YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gartenhandschuhe von Gardena im Test

Angebot


GARDENA Pflanz- und Bodenhandschuh 8/M: Handschuhe für Garten- und Bodenarbeiten, Feuchtigkeitsschutz dank Nitril-Oberfläche, mobile touch für Smartphonenutzung (11511-20)

  • Funktioneller Rundumschutz: Egal ob beim Unkraut jäten, Umtopfen oder Pikieren….
  • Hoher Tragekomfort: Das dehnbare Material an Bund und Handrücken machen den…

Die Pflanz- und Bodenhandschuhe von Gardena bestehen aus einem flexiblen Material und haben eine Nitrilbeschichtung an der Handinnenseite. Diese soll vor allem vor Feuchtigkeit schützen. Zusätzlich befinden sich auf den Zeigefingern und Daumen Mobile-Touch-Funktionen, mit dessen Hilfe man sein Smartphone bedienen kann, ohne die Handschuhe ausziehen zu müssen.

Gardena Gartenhandschuhe
Gardena Gartenhandschuhe

Die Gartenhandschuhe von Gardena lassen sich leicht anziehen und fühlen sich auf der Haut angenehm an. Die Hände bleiben trotz der Beschichtung gut beweglich. Mit der Touchfunktion lässt sich das Handy gut bedienen.

Unser Härtetest ist ein Brombeerbusch, der ja bekanntlich viele spitze Dornen hat. Wir können mit den Pflanzhandschuhen problemlos hineingreifen und sogar die Dornen direkt berühren, ohne dass sie durch die Nitrilbeschichtung stechen. Dennoch sollte man vorsichtig sein, denn es ist nicht ausgeschlossen, dass sich doch einmal ein Stachel den Weg durch den Handschuh bahnt. Außerdem ist die Rückseite der Handschuhe nicht geschützt.

Bei der Gartenarbeit geben die Handschuhe einen gewissen Halt. Die Rutschfestigkeit lässt jedoch bei großem Kraftaufwand nach.

Gardena Gartenhandschuhe bei der Arbeit
Gardena Gartenhandschuhe bei der Arbeit

Die Nitrilbeschichtung auf der Vorderseite soll die Hand vor Feuchtigkeit schützen. Wir haben uns mit einer Gießkanne Wasser über die Hand gegossen und konnten feststellen, dass die Hand tatsächlich trocken bleibt. Zumindest die Vorderseite. Auf die Rückseite ist auch etwas gelangt, weshalb die Hand dort feucht wurde.

Gartenhandschuhe von Olesilk im Test


Hochwertige rutschfeste Arbeitshandschuhe Gartenhandschuhe mit Mikroschaum Nitrilbeschichtung, Nahtlose Nylon Strickhandschuhe, Touchscreen Handschuhe mit dehnbarer Passform, 1 Paar – Gr.7 / Medium

  • AUSGEZEICHNETER GRIFF und ABRASIONSBESTÄNDIGKEIT – Die Mikroschaum Nitril…
  • ÜBERLEGENE GESCHICKLICHKEIT, EMPFINDLICHKEIT und TAKTILITÄT – Ergonomisch…

Die Arbeits- und Gartenhandschuhe von Olesilk bestehen aus nahtlos gestricktem 15 Gauge Nylon und Spandex-Innenfutter. Die Nitril-Beschichtung soll die Handinnenflächen vor Feuchtigkeit schützen und einen stabilen Griff geben. Auch die Handschuhe von Olesilk sind für die Verwendung eines Smartphones geeignet.

Olesilk Gartenhandschuhe
Olesilk Gartenhandschuhe

Bei unserem Test konnten man zwar das Smartphone bedienen, aber die Übersetzung hat nicht immer eins zu eins funktioniert. Die Handschuhe sind bequem und lassen sich leicht anziehen. Auch bei längerem Tragen fühlen sie sich auf der Haut angenehm an.

Gegen die Dornen des Brombeerbusches schützt die Beschichtung auf der Handinnenfläche nicht so gut, was bei der Arbeit mit solchen Hecken schmerzhaft werden kann.

Dafür gibt die Nitrilbeschichtung einen guten Halt. Die Hände rutschen auch bei großem Kraftaufwand nicht weg.

Olesilk Gartenhandschuhe bei der Arbeit
Olesilk Gartenhandschuhe bei der Arbeit

Den Wassertest bestehen die Handschuhe nur mäßig. Die Beschichtung hält zwar das Wasser ab, doch es zieht sich auf der Rückseite so stark ein, dass auch die Vorderseite der Hand nass wird.

Praxistest Fazit

Unsere Testsieger sind die Gartenhandschuhe von Gardena. Sie fühlen sich nicht nur angenehm an, sondern schützen die Hände auch vor Dornen und Feuchtigkeit. Die Rutschfestigkeit ist zwar nicht so gut, wie die von den Olesilk-Handschuhen, sie reicht jedoch für die normale Gartenarbeit aus.

