UPP Laubgreifer im Test

Angebot
UPP Laubgreifer 2-teilig aus TOP-Qualitätskunststoff | Ergonomischer Laubsammler/Laubschaufel/Gras- & Laubrechen für sauberes, schnelles & einfaches Aufsammeln von Laub/Verschnitt/Gartenabfälle | grün
  • Unser Laubgreifer schafft Abhilfe I Weniger Bücken – mehr Greifen | Saubere…
  • Ideal um mit unserem Greifer eine Unmenge an Laub/Verschnitt/Gartenabfall direkt…

Die Laubgreifer von UPP sind zwei große Schaufeln aus Kunststoff. Diese haben jeweils einen Griff an der Oberseite, der mit der Hand fest umschlossen wird. Dadurch kann das Laub aufgenommen werden, ohne dass man sich die Hände schmutzig macht.

Die Schaufeln sind mit den Abmaßen von 34 mal 50 Zentimetern sehr groß und können dadurch viel Laub mit einmal greifen. Das ist im Herbst praktisch, vor allem wenn man viele Laubbäume im Garten stehen hat.

Greifen lässt sich auch zusammengekehrter Grünschnitt. Besonders gut lässt sich Gras auf diese Weise aufnehmen.

Bei der Verwendung der Laubgreifer von UPP ist es empfehlenswert, eine Jacke, ein langes Oberteil oder lange Handschuhe zu tragen, da die Enden sich schmerzhaft in die Arme drücken können.

Laubgreifer von UPP
Laubgreifer von UPP

Laubgreifer von Spear & Jackson im Test

Angebot
Spear & Jackson LEAFGRABBER Kunststoff-Laubgreifer
  • 500 mm breite Greifbacken
  • Gesamtlänge: 920 mm

Der Laubgreifer von Spear & Jackson besteht aus zwei Kunststoffschaufeln, die über ein Metallgestänge miteinander verbunden sind. Am oberen Ende befinden sich weiche Griffe, die das Arbeiten angenehmer machen sollen.

Die Schaufeln sind 50 mal 20 Zentimeter groß und gewölbt. Damit lässt sich viel Laub, aber auch Grünschnitt und Fallobst greifen. Insgesamt ist der Laubgreifer 92 Zentimeter hoch. Dadurch muss man sich bei der Arbeit kaum bücken.

Wir konnten mit diesem Gartengerät schnell das Laub, aber auch Grünschnitt aus unserem Garten entfernen.

Laubgreifer von Spear & Jackson
Laubgreifer von Spear & Jackson

Laubgreifer von Kinglake im Test

KINGLAKEin Paar Kunststoff Leaf Schaufeln Grün, Laubgreifer Handrechen Laubsammler Garten Laubpicker for Pick up Blätter
294 Bewertungen
KINGLAKEin Paar Kunststoff Leaf Schaufeln Grün, Laubgreifer Handrechen Laubsammler Garten Laubpicker for Pick up Blätter
  • Größe: 34 cm x 25 cm, Material: aus strapazierfähigem Polycarbonat Material,…
  • Die gezahnten Blattschaufeln erlauben das Greifen großer Haufen von Blättern,…

Die Laubgreifer von Kinglake bestehen aus zwei Kunststoffteilen, die jeweils eine Handschlaufe direkt an den Schaufeln haben. Dadurch werden die Hände direkt an den Greifern gehalten.

Die Blattschaufeln sind auf der Unterseite gezahnt und haben eine Größe von 38 mal 25 Zentimetern. Damit sind es die kleinsten Laubgreifer, die wir getestet haben. Sie sind auch die einzigen, die flach statt gebogen sind. Dadurch können sie viel weniger Laub greifen, als ihre Konkurrenten. Zudem biegen sich die Kunststoff-Schaufeln bei Druck durch.

Dennoch lässt sich mit den Laubgreifern von Kinglake Laub und Grünschnitt greifen, ohne dass man sich die Hände schmutzig macht.

Laubgreifer von Kinglake
Laubgreifer von Kinglake

Laubpicker im Test

Der Laubpicker besteht aus Kunststoff und ist 39 mal 39 Zentimeter groß. Seine Schaufeln sind tief und können viel Laub mit einmal aufnehmen. An der Seite der Schaufeln sind Griffe eingearbeitet. Man kann mit ihnen zwar die Schaufeln greifen, allerdings bieten sie keinen guten Halt, da man die Daumen nicht umfassen kann. Außerdem drücken auch hier die oberen Ränder unangenehm in den Arm, weshalb eine Jacke empfehlenswert ist.

