YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schuffel von Wolf-Garten im Test

Die Schuffel von Wolf-Garten ist gehärtet und wirkt sehr stabil. Sie hat eine Arbeitsbreite von 16 Zentimetern und gehört zum multi-star Stecksystem von Wolf-Garten. Das bedeutet, dass ein Stiel dazu gekauft werden muss, wenn man ihn noch nicht besitzt.

Bei unserem Test leistete die Schuffel gute Arbeit. Sie trennte sowohl in Beeten, als auch auf Wegen das Unkraut von ihren Wurzeln.

Angebot


WOLF-Garten - Schuffel multi-star® GS-M 16 , Rot, 28x16x10 cm; 71AAA013650

16 Bewertungen


WOLF-Garten – Schuffel multi-star® GS-M 16 , Rot, 28x16x10 cm; 71AAA013650

  • Arbeitsbreite 16 cm
  • Leichte Böden mühelos jäten durch einfaches Stoßen und Ziehen

Schuffel von Gardena im Test

Die Schuffel von Gardena ist aus Qualitätsstahl und mit Duroplast beschichtet. Ihre Arbeitsbreite beträgt 14 Zentimeter. Zu der Schuffel benötigt man zusätzlich einen Stiel, da sie zum combisystem von Gardena gehört. Solltest du noch keinen Stiel von Gardena besitzen, musst du ihn also dazu kaufen.

Auch bei diesem Gartengerät geht die Arbeit leicht von der Hand. Sowohl in Beeten, als auch auf Wegen wird das Unkraut erfolgreich abgetrennt.


Gardena combisystem-Schuffel GARDEX: Gartenzubehör für Bodenarbeiten wie das Jäten von Beeten und Wegen, Arbeitsbreite 14 cm, für combisystem-Stiele, empfohlene Stiellänge 150 cm (3187-20)

772 Bewertungen


Gardena combisystem-Schuffel GARDEX: Gartenzubehör für Bodenarbeiten wie das Jäten von Beeten und Wegen, Arbeitsbreite 14 cm, für combisystem-Stiele, empfohlene Stiellänge 150 cm (3187-20)

  • Universelles Gartenzubehör: Die Gardena Schuffel Gardex ist mit ihrer…
  • Sicheres Stecksystem: Es passt auf alle Gardena combisystem-Stiele, es wird…

Praxistest Fazit

Erst im direkten Vergleich der beiden Geräte bemerkten wir einen Unterschied. So lässt es sich mit der Schuffel von Wolf-Garten etwas leichter arbeiten. Wir haben da etwas genauer hingesehen und festgestellt, dass die Schuffel von Wolf-Garten schärfere Kanten und eine glatte Unterseite hat.

Bei der Schuffel von Gardena befindet sich auf der Unterseite eine Einwölbung, in der immer wieder Erde anhaftet. Das bremst die Schuffel bei der Arbeit etwas aus. Jedoch ist der Unterschied so minimal, dass man ihn tatsächlich nur im direkten Vergleich bemerkt.

Somit ist unser Testsieger die Schuffel von Wolf-Garten, weil es sich mit ihr etwas leichter arbeiten lässt.

Dennoch geht auch die Arbeit mit der Schuffel von Gardena leicht von der Hand.

Ratgeber

Bei vielen Gärtner ist die Schuffel sehr beliebt, weil sich mit ihr das Unkraut entfernen lässt, ohne viel Kraft aufzuwenden.

Was eine Schuffel ist

Die Schuffel ist ein Gartenwerkzeug zum Jäten von Unkraut auf Wegen und in Beeten. Sie wird auch als Stieger bezeichnet.

Die Schuffel besteht aus einem Stiel, an dem sich ein flaches Blatt mit scharfen Kanten befindet, diese schneiden das Unkraut ab.

Wie benutzt man eine Schuffel?

Um die Schuffel richtig zu verwenden, setzt du sie so auf den Boden, sodass das Blatt flach aufliegt. Dann bewegst du den Stieger vor und zurück.

Wendest du die Schuffel im Beet an, befindet sich das Blatt kurz unter der Erdoberfläche. Du brauchst dabei keinen Druck auszuüben, sondern nur das Gartengerät vor- und zurückzubewegen.

Einsatzorte für die Schuffel

Mit der Schuffel kann man in verschiedenen Bereichen das Unkraut jäten.

  • In Beeten bewegt sich der Stieger knapp unterhalb der Erdoberfläche und schneidet dort die Unkrautpflanzen ab.
  • Für Wege ist die Schuffel ideal. Dort wird sie auf der Erdoberfläche vor- und zurückbewegt und entfernt dabei unliebsame Pflanzen.
  • Unter Schotter lässt sich Unkraut nur schwer entfernen, ohne dass man die Schicht entfernt. Mit der Schuffel ist es jedoch möglich, das Unkraut trotz der Steinschicht zu jäten. Die Schuffel bewegt sich dabei unterhalb des Schotters direkt auf der Erdschicht.