Das Praktische an den Olesilk-Handschuhen ist, dass sie auch für handwerkliche Arbeiten geeignet sind. Ihre besonders gute Rutschfestigkeit ist gerade bei kraftaufwändigen Arbeiten nützlich. Auch für die meisten Gartenarbeiten sind diese Handschuhe gut geeignet.

Ratgeber

Gartenhandschuhe sind bei der Gartenarbeit unverzichtbar. Sie sollen die Hände vor Schmutz, Verletzungen, Schwielen und Feuchtigkeit schützen. Dabei ist die Auswahl an Gartenhandschuhe groß, sodass die Wahl einem schwerfallen kann.

Anwendungsbereiche für Gartenhandschuhe

Der Nutzen von Gartenhandschuhen ist vielfältig:

  • In erster Linie sollen die Handschuhe die Hände vor Schmutz schützen. Somit sind sie für jegliche Arbeiten im Beet geeignet.
  • Manche Gartenhandschuhe sind sogar so ausgelegt, dass man mit ihnen direkt in der Erde graben kann.
  • Bei der Verwendung von Gartengeräten geben die Handschuhe Halt und verringern Schwielen und Blasenbildung an den Händen.
  • Durch die Gartenhandschuhe werden die Hände auch bei Schneidarbeiten vor Verletzungen geschützt.
  • Mit manchen Handschuhen kann man auch Rosen- oder andere Dornenbüsche bearbeiten, weil diese die spitzen Stacheln nicht durchlassen.
  • Bei Arbeiten am und im Teich halten spezielle Aqua-Handschuhe die Hände trocken.

Varianten von Gartenhandschuhen

Dem Gärtner steht eine große Auswahl an Gartenhandschuhen zur Verfügung. Welche für dich die richtigen sind, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab:

  • Die ersten Unterschiede hängen vom Anwender selbst ab. So gibt es Handschuhe in unterschiedlichen Größen, Farben und Mustern, für Männer, Frauen und Kinder.
  • Auch bei den Materialien gibt es eine große Auswahl. Die meisten Gartenhandschuhe bestehen aus Nylon und sind gestrickt. Auf der Vorderseite befindet sich eine Beschichtung aus Nitril, Gummi oder Latex. Andere Handschuhe sind aus Polyethylen, Bambus-Viskosefasern oder Leder. Vor allem Allergiker sollten auf die Bestandteile achten und sich vorher gut informieren.
  • Handschuhe mit Noppen sind rutschfest und geben den Händen bei der Arbeit Halt.
  • Die meisten Gartenhandschuhe haben jedoch eine Beschichtung auf der Vorderseite, um die Hände vor Verletzungen zu schützen. Bei speziellen Handschuhen ist die Beschichtung so dick, dass man damit problemlos in Dornenbüsche wie Rosen oder Brombeeren fassen kann. Der Schutz kann sogar so weit gehen, dass auch Schnittverletzungen etwa durch Gartenscheren vermieden werden.
  • Die Beschichtung schützt die Hände zusätzlich vor Feuchtigkeit.
  • Aqua-Handschuhe bestehen komplett aus Latex und können auch direkt im Wasser verwendet werden, ohne dass die Hände nass werden.
  • Immer mehr Gartenhandschuhe haben eine Touch-Funktion integriert, mit der du dein Smartphone bedienen kannst, ohne die Handschuhe ausziehen zu müssen. Das ist besonders praktisch, wenn du schnell ein Telefonat entgegennehmen möchtest oder ein paar Nachrichten checken willst.
  • Lange Handschuhe haben sogenannte Stulpen und schützen nicht nur die Hände, sondern auch die Unterarme.
  • Um mit den Händen zu graben, kann man sich Gartenhandschuhe mit Krallen kaufen. Die Krallen befinden sich an den Fingerspitzen und bestehen meistens aus Kunststoff.
  • Für die Arbeiten im Winter gibt es Gartenhandschuhe mit Innenfutter. Auch bei ihnen sollte die Beweglichkeit nicht beeinträchtigt sein. Eine zusätzliche Beschichtung, die keine Feuchtigkeit durchlässt, ist von Vorteil, damit man auch bei Nässe oder Schnee nicht an den Händen friert.

Kaufkriterien

Wenn du die Möglichkeit hast, solltest du die Gartenhandschuhe gleich im Geschäft oder direkt nach der Lieferung anprobieren und ihre Qualität überprüfen:

  • Wichtig ist eine gute Passform. Die Handschuhe sollten weder zu eng, noch zu locker sein, sondern gut anliegen.
  • Es sollte an keiner Stelle drücken, auch wenn die Finger bewegt oder zu einer Faust geformt werden.
  • Ohnehin ist es wichtig, dass du die Finger gut bewegen kannst, ohne dass der Handschuh an irgendeiner Stelle stört oder dich einschränkt.
  • Bereits für einfache Gartenarbeiten ist eine Beschichtung nötig, die Feuchtigkeit abweist, da sonst der Handschuh schnell unangenehm werden kann.
  • Andere Kriterien, wie zum Beispiel die Touch-Funktion oder der Schutz vor Dornen, hängen vor allem von deinen individuellen Bedürfnissen ab.
  • Wenn du lange etwas von deinen Gartenhandschuhen haben möchtest, spare nicht am falschen Ende. Qualitativ hochwertige Handschuhe sind zwar etwas teurer, halten dafür über mehrere Jahre und geben dir Sicherheit bei deiner Gartenarbeit.