Trotzdem kann man mit dem Laubpicker viel Laub sammeln und von einem Ort zum anderen transportieren. Auch Grünschnitt ist kein Problem für diesen Laubgreifer.

Laubpicker

Praxistest Fazit

Unser klarer Testsieger ist der Laubgreifer von Spear & Jackson. Er ist in der Handhabung einfach, man muss sich nicht bücken und Laub, Gras- und Grünschnitt werden mühelos aufgesammelt.

Am meisten Laub sammeln lässt sich mit dem Laubpicker. Seine Schaufeln sind groß und tief gewölbt. Leider sind die Griffe nicht gut durchdacht.

Auch die Laubgreifer von UPP sind groß und gewölbt. Deshalb können sie ebenfalls viel Laub aufnehmen.

Das Schlusslicht bilden die Laubgreifer von Kinglake. Sie sind klein, flach und biegen sich durch. Dennoch lässt sich mit ihnen mehr Laub und Grünschnitt aufsammeln, als mit den bloßen Händen.

Ratgeber

Im Garten zeigt der Herbst mit seinen goldenen Blättern ein besonders farbenfrohes Bild. Nach und nach lassen die Bäume ihr Laub fallen, wo es für neue Arbeit sorgt. Kehrt man es zusammen, sieht man schnell mit welchen Mengen man es zu tun hat. Diese mit bloßen Händen wegzutransportieren, ist viel Arbeit. Deshalb sind Laubgreifer eine große Hilfe, denn sie können viel Laub mit einmal aufnehmen.

Was ist ein Laubgreifer?

Bei einem Laubgreifer handelt es sich um ein Hilfsmittel zur Entsorgung von Laub, aber auch Gras- und Grünschnitt. Der Laubgreifer besteht aus zwei, meistens getrennten, Schaufeln, die eine große Menge Laub fassen können.

Anwendungsbereiche für Laubgreifer

Der Laubgreifer kann auf unterschiedliche Weise zum Einsatz kommen:

Laub

Die Hauptaufgabe des Laubgreifers ist, große Mengen Laub aufzuheben und zu transportieren. Hierbei wird um ein Vielfaches mehr Laub aufgenommen, als wenn man nur die Hände verwendet. Dadurch wird die Arbeit erleichtert und geht schneller voran.

Grasschnitt

Wenn man den Rasen gemäht hat, sollte das abgeschnittene Gras nicht liegen bleiben, da sonst Flecken auf der Grünfläche entstehen können. Nachdem der Grasschnitt mit einem Rechen zusammengeharkt wurde, kann er mit dem Laubgreifer auf den Komposter oder in die Biotonne transportiert werden.

Heckenschnitt

Beim Schnitt der Hecke fällt viel Grünschnitt an, der an den Händen unangenehm sein kann. Hier transportiert der Laubsammler nicht nur große Mengen des Schnittgutes in den Laubsack, sondern schützt auch die Hände vor Dornen, Ameisen oder anderem unangenehmen.

Varianten der Laubgreifer

Auch wenn die Laubgreifer die gleiche Aufgabe erfüllen, gibt es Unterschiede in der Variation:

  • Die meisten Laubgreifer bestehen aus zwei einzelnen Kunststoffschaufeln. Häufig sind diese gewölbt und groß, sodass besonders viel Laub mit einmal gegriffen werden kann.
  • Es gibt aber auch flache kleine Laubgreifer. Diese können zwar nicht so viel Laub aufnehmen, schützen dennoch die Hände vor Schmutz und Unannehmlichkeiten.
  • Die Breite der Laubsammler variiert zwischen 30 und 50 Zentimetern.
  • Die Griffe an den Laubgreifern sind sehr unterschiedlich. Bei manchen kann man einen Griff umgreifen, bei anderen hakt man die Finger ein. Andere Laubsammler werden mittels einer Handschlaufe an den Händen fixiert.
  • Nicht immer bestehen die Laubgreifer aus zwei getrennten Teilen. Manchmal sind sie auch miteinander verbunden.
  • Eine Kombination aus Laubrechen und Laubgreifer ist besonders praktisch, da hier zwei Gartengeräte in einem sind.

