Im Garten sind die Insekten gern gesehen, doch ins Haus sollen sie nicht gelangen. Mit einer Insektenschutztür kannst du die Tür zu Terrasse oder Garten offen lassen, ohne dass die kleinen Tierchen ins Haus gelangen (und man aus diesem Grund einen Insektenvernichter verwenden muss…). Ein Test zeigt, wie gut sich solch eine Tür anbringen lässt und ob sich der Aufbau lohnt.

Angebot


Nematek Insektenschutz Tür Teleskoprahmen - Fliegengitter mit Rahmen für Balkontür Terassentür, teleskopierbar Moskitonetz Mückengitter Fliegenschutz Gitter (anthrazit)

59 Bewertungen


Nematek Insektenschutz Tür Teleskoprahmen – Fliegengitter mit Rahmen für Balkontür Terassentür, teleskopierbar Moskitonetz Mückengitter Fliegenschutz Gitter (anthrazit)

  • 📏 INSEKTENSCHUTZ TELESKOPIERBAR: Dieses System ist teleskopierbar, sodass man…
  • 🥅 POWERVIEW GEWEBE : Dieses Hochwertige Gewebe zeichnet sich durch seine…

Vorteile einer Insektenschutztür

Insekten sind nützlich und sollten im Garten gefördert werden. Im Haus sind sie allerdings nicht so gern gesehen. Ohnehin fühlen sie sich dort nicht wohl. Um im Sommer frische Luft ins Haus lassen zu können, kann man die Tür zur Terrasse, zum Garten oder zum Balkon offen stehen lassen. Die Insektenschutztür verhindert, dass die kleinen Tierchen ins Haus gelangen.

Anders als bei gewöhnlichen Fliegengittern oder -netzen, bestehen die Gitter an Insektenschutztüren nicht aus Polyester, sondern aus Fiberglas oder anderen stabilen Materialien.

Test Insektenschutztür von Nematek

Wir haben für Nematek die Insektenschutztür “Fliegengitter LIGHT” in Aufbau und Funktion getestet und überlegt, ob sich unserer Meinung nach, die Tür lohnt.

Direkt zum Shop bei Nematek: Tür LIGHT weiß 100 x 215 cm

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Technische Daten des Fliegengitters LIGHT von Nematek

  • Unsere Insektenschutztür hatte ein maximales Maß von 100 x 215 Zentimeter. Es gibt jedoch auch eine größere Variante mit 120 x 240 Zentimeter. Minimale Größe bei beiden Türen ist 1 x 1 Zentimeter. Damit ist man mit der Anpassung an die eigene Tür recht flexibel.
  • Die von uns getestete Tür ist weiß. Als weitere Farbauswahl steht auch anthrazit zur Verfügung.
  • Der Rahmen besteht aus Aluminium, ist rostfrei und pulverbeschichtet. Dadurch soll er nicht so leicht verkratzen.
  • Die Verbindungen bestehen aus Kunststoff.
  • Damit das Insektenschutznetz besonders lange hält, besteht es aus Fiberglas. Durch die schwarze Farbe fällt das Netz kaum auf.
  • Eine Federung in den Scharnieren sorgt dafür, dass die Tür von selbst schließt.
  • Die Stabilität der Insektenschutztür wird durch Metallverstärkungen gewährleistet.

Werkzeug für den Zusammenbau

Für den Zusammenbau werden einige Werkzeuge benötigt, die jedoch die meisten vorrätig haben:

  • Metallsäge mit Gehrungslade
  • Bohrmaschine
  • Bohrer 2 mm
  • Feile oder Schleifpapier
  • Gummihammer
  • Cuttermesser
  • Kreuzschraubendreher
  • Maßband

Aufbau der Insektenschutztür

Für den Aufbau ist es ideal, wenn ihr zu zweit seid, da manchmal etwas gehalten werden muss.

Die Anleitung hat wenig Text und dafür viele Bilder. Sie ist Schritt für Schritt, anschaulich und verständlich erklärt.

