der Laubsack in der gelben Tonne entsorgt werden?

Abfallsäcke aus Kunststoff oder militärischem Gewebe gehören in den Sperrmüll. Sind sie nicht zu groß, können sie auch über den Hausmüll entsorgt werden.

Ist ein Papierlaubsack gerissen oder beschädigt, gehört er leer in die Blaue Tonne. Wer einen Komposter besitzt, kann den Laubsack auch dort entsorgen. Er ist biologisch abbaubar und verrottet innerhalb kürzester Zeit.

Rate this post

Letzte Aktualisierung am 16.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top