Kaufkriterien

Um die Laubgreifer effektiv und über einen langen Zeitraum einsetzen zu können, sollten von vornherein bestimmte Kaufkriterien beachtet werden:

  • Die Schaufeln sollten stabil sein und auf Druck nicht nachgeben. Verbiegen sich die Kunststoffteile, zerbrechen sie auch leicht. So ist keine lange Haltbarkeit gewährt.
  • Je größer und gebogener die Schaufeln sind, umso mehr Laub lässt sich mit einmal greifen. Gerade bei großen Flächen mit viel Laubfall lohnen sich entsprechend große Laubgreifer. Diese nehmen bei der Lagerung aber auch mehr Fläche ein.
  • Die Griffe an den Laubgreifern sind sehr unterschiedlich. Wenn du die Möglichkeit hast, probiere aus, ob der Griff für dich angenehm ist. Schwielen an den Händen und Abdrücke an den Armen erschweren die Arbeit im Garten.
  • Außerdem sollten sich an den Schaufeln und Griffen keine scharfen Kanten befinden, die zu Verletzungen führen können.
  • Ist der Laubgreifer in irgendeiner weise mit Metall versehen, sollte dieses rostfrei sein. Laub, aber auch Fallobst und Grünschnitt bringen eine gewisse Feuchtigkeit mit sich, die am Metall zu Korrosion führen kann.

Pflege und Lagerung

Bei richtiger Pflege und Lagerung kannst du die Laubgreifer viele Jahre verwenden:

  • Werden die Laubgreifer bei der Verwendung stark beschmutz, sollten sie auch sofort gereinigt werden.
  • Ansonsten reicht es, sie einmal gründlich vor der Winterpause mit etwas Seife und klarem Wasser abzuspülen. Mit einem Baumwolltuch werden festsitzende Verschmutzungen abgewischt.
  • Wichtig ist, danach die Laubgreifer gründlich abzutrocknen.
  • Die Laubgreifer werden am besten hängend gelagert. Dabei legt man die beiden Teile ineinander, um den Druck so gering wie möglich zu halten.
  • Ist keine Möglichkeit zum Aufhängen gegeben, können die Schaufeln auch liegend gelagert werden. Achte darauf, dass kein Druck auf den Kunststoffschaufeln liegt, da sie sich sonst verbiegen.

Fragen und Antworten

Kann man Laubgreifer für Rasenschnitt verwenden?

Die meisten Laubgreifer sind auch für den Rasenschnitt geeignet. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Grünschnitt feucht oder trocken ist.

Auch vertikutiertes Gras und Moos lässt sich mit den Laubgreifern aufnehmen.

Lässt sich mit dem Laubgreifer Fallobst sammeln?

Flache Laubgreifer sind für das Sammeln von Fallobst eher ungeeignet, da man es damit leicht zerdrückt und es nur schwer halten kann.

Laubgreifer, bei denen die Schaufeln gebogen sind, können auch zum Aufsammeln von Fallobst und Nüssen verwendet werden.

Wie bekommt man Laub am besten weg?

Am effektivsten ist es, das Laub mit einem Laubrechen zusammenzukehren. Anschließend werden mithilfe eines Laubgreifers die Blätter in einen Laubsack gegeben.

Schneller geht das ganze zwar mit einem Laubsauger, doch dieser ist nicht umweltfreundlich. Besonders gefährlich ist das Saugen für Insekten, die sich im Laub verkrochen haben. Aus dieser Perspektive kann ein Akku Laubbläser sinnvoller sein.

Wer ist für die Beseitigung von Laub zuständig?

Beim Aufsammeln des Laubes ist nicht entscheidend, wo der Baum steht, sondern wo das Laub hinfällt. Die Blätter auf dem eigenen Grundstück müssen auch von einem selbst beseitigt werden.

Das gilt auch für den Gehweg vor der eigenen Haustür. Der Eigentümer ist dafür verantwortlich, dass dieser vom Laub befreit wird. Die Entsorgung des Laubes wird jedoch häufig von der Kommune übernommen.

Was kann man mit dem Laub machen?

In einer dünnen Schicht kann das Laub auf den Komposter gegeben werden. Eine weitere Möglichkeit ist, die Blätter in einer Biotonne zu entsorgen.

Wer seinen Garten umweltfreundlich halten möchte, kann das Laub zum Mulchen der Beete nehmen oder es aufschichten, damit sich darin Igel und anderen Tiere verstecken können.

Rate this post

Letzte Aktualisierung am 16.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top