YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unkrautjäter von Fiskars im Test

Der Unkrautjäter von Fiskars besteht aus Stahl und hat eine Arbeitsbreite von etwa 15,5 Zentimetern. Der Jäter gehört zum QuickFit Stecksystem von Fiskars und benötigt damit einen zusätzlichen Stiel.

Die Arbeit mit dem Unkrautjäter geht leicht von der Hand. Dabei braucht man ihn nur vor- und zurückzubewegen, um das Unkraut von seinen Wurzeln zu trennen. Die Klinge ist auf beiden Seiten geschärft, schneidet die Pflanze ab und lockert gleichzeitig die Oberfläche des Bodens.


Fiskars Unkraut-Jäter, Werkzeugkopf, Länge: 25 cm, Breite: 15,5 cm, Stahlklinge, Schwarz/Orange, QuikFit, 1000738

244 Bewertungen


Fiskars Unkraut-Jäter, Werkzeugkopf, Länge: 25 cm, Breite: 15,5 cm, Stahlklinge, Schwarz/Orange, QuikFit, 1000738

  • Jäter für ein schnelles Entfernen von Unkraut in weichen, steinarmen Böden…
  • Werkzeugkopf zum Verbinden mit den QuikFit-Stielen (z. B. Stiel Graphit 156 cm,…

Unkrautkuli von Wolf-Garten

Der Unkrautkuli von Wolf-Garten hat eine Arbeitsbreite von 15 Zentimetern und gehört zum multi-star Stecksystem. Das bedeutet, dass du einen Stiel dazu kaufen musst, wenn du noch keinen von Wolf-Garten besitzt.

Die Klinge des Unkrautkulis ist wellig, was das Erfassen des Unkrautes erleichtern soll. Dieser Jäter muss zum Arbeiten recht flach auf den Boden aufgesetzt werden. Deshalb empfehlen wir einen langen Stiel zu verwenden.

Auf trockenem Boden gleitet der Unkrautkuli leicht über die Oberfläche und entfernt mühelos das Unkraut. Ist der Boden jedoch feucht, tut sich der Jäter schwer. Er entfernt zwar auch dann das Unkraut, lässt sich jedoch nur mit Mühe über das Erdreich bewegen.

Angebot


WOLF-Garten 71AAA015650 multi-star Unkrautkuli RF-M

166 Bewertungen


WOLF-Garten 71AAA015650 multi-star Unkrautkuli RF-M

  • Leichte sandigen Böden effektiv jäten
  • Die »Welle« fasst und packt Unkraut optimal

Praxistest Fazit

Unser Testsieger ist der Unkrautjäter von Fiskars. Er arbeitet sich mühelos durch jedes Beet.

Der Unkrautkuli von Wolf-Garten hat Schwierigkeiten sich durch feuchte Erde zu bewegen und muss zudem sehr flach gehalten werden.

Bei beiden Jätern ist jedoch die Klinge sehr scharf und trennt das Unkraut leicht von seinen Wurzeln.

Ratgeber

Unkraut jäten gehört zu den wichtigsten Gartenarbeiten. Unkrautjäter und Unkrautkuli sind dabei sehr effektiv, weil ihre Klingen auf beiden Seiten geschärft sind.

Was ist ein Unkrautjäter?

Bei einem Unkrautjäter oder Unkrautkuli ist die Klinge auf der Vorder- und Rückseite geschärft und liegt beim Arbeiten flach auf dem Boden auf. Die Klinge wird an beiden Seiten stabilisiert und am Stiel gehalten, sodass eine Viereck-ähnliche Form entsteht.

Anwendungsbereiche des Unkraujäters

Der Unkrautkuli wird vorwiegend zum Jäten von Unkraut im Beet verwendet. Dabei trennt die Klinge die Pflanzen von ihren Wurzeln.

Gleichzeitig wird der Boden oberflächlich aufgelockert, was die Kapillarwirkung unterbricht und das Wasser länger im Boden hält.

Oft treiben die Wurzeln später neu aus. Bei regelmäßiger Anwendung verlieren sie jedoch an Kraft und sterben ab.

Wie man einen Unkrautkuli verwendet

Die Arbeit mit Unkrautkuli und -jäter ist rechte einfach:

  1. Setze die Klinge flach auf den Boden auf.
  1. Bewege den Unkrautkuli mit leichtem Druck vor  und zurück. So wird das Unkraut abgeschnitten und der Boden gelockert.
  2. Bei trockenem Wetter können die Pflanzenreste liegen gelassen werden. Wenn sie getrocknet sind, arbeitest du sie mit einem Grubber unter.
  3. Ist Regen angesagt, reche das Unkraut zusammen und gib es in den Komposter.

