Warum Laub wichtig ist

Warum Laub wichtig ist

Viele Gärtner machen sich im Herbst die Mühe, das Laub von allen Flächen zu entfernen. Dabei ist das nicht immer nötig, denn das Laub ist wichtig für den Boden, die Pflanzen und Tiere.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Laub liegen lassen

Die gute Nachricht ist: Du kannst fast immer das Laub im Garten liegen lassen. Es hat sogar viele Vorteile:

  • Die Natur macht es uns vor. Im Wald etwa fegt niemand das Laub fort. Es fällt auf den Boden und gibt diesem wertvolle Nährstoffe zurück, die er vorher dem Baum spendiert hatte. Auch auf deinem Beet ist das Laub ein natürlicher Dünger.
  • Auf den Beeten und unter Sträuchern und Bäumen dient das Laub als Isolierschutz. Es sorgt dafür, dass im Winter die Wurzeln vor Kälte geschützt sind.
  • Unter der Laubschicht trocknet der Boden nicht zu sehr aus. Pflanzen können nämlich auch im Winter verdursten, wenn es trocken wird.
  • Bis in das Frühjahr hinein profitiert der Boden von dem Laub. In dieser Zeit unterdrückt es das Unkraut und hält das Beet frei für die neue Aussaat.

Auf dem Rasen Laub entfernen

Nicht überall im Garten ist es sinnvoll, das Laub liegenzulassen. Auf Gehwegen kann das nasse Laub zur Rutschgefahr werden. Auch der Rasen leidet unter einer Blätterschicht:

  • Das Laub nimmt den Gräsern Licht, das sie auch in der Zeit von Herbst bis Frühling benötigen.
  • Unter dem Laub bekommen die Gräser zudem kaum Sauerstoff.
  • Außerdem ist es dauerhaft feucht und die Grashalme schimmeln oder sterben ab.

Laubrechen für den Rasen

Angebot
WOLF Garten Verstellbarer Laubrechen UC-M
2.560 Bewertungen

Der Wolf Garten Laubrechen UC-M ist verstellbar. Damit lässt sich die Arbeitsbreite zwischen 36 und 58 Zentimeter einstellen. Die Zinken bestehen aus flexibel gehärtetem Federstahl und verbiegen sich dadurch nur schwer. Der Rechen gehört zum multi-star Stecksystem und benötigt zusätzlich einen Stiel, der mit einem Klick befestigt wird. Wer noch keinen Stiel aus dem Wolf Garten Stecksystem besitzt, muss sich diesen zusätzlich kaufen. Dabei hat man eine große Auswahl, sodass für jede Körpergröße etwas dabei ist.

Die meisten Käufer sind mit dem Wolf Garten Laubrechen UC-M zufrieden. Er wird von ihnen als “robust” und “wertig” wahrgenommen. Manche empfinden den Fächerrechen jedoch als zu schwer.

Laub für die Tiere

Neben den Pflanzen profitieren auch Tiere von liegengebliebenem Laub:

  • Wer seinen Rasen vom Laub befreit hat, kann die Blätter an einer anderen Stelle zu einem Haufen zusammenkehren. Dort dient der Laubhaufen als Unterschlupf für Igel, die sich im Winter zurückziehen.
  • Liegengebliebenes Laub dient als Versteck für viele Insekten. Diese sind für ein natürliches Gleichgewicht im Garten notwendig.
  • Viele insektenfressende Vögel stellen sich zwar im Winter auf pflanzliche Nahrung um, suchen jedoch auch unter dem Laub nach Insekten. Um alle Vögel im Garten auf natürliche Weise zu versorgen, lässt du nicht nur das Laub, sondern auch Fallobst liegen und samentragende Pflanzen stehen. Beete können auch im Frühjahr freigeräumt werden und dienen im Winter den Vögeln als Nahrungsquelle.

Igelhaus

Qualität aus Niederbayern ARBRIKADREX Igelhaus 45cm x 40cm x 28cm Igelhotel 20mm Vollholz Winterfest Kein Bausatz: easytouch-Rattenklappe und Boden, optional mit Labyrintheingang,
  • 🦔AUSFÜHRUNG: Edel geflammt mit Vorbaulabyrintheingang, dadurch mehr Platz im…
  • 🦔 WITTERUNGSBESTÄNDIG, NACHHALTIG:👉aus stabilem 20mm starken Fichtenholz,…

Das Igelhotel von Arbrikadrex besteht aus Fichtenholz. Es ist 45 x 40 x 28 Zentimeter groß und ist geflammt. Man kann in einer anderen Variante sich auch für eine Imprägnierung entscheiden. Die easytouch Rattenklappe und der Labyrintheingang verhindern, dass anderen Tiere Zugang ins Igelhaus finden. Der Eingang ist 11 x 11 Zentimeter groß und damit auch für größere Igel geeignet. Das Haus ist komplett montiert und braucht nur noch aufgestellt zu werden.