  1. Zuerst werden die Innenmaße der Tür genommen. In der Anleitung ist gut zu erkennen, wie genau man das machen soll. Miss am besten noch einmal nach, denn es ist wichtig, dass die Maße stimmen, damit die Tür später passt.
  2. Aus der Anleitung kann man entnehmen, welche Metallelemente es gibt und wie man die Schnittmaße berechnet. Der Breitenwert muss minus 3 Zentimeter und der Längenwert minus 6 Zentimeter genommen werden. Die langen Teile werden später zusätzlich halbiert.
  3. Markiere die einzelnen Teile und säge sie dann zurecht.
  4. Die scharfen Kanten werden anschließend entgratet, damit man sich nicht verletzt oder einen Splitter unter die Haut bekommt. Für den Zusammenbau selbst ist das Schleifen nicht wichtig, da die Eckverbinder überlappend sind und damit Ungenauigkeiten überdecken.
  5. Wenn alles geschnitten ist, werden die Teile so zurechtgelegt, wie sie später positioniert werden sollen. So behält man die Übersicht und kommt nicht durcheinander.
  6. Die Eckelemente schlägst du mit einem Gummihammer ein. Ein Stück Holz schützt die Teile zusätzlich.
  7. Nachdem alles zusammengesteckt ist, wird der Rahmen flach auf den Boden und das Fliegengitter darübergelegt.
  8. Die Klickleisten werden zurechtgeschnitten und darüber gelegt. Durch Andrücken wird das Netz fixiert. Mit den Fingern wird es auf Dauer schmerzhaft, doch es ist eine Andrück-Hilfe dabei, sodass sich die Leisten gut andrücken lassen.
  9. Anschließend wird das Fliegengitter gekürzt. Dabei sollte man vorsichtig sein, dass man mit dem Messer nicht abrutscht und dabei das Fliegengitter beschädigt.
  10. Die Ecken schraubst du ein. Beim Türgriff müssen die Löcher vorgebohrt werden, bevor man diesen befestigt.
  11. Die Anbringung der Scharniere war etwas kniffliger, da wir das in der Anleitung nicht so gut erkennen konnten. Durch Ausprobieren ist es uns dann doch gelungen, alles entsprechend zusammenzusetzen. Zum Anbringen muss in die Terrassentür hineingebohrt werden. Wer also zur Miete wohnt, sollt zuerst seinen Vermieter fragen.
  12. Die Tür wird eingesetzt und anschließend die Position des Bleches für den Magnetverschluss markiert.
  13. Auch das Schließblech wird angebohrt. Der Magnetverschluss sorgt dafür, dass die Tür sich nicht von selbst öffnet.

Angebot


Nematek Insektenschutz Tür Teleskoprahmen - Fliegengitter mit Rahmen für Balkontür Terassentür, teleskopierbar Moskitonetz Mückengitter Fliegenschutz Gitter (anthrazit)

59 Bewertungen


Nematek Insektenschutz Tür Teleskoprahmen – Fliegengitter mit Rahmen für Balkontür Terassentür, teleskopierbar Moskitonetz Mückengitter Fliegenschutz Gitter (anthrazit)

  • 📏 INSEKTENSCHUTZ TELESKOPIERBAR: Dieses System ist teleskopierbar, sodass man…
  • 🥅 POWERVIEW GEWEBE : Dieses Hochwertige Gewebe zeichnet sich durch seine…

Fazit

Wir haben für den Aufbau der Fliegenschutztür etwa 1 ½ Stunden gebraucht. Dazu kam noch die Befestigung an unserem Türrahmen. Insgesamt war es länger, als wir ursprünglich dachten, dennoch war der Aufbau einfach.

Die Anleitung ist verständlich. Alle Teile lassen sich gut unterscheiden. Die unterschiedlichen Schrauben sind in kleinen Tüten vorsortiert, sodass man nichts durcheinander bringen kann.

Obwohl die Insektenschutztür leicht ist, wirkt sie stabil.

Die Insektenschutztür “Fliegengitter LIGHT” von Nematek hat uns sowohl in der Verarbeitung, als auch in der Anleitung überzeugt. Wir empfehlen sie damit weiter.

Direkt zum Shop bei Nematek: Tür LIGHT weiß 100 x 215 cm

Tipp: Wenn du den Rahmen nicht sägen möchtest, kannst du dich für die Nematek Insektenschutztür mit teleskopierbarem Rahmen entscheiden. Hier schiebst du die Rahmengröße entsprechend deiner Tür zurecht, ohne dass du schneiden musst.

5/5 - (3 votes)

Letzte Aktualisierung am 4.10.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top