Varianten des Unkrautjäters

Unkrautjäter gibt es in verschiedenen Varianten:

  • Bei manchen Jätern ist die Schnittkante glatt, andere haben einen welligen Schnittbereich. Dadurch soll sich das Unkraut leichter erfassen lassen.
  • Die Klinge kann flach, nach oben oder nach unten gebogen sein. Unkrautjäter mit flachen Schnittkanten lassen sich auch auf festgetretenen Wegen verwenden. Gebogene Schnittkanten graben sich leichter in die Erde.
  • Die Pendelhacke gehört ebenfalls zu den Unkrautjätern. Hierbei ist jedoch der Kopf beweglich, was die Arbeit im Beet erleichtert.
  • Der schwedische Handjäter ist klein und besonders gut für Hochbeete und Blumenkästen geeignet. Seine Klinge besteht aus einem stabilen Drahtbügel.

Kaufkriterien für einen Unkrautjäter

Wenn du bereits beim Kauf auf gute Qualität achtest, wirst du den Unkrautjäter viele Jahre verwenden können:

  • Die Klinge sollte stabil sein und sich nicht von Hand verbiegen lassen. Eine Ausnahme bieten Klingen aus Kupfer. Dieses Material ist weich und lässt sich dadurch auch verformen. Allerdings kann man die Klinge dann wieder zurückbiegen, ohne dass man einen Bruch des Materials befürchten muss.
  • Der Unkrautjäter sollte fest am Stiel sitzen und nicht wackeln. Ist der Aufsatz locker, ermüdet das Material leicht. Außerdem ist bei der Arbeit ein höherer Kraftaufwand nötig.
  • Ist die Klinge des Unkrautkulis scharf, schneidet sich das Unkraut, wie von selbst.
  • Der Stiel sollte sich angenehm anfühlen, nicht splittern und eine zur Körpergröße passende Länge haben. Ideal sind Stecksysteme, da hier meist eine größere Auswahl an Stiellängen und -arten zur Verfügung steht.

Pflege und Aufbewahrung des Unkrautjäters

Je besser der Unkrautjäter gepflegt wird, umso länger kannst du ihn verwenden:

  • Entferne nach jeder Arbeit Erdreste. Dafür kannst du auch ein feuchtes Tuch verwenden. Anschließend sollte der Unkrautjäter mit einem Baumwolltuch getrocknet werden, damit kein Rost entsteht.
  • Wenigstens einmal im Jahr ist eine gründliche Reinigung mit klarem Wasser nötig. Ideal ist diese Reinigung vor einer längeren Auszeit, wie zum Beispiel der Winterpause. Wichtig ist auch hier, dass das Gartenwerkzeug anschließend gut getrocknet wird.
  • Der beste Lagerort ist trocken und dunkel. So werden Rost und Ausbleichung vermieden.
  • Am besten du hängst den Unkrautjäter so auf, dass die Klinge nicht belastet wird. Ein dauerhafter Druck kann die Klinge verbiegen oder stumpf werden lassen.

Fragen & Antworten

Wo kann man Unkrautjäter kaufen?

In den meisten Baumärkten und im Gartenfachhandel bekommt man Unkrautjäter zu kaufen. Auch online bietet der Markt viele Möglichkeiten dieses Gartenwerkzeug zu erwerben.

Was kosten Unkrautjäter?

Unkrautjäter bekommt man in einer Preisspanne von 8 bis 22 Euro. Oft muss der Stiel dazu gekauft werden.

Wie pflegt man Unkrautjäter richtig?

Am besten man reinigt den Unkrautjäter nach jeder Verwendung mit einem feuchten Tuch. Mindestens einmal im Jahr ist eine gründlichere Reinigung mit klarem Wasser nötig. Wichtig ist, anschließende das Gartenwerkzeug mit einem Baumwolltuch gut abzutrocknen.

Kann man die Klinge eines Unkrautjäters schärfen?

Ist die Klinge glatt, lässt sie sich schärfen. Allerdings kann der hochstehende Rand die Schärfung einschränken. Bei einer gewellten Klinge besteht die Gefahr, dass die Wellen mit abgeschliffen werden. Hier solltest du besser einen Profi beauftragen.

Kann man den Unkrautjäter auch auf Wegen anwenden?

Prinzipiell ist der Unkrautjäter eher für Beete geeignet, weil die Klinge sich kurz unterhalb der Erdoberfläche bewegt. Bei einer flachen Klinge ist es jedoch auch möglich, mit dem Unkrautjäter unliebsame Pflanzen auf dem Weg zu entfernen.

Advertisement

Letzte Aktualisierung am 20.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top