Gartenhandschuh-Größe ermitteln

Die Größe der Gartenhandschuhe fällt von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich aus, weshalb wir hier keine genauen Angaben machen können. Gemessen wird jedoch immer gleich:

  • Für die Handbreite legst du ein Maßband um die Handknöchel deiner vier Finger. Der Daumen bleibt dabei abgespreizt und wird nicht mitgemessen.
  • Die Maße liegen bei Erwachsen für gewöhnlich zwischen 16 und 30 Zentimeter.
  • Bei manchen Handschuhen muss man auch die Handlänge angeben. Diese wird von der Spitze des längsten Fingers bis zum Knick unterhalb des Handballens gemessen. Hier sind 14 bis 26 Zentimeter üblich.
  • Bei der Wahl der Handschuhlänge, solltest du dich lieber für etwas länger, als zu kurz entscheiden. In zu knappen Gartenhandschuhen sammelt sich leichter Schmutz und Erde.

Gartenhandschuhe richtig pflegen

Bei der Pflege der Gartenhandschuhe kommt es vor allem auf das Material an. In jedem Fall sollten vorher die Pflegehinweise des Herstellers gelesen werden.

  • Die meisten Gartenhandschuhe kann man in einer milden Seifenlauge von Hand waschen und dann auf einer Wäscheleine trocknen lassen.
  • Viele Arbeitshandschuhe lassen sich jedoch auch in der Waschmaschine bei niedrigen Temperaturen reinigen.
  • Lederhandschuhe bedürfen besonderer Pflege. Diese werden am besten mit lauwarmen Wasser und Kernseife oder einem milden Waschmittel gesäubert. Auf keinen Fall sollten Lederhandschuhe über der Heizung oder direkt in der Sonne getrocknet werden. Mit einem Lederpflegemittel bleiben die Handschuhe geschmeidig.
  • Gelagert werden sämtliche Gartenhandschuhe an einen trockenen, gut belüfteten Ort und auf keinen Fall in der direkten Sonne. Dort würde das Material auf Dauer Schaden nehmen.

Mehr Infos zu Handschuhen auf:

Fragen & Antworten

Vielleicht hast du noch die eine oder andere Frage zu Gartenhandschuhen. In unserer FAQ haben wir die häufigsten Fragen und ihre Antworten zusammengestellt:

Wo kann man Gartenhandschuhe kaufen?

Gartenhandschuhe bekommt man im Baumarkt und in Gartenfachgeschäften. Für gewöhnlich kannst du diese dort auch testen. So kannst du herausfinden, ob die Handschuhe die richtige Größe für dich haben und bequem sind.

Wenn du lieber online bestellst, findest du dort viele Fach- und auch Großhändler, die Gartenhandschuhe in ihrem Sortiment haben.

Was kosten Gartenhandschuhe?

Die Preise der Gartenhandschuhe variieren zwischen 1 und 30 Euro. Abhängig ist das von der Qualität, aber auch von den Materialien. Teure Gartenhandschuhe sind meist länger haltbar, bestehen aus einem guten Material wie zum Beispiel Leder. Zusätzlich bewahren sie die Hände auch vor Schnitt- und Stichverletzungen.

Welche Gartenhandschuhe sind für Rosen geeignet?

Für Dornenbüsche und Rosen sind spezielle Rosenhandschuhe geeignet. Diese haben eine dicke Beschichtung, die vor den Dornen schützt. Auch die Gartenhandschuhe von Gardena haben eine dicke Nitrilbeschichtung, die die Hände vor Verletzungen bewahrt.

Lederhandschuhe sind meist etwas teurer, schützen jedoch die Hände beim Schneiden von Rosen. Nimmst du Handschuhe mit Stulpen, sind auch deine Unterarme sicher.

Dürfen Gartenhandschuhe in der Waschmaschine gewaschen werden?

Ob die Gartenhandschuhe in der Waschmaschine gewaschen werden dürfen, hängt vor allem von dessen Bestandteilen ab. Hier solltest du die Herstellerangaben beachten. Bist du dir nicht sicher, wasche die Gartenhandschuhe lieber vom Hand mit einer lauwarmen Seifenlauge. Lederhandschuhe sollten anschließend noch mit einem Pflegemittel eingerieben werden.

Gibt es auch Gartenhandschuhe für den Winter?

Ja, es gibt auch Gartenhandschuhe, die speziell für die Arbeiten im Winter geeignet sind. Diese sind innen gefüttert, sodass die Hände schön warm bleiben. Die meisten Winter-Gartenhandschuhe sind zusätzlich wasserabweisend, sodass man auch in Schnee oder feuchte Erde fassen kann.

Rate this post

Letzte Aktualisierung am 25.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top