Die Käufer sind von dem Arbrikadrex Igelhaus begeistert. Sie finden, dass das Haus nicht nur optisch schön aussieht, sondern auch robust wirkt und gut verarbeitet ist.

Mit Laub mulchen

Zusammengekehrtes Laub kann für den Winter gezielt als Mulchschicht eingesetzt werden:

  • Davon profitieren besonders Sträucher. Das Laub wird dick im Wurzelbereich verteilt und schützt die Wurzeln vor den winterlichen Frösten.
  • Das Laub einiger Bäume wie etwa Walnuss, Kastanie und Eiche enthalten viel Gerbsäure. Bleibt dieses Laub liegen, werden die sogenannten Tannine in den Boden gespült. Das schadet dem Boden für gewöhnlich nicht.
  • Schwieriger wird es jedoch, wenn man mit diesem Laub mulcht, denn der Boden kann davon übersäuern. Deshalb dürfen nur säureliebende Pflanzen wie Hortensien, Rhododendron und Heidegewächse mit dem gerbsäurehaltigem Laub gemulcht werden.
Das Laub erfüllt im Winter eine wichtige Frostschutz-Funktion
Das Laub erfüllt im Winter eine wichtige Frostschutz-Funktion

Gartenabfalltaschen

Hoberg Gartenabfalltaschen | 2 x 85 Liter selbstaufstellend, verschließbar, robust, 3 Tragegriffe | Wasserabweisend, stabil und platzsparend verstaubar [40 kg Tragfähigkeit, 600D-Oxford-Polyester]
  • PRAKTISCH: Im Set enthalten sind zwei große, selbstaufstellende…
  • ROBUST: Die Hoberg Gartenabfallsäcke bestehen aus strapazierfähigem, stabilem…

Die Hoberg Gartenabfalltaschen kommen im Doppelpack und haben jeweils eine Größe von 55 x 30 x 28 Zentimetern. Es gibt auch zwei größere Varianten mit 69 x 38 x 37 Zentimetern und 87 x 48 x 44 Zentimetern Abmaßen. Das Material besteht aus 600D-Oxford-Polyester und hält somit dem eingefüllten Laub und Gartenabfällen sowie jeglichen Wetterbedingungen stand. Jede Tasche hat drei Griffe, zwei zum Tragen und eine zum Auskippen. Oben lassen sich die Taschen verschließen. Stabilisierende Streben sorgen dafür, dass die Taschen beim Befüllen nicht zusammenklappen.

90 Prozent der Käufer sind mit den Gartenabfalltaschen von Hoberg zufrieden. Sie berichten, dass die Taschen sehr stabil sind und auch nach einem Jahr stetiger Verwendung keine Schäden aufweisen. Mit den Taschen wurden unter anderem Laub, Gartenabfälle und sogar Brennholz transportiert. Im Kofferraum verwendet sorgen sie dafür, dass dieser sauber bleibt, auch wenn Grünschnitt abtransportiert wird.

Laub auf dem Komposter

Das meiste Laub kann auch auf dem Komposter entsorgt werden. Dort entsteht daraus neuer Humus, mit dem der Garten gedüngt werden kann:

  • Das Laub kann einfach auf den Kompost gegeben werden. Besser ist es jedoch, wenn dieser mit Grünschnitt und Küchenabfällen abgewechselt wird. So gelangt Sauerstoff zwischen die Blätter und sie schimmeln nicht so leicht.
  • Anders ist es mit dem Walnuss-, Eichen- und Kastanienlaub, sowie anderen Blättern, die viel Gerbsäure enthalten. Dieses bleibt am besten über den Winter im Garten liegen. So können die Tannine herausgespült werden. Auf dem Komposter kann eine zu große Menge der Gerbstoffe zu einer Übersäuerung führen.
  • Ausnahmen sind Rasenflächen. Auf diesen darf das Laub nicht liegen bleiben, weil es die Gräser beschädigt und zu Flecken auf der Grünfläche sorgt. Am besten legst du an anderer Stelle einen kleinen Laubhaufen an.
  • Sollte es unumgänglich sein, das gerbsäurehaltige Laub zu kompostieren, häcksle es am besten klein und mische es mit anderem Laub. Anschließend wird dieses abwechselnd mit Grünschnitt und Küchenabfällen auf den Komposter gegeben.