Varianten des Schuffels

Die Variationen der Schuffel zeigen sich vor allem in der Blattform:

  • Üblich ist ein rechteckiges Blatt mit einer Breite von 14 bis 18 Zentimetern.
  • Bei einer ähnlichen Variante ist das Blatt halbrund.
  • Manche Stieger haben ein herzförmiges Blatt.
  • Mit einem rautenförmigem Blatt erreicht die Schuffel auch spitzwinklige Ecken.
  • Es gibt Schuffel, die statt einer geraden Klinge, Zähne haben. Damit lässt sich das Unkraut besser erfassen. Manchmal befinden sich die Zähne auf der Vorder-, manchmal auf der Hinterseite.
  • Handschuffel sind etwas kleiner und ideal für Hochbeete oder kleinere Flächen.

Schuffel aus Kupfer

Die meisten Schuffel bestehen aus Stahl. Viele Gärtner schwören jedoch auf Kupfer, da dieses einige Vorteile mit sich bringt:

  • Mit Kupfer lässt es sich einfacher arbeiten, weil es leichter in die Erde eindringt.
  • Beim Arbeiten entsteht ein Abrieb, der die Pflanzen mit Kupfer versorgt. Das gehört zu den wichtigen Nährstoffen.
  • Außerdem erhöht sich durch die kleinen Kupferteilchen die Wasserspeicherfähigkeit.
  • Kupfer ist weicher als Stahl. Dadurch kann es sich zwar schneller verbiegen, bricht jedoch auch nicht so leicht. Sollte sich die Kupfer-Schuffel einmal verformt haben, biegst du sie einfach wieder zurecht.

Kaufkriterien

Um lange etwas von der Schuffel zu haben, solltest du auf folgende Kaufkriterien achten:

  • Das Blatt sollte sich wackelfrei am Stiel befinden, so wird deine Arbeitskraft nicht verschwendet.
  • Außerdem sollte das Blatt stabil wirken und sich nicht von Hand verbiegen lassen. Mit Ausnahme von Kupfer.
  • Ist das Blatt beschichtet oder verzinkt, rostet es nicht so leicht.
  • Sind die Kanten des Schuffel-Blattes scharf, lassen sich die Unkrautpflanzen leicht entfernen.
  • Die Wahl der Form und Größe des Blattes hängt von deinen persönlichen Bedürfnissen ab. Mit einem kleinen Blatt benötigst du weniger Kraft. Bei einem großen Blatt lassen sich größere Flächen schneller bearbeiten.

Pflege

Eine gute Pflege verlängert die Haltbarkeit der Schuffel:

  • Entferne nach getaner Arbeit Erdreste, um Rost zu vermeiden.
  • Jedes Mal, wenn die Schuffel über einen längeren Zeitraum gelagert werden soll, etwa in der Winterpause, sollte sie mit klarem Wasser abgespült werden.
  • Wichtig ist, sie anschließend gut abzutrocknen, damit kein Rost entsteht.
  • Lagere die Schuffel am besten hängend, um unnötige Kratzer zu vermeiden.
  • Außerdem sollte der Lagerort trocken sein.

Fragen & Antworten

Für offene Fragen findest du hier im FAQ die häufigsten Fragen und Antworten zum Thema Schuffel:

Was ist eine Schuffel?

Die Schuffel ist ein Unkrautjäter mit flachem Blatt. Sie ist besonders für Beete und Wege geeignet.

Wie wende ich eine Schuffel richtig an?

Das Blatt der Schuffel wird flach auf den Boden gesetzt und dann vor- und zurückbewegt. Im Beet befindet sich das Blatt kurz unterhalb der Erdoberfläche. Auf Wegen liegt das Blatt obenauf.

Was kostet eine Schuffel?

Der Preis einer Schuffel variiert zwischen 3 und 80 Euro. Wobei hochpreisige Schuffel oft handgefertigt und/oder aus Kupfer sind. Eine Schuffel mit guter Qualität ist bereits ab 10 Euro zu haben.

Wo kann ich eine Schuffel kaufen?

Schuffeln bekommt man in Bau- und Gartenfachmärkten. Auch im Internet bieten viele Online-Händler Schuffel an.

Was gibt es für Alternativen zur Schuffel?

Die Pendelhacke hat eine ähnliche Arbeitsweise, wie die Schuffel. Auch sie trennt die Unkrautpflanzen kurz unterhalb der Erdoberfläche von ihren Wurzeln. Genau wie die Schuffel wird dabei die Pendelhacke vor- und zurückbewegt.

Advertisement

Letzte Aktualisierung am 21.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top