FAQ

Soll man Herbstlaub liegen lassen?

Im Garten sollte man das Herbstlaub liegen lassen, da dieses den Boden mit Nährstoffen versorgt. Außerdem schützt das Laub Pflanzen vor dem Austrocknen. Insekten finden Möglichkeiten sich unter dem Laub zu verkriechen und Vögel haben mit den Insekten eine weitere Nahrungsquelle für den Winter.

Welche Funktion hat Laub am Boden?

Laub am Boden ist ein Teil des natürlichen Kreislaufes. Es versorgt Pflanzen und die abwerfenden Bäume selbst mit Nährstoffen. So erhält der Boden das zurück, was er vorher dem Baum geschenkt hat. Zusätzlich sorgt das Laub dafür, dass der Boden nicht über den Winter austrocknet und ist ein Schutz für Insekten und Kleinstlebewesen.

Sind Blätter ein guter Dünger?

Das Laub ist voller wertvoller Nährstoffe. Bleibt es über den Winter auf den Beeten liegen, werden diese auf natürliche Weise gedüngt und mit Nährstoffen versorgt.

Das Laub kann jedoch auch auf dem Komposter gegeben werden. Dort wird es in nährstoffreichen Humus umgewandelt.

Vorsicht ist jedoch bei gerbsäurehaltigem Laub geboten. Dieses stammt unter anderem von Walnuss-, Eichen- und Kastanienbäumen. Direkt auf den Komposter gegeben, kann dieses Laub zu einer Übersäuerung führen.

Welches Tier ernährt sich von Laub?

Das heruntergefallene Laub wird von vielen kleinen Tieren zersetzt und so zu Humus verarbeitet. Vor allem wirbellose Tiere wie Asseln, Schnecken und Regenwürmer fressen und zerkleinern das Laub. Die übrig gebliebenen Reste werden von noch kleineren Tieren, Pilzen und Bakterien verwertet.

Warum muss man Laub entfernen?

Entfernt werden sollte das Laub nur auf Gehwegen und auf dem Rasen. Auf Wegen und Hofflächen ist das nasse Laub eine Rutschgefahr. Insbesondere auf öffentlichen Wegen kann dies teuer werden, wenn jemand sich dabei verletzt.

Auf dem Rasen sollte das Laub entfernt werden, weil dieses die Gräser beschädigt und dadurch Flecken entstehen, die Platz für Unkräuter bieten.

Ist Laub Sondermüll?

Wer Laub entsorgen möchte, kann dieses in die Biotonne geben. Für größere Mengen gibt es spezielle Laub- und Grünschnittsäcke, die in vielen Gemeinden kostenlos abgeholt werden. Bei Nichtabholung kann das Laub auf den Wertstoffhof oder zur Kompostieranlage gebracht werden. Am besten ist es jedoch, wenn man den Komposter im eigenen Garten nutzt.

Ist Laub gut für den Kompost?

Die zusammengesammelten Blätter aus dem Garten können auf dem Komposter entsorgt werden. Dort wird er in wertvollen Humus umgewandelt. Allerdings kann zu viel Laub auf einmal zur Schimmelbildung führen, weshalb er mit Gartenabfällen abwechselnd auf den Komposter gegeben wird.

Stark gerbsäurehaltiges Laub von Kastanien, Eichen und Walnussbäumen werden kleingehäckselt und anschließend abwechselnd mit Gartenabfällen auf dem Komposter verteilt.

Wie verrotten Blätter schneller?

Auf dem Komposter gegeben, brauchen die Blätter lange, bis sie richtig verrotten. Beschleunigen lässt sich das, indem diese mit Garten- und Küchenabfällen abwechselnd auf den Komposter gegeben werden. So gelangt mehr Sauerstoff zwischen die Blätter, was zusätzlich die Schimmelbildung verringert.

Blätter von Eichen, Kastanien und Walnüssen sollten kleingehäckselt und mit anderem Laub vermischt werden, bevor sie abwechselnd mit Garten- und Küchenabfällen auf den Komposter gegeben werden.

Rate this post

Letzte Aktualisierung am 9.02.